WinFuture-Forum.de: Falsche Programmversion installiert 64bit statt 32bit, Registry - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Falsche Programmversion installiert 64bit statt 32bit, Registry

#31 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.551
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.382
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 14. September 2016 - 16:10

Das sieht nicht sonderlich gut aus. Hast eine Menge von den sog. 'CorruptWinners':

2016-09-11 16:40:31, Info                  CSI    0000000f Install-map entry missing component key in populate: [l:114{57}]"msil_accessibility_b03f5f7f11d50a3a_none_a3102863224179f3" [l:28{14}]"6.1.7600.16385"
2016-09-11 16:40:31, Info                  CSI    00000010 Install-map entry missing component key in populate: [l:114{57}]"msil_accessibility_b03f5f7f11d50a3a_none_a3102863224179f3" [l:28{14}]"6.1.7601.18523"
2016-09-11 16:40:31, Info                  CSI    00000011 Install-map entry missing component key in populate: [l:112{56}]"msil_addinprocess_b77a5c561934e089_none_b6e807df222af777" [l:28{14}]"6.1.7601.17514"
2016-09-11 16:40:31, Info                  CSI    00000012 Install-map entry missing component key in populate: [l:106{53}]"msil_addinutil_b77a5c561934e089_none_3efec14a16ff12e8" [l:28{14}]"6.1.7601.17514"
...
...
...

Die dürften dann auch unter dem key zu finden sein:

HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\SideBySide\@CorruptWinners

Problem its nur, dass CheckSUR diese Art von Fehler nicht reparieren kann. Microsoft schlägt da nur vor:

Attempting a System Restore or reinstalling the operating system is recommended.

Alles blöd. Und was hat das dann letztendlich hervorgerufen?

---

Könnte dieses Ashampoo die Keys wirklich reparieren? Zumindestens wenn man es mit Systemrechten starten kann (mittels PsExec). Ich kenne das Tool nicht weiter.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

Anzeige



#32 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 14. September 2016 - 16:43

Vienen Danke DK2000 für die Analyse der LOG-Datei.

Eine Zentrale Frage, die dieser Faden klären sollte, war ja:
Hat mein System überhaupt ein Problem.
Soll ich versuchen mit Ashampoo Uninstaller die gelöschten Registry Schlüssel wiederherzustellen oder wäre das eher kontraproduktiv?

Die Antwort ist jetzt klar: Mein System hat ein Problem. Also werde ich auf jeden Fall versuchen die Einträge mit Ashampoo wiederherzustellen.

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 14. September 2016 - 16:10)

Ich kenne das Tool nicht weiter.
Meinst Du den Ashampoo Unistaller oder PsExec?

Spricht etwas dagegen es im abgesicherten Modus anstatt mit PsExec zu versuchen? Oder sollte man es auf jedenfall mit PsExec versuchen?

Dieser Beitrag wurde von Verprida bearbeitet: 14. September 2016 - 16:45

0

#33 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 18. September 2016 - 17:10

Hallo zusammen

Inzwischen habe ich es im abgesicherten Modus versucht -> ohne Erfolg, da die Schreib- Rechte nicht erteilt wurden. Deshalb habe ich beschlossen, es mit dem von DK2000 empfohlenen PsExec zu versuchen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, muss ich PsExec mit Hilfe der Eingabeaufforderung starten.

Ich habe folgenes gemacht:
Die exe des Ashampoo Uninstallers ist in folgendem Verzeichnis installiert: C:\Program Files\Ashampoo UnInstaller 4

1. PsExec.exe in das Verzeichnis C:\Program Files\Ashampoo UnInstaller 4 kopiert
2. cmd.exe mit Administratorrechten gestartet.
3. mit cd ins Verzeichnis C:\Program Files\Ashampoo UnInstaller 4 gewechselt.
4. folgenden Befehl eingetippt: psexec –i –d –s Uninstaller.exe

Ich habe erwartet, dass jetzt der Uninstaller mit den entsprechenden Rechten startet.
Allerdings ist das nicht passiert, sondern ich habe die folgende Meldung bekommen:

Zitat

PsExec could not start ?i:
Das System kann die angegebene Datei nicht finden


Angehängtes Bild: psexec Error.PNG

Wie muss ich PsExec einsetzen um Ashampoo Uninstaller zu starten? Für Hilfe wäre ich dankbar.
0

#34 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.551
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.382
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 18. September 2016 - 17:18

Das sollte soweit passen. Allerdings ist da Leerzeichen im Pfad und das kann stören.

Kopiere mal die psexec in einen Pfad ohne Leerzeichen und starte dann mal so:

psexec -i -s -d "C:\Program Files\Ashampoo Uninstaler 4\Uninstaller.exe"
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#35 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 18. September 2016 - 18:27

Ich habe nun PsExec.exe direkt in das Verzeichnis C:\ kopiert. Dann Startversuch mit psexec -i -s -d "C:\Program Files\Ashampoo Uninstaler 4\Uninstaller.exe"

Ergebnis:
Error establishing communication with PsExex service on XXX:
Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.

Angehängtes Bild: psexec Error.PNG
0

#36 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.551
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.382
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 18. September 2016 - 18:31

Ach, öhm, Mist. Da habe ich mich verschrieben. Da fehlt ein 'l' im ersten uninstaller:

psexec -i -s -d "C:\Program Files\Ashampoo Uninstaller 4\Uninstaller.exe"

Sorry. :(
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#37 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 18. September 2016 - 19:02

Habe das jetzt korrigiert. Leider taucht der genau gleiche Fehler wieder auf wie in Post #35.
0

#38 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.551
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.382
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 18. September 2016 - 19:10

Mh?

Die Konsole läuft aber mit Adminrechten? Oder ist da noch ein Fehler im Pfad, den ich gerade übersehe?

Ansonsten, was passiert denn, wenn Du psexec -i -d -s "C:\Windows\System32\cmd.exe" eingibst? Geht das wenigstens? Weil dann könntest Du in der Konsole jetzt den Uninstaller starten.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#39 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 18. September 2016 - 19:17

psexec -i -d -s "C:\Windows\System32\cmd.exe"
geht auch nicht.

Meldung: "Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden."

Benötigt psexec irgendwelche Netzwerkdienste?
Ich habe nämlich irgendwann alles deaktiviert, was ich nicht fürs Internet brauche.

Dieser Beitrag wurde von Verprida bearbeitet: 18. September 2016 - 19:20

0

#40 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.551
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.382
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 18. September 2016 - 19:27

Das eine gute Frage. Keine Ahnung, wie PsExec intern arbeitet.

Kann im Moment nur sagen, dass psexec -i -d -s "C:\Windows\System32\cmd.exe" bei mir funktioniert. Die Zeile wäre also so richtig. Kann sein, dass da wirklich irgendein Dienst fehlt.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#41 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 18. September 2016 - 19:39

Habe gerade in meinen früheren Notizen nachgeschaut:

Offenbar habe ich damals folgende Dienste deaktiviert (Zweck der Deaktivierung: schlankeres System, weniger Angriffsfläche für Malware):

Anschlussumleitung für Remotedesktopdienst im Benutzermodus, Arbeitsstationsdienst, Computerbrowser, Distributed Transaction Coordinator, Funktionssuchanbieter-Host, Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichung, Heimnetzgruppen-Anbieter, Heimnetzgruppen-Listener, Konfiguration für Remotedesktops, KtmRm für Distributed Transaction Coordinator, NAP-Agent (Network Access Protection), Offlinedateien, Remotedesktopdienste, Remoteregistrierung, Server, SNMP-Trap, SSDP-Suche, Tablet PC-Eingabedienst, TCP/IP-NetBIOS-Hilfsdienst, Überwachung verteilter Verknüpfungen (Client), UPnP-Gerätehost, (ev. Windows Defender), Windows Media Player-Netzwerkfreigabedienst, Windows-Remoteverwaltung (WS-Verwaltung)

Frage:
Könnte man alternativ nicht die Rechte via Rechtsklick auf den Ordner "C:\WINDOWS\system32\", dann Reiter "Sicherheit" und Button "erweitert", dem normalen Benutzer vorübergehend den Vollzugriff geben?
0

#42 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 18. September 2016 - 21:08

Ich weiß nicht recht. Ich frage mich grad ernsthaft, ob das wirklich von dieser einen fraglichen Installation stammen soll. :huh:

In jedem Fall ist *jetzt* nicht mehr wirklich alles im Reinen, und ich bezweifle ernsthaft, daß es mit dem Uninstaller besser wird.

- Gibt es eine Möglichkeit, auf den Stand "Vorher" zurückzugehen? Also per Backup oder per Restore Point oder sonstwas vergleichbarem?

- Ja: Das tun.

- Nein: Backup des bestehenden Systems anlegen und dann neu einrichten, und - aber das nur des allgemeinen Erwähnens halber -- danach dann nicht von irgendwelchen Tools kirre machen lassen. Es steht nun nicht so da, und ich möcht das auch nicht unterstellen, aber wenn das System rund läuft und aber ein Tool sagt "alles scheiße" und man hört auf das Tool dann läuft am Ende wirklich alles scheiße, auch wenn das überhaupt nicht hätte sein müssen.

Also neu installieren, und dann -falls nicht schon so gehandhabt-- mehr oder weniger regelmäßig Backups erstellen. Damit dann zurücksetzen zu können ist sehr viel zuverlässiger als irgendein Reparaturtool - real oder imaginär -- drüberlaufen zu lassen; denn dann ist das "Problem" für die OS-Instanz nie eingetreten.


-- Und weil ich grad den Post über mir noch sehe.

Gegen Malware hilft "Benutzerkonto was nicht ADmin ist" plus UAC und Name/Paßwort. Dann kommt keine Malware irgendwohin und schon gar nicht an die Systemdienste.

Ressource sparen tut man damit übrigens nicht, und falls tatsächlich doch etwas merkbar sein *sollte* wär das eher ein Indiz dafür, daß man da Hardware nachkaufen sollte (vermutlich RAM an dieser Stelle).

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 18. September 2016 - 21:11

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#43 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 19. September 2016 - 21:34

Ich habe nun die Dienste, die ich damals deaktiviert hatte, wiederhergestellt.

Ich habe nun cmd mit Administratorrechten gestartet und folgendes eingegeben:
psexec -i -d -s "C:\Windows\System32\cmd.exe"

-> Das flutschte nur so durch, hat also funktioniert.

Als ich aber dann den Ashampoo Uninstaller starten wollte, in dem nun soeben geöffneten zweiten cmd-Fenster (mit "C:\Program Files\Ashampoo Uninstaller 4\Uninstaller.exe"), erhielt ich die folgende Fehlermeldung:
Angehängtes Bild: Psexec1 Error OS Function.PNG

Hier die detaillierte Fehlermeldung:
Wenn ich das richtig erkannt habe, geht es um den Fehler "0043b3d9 Uninstaller.exe SysUtils RaiseLastOSError"
date/time         : 2016-09-19 22:21
computer name     : LENOVO260814
user name         : SYSTEM
operating system  : Windows NT New Service Pack 1 build 7601
system language   : German
system up time    : 9 minutes 44 seconds 
program up time   : 502 milliseconds
processors        : 2x Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU     E7500  @ 2.93GHz
physical memory   : 1765/2048 MB (free/total)
free disk space   : (C:) 56.02 GB
display mode      : 1280x1024, 32 bit
process id        : $5b8
executable        : Uninstaller.exe
exec. date/time   : 2012-07-05 10:15
version           : 4.3.0.0
madExcept version : 2.7c
exception class   : EOSError
exception message : A call to an OS function failed.

main thread ($a10):
0043b3d9 Uninstaller.exe SysUtils             RaiseLastOSError
004cc45f Uninstaller.exe MyRegistry   494  +7 TMyRegistry.OpenUserSidKey
004cc314 Uninstaller.exe MyRegistry   446 +15 TMyRegistry.SetRootKey
004cc1a9 Uninstaller.exe MyRegistry   394  +3 TMyRegistry.Create
004cdf57 Uninstaller.exe MyRegistry  1333  +1 TMyRegIniFile.Create
00507313 Uninstaller.exe BasicForm    421  +2 TBasicFormFRM.ReadIniFile
00506507 Uninstaller.exe BasicForm    190  +3 TBasicFormFRM.loaded
00448970 Uninstaller.exe Classes              NotifyGlobalLoading
00448af1 Uninstaller.exe Classes              InitInheritedComponent
0047a501 Uninstaller.exe Forms                TCustomForm.Create
005063e4 Uninstaller.exe BasicForm    160  +4 TBasicFormFRM.create
005d917b Uninstaller.exe GUIStyleF    201  +1 TGUIStyleForm.Create
005dc075 Uninstaller.exe GUIStyleF    828  +1 initialization
00404566 Uninstaller.exe System               InitUnits
004045ca Uninstaller.exe System               @StartExe
004070a6 Uninstaller.exe SysInit              @InitExe
005dd153 Uninstaller.exe Uninstaller   98  +0 initialization
7655ef1a kernel32.dll                         BaseThreadInitThunk

thread $5e8:
77976bf4 ntdll.dll     KiFastSystemCallRet
7797656a ntdll.dll     NtWaitForMultipleObjects
7655ef1a kernel32.dll  BaseThreadInitThunk

modules:
00400000 Uninstaller.exe 4.3.0.0          C:\Program Files\Ashampoo Uninstaller 4
023d0000 CAP3K.DLL       0.3.0.0          C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\W32X86\3
6a410000 hhctrl.ocx      6.1.7600.16385   C:\Windows\system32
6a900000 CAP3UIK.DLL     1.10.0.9         C:\Windows\system32\spool\DRIVERS\W32X86\3
6b6e0000 olepro32.dll    6.1.7601.19144   C:\Windows\system32
6e100000 mpr.dll         6.1.7600.16385   C:\Windows\system32
73730000 winspool.drv    6.1.7601.17514   C:\Windows\system32
73790000 wsock32.dll     6.1.7600.16385   C:\Windows\system32
741e0000 dwmapi.dll      6.1.7601.18917   C:\Windows\system32
74530000 gdiplus.dll     6.1.7601.23508   C:\Windows\WinSxS\x86_microsoft.windows.gdiplus_6595b64144ccf1df_1.1.7601.23508_none_5c028c09a01213b0
746d0000 uxtheme.dll     6.1.7600.16385   C:\Windows\system32
74770000 comctl32.dll    6.10.7601.18837  C:\Windows\WinSxS\x86_microsoft.windows.common-controls_6595b64144ccf1df_6.0.7601.18837_none_41e855142bd5705d
74ee0000 version.dll     6.1.7600.16385   C:\Windows\system32
75040000 Userenv.dll     6.1.7601.17514   C:\Windows\system32
75910000 SspiCli.dll     6.1.7601.23497   C:\Windows\system32
75a30000 profapi.dll     6.1.7600.16385   C:\Windows\system32
75b00000 KERNELBASE.dll  6.1.7601.23392   C:\Windows\system32
76030000 RPCRT4.dll      6.1.7601.23497   C:\Windows\system32
760f0000 GDI32.dll       6.1.7601.23457   C:\Windows\system32
76140000 NSI.dll         6.1.7600.16385   C:\Windows\system32
76150000 msvcrt.dll      7.0.7601.17744   C:\Windows\system32
76200000 LPK.dll         6.1.7601.23453   C:\Windows\system32
76210000 ole32.dll       6.1.7601.23392   C:\Windows\system32
76470000 USP10.dll       1.626.7601.19054 C:\Windows\system32
76510000 kernel32.dll    6.1.7601.23392   C:\Windows\system32
765f0000 WS2_32.dll      6.1.7601.23451   C:\Windows\system32
76630000 oleaut32.dll    6.1.7601.19144   C:\Windows\system32
766c0000 user32.dll      6.1.7601.19061   C:\Windows\system32
76790000 MSCTF.dll       6.1.7601.18731   C:\Windows\system32
768b0000 comdlg32.dll    6.1.7601.17514   C:\Windows\system32
76b40000 shell32.dll     6.1.7601.18952   C:\Windows\system32
778d0000 SHLWAPI.dll     6.1.7601.17514   C:\Windows\system32
77930000 ntdll.dll       6.1.7601.23418   C:\Windows\SYSTEM32
77a90000 sechost.dll     6.1.7600.16385   C:\Windows\SYSTEM32
77ab0000 IMM32.DLL       6.1.7601.17514   C:\Windows\system32
77ad0000 advapi32.dll    6.1.7601.23418   C:\Windows\system32

hardware:
+ Computer
  - ACPI x86-basierter PC
+ Disk drives
  - ST3320418AS ATA Device
  - USB Flash Disk USB Device
+ Display adapters
  - Intel(R) G41 Express Chipset (driver 8.15.10.2302)
+ DVD/CD-ROM drives
  - TSSTcorp CDDVDW TS-H653G ATA Device
+ IDE ATA/ATAPI controllers
  - ATA Channel 0
  - ATA Channel 0
  - ATA Channel 1
  - ATA Channel 1
  - Intel(R) 82801G (ICH7 Familie) Serieller ATA-Speichercontroller - 27DF
  - Intel(R) 82801GB/GR/GH (ICH7 Familie) Serieller ATA-Speichercontroller - 27C0
+ Keyboards
  - Standardtastatur (PS/2)
+ Mice and other pointing devices
  - Microsoft PS/2-Maus
+ Monitors
  - PnP-Monitor (Standard)
+ Multifunction adapters
  - PCI Multi-IO Controller (driver 2.0.1.0)
+ Network adapters
  - Marvell Yukon 88E8057 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (driver 11.22.3.9)
+ Portable Devices
  - USB FERNUNI
+ Ports (COM & LPT)
  - ECP-Druckeranschluss (LPT1)
  - Kommunikationsanschluss (COM1)
  - PCI Serial Port (COM3) (driver 2.0.1.0)
  - PCI Serial Port (COM4) (driver 2.0.1.0)
+ Processors
  - Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU     E7500  @ 2.93GHz
  - Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU     E7500  @ 2.93GHz
+ Sound, video and game controllers
  - Realtek High Definition Audio (driver 6.0.1.5911)
+ Storage volume shadow copies
  - Standard-Volumeschattenkopie
  - Standard-Volumeschattenkopie
  - Standard-Volumeschattenkopie
  - Standard-Volumeschattenkopie
  - Standard-Volumeschattenkopie
  - Standard-Volumeschattenkopie
  - Standard-Volumeschattenkopie
  - Standard-Volumeschattenkopie
+ System devices
  - ACPI-Einschaltknopf
  - ACPI-Schalter
  - Busenumerator für Verbundgeräte
  - DMA-Controller
  - Enumerator-Treiber für Microsoft Virtual Drive
  - Hauptplatinenressourcen
  - Hauptplatinenressourcen
  - Hauptplatinenressourcen
  - Hauptplatinenressourcen
  - Hauptplatinenressourcen
  - High Definition Audio-Controller
  - Hochpräzisionsereigniszeitgeber
  - Intel(R) 4 Series Chipset Processor to I/O Controller - 2E30
  - Intel(R) 82801 PCI-Brücke - 244E
  - Intel(R) 82801G (ICH7-Produktfamilie) PCI-Express-Stammanschluss - 27D0
  - Intel(R) 82801G (ICH7-Produktfamilie) PCI-Express-Stammanschluss - 27D2
  - Intel(R) 82801G (ICH7-Produktfamilie) SMBus-Controller - 27DA
  - Intel(R) 82801GB/GR (ICH7-Produktfamilie) LPC-Schnittstellencontroller - 27B8
  - Intel(R) 82802 Firmwarehub
  - Logische Schnittstelle für Druckeranschluss
  - Microsoft ACPI-konformes System
  - Microsoft-Systemverwaltungs-BIOS-Treiber
  - Numerischer Coprozessor
  - PCI-Bus
  - PnP-Softwaregeräte-Enumerator
  - Programmierbarer Interruptcontroller
  - Remote Desktop Device Redirector Bus
  - System CMOS/Echtzeituhr
  - Systemlautsprecher
  - Systemplatine
  - Systemplatine
  - Systemzeitgeber
  - Terminalserver-Maustreiber
  - Terminalserver-Tastaturtreiber
  - Treiber für Datei-als-Volume
  - UMBus-Stamm-Busenumerator
  - UMBusenumerator
  - UMBusenumerator
  - Volume-Verwaltung
+ Universal Serial Bus controllers
  - Intel(R) 82801G (ICH7-Familie) USB universeller Hostcontroller - 27C8
  - Intel(R) 82801G (ICH7-Familie) USB universeller Hostcontroller - 27C9
  - Intel(R) 82801G (ICH7-Familie) USB universeller Hostcontroller - 27CA
  - Intel(R) 82801G (ICH7-Familie) USB universeller Hostcontroller - 27CB
  - Intel(R) 82801G (ICH7-Familie) USB2 erweiterter Hostcontroller - 27CC
  - USB-Massenspeichergerät
  - USB-Root-Hub
  - USB-Root-Hub
  - USB-Root-Hub
  - USB-Root-Hub
  - USB-Root-Hub

disassembling:
[...]
0043b3c8   mov     eax, [$434c34]
0043b3cd   call    -$159e ($439e34)       ; Exception.CreateRes
0043b3d2   mov     edx, eax
0043b3d4   mov     [edx+$c], ebx
0043b3d7   mov     eax, edx
0043b3d9 > call    -$3715a ($404284)      ; @RaiseExcept
0043b3de   xor     eax, eax
0043b3e0   pop     edx
0043b3e1   pop     ecx
0043b3e2   pop     ecx
0043b3e3   mov     fs:[eax], edx
[...]


Wenn ich dann auf den Button "Restart Application" drücke (siehe Dialogfeld- Printscreen weiter oben), kommen noch ein paar Fehlermeldungen und dann startet Ashampoo (allerdings ohne die gewünschten Zugriffsrechte).

Wenn ich Ashampoo im ersten CMD Fenster (also das Fenster ohne die PsExec- Zugriffsrechte) mit dem Befehl "C:\Program Files\Ashampoo Uninstaller 4\Uninstaller.exe" starte, dann startet Ashampoo ohne Fehlermeldungen.
0

#44 Mitglied ist offline   Verprida 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 235
  • Beigetreten: 13. Juni 16
  • Reputation: 4

geschrieben 20. September 2016 - 16:34

Ich habe nun eine REG- Datei erstellt, welche die gelöschten Einträge von COMPONENTS enthält.

Bei einem einfachen Doppelklick habe ich auch wieder das Problem mit den Zugriffsrechten.

Also habe ich die REG- Datei nach C:\ kopiert und dann versucht auf folgende Weise zu starten:
1. cmd mit Administratorrechten gestartet.
2. Wechsel nach c:\
3. Eingabe von psexec -i -d -s gIRA.reg

Ergebnis: Meldung: Das System kann die angegebene Datei nicht finden.
-> Mit DIR findet er sie aber
(?)

Angehängtes Bild: Psexec2 Error.PNG
0

#45 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 20. September 2016 - 17:50

Wenn Du nicht die .reg-Datei direkt angibst, sondern zB regedit /s <.reg-datei>, dann sollte das ausführbar sein. Oder gleich regedit.exe allein und dann dort die .reg-Datei reinladen.

Caveat. Keine Garantie, ob das so angenommen wird (von wegen ACLs auf der Registry selber) und insbesondere auch keine Garantie, ob das dann besser (oder überhaupt noch) funktioniert, falls die .reg-Datei doch eingelesen werden kann.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0