WinFuture-Forum.de: Kann man LibreOffice für DOC / DOCX Dokumente nutzen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Office
Seite 1 von 1

Kann man LibreOffice für DOC / DOCX Dokumente nutzen?


#1 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 10. Dezember 2018 - 18:30

Moin,

ich baue grad einen neuen Rechner auf und suche dafür ein freies Textprogramm; andere Office-Funktionen wären auch hübsch, aber Text geht vor.

Kann man LibreOffice für DOC / DOCX Dokumente nutzen - schreibend und lesend? Was ist mit OpenOffice - dürfte wohl auf Grund der Herkunft ähnlich sein.

Es geht erstmal nicht um kompliziert aufgebaute Dokumente sondern um den üblichen Bürokram wie Briefe usw.

Gruß
Joe
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.627
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 360
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2018 - 18:54

Ja prinzipiell geht das. Es kommt nur vor, dass Formatierungen nicht richtig übernommen werden oder die Seitenränder anders sind und dann verschiebt sich der Text, so dass aus einer vollen Seite zwei Seiten werden, weil die letzten Zeilen rüberrutschen und solche Kleinigkeiten, die bei einzelnen Briefen sicher kein Problem sind.

Bei Calc <–> Excel ist es schlimmer, weil da Funktionen teilweise nicht übernommen werden. Das dürfte sich dann bei erweiterten Funktionen in Writer auswirken, also Serienbriefe usw. aber son stinknormler, einfacher, in MS Word getippter Brief, ist in LibreOffice Writer kein Problem.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#3 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.459
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 649
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2018 - 18:58

Der Großteil der Openoffice Leute ist damals schon zu LibreOffice gewechselt und wenn man die Wahl hat:
LibreOffice ohne Oracle im Hintergrund. Die sollen lieber ihr Java beerdigen
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.769
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.100
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Jena

geschrieben 10. Dezember 2018 - 19:43

Wieso "ihr"? Stichwort OpenJDK. Oracle macht seit JAVA9 oder so nichts mehr selber, bietet aber eine proprietäre Lizenz an (zusätzlich zu GPL) für Leute, die mit GPL nichts anfangen können.

JAVA hat im Browser nichts zu suchen - hatte es nie, aber war damals halt ein Fall von "weil wir es können", Sandboxing gab es nicht und mit dem Browser konnte man buchstäblich alles machen -- sollte man sogar. JAVA applets waren dazu prädestiniert. Heute™ sehen wir das alle ein bissel anders, Stichwort Sandbox und wehe der Browser bricht da aus; da paßt JAVA natürlich nicht mehr ins Konzept.



Was DOC/DOCX angeht, für Privat kann man das machen, aber wenn es darum geht, tatsächlich per DOC/DOCX austauschen zu müssen, dann muß es leider immer noch MSOffice sein.

Aber wie Holger schon sagte, für den privaten Gebrauch ist das relativ egal.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 275
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:Nerderei

geschrieben 10. Dezember 2018 - 23:40

Ich finde auch dass es mittlerweile Jacke wie hose ist, da auch MS Office nun mit den Dateiformaten der kostenlosen Office Programme umgehen kann. Auch wenn wie erwähnt hier und da mal was nicht passt, aber zum Großteil klappt's.

Nervig war immer wenn wir user hatten, die sich ihre privat erstellten open office Dokumente ins büro geschickt haben, dann dort mit ms office nicht öffnen konnten und dann dafür den IT Support bemüht haben... :-(
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#6 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 11. Dezember 2018 - 10:15

Danke für Eure Einschätzung.
Da kann ich das installieren.
0

#7 _Osmodia_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 11. Dezember 2018 - 10:26

Beitrag anzeigenZitat (d4rkn3ss4ev3r: 10. Dezember 2018 - 18:58)

LibreOffice ohne Oracle im Hintergrund. Die sollen lieber ihr Java beerdigen

Dir ist schon klar, dass auch LibreOffice Java nutzt?

Zitat

For certain features of the software - but not most - Java is required. Java is notably required for Base.

(https://www.libreoff...m-requirements/)

OpenOffice gehört darüber hinaus schon seit Ewigkeiten zu Apache.org und hat heute mit Oracle genauso wenig zu tun wie LibreOffice. Oracle hat generell wenig damit zu tun gehabt. OpenOffice war wie der Vorgänger StarOffice von Sun Microsystems.

Dieser Beitrag wurde von Osmodia bearbeitet: 11. Dezember 2018 - 10:29

0

#8 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.459
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 649
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. Dezember 2018 - 12:47

Beitrag anzeigenZitat (Osmodia: 11. Dezember 2018 - 10:26)

Dir ist schon klar, dass auch LibreOffice Java nutzt?

Es kann Java nutzen, braucht es aber nicht. Geht vollkommen ohne
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#9 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 11. Dezember 2018 - 19:16

DOC & DOCX lesen funktioniert erstmal, prima.

Mit Java kam nicht, dafür dabei Visual C++ Redistributable aktualisiert.
0

#10 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 13. Dezember 2018 - 23:55

Und besonders hübsch für mich: LibreOffice liest auch meine alten *.WRI Dokumente einwandfrei.
Schön.
Jetzt wird's erst richtig geil - dieses Programm liest und schreibt dBase Datenbanktabellen. Super, ich nutze eine vor Jahrzehnten aufgebaute Literaturdatenbank :)

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 14. Dezember 2018 - 14:26

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0