WinFuture-Forum.de: TrueImage-Problem - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Brennprogramme
Seite 1 von 1

TrueImage-Problem


#1 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 02. März 2014 - 18:43

Moin,

ich habe gerade ein Problem mit TrueImage Home 2010.
Mein Notebook findet seit einem kürzlichen Win7-Update den Tischrechner nicht mehr im Netz, und ich will zurück auf ein Image vom letzten Jahr. Dieses Image wurde auf einer ext. Platte erstellt, die FAT32 formatiert war.
Inzwischen habe ich eine neue größere ext. Platte, welche NTFS formatiert ist. Auf dieser findet die Notfall-CD von TrueImage freilich keinerlei Images, obwohl dort mehrere gespeichert sind.

Kann es sein daß dies am geänderten Dateisystem liegt?

Ich hab jetzt die alte Platte reaktiviert; leider ist deren FAT32 nichtmehr vorhanden, und unter Win7 kann ich nur exFAT formatieren.

Weiß da jemand weiter?

Gruß
Joe
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Mondragor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 368
  • Beigetreten: 22. Februar 12
  • Reputation: 42
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. März 2014 - 19:05

Schau mal, ob Du hier eine Erklärung dafür findest.
0

#3 _Niedlicher Zwerg_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 02. März 2014 - 19:26

http://tokiwa.qee.jp...Fat32Formatter/ zum formatieren.
0

#4 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 03. März 2014 - 12:31

@ Mondragor

Nein, das ist nicht das Problem. Die neue ext. Platte mit dem darauf kopierten Image ist eine normale MBR-Platte (denk ich jedenfalls: wer wird so ein Bakhup-Teil exotisch vorbelegen?). Sie ist unter Win7/32 auch normal lesbar.
Problem ist wohl die andere Formatierung.

Inzwischen hab ich die alte Platte rausgekramt, die Partition auf < 30 GB reduziert und das Image darauf gespeichert. Das funktioniert nun.
0

#5 _doll-by-doll_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 03. März 2014 - 14:01

Kann sein das TrueImage Home 2010 mit Platten >1GB Probleme hat.
Versuch mal die Free Version von Seagate Disc Wizard oder die WD Edition.
Diese neuen Versionen sind kompatibel mit TrueImage Home 2014!

Mfg
0

#6 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 03. März 2014 - 14:49

Interessant - nachdem das System wieder läuft versuch ich grade, ein Image vom aktuellen Zustand auf die neue ext. Platte zu schaffen.
TI 2010 Home meldet Fehler APPCRASH Fehlermodul ntdll.dll.

Diese Platte scheint TI nicht zu mögen.

Was kann eigentlich das Problem gewesen sein mit der älteren Platte - wieso werden Image-Dateien darauf nicht erkannt wenn statt des ursprünglichen FAT32 ein anderes Dateisystem drauf ist?


@doll
Dieses Teil ist aber an Seagate gebunden. Die Platte von der das Image gezogen werden soll ist aber 'ne Samsung, die externe schon eine Seagate.
Müßt ich mal checken.
0

#7 Mitglied ist offline   Mondragor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 368
  • Beigetreten: 22. Februar 12
  • Reputation: 42
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. März 2014 - 18:15

Ich würde ja gar nicht Acronis nutzen. Es gibt ein kleines feines Tool, das sich "DriveSnapshot" nennt. Nur wenige MB groß aber nach meinen Erfahrungen das Wunderwerk an Kompatibelität. Kostet auch nicht die Welt.
0

#8 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 03. März 2014 - 19:27

Ich bin inzwischen auch bei Alternativen. Hatte vor einiger Zeit für ein anderes Notbuch Clonezilla benutzt; damit probier ich es mal.

Ich hab ja kein Problem damit, so ein Teil zu kaufen, aber bei TrueImage brauch ich für fast jeden Rechner eine neue Version. Und jetzt auch noch beim Wechsel der Sicherungsplatte. Noch krasser - beim Wechsel des Dateisystems der ursprünglichen Sicherungsplatte. Wird das etwa auch im Image hinterlegt?

Edith sagt - Clonezilla macht den Job; werde künftig dabei bleiben.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 04. März 2014 - 18:11

0

#9 _doll-by-doll_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 04. März 2014 - 09:59

Ich arbeite auch mit AOMEI Backupper, vielleicht ist das eine Alternative.
Info

Mfg
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0