WinFuture-Forum.de: Linux Auf Ein 256 Mb Stick? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

Linux Auf Ein 256 Mb Stick?


#1 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Dezember 2004 - 23:19

Hi,

es würde mich interessieren ob es sozusagen ein Linux "Lite" gibt das man auf ein 256 MB USB stick machen kann und dann von da aus booten.

Es braucht nur folgendens zu können:

Netzwerk, WLAN
Brennen von Daten (Backup)
surfen

Das wars,


wenn nicht kann mir jemand sagen wie ich mein WLAN unter Knoppix 3.7 zum laufen bringe?

Ich habe einen Centrino, also eine Intel 2200B/G Karte, nur sagt Knoppix das er die nicht findet, weil keine inf vorhanden ist.
Kann die jemand schicken?

Thx
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   ichbines 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.725
  • Beigetreten: 06. Oktober 02
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Parndorf (Österreich)
  • Interessen:Computer, Linux

geschrieben 20. Dezember 2004 - 23:42

hallo

hier ist eine auf Gentoo und auf Gnome aufgebaute Distribution für 256 MB. Die Installation ist sehr gut beschrieben.

Dieser Beitrag wurde von ichbines bearbeitet: 20. Dezember 2004 - 23:54

0

#3 Mitglied ist offline   hans_maulwurf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.358
  • Beigetreten: 23. Februar 04
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Oberhausen

geschrieben 21. Dezember 2004 - 14:06

Wegen WLAN: les dir mal dieses Tut aus den Gentoo Forum durch das sollte mit anderen Distrubutionen +- genauso funktionieren.
0

#4 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Dezember 2004 - 14:12

Vielen Dank für die Antworten, ich werde das mal probieren.


Thx
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#5 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Dezember 2004 - 22:58

Ähm ich habe da noch mal ne Frage

Zitat

    * Use "fdisk -l" to see what devices / partitions are available on your computer. Typically the key will show up as device "sda" if you have a standard workstation, or possibly device "sdb" or "sdc" if you have one or more SCSI controllers in your system.

## note that in this example we're using an 8Mb USB key.

#fdisk -l
Disk /dev/sda: 160.0 GB, 160041885696 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

  Device Boot      Start        End      Blocks  Id  System
/dev/sda1              1          25      200781  83  Linux
/dev/sda2              26        269    1959930  82  Linux swap
/dev/sda3            270        3917    29302560  83  Linux

Partition table entries are not in disk order
Disk /dev/sdb: 7 MB, 7979008 bytes
1 heads, 16 sectors/track, 974 cylinders
Units = cylinders of 16 * 512 = 8192 bytes

  Device Boot      Start        End      Blocks  Id  System
/dev/sdb1              1        974        7791+  83  Linux



Das Fdisk mache ich unter Windows doch im mit CMD und dann fdisk aufrufen oder?

Nur leider geht das nicht, der sagt der Befehl falsch geschrieben oder nicht da ist.

Wenn nicht im CMD, wo mache ich das sonst (WinXP Home SP2).


Thx
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#6 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 21. Dezember 2004 - 22:59

Tschuldigung für den Doppelpost, zu oft geklickt.

Dieser Beitrag wurde von tavoc bearbeitet: 21. Dezember 2004 - 22:59

your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#7 Mitglied ist offline   puppet 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.857
  • Beigetreten: 27. April 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Rudoltown

geschrieben 21. Dezember 2004 - 23:11

fdisk gibt es bei Windows XP nicht mehr.
Öffne statdessen die Datenträgerverwaltung (Start-Ausführen: diskmgmt.msc) oder DiskPart (Start-Ausführen: cmd /k diskpart)
0

#8 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 21. Dezember 2004 - 23:45

***ph030***

Dieser Beitrag wurde von ph030 bearbeitet: 30. Januar 2005 - 22:25

0

#9 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Dezember 2004 - 00:19

Zitat (ph030: 21.12.2004, 23:45)

Das sich das von tavoc C&Pte auf ein Linux-System bezieht ist aber schon klar, oder?
<{POST_SNAPBACK}>


Meinst du jetzt mich oder Ihn?

Wenn du mich meinst soll ich also z.b. in Knoppix das Linux auf den Stick machen oder wie?
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#10 Mitglied ist offline   puppet 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.857
  • Beigetreten: 27. April 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Rudoltown

geschrieben 22. Dezember 2004 - 00:22

Er meinte, dass sich das Tutorial wo du den Teil mit fdisk raus kopiert hast, sich auf eine Linux-Umgebung bezieht (weil ich geschrieben hatte wie du unter Windows Partitionen verwalten kannst)
0

#11 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Dezember 2004 - 11:46

Ok dann mach ich das ganze halt unter ner Linux Umgebung, Knoppix sollte ja dafür
reichen.
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

#12 Mitglied ist offline   tavoc 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.446
  • Beigetreten: 22. Juli 04
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Dezember 2004 - 10:19

Das Thema hat sich bei mir wahrscheinlich erledigt, habe festgestellt das mein Notebook nicht vom USBstick starten will, da kommt dannn starte Win98 (komisch, komisch obwohl ich doch ein Win XP drauf habe) und das war es dann.
Ich glaube es unterstützt keinen Boot von einer externen Quelle.

Acer Travelmate 4001 WLMI.


Kann man das evtl. über einen Bootmanager machen?
your IP is 127.0.0.1 or ::1
you are running an OS
you use a Browser
I know so much about you...
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0