WinFuture-Forum.de: Neuer PC defekt - Was genau ist kaputt? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Neuer PC defekt - Was genau ist kaputt?


#1 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 14. Oktober 2011 - 08:51

Guten Morgen, ich brauche Hilfe beim Identifizieren des Fehlers, so weit möglich.
Hier die Geschichte:

Ich habe mir einen neuen PC zusammengestellt und in Einzelteilen bestellt (Alternate). Dann habe ich ihn zusammengebaut.
Er lief nach dem Zusammenbau auch erst mal, ich habe win 7 prof installiert, avira antivir und dann auch verschiedene Testprogramme. Auch das Spiel Metro2033 habe ich über Steam geladen und es lief prima. Insgesamt lief der Rechner innerhalb von knapp einem Tag mehrere Stunden mit mehreren Reboots.

Dann habe ich prime95 laufen lassen, um zu sehen, wie sich die Temeperaturen der CPU entwickeln. Speedfan hat mir im Idle ca. 34°C angezeigt, unter laast nach 5 Minuten war er auf 48°C und stieg nicht mehr wirklich. Ich habe es aber noch etwas weiter laufen lassen, während ich mit Firefox unterwegs war.

Plötzlich "zack" ist der PC aus und macht keinen Mucks mehr.
Beim Versuch, ihn wieder einzuschalten ging erst mal gar nix.

Ich hatte vermutet, dass es wohl an einem Temepraturproblem liegen könnte, auch wenn die CPU laut Speedfan nicht zu warm wurde. Eventuell auch das Netzteil. Darum habe ich knapp 2 Stunden gewartet, damit sich alles abkühlen kann. So lange natürlich das Stromkabel entfernt. Dann wieder eingesteckt und eingeschaltet. Ergebnis: Die Lüfter zucken Kurz, auf dem Mainboard blizt kurz die blaue LED auf und sonst passiert nix.

Bei wiederholtem Drücken des Einschaltknopfes passiert nix, ausser wenn man den Netzstecker zieht und kurz wartet und es wieder versucht, dann zucken die Lüfter wieder kurz wie oben beschrieben.

Inzwischen habe ich alle Teile vom Mainboard entfernt ausser das RAM (also keine CPU, keine Graka, nix sonst) und es ausserhalb des Gehäuses probiert. Auch hier kein Erfolg.
Wenn ich beim Netzteil eine Brücke lege und Pin 4 und 6 kurzschließe, läuft der Lüfter an. Nen Spannungsmessgerät habe ich leider gerade nicht da, so dass ich nicht messen kann, ob die Spannungen stimmen.

Ich vermute nun als Defekt das Mainboard, was meint ihr dazu? Könnte auch das Netzteil sein, aber andere Komponenten sind wohl eher unwahrscheinlich würde ich sagen. Wenn der Netzteillüfter ohne das Mainboard noch anläuft, mit dem MB aber nicht sollte es ja eigentlich noch gehen und eher das Mainboard sein.

Hier noch das System:

Mainboard: MSI 970A-G45
CPU: AMD Phenom II X6 1090T
Graka: MSI HD6950 TwinFrozr III OC
Netzteil: Cooler Master GX650 (650 Watt)
RAM: Geil Enhance Corsa 4x4Gb DDR3 1600
CPU-Kühler: Scythe Mugen 3

Ausserdem:
Gehäuse: Thermalthake Element G
Festplatten: Corsair Force 3 120Gb, 2x Samsung SP 2TB, 1x Samsung SP 1TB
Optisch: LG-BD-Brenner
Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. Oktober 2011 - 08:59

Erstmal ist Speedfan kein sehr zuverlässiges Programm. HWmonitor wäre hier geeigneter (gewesen). Nimm das Mainboard mal raus und guck ob es dann wieder geht. Mit anderen Worten - offener Aufbau. Wenn ja, dann habt ihr wohl beim Einbau irgendwelche Mainboardschrauben nicht richtig festgemacht. Oder ihr habt eine vergessen, oder eine zuviel reingeschraubt.
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 14. Oktober 2011 - 09:04

Ich habs doch schon im offenen Aufbau:

Zitat

Inzwischen habe ich alle Teile vom Mainboard entfernt ausser das RAM (also keine CPU, keine Graka, nix sonst) und es ausserhalb des Gehäuses probiert.


Da ich schon mehrere Rechner zusammengebaut habe, bin ich guter Hoffnung, dass ich die Schrauben auch richtig montiert habe (OK, Fehler macht jeder mal, aber ich glaube ich habs richtig gemacht, Abstandshalter verwendet und nicht zu fest die Schrauben angezogen... und es lief ja ne Zeit einwandfrei)

Ich werde aber dran denken, dass ich nächstes Mal HWmonitor nutze anstatt Speedfan.

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 14. Oktober 2011 - 09:15

Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.159
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 161
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bielefeld

geschrieben 14. Oktober 2011 - 09:19

Was ist wenn du mal nur 2 RAM Riegel nimmst anstatt vollbestückung?
Oder besser noch zum testen erstmal nur einen RAM Riegel?
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 14. Oktober 2011 - 09:35

Beitrag anzeigenZitat (sermon: 14. Oktober 2011 - 09:19)

Was ist wenn du mal nur 2 RAM Riegel nimmst anstatt vollbestückung?
Oder besser noch zum testen erstmal nur einen RAM Riegel?


Habe ich gerade eben ausprobiert, bringt leider nichts.
Ich habe nur einen Riegel verwendet und es einmal in nem schwarzen und einmal in nem blauen Slot versucht.
Dann habe ich einen anderen Riegel genommen und es nochmal in beiden Slots probiert.

Immer das Gleiche.

Was mir aber aufgefallen ist: Beim Einschalten gibt es ein kurzes ganz leises Geräusch wie ein Klicken oder Zischen, aber ganz leise. Es kommt aus der Richtung vom Mainboard. Ausserdem zucken nur angeschlossene Gehäuselüfter und der Lüfter vom Netzteil, aber nicht der CPU Lüfter.

(hab die CPU dazu eingebaut und den Lüfter draufgesetzt - immer noch im offenen Aufbau)
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. Oktober 2011 - 09:40

Zitat

Ich habs doch schon im offenen Aufbau

Das was du da beschreibst ist kein offener Aufbau. Dazu hättest du die Hardware komplett außerhalb des Gehäuses bzw. vom Mainboardtray getrennt aufgebaut haben
Vergiss es, ich hab das einfach nur überlesen. Sorry!

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 14. Oktober 2011 - 09:41

Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 14. Oktober 2011 - 09:45

Beitrag anzeigenZitat (Daniel: 14. Oktober 2011 - 09:40)

Das was du da beschreibst ist kein offener Aufbau. Dazu hättest du die Hardware komplett außerhalb des Gehäuses bzw. vom Mainboardtray getrennt aufgebaut haben
Vergiss es, ich hab das einfach nur überlesen. Sorry!


Kein Thema, ich bin über jede Hilfe dankbar. Vielleicht hast du ja sonst noch eine Idee?

Ansonsten gehe ich davon aus, dass das Mainboard hin ist und werde bei ALternate wegen Garantie anrufen und es einschicken.
Nur wenns halt doch was anderes ist, dann wär das Umsonst gewesen.
Vielleicht kann ich ein anderes Netzteil auftreiben und das mal testen, dann können wir das schon mal ausschließen. Und sonst kann es ja eigentlich kaum was sein, oder?
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.159
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 161
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bielefeld

geschrieben 14. Oktober 2011 - 10:34

Was ist mit der CPU?
Du hast ja Prime laufen lassen. Vielleicht gabs da nen kurzen oder sonstifes... ich würde mal da mainboard tuaschen und die CPU eventuell mal bei nem Kollegen oder so testen. Eventuell hast du ja noch tauschboards. oder kannst diese auftreiben...
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. Oktober 2011 - 10:45

Uff vielleicht kann man noch nen BIOS reset versuchen, aber sonst fällt mir so erstmal auch nichts ein.
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 14. Oktober 2011 - 11:04

Beitrag anzeigenZitat (sermon: 14. Oktober 2011 - 10:34)

Was ist mit der CPU?
Du hast ja Prime laufen lassen. Vielleicht gabs da nen kurzen oder sonstifes... ich würde mal da mainboard tuaschen und die CPU eventuell mal bei nem Kollegen oder so testen. Eventuell hast du ja noch tauschboards. oder kannst diese auftreiben...


Leider habe ich kein Austauschboard in Reichweite, alle die ich kenne haben Intel CPUs und damit kein passendes Mainboard bzw. haben Laptops. Auch mein Zweitrechner ist erstens deutlich älter und hat zweitens nen Core 2 Duo E6400, also passt auch nicht.
Den alten Rechner will ich auch nicht auseinanderbauen, da ich sonst gar nicht mehr in Netz komme. (kein Smartphone, kein Laptop...)

Aber ich habe es ja auch mal ohne CPU probiert und genau das gleiche Ergebnis bekommen. Es kann höchstens sein, dass die CPU das Board mitgenommen hat und beides kaputt ist.


Beitrag anzeigenZitat (Daniel: 14. Oktober 2011 - 10:45)

Uff vielleicht kann man noch nen BIOS reset versuchen, aber sonst fällt mir so erstmal auch nichts ein.


BIOS Reset habe ich auch schon gemacht. Das hat nicht geholfen. - Also ich hab den Jumper umgesteckt, 10 Sekunden gewartet und ihn wieder zurückgesteckt.


Also für wie Wahrscheinlich haltet ihr, dass es das Mainboard ist?
Wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, werde ich es einfach mal einschicken und auf das Ergebnis warten.

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 14. Oktober 2011 - 11:05

Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. Oktober 2011 - 11:29

Also nach allem was du hier schilderst, ist es für mich jedenfalls am wahrscheinlichsten, dass es irgendwas mit dem Mainboard zu tun hat. Am Netzteil scheint es ja nicht zu liegen, an den anderen Komponenten kann es eigentlich bei dieser Charakteristik nicht liegen, also schließe ich wie gesagt auch auf das Mainboard.

Was ist wenn du die beiden pins für den PWR Button überbrückst (Schraubenzieher)?
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.159
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 161
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bielefeld

geschrieben 14. Oktober 2011 - 11:29

CPU, Mainboard oder netzteil. Wobei du das NT ja schon überbrückt hast.
oard oder CPU. Ich würde es erst mit Board versuchen.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 14. Oktober 2011 - 11:33

Beitrag anzeigenZitat (Daniel: 14. Oktober 2011 - 11:29)

Was ist wenn du die beiden pins für den PWR Button überbrückst (Schraubenzieher)?

Du meinst auf dem Mainboard?
Genau das mache ich ja im offenen Aufbau um es anzuschalten. Ich habe ja sonst keinen Schalter...


Und das Netzteil hatte ich überbrückt um zu sehen, ob es anläuft, was es tut. Natürlich könnten die Spannungen auch falsch sein und eine Schiene kaputt, aber das halte ich für weitaus weniger Wahrscheinlich als nen Schaden am Mainboard.
Ich werde also mal bei Alternate anrufen und später Berichten, was raus kam.
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 14. Oktober 2011 - 11:48

Zitat

Genau das mache ich ja im offenen Aufbau um es anzuschalten

Richtig, so macht man das auch normalerweise, aber ich kenne auch Leute die bauen das so nah beim Gehäuse auf, dass sie den Stecker noch ranmachen können. Auch wenn ich es Schwachsinn finde.
Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 648
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 25
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Esslingen
  • Interessen:Alles mögliche, Lesen, Computer, Freunde treffen, Tanzen,...

geschrieben 14. Oktober 2011 - 13:24

So, habe also angerufen und werde Netzteil und Mainboard gemeinsam einschicken zur Sicherheit (das hat mir deren Technik geraten, und schaden kannst net). Die anderen Teile kann ich ja zu 99,99% ausschließen.

Nur schade, dass ich nun so lange auf den neuen Rechner verzichten muss... hatte mich so drauf gefreut (mein alter Rechner ist immerhin 5 Jahre alt und net mehr der allerschnellste - aber immerhin läuft er noch^^) und nun so was. Gerade mal 24 Stunden Spass gehabt.

Also danke erst mal für eure Hilfe, ich Berichte hier, was los war, wenn es euch interessiert.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0