WinFuture-Forum.de: Problem mit Datei-Erstelldatum unter Windows - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Problem mit Datei-Erstelldatum unter Windows Erstelldatum einer Datei auf C: vewendet alten Stand


#1 Mitglied ist offline   MiDi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 29. Januar 09
  • Reputation: 0

geschrieben 18. November 2019 - 09:42

Hallo,
ich habe auf Windows 10 - 64 bit ein Problem mit dem Erstelldatum einer Datei. - Der Effekt tritt auch unter Windows 7 auf.
Beschreibung:Wenn unter Windows (10 - 64 bit) eine Datei erzeugt wird, die es auf dem System noch nicht gab, erhält sie logischerweise ein Erstelldatum, soweit klar ;-)

Wird diese Datei gelöscht, in meinem Fall z.B. durch ein Anwendungsprogramm oder den Anwender, und innerhalb eines bestimmten Zeitfensters neu angelegt (so ca. 0 - 20 Sekunden), dann weist die neue Datei als Erstelldatum nicht den aktuellen Zeitpunkt aus, sondern den Zeitpunkt, als die ursprünglich mal erzeugte, aber nun gelöschte Datei erstellt wurde. - Das ist sehr verwirrend.

Der Effekt tritt auf der lokalen Festplatte C:\ (SSD) auf.
Wenn ich diesen Effekt auf einem Netzlaufwerk (mit Laufwerksbuchstaben verbundene UNC-Freigabe auf Linux-System) nachspiele, tritt der Effekt nicht auf. Der Effekt tritt nicht auf, wenn ich zwischen Löschen und Neuanlegen ca. 30 Sekunden warte. - Das kann ich bei Anwendungssoftware aber nicht beeinflussen.

Wenn man die Datei nicht löscht, sondern umbenennt, und danach eine neue Datei mit dem ursprünglichen Namen anlegt, hat diese auch das Erstelldatum der nun umbenannten Datei.

Ich hätte gern das ursprüngliche Datum, da die Dateien auch auf unterschiedlichen Rechnern generiert werden können und dann klar sein muss, welche aktueller erzeugt wurde. Das Modifikationsdatum ist da in meinem Fall nicht sehr hilfreich.

Fragen:
1. Ist dies ein bekanntes Phänomen oder erst seit kurzem so? - Ich benutze Windows seit nunmehr 25 Jahren und kann mich nicht erinnern, wie das "früher" unter NT / XP oder so oder unter Windows 7 oder 10 zu einem früheren Zeitpunkt war.
2. Hat sich hier bei Microsoft etwas verändert?
3. Ist es eine Systemeinstellung, die man konfigurieren kann?
4. Oder hängt dies mit den modernen Datenträgern zusammen, die da ja auch noch mitspielen?
Kann dies jemand erläutern? - MfG MiDi

Dieser Beitrag wurde von MiDi bearbeitet: 18. November 2019 - 09:44

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.473
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 67

geschrieben 28. November 2019 - 12:31

Beitrag anzeigenZitat (MiDi: 18. November 2019 - 09:42)

Wird diese Datei gelöscht, in meinem Fall z.B. durch ein Anwendungsprogramm oder den Anwender, und innerhalb eines bestimmten Zeitfensters neu angelegt (so ca. 0 - 20 Sekunden), dann weist die neue Datei als Erstelldatum nicht den aktuellen Zeitpunkt aus, sondern den Zeitpunkt, als die ursprünglich mal erzeugte, aber nun gelöschte Datei erstellt wurde.

Wie ist das zu vestehen? Wird hier eine neue Datei erzeugt oder die gelöschte Datei wieder hergestellt?

Daß eine neu mit dem ursprünglichen Namen angelegte Datei das Erstelldatum der inzwischen umbenannten älteren Datei haben kann, ergibt eigentlich keinen Sinn.
0

#3 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.473
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 67

geschrieben 01. Dezember 2019 - 17:51

So richtig wichtig scheint das Problem nicht zu sein?
0

#4 Mitglied ist offline   MiDi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 29. Januar 09
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Dezember 2019 - 12:04

Hallo,
Entschuldigung, dass ich nicht geantwortet habe. Ich hatte gedacht, ich bekomme eine automatische E-Mail, wenn jemand reagiert.
Offensichtlich ist das nicht passiert. Ich habe heute erst wieder nach Prüfung meiner ToDo-Liste hier nachgeschaut, ob sich etwas getan hat.

Das Problem besteht schon noch.
Also:
> Wie ist das zu verstehen? Wird hier eine neue Datei erzeugt oder die gelöschte
> Datei wieder hergestellt?

Es wird eine neue Datei angelegt. Es wird keine alte Datei wieder hergestellt. Ich exportiere eine Datei aus NX Simcenter. Diese Datei heißt z.B. "Export-Datei_001.dat".
Dann exportiere sie erneut, mit gleichem Namen. Die Datei wird also überschrieben.
Der Inhalt der Datei ist ein neuer. Somit hat diese Datei nichts mehr mit der zuerst angelegten Datei zu tun.
Allerdings wird das aktuell Datum nur unter Änderungsdatum aber nicht unter Erstellungsdatum angezeigt.

Der Effekt ist aber vom Anwendungsprogramm unabhängig. Man kann ihn auch manuell erzwingen, indem man
1. eine Datei anlegt,
2. wartet, damit die Zeit weiter geht,
3. die Datei löscht und dann
4. wieder eine neue Datei mit gleichem Namen anlegt.

Die neue Datei weist als Erstellungsdatum den Zeitpunkt der zuerst angelegten Datei aus.

> Daß eine neu mit dem ursprünglichen Namen angelegte Datei das Erstelldatum
> der inzwischen umbenannten älteren Datei haben kann, ergibt eigentlich keinen Sinn.

Das sehe ich genauso. Deshalb meine Frage: Ist dies bei anderen unter WINDOWS10 auch so?
Mich verwirrt es. Könnte es mit einem Trojaner o.ä. zu tun haben, der dazwischenfunkt?

Ich habe mal ein paar Screenshots erzeugt, während ich eine neue, zugegebenermaßen leere Text-Datei im Dateimanager erzeuge.

Ich habe sie in ein ZIP gepackt, da ich nicht mehrere Dateien hochladen konnte.

Mir freundlichen Grüßen, Michael

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: 000_Anlegen der Datei zum 1. Mal.png
  • Angehängtes Bild: 001_Anlegen der Datei zum 1. Mal.png
  • Angehängtes Bild: 002_Löschen der 1. Datei.png
  • Angehängtes Bild: 003_Anlegen der Datei zum 2. Mal.png
  • Angehängtes Bild: 004_Löschen der 2. Datei.png
  • Angehängtes Bild: 005_Anlegen der Datei zum 3. Mal.png

Angehängte Datei(en)


Dieser Beitrag wurde von MiDi bearbeitet: 18. Dezember 2019 - 12:07

0

#5 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.820
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 323
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. Dezember 2019 - 19:00

Der Explorer hat seit Jahrzehnten noch viel lustigere "Ärgernisse" als diesen.
Explorer - Dateien und Ordner im Root-Verzeichnis
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 19. Dezember 2019 - 03:41

Schau mal nach, ob und ggfs was Du für Erweiterungen in den Explorer installiert hast; dazu gehören auch Kontextmenüerweiterungen.
Wenn Du nicht schon hast, teste mal mit einem frisch installierten Windows gegen.
Und dann schau bei Microsoft, ob es dazu schon was gibt und wenn nicht, mach ein Support-Ticket bei denen auf (natürlich nur, wenn das Problem bei einem sauberen Windows auch auftritt), am besten mit Screenshots und kurz beschriebener Vorgehensweise, damit man das einfach nachstellen kann.

Denn die Sache, wie beschrieben, ist zumindest logisch für den Leser nicht nachvollziehbar (woher soll die neue Datei die Metadaten der alten kennen?) sodaß bildliche Unterstützung hilfreich ist.


Für mich klingt es nach einem Fall von nicht invalidiertem Cache - die alten Daten bleiben im Speicher und werden mit Löschung des Objekts nicht sofort verworfen, obwohl sie es eigentlich müßten.

Wie Candlebox schon schreibt, der Explorer hat da manchmal ein ganz paar plötzliche Macken. Bei mir hat er auch schon von heute auf gestern mit dem Refresh aufgehört, sodaß neu erstellte Dateien/Ordner nicht angezeigt werden und erst ein F5 das neue Objekt darstellt.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 19. Dezember 2019 - 13:07

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.820
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 323
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Dezember 2019 - 08:13

Also ich kriege das nicht mit Notepad provoziert.
Könnte es an dem verknüpften Programm für .txt bei Dir liegen?

Was passiert, wenn Du den Ordner freigibst und das in der Pfadfreigabe machst?
Was assiert wenn man der Freigabe ein LWBuchstaben zuordnet und dann den LW-Buchstaben nimmt?

Was steht denn bei Eigenschaften der Datei?

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: txt.jpg

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#8 Mitglied ist offline   MiDi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 29. Januar 09
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Dezember 2019 - 08:19

Hallo,
@RalpS, wie finde ich heraus, ob Erweiterungen für den Explorer installiert sind?Meinst Du mit "Explorer" den Dateimanager oder den Internet-Explorer? - Vermutlich den Dateimanager, weil er jetzt "Explorer " heißt. (Muss ich mich erst noch dran gewöhnen. Normalerweise muss man dieses Programm ja auch nicht benennen, da man es einfach benutzt. Eingefügtes Bild)
Cache-Problem klingt plausible.
Übrigens: Der Effekt tritt nicht nur bei mir auf, sondern auch bei Bekannten auf deren Arbeitssystemen, mit denen ich nicht geschäftlich interagiere.
Neues Windows kann ich nicht leider testen, da ich keins habe und auch keine Infrastruktur.Den Support von Microsoft wollte ich schon anschreiben, aber die wollen zuerst ein Microsoft-Konto, das hatte mich abgeschreckt. Der Aufwand erschien mir höher, als zuerst hier in dieser gut organisierten Community nach Experten zu fahnden, die das Phänomen vielleicht kennen und erklären können.
Werde versuchen, mich an den Windows-Support zu wenden.

Direkte Frage also: Ist das bei Euch nicht so? - Habt Ihr es ausprobiert? -
Tritt auf unter: - Windows 10 - 64 bit Professional
- Windows 7 - 64 bit Professional (nicht mehr lange testbar ;-) - jeweils auf lokaler Platte, nicht auf gemounteten Laufwerken.

In Windows7 habe ich es auch durchexerziert. Hab mal den Inhalt des Papierkorbes mitgelistet. Da sieht man das auch schön dran.
Fröhliche Grüße - Michael

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Windows7_Pro_Papierkorb_001.png

0

#9 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.820
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 323
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Dezember 2019 - 08:23

Ich habs jetzt grad nochmal genau durchexerziert.

Ist bei mir doch auch so!

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: txt.jpg

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#10 Mitglied ist offline   MiDi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 29. Januar 09
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Dezember 2019 - 08:32

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 19. Dezember 2019 - 08:13)

Also ich kriege das nicht mit Notepad provoziert.
Könnte es an dem verknüpften Programm für .txt bei Dir liegen?

Zur manuellen Prüfung benutze ich gar kein Programm, ich benutze einfach die Funktion hinter der rechten Maustaste Neu => Textdokument (Verknüpft ist Notepad++)
Allerdings tritt der Effekt eben auch bei anderen Datei-Typen auf. z.B. Angehängtes Bild: Zweimaliges Anlegen verscheiderner Dateien_001.png

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 19. Dezember 2019 - 08:13)

Was passiert, wenn Du den Ordner freigibst und das in der Pfadfreigabe machst?
Was passiert wenn man der Freigabe ein LWBuchstaben zuordnet und dann den LW-Buchstaben nimmt?

Was steht denn bei Eigenschaften der Datei?
... von anderem PC mit WINDOWS-Laufwerksfreigabe muss ich erst testen...
... Eigenschaften hab ich mal angehängt...

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Text-Datei_Optionen_001.png
  • Angehängtes Bild: Text-Datei_Optionen_002.png
  • Angehängtes Bild: Text-Datei_Optionen_003.png
  • Angehängtes Bild: Text-Datei_Optionen_004.png

Dieser Beitrag wurde von MiDi bearbeitet: 19. Dezember 2019 - 08:33

0

#11 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.820
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 323
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Dezember 2019 - 08:37

Wie danach geschrieben :8):

Kann es so nachstellen.

Wenn ich vom lokalen PC auf die Freigabe zugreife, bleibt der Effekt.
Greife ich von einem anderen Windows-PC auf die Freigabe zu, wird jedesmal wirklich eine neue Datei erstellt.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 19. Dezember 2019 - 08:40

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#12 Mitglied ist offline   MiDi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 29. Januar 09
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Dezember 2019 - 09:03

Hallo Candlebox,
der Vorgang über eine Freigabe des Laufwerkes von einem anderen PC aus durchgeführt liefert das gleiche Ergebnis.Angehängtes Bild: Zweimaliges Anlegen verscheiderner Dateien_über Netzwerk_001.png
Vorgehen:
Ich habe in einem freigegebenen Verzeichnis (lokal auf meinem PC) nach Zuweisung eines LW-Buchstaben von einem zweiten PC aus (via REMOTE-DESKTOP) Dateien erzeugt und gelöscht und wieder erzeugt.
Dabei habe ich :- Dateien direkt von fern erzeugt und gelöscht und neu erzeugt und
- auch auf meinem PC lokal erzeugte Daten von fern gelöscht und dann neu von fern erzeugt.

=> Effekt immer der gleiche.
Soweit ich das nun sehe, ist das nicht nur bei mir so. Ich werde nun also mich an den Support von Microsoft wenden. Mal sehen, was die dazu meinen, unter der Voraussetzung, dass ich es hinbekomme....
Fröhliche Grüße, Michael

Dieser Beitrag wurde von MiDi bearbeitet: 19. Dezember 2019 - 09:24

0

#13 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.820
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 323
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Dezember 2019 - 09:13

Luschdig.

Auf C krieg ich es noch nachgestellt. Auf anderen Partitionen/LW-Buchstaben jetzt nicht mehr ....
... vorher ging das doch noch ....
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#14 Mitglied ist offline   MiDi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 29. Januar 09
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Dezember 2019 - 09:25

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 19. Dezember 2019 - 09:13)

Luschdig.

Auf C krieg ich es noch nachgestellt. Auf anderen Partitionen/LW-Buchstaben jetzt nicht mehr ....
... vorher ging das doch noch ....


... das tut mir leid, die Verwirrung wird somit überall größer, ich hab's befürchtet...
0

#15 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.820
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 323
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Dezember 2019 - 09:30

Achwas, ich find’ sowas total spannend ....

Muß ich später nochmal guggen ....
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0