WinFuture-Forum.de: Automatische Installation von windows 8.1 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

Automatische Installation von windows 8.1


#1 Mitglied ist offline   uuabeginns 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 22. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Februar 2015 - 17:19

hallo,

ich bin in der ausbildung zum Fachinformatiker und habe mir ein Projekt ausgesucht bei dem ich einmal, auf einem rechner windows 8.1 mit optionalen programmen installieren möchte.
und diese installation dann über server 2012 übers netzwerk an die Clienten verteilen möchte.

ich habe gelesen man kann mit sysprep eine überwachung starten in der man die optionalen programme installiert.

meine fragen: erstellt sysprep auch ein Abbild von dem Betriebssystem gleichzeitig oder muss ich das vorher machen, wenn ja wie? was für ein image wird erstellt ISO oder eine andere.

ich würde gerne eine ISO erstellen.

brauche ich noch zusatzprogramme wie ADK oder MDT Microsoft development kit.

wenn ja wozu. und was machen die.

vielleicht gibts ja auch eine Anleitung und erklärung, welche reihenfolge ich beachten muss

es ist alles nur zu übungszwecken um erst einmal in die Materie reinzukommen

für hilfen und tipps wäre ich sehr dankbar.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 704
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Februar 2015 - 18:02

Meine Frage ist zunächst, sollen die optionalen Programme später nach installiert werden ? Das könnte man beispielsweise durch eine Batch Programmierung lösen oder möchtest du, dass bestimmte Programme nicht auf deiner ISO vorhanden sind. Dafür gibt es Tools wie Nlite, da aber in Rechenzentren ein hohes Maß an Sicherheit verlangt wird, kann ich nicht sagen, ob das Erstellen eines Images mit einem Tool dem gerecht wird ?!
Für Windows 8 ISOs bietet sich dieses Tool an http://www.deskmodde...8-1-erschienen/
Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#3 Mitglied ist offline   uuabeginns 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 22. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Februar 2015 - 19:08

hi future010,

danke für ihre schnelle antwort. Also das programm deskmode scheint ganz ausreichend zu sein muss es mal ausprobieren.
nlite funktioniert leider nicht bei windows 8.1.

alle anderen sprachdateien und internetexplorer können schon raus.

ich würde gerne z.B. auch acrobat reader, firefox, winzip usw mit in die ISO integrieren und diese automatisiert vom server aus installieren lassen.

quasi habe ich 13 clients mit der gleichen hardware, diese clients sollen über PXE start ihre vorgefertigten images übers netzwerk automatisch installieren. alle sollen also den gleichen anfangszustand haben.

wenn ich eine Batch datei erstelle in der ich die programme zur installation angebe mit pfad und Installationsoptionen könnte ich diese dann über GPO an die clients verteilen so das sie alle diese beim Anmelden installieren. Meinen sie so eine batch?

bin noch bisschen unerfahren
0

#4 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 704
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Februar 2015 - 19:22

Zitat

danke für ihre schnelle antwort.

Du musst mich nicht siezen, wir sind hier nicht in der Uni. Es zeugt dennoch von einer guten Erziehung :wink:

Zitat

bin noch bisschen unerfahren

Ich kenne selber viel Fachinformatiker und die haben alle mal "klein" angefangen.

Ich selbst nutze die Batch Programmierung eigentlich immer, wenn ich keine Lust habe jedes Update einzeln zu installieren (vorausgesetzt man nimmt kein Update Pack...) :lol:

damit kannst du z.B. ein automatisches oder halb automatisches Setup durch laufen. Dazu können die Setup Dateien auf eine zweite Iso oder der gleichen gepackt werden und so muss nur die Batch Datei ausgeführt werden. Halb automatisch deshalb, weil man bei einigen Setups jedoch noch auf weiter weiter ich akzeptiere ... klicken muss. Und ich denke es kommt daher auf den Einzelfall an. Letztendlich bietet das eine Möglichkeit. Ich persönlich denke, dass man solche Setups bzw optionale Programme lieber direkt in die Iso packen sollte, ich kann allerdings nicht sagen, ob das von mir genannte Tool dies auch ermöglicht, aber warum nicht testen...

PS: Ich habe meine Batch Dateien damals selbst programmiert aber ich bin gerade auch hier fündig geworden, schau einfach mal rein, und wenn der Code nicht selbst geschrieben ist, passt das bei dir schon. Du musst ja nicht zwingend programmieren können. http://windowsitpro....on-installation

PPS: Falls Batch Hilfe benötigt wird, frag einfach nach.

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 24. Februar 2015 - 19:35

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#5 Mitglied ist offline   Saust 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 25. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 25. Februar 2015 - 19:02

Möchtest du das iso bzw. die Vorlage später noch einmal verwenden oder ist dies eine einmalige Sache. Oder geht es um einen Ausbildungsansatz für spätere Verwendung?!
Davon würde ich es abhängig machen wie viel man in das Image schon installiert oder ob man es schlank hält und nur Treiber und Updates integriert. Dann kannst du später per Batch, GPO oder anderer Softwareverteilung immer die aktuelle Softwarepakete installieren.
0

#6 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:In Reichweite der Kaffeemaschine
  • Interessen:IT, Luftfahrt, historische Technik

geschrieben 25. Februar 2015 - 19:07

Ich würd mich hier eher in anständige Softwareverteilungstools (ab MDT aufwärts) einarbeiten, als das in Batch hinzufrickeln.
Kommt am Ende auch bei der IHK besser an, falls daraus mal ein Abschlussprojekt werden soll.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.124
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 25. Februar 2015 - 20:25

Wenn das mit W2012 verteilt werden soll, brauchst Du keine ISO, sondern WIM-Dateien (install.wim + boot.wim), mit denen Du WDS füttern kannst.

Für die IHK mag ich nicht reden - weiß nicht, was die für Anforderungen haben. Aber: eine einfache und elegante Lösung ist, auf einem Rechner (kann auch eine VM sein) ein Windows "fertiginstallieren" mit allen Komponenten und Softwareoptionen, wie halt gewünscht sind, und dann mit DISM ein (vorher generalisiertes) Image davon ziehen (= install.wim); darüber hinaus dann noch mit dem System Image Manager (SIM) die Installationsumgebung selber konfigurieren (boot.wim).

Bonuspunkte, wenn Du dafür das ADK verwendest.


Aber, es kommt halt stark darauf an, was wirklich "gefordert" wird - insbesondere, ob und wie der Weg bewertet wird und was da für Maßstäbe angesetzt werden.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 25. Februar 2015 - 20:26

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0