WinFuture-Forum.de: Intel Core I3 Untertakten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Intel Core I3 Untertakten


#1 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 30. Juni 2010 - 16:27

Hi,

ich hab in meinem ITX Server einen Core i3 am laufen, welcher untertaktet werden soll - so auch die Vcore runter, damit weniger Strom verbraucht wird und Abwärme eingespart wird - verlängert ja auch die Lebensdauer.

So die GPU wird mit genutzt.

Kann mir da wer sagen, wie ich vorzugehen habe? Die GPU macht mir da sorgen, da mit auf der DIE.

MfG ITX-Fan
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. Juni 2010 - 21:26

Probiers einfach aus, was geht. Kaputtgehen kann dabei nix. Ob sich die CPU und GPU Kerne getrennt einstellen lassen, weiss ich nicht und hängt, wenn doch möglich, ohnehin vom Bios des Boards ab.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#3 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 30. Juni 2010 - 22:08

Hm probieren ist gut - nachher startet der PC nimmer und ich kann so ohne weiteres kein BIOS Reset durchführen, da der PC an der Wand montiert ist und nicht so leicht runter kann.
0

#4 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. Juni 2010 - 23:24

Dann würd ich mal sagen: Einrichten vor der Montage. :D

N bissl Basteltrieb gehört sicher dazu. Ohnehin wirst du keine gesicherte Angabe finden, da Board, Bios und Serienstreuung viel zu unzuverlässige Grössen sind. Also nimm dir einfach mal nen Sonntagnachmittag Zeit, pack das Ding runter und probiers aus.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#5 _I Luv Money_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. Juli 2010 - 07:15

Wenn du Windows nutzt solltest du die CPU auch über die Energieoptionen runtertakten können! Zumindest ging das bei dem Laptop von meiner Nichte mit Windows 7.
0

#6 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2010 - 07:20

Spannender und effektiver wäre das aber schon in Verbindung mit Undervolting.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#7 Mitglied ist offline   evil.baschdi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.637
  • Beigetreten: 11. Februar 07
  • Reputation: 56
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:127.0.0.1, breites #Neuland
  • Interessen:IT, Musik

geschrieben 01. Juli 2010 - 07:25

@I_Luv_Money: das mit dem windowsseitigen heruntertakten der CPU geht nur, wenn das die CPU auch unterstützt, z.B. bei mobile Prozessoren. Verbessert mich bitte, wenn der i3 in der Desktopvariante unterstützt bzw. es sich um eine mobile Variante handelt.
Eingefügtes Bild

"
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!"
P.S. Ich leiste keinen Support per PN. Wer ein Problem hat, ab damit ins Forum!
Windows 10 - Windows Anleitungen
0

#8 _I Luv Money_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. Juli 2010 - 07:34

 Zitat (mister-x: 01.07.2010, 08:25)

@I_Luv_Money: das mit dem windowsseitigen heruntertakten der CPU geht nur, wenn das die CPU auch unterstützt, z.B. bei mobile Prozessoren. Verbessert mich bitte, wenn der i3 in der Desktopvariante unterstützt bzw. es sich um eine mobile Variante handelt.


Das stimmt natürlich!

Aber einen Versuch wäre es Wert, da es auch kaum aufwändig ist.

@ Klawitter

Die Spannung wird ja dann heruntergedreht. Kann man ja mit diversen CPU-Tools überprüfen.
0

#9 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2010 - 07:47

Schon klar, aber es liesse sich eben auch die Maximalspannung per Bios senken oder gar das ganze Gefüge mit einem Tool verschieben. Allerdings weiss ich nicht, ob es letzteres für die 1155 i's gibt.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#10 _I Luv Money_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. Juli 2010 - 08:10

Gerade inner IT gibts doch immer zig Wege die zum Ziel führen :D .

Aber er hat ja Angst im Bios was umzustellen, weil er scheinbar nicht so einfach das Gehäuse öffnen kann, um dann später einen Reset durchzuführen. Daher mein Vorschlag.

Grundsätzlich würde ich ja auch die Bios Variante bevorzugen.
0

#11 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.429
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 133
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Fujayrah (UAE)

geschrieben 01. Juli 2010 - 09:00

Zum ausprobieren waere dann erst einmal eine softwareloesung sinnvoll, zum beispiel SetFSB und konsorten, gibt ja reichlich solcher tools. Wenn dann etwas schief geht, restart und alles ist wieder beim alten. Wenn du stabile werte gefunden hast, diese im BIOS setzen.
0

#12 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 03. Juli 2010 - 00:09

Ach da brauch ich garnix machen - das macht das Board von selber. Hab den Multi auf 15 runtergesetzt - somit nur 2GHz per Core und dachte ok probierst du es mal mit 0,1V weniger - von 1.2875 auf 1.1875, doch das Board meinte gleich 1.05V und es läuft damit super - GPU hat eine extra Core, doch hier hab ich nur den Takt runtergesetzt 1,652V ist standard und 0,1V lief auch, doch keine Temp. Unterschiede festzustellen.

Was mich verwundert, ist, dass die CPU im BIOS bis Anschlag läuft - da hatte ich bei 2,9GHz 44-45°C der CPU - ok hier ist es warm - vorallem heute, doch der Lüfter ist da auch laut.

Bei 2GHz hat sie noch 36°C und das ist doch schon was und die Power der CPU werd ich nicht brauchen.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0