WinFuture-Forum.de: Große Datei auf Externe Festplatte kopieren nicht möglich - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Große Datei auf Externe Festplatte kopieren nicht möglich


#1 Mitglied ist offline   Der Joker 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 14. Mai 13
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Badem-Württemberg
  • Interessen:Games,Computer und programmieren

geschrieben 30. Mai 2013 - 01:18

Hallo liebe WinFuture Community ! Ich hab da ein Problem nämlich ich wollte eine große Datei die 202 GB groß ist auf meine Externe Festplatte kopieren aber es funktioniert nicht da steht nämlich : "Die Datei "X" ist zu groß für das Zieldateisystem" und ich will unbedingt es auf meine Festplatte ziehen. Habt ihr Ideen wie das möglich ist und dann bitte eine sehr einfache Anleitung ich versteh das nicht immer so schnell ;D
Weise gesprochen mein Herr
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.872
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 507
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace

geschrieben 30. Mai 2013 - 04:12

Entweder ist die externe Platte zu klein oder im falschen Dateiformat. Wahrscheinlich Fat 32. Neu formatieren in ExFat oder die Datei splitten in Einzelstücke von weniger als 4 GB. Z.B. mit 7-zip.

greets
around the world
1

#3 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.077
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 204

geschrieben 30. Mai 2013 - 05:37

Das Relevante ist, dass FAT32 Dateien, die größer als 4GB sind, nicht schreiben kann.

"Die Datei "X" ist zu groß für das Zieldateisystem" , bestätigt das :)

Eigentlich merkwürdig, dass die Hersteller die "Riesen Platten" immer noch mit FAT 32 formatieren.
0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.677
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 384
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. Mai 2013 - 08:19

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 30. Mai 2013 - 05:37)


Eigentlich merkwürdig, dass die Hersteller die "Riesen Platten" immer noch mit FAT 32 formatieren.


Also ich bin mir jetzt nicht 100%ig sicher aber ich meine mich zu erinnern, dass meine neu gekauften Festplatten bislang immer unformatiert waren und ich die erst formatieren mußte. Von daher kann ich das nicht bestätigen, dass Hersteller mit FAT 32 formatieren.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.787
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 693
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 30. Mai 2013 - 08:36

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 30. Mai 2013 - 08:19)

Also ich bin mir jetzt nicht 100%ig sicher aber ich meine mich zu erinnern, dass meine neu gekauften Festplatten bislang immer unformatiert waren und ich die erst formatieren mußte.


Nur bei internen HDDs.
Bei externen ist in der Regel immer ein voll einsatzfähiges System vorhanden.

Aber ja: traurig, dass immernoch FAT32 verwendet wird. Nunja wahrscheinlich aber auch um möglichst viele Systeme zu unterstützen (NTFS kann ja nicht jedes System - ebenso wie EXT oder HFS).
0

#6 Mitglied ist offline   Der Joker 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 14. Mai 13
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Badem-Württemberg
  • Interessen:Games,Computer und programmieren

geschrieben 30. Mai 2013 - 10:37

Meine externe Festplatte hat 1TB maximal Speicher ;) Und 260 GB frei.
Bloß wie kann man die Festplatte in das Format NTFS formatieren ?
Könnte es passieren das die Dateien auf der externe Platte gelöscht werden ? -

Dieser Beitrag wurde von Der Joker bearbeitet: 30. Mai 2013 - 10:54

Weise gesprochen mein Herr
0

#7 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:In Reichweite der Kaffeemaschine
  • Interessen:IT, Luftfahrt, historische Technik

geschrieben 30. Mai 2013 - 10:40

Formatieren kannst du sie indem du im Explorer nen Rechsklick auf die Platte machst und dann NTFS als DAteisystem auswählst.

Dabei wird alles was auf der Platte ist, gelöscht.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#8 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.787
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 693
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 30. Mai 2013 - 10:44

Beitrag anzeigenZitat (Der Joker: 30. Mai 2013 - 10:37)

Bloß wie kann man die Festplatte in das Format NTFS formatieren ?


Arbeitsplatz/Computer > ~rechtsklick~ > "Formatieren" > Dateisystem auswählen und los gehts

Zitat

Könnte es passieren das die Dateien auf der externe Platte gelöscht werden ? - Wenn ja wie ?


die sind danach weg.

Also vorher NATÜRLICH den Inhalt woanders zwischenspeichern/sichern und hinterher auf die mit NTFS-formatierte HDD wieder zurückschieben.

Angehängtes Bild: Screenshot (5).png

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 30. Mai 2013 - 10:49

0

#9 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.642
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 417
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 30. Mai 2013 - 10:52

Beitrag anzeigenZitat (Der Joker: 30. Mai 2013 - 10:37)

Meine externe Festplatte hat 1TB maximal Speicher ;) Und 260 GB frei.
Bloß wie kann man die Festplatte in das Format NTFS formatieren ?
Könnte es passieren das die Dateien auf der externe Platte gelöscht werden ? - Wenn ja wie ?

Wenn du die HDD formatierst, sind deine Daten weg. Daher ist es ratsam, das FAT-Dateisystem in das NTFS-Dateisystem zu konvertieren. Das klappt ohne Datenverlust.

So wird es gemacht: Konvertieren einer Festplatte oder Partition in das NTFS-Format
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
2

#10 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.801
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.120
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 30. Mai 2013 - 15:56

Leute, Leute, Leute :huh:


Eingabeaufforderung und:


convert /fs:ntfs <Laufwerksbuchstabe>:



konvertiert in-place und erhält sämtliche Daten.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
3

#11 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.642
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 417
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 30. Mai 2013 - 17:32

@RalphS ,
nichts Anderes, nur ein wenig ausführlicher, steht auf der von mir verlinkten Seite.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#12 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.801
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.120
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 30. Mai 2013 - 17:36

Sorry, J/R. :blush: Habe Deinen Post und den Link darin erst später gelesen... nachdem ich mich über das "na los, formatier endlich neu" ausreichend aufgeregt hatte. :P
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.642
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 417
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 30. Mai 2013 - 18:35

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 30. Mai 2013 - 17:36)

... nachdem ich mich über das "na los, formatier endlich neu" ausreichend aufgeregt hatte. :P

Ja, darüber habe ich mich auch gewundert. :wink:
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#14 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.454
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 59

geschrieben 31. Mai 2013 - 18:38

Schon richtig - konvertieren klappt eigentlich ohne Datenverlust. Ich würd mich da bei wichtigen Daten besser nicht drauf verlassen und den Inhalt woanders sichern.
Was etwa bei einer Stromunterbrechung während der Konvertierung passieren wird weiß keiner so genau. Sowas kommt sicher äußerst selten vor, aber selten ist ja nicht gleichbedeutend mit nie :)
0

#15 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.801
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.120
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 31. Mai 2013 - 18:47

In diesem Fall sieht die Konvertierung so aus:

** FAT32-Dateisystem mit zwei FATs existiert
** Festplatte wird per chkdsk auf Fehler geprüft (als FAT32-Datenträger)
** convert erstellt einen MFT mit Informationen aus der FAT
** Indices werden angelegt; diese verweisen auf die bestehenden Daten auf der Festplatte und es wird der (einzige unter FAT mögliche) Dateiname zugeordnet. Dies ist auch genau der Punkt, warum In-place-Konvertierung möglich ist - es wird genaugenommen nichts konvertiert, sondern einfach ein neues Inhaltsverzeichnis(MFT) auf Basis des alten(FAT) angelegt
** USN, ACLs, Security Descriptoren und so weiter werden angelegt, jeweils leer bzw. mit Standardwerten (da FAT kein Äquivalent kennt)
** Wenn das alles fertig ist, wird die Festplatte nochmal auf Fehler geprüft - diesmal als NTFS-Datenträger
** Wenn das erfolgreich war, werden die FATs gelöscht und der NTFS-Bootrecord eschrieben
**** Fertig.


So wirklich gibt es da eigentlich keine Gelegenheit, daß irgendwas schiefgeht - außer natürlich das ganz normale Problem, was man halt hat, wenn der Strom ausfällt.
Aber da ist FAT mangels Journal um Längen intoleranter gegenüber als NTFS.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 31. Mai 2013 - 18:51

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0