WinFuture-Forum.de: 2 Bildschirme An Einen Dvi-ausgang - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

2 Bildschirme An Einen Dvi-ausgang


#1 Mitglied ist offline   LogSeb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 19. Juli 09
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Dezember 2009 - 21:43

Nabend!

Ich wollte mal kurz nachfragen, ob es möglich ist (über ein aufgesplittetes Kabel o.ä.) an den DVI-Ausgang meines Laptops einen externen 22" Monitor (DVI) und meinen Plasma-TV (der allerdings nur VGA und HDMI hat) gleichzeitig anzuschließen. Treibertechnisch kann ich mir den gleichzeitigen Betrieb nur schwer bzw. gar nicht vorstellen. Falls es gehen sollte bin ich selbstverständlich begeistert :blink:
Mir geht es hauptsächlich darum, dass ich das einmal anschließen will und dann, bei Bedarf, den TV oder den ext. Monitor als 2. Bildschirm auswählen kann. Es wäre auch ok, wenn auf beiden Bildschirmen das gleiche Bild angezeit würde.
Ich brauche halt nur so ein Kabel oder einen Umschalter oder sowas.
Wie gesagt: Falls es doch möglich sein sollte, dass ich beide Monitore separat voneinander nutzen kann (dann also insgesamt 3 Monitore) wär das vom feinsten. :ph34r:

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.

Vielen Dank!

MfG

LogSeb
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Valium 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 477
  • Beigetreten: 11. Februar 07
  • Reputation: 1

geschrieben 08. Dezember 2009 - 22:01

VGA Splitter gibt es (1x VGA auf 2x VGA)
HDMI schließe ich zu fast 100% aus und DVI weiß ich nicht...

Aber so ein VA Splitter hatte ich selber eine Zeit lang in Gebrauch.

Aber warum nutzt du nicht den 2. Anschluß deiner Grafikkarte? Gibt doch HDMI <-> DVI Kabel...
Eingefügtes Bild

Lets Plays und Reviews von mir auf Youtube
Meine Let´s Play Facebook Seite
Würde mich über Besucher, Likes und Shares freuen
Ich würde mich natürlich revanchieren
0

#3 Mitglied ist offline   Sackmaus!! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 145
  • Beigetreten: 10. Juli 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. Dezember 2009 - 22:22

Zitat

Wie gesagt: Falls es doch möglich sein sollte, dass ich beide Monitore separat voneinander nutzen kann (dann also insgesamt 3 Monitore) wär das vom feinsten.



Zitat

Aber warum nutzt du nicht den 2. Anschluß deiner Grafikkarte? Gibt doch HDMI <-> DVI Kabel...


wie ich aus dem ganzen text herauslese, hat er genaugesagt 2 bildschirmanschlüsse an der graka!
der eine wird für einen monitor gebraucht... und deshalb fragt er auch.. ob er bildschirm Nr. 2 und Nr.3 am 2ten Slot benutzen könnte :blink:


Gruss Sackmaus
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   LogSeb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 19. Juli 09
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Dezember 2009 - 22:42

Na das ging ja schnell mit den Antworten!

Ich habe einen Laptop mit nur einem DVI-Ausgang. An diesen würde ich gerne meinen TV und meinen externen Monitor anschließen.
Ich habe halt nur keinen Bock den ganzen Kram ständig auseinander zu reißen. Deshalb hätte ich gerne ein Kabel, mit dem ich aus dem Laptop rausgehe und mit dem ich dann in den ext. Bildschirm und in den TV gehe.
Auf ext. Bildschirm und TV würde ja dann vermutlich das gleiche Bild angezeit werden. Ginge es auch, dass ich auf diesen Bildschirmen auch noch jeweils verschiedene Inhalte wiedergeben könnte wäre das schön. Aber ich denke nicht, dass das geht, oder?

Hat vllt. einer von euch einen Link für so ein Splitterkabel oder eine andere Art von Splitter?

Sorry, falls ich mich zunächst umständlich ausgedrückt habe. Ich hoffe, ihr versteht jetzt, was ich meine.

Vielen Dank nochmal für die schnellen Antworten!!
0

#5 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.658
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schkopau - OT Ermlitz
  • Interessen:- Ausgehen,
    - Sport (am liebsten an der frischen Luft),
    - Musik (machen und hören),
    - Grafik- und Webdesign,
    - gut Essen,
    - an PCs basteln (für den schnellen Euro ;-)),
    uvm.

geschrieben 09. Dezember 2009 - 01:36

Vielleicht hilft ein sog. KVM-Switch...
BORN STUPID? TRY AGAIN!

"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
0

#6 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.741
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 94
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:austria

geschrieben 09. Dezember 2009 - 02:17

 Zitat (Taxidriver05: 09.12.2009, 02:36)

Vielleicht hilft ein sog. KVM-Switch...

hallo LogSeb,
Aber die Dinger für DVI sind teuer
z.B.ATEN VS-162 Videosplitter für 2 Monitore ca.€110.- bei Alternate,
aber hohe Signal-Qualität und Auflösung bis 1920x1200,bei billigeren
Geräten ist dies nicht unbedingt so gegeben.
MfG,halaX

Dieser Beitrag wurde von halaX bearbeitet: 09. Dezember 2009 - 02:20

Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#7 Mitglied ist offline   zx6-axl 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 568
  • Beigetreten: 09. Februar 08
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Hazienda de Oberletha

  geschrieben 09. Dezember 2009 - 02:58

naja er kann ja noch ´n dvi zu vga adapter anne gk stöpseln dann wirds mit den kvm´s auch billiger aber um eins klar zustellen, verschiedene bild ausgaben auf zwei monitoren über nur einen gk ausgang ist me unmöglich. mit ner kabelpeitsche verdoppelts du ja nur die ausgabe, du hast ja keine physische trennung durch die gpu was du bei 2 monitor betrieb brauchst. desweitern kann ich mir noch große prob mit den Hz ansteuerungen des monitors und des tv gerätes vorstellen da du ja sonst den tv mit 60-70Hz ansteuerst wenn du die gk auf lcd ausgabe getrimmt hast und wenn dann ´n 100Hz TV hast kann´s sein das darauf nix mehr erkennst was mit schriften zu tun hat. das bezieht sich jetzt zwar auf röhren TV´s aber ob das bei Plasmas nicht auch so ist wirst ja selber rausfinden.


mfg
vom schlaflosen
0

#8 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.423
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 09. Dezember 2009 - 08:37

es geht:

variante 1: usb-converter, teuer, geringe auflösung, nur 2D-leistung

variante 2: matrox dual /triplehead2go, auch teuer, aber eher bezahlbar. (analog 2fach 120-€, digital 2fach 160,-€, digital 3fach 230,-€)

es benötigt auf jeden fall einen aktives grafikmodul, der das signal je monitor entsprechend anpasst.
im professionellen bereich gibt es weitere vda/dvi/hdmi-monitorsplitter, die z.b über lichtleiter mit extender und repeater 2/4/8/16 etc monitore ansteuern können.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#9 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 09. Dezember 2009 - 09:49

Je nachdem, was für eine Grafikkarte du derzeit benutzt, würde ich dir zu einer kleinen 2. Graka raten, welche parallel in einem PCIx-1 Port werkelt.
0

#10 Mitglied ist offline   martin_mt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 515
  • Beigetreten: 19. August 02
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 09. Dezember 2009 - 10:10

@The Grim Reaper
Das dürfte sich beis eienm notebook als eher schwierig erweisen ... :blink:
0

#11 Mitglied ist offline   HighDx 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 08. Mai 07
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Niedersachsen

geschrieben 09. Dezember 2009 - 10:11

 Zitat (The Grim Reaper: 09.12.2009, 10:49)

Je nachdem, was für eine Grafikkarte du derzeit benutzt, würde ich dir zu einer kleinen 2. Graka raten, welche parallel in einem PCIx-1 Port werkelt.



er hat einen laptop.....das ist wohl nix mit pcie-1 port.

an den themenstarter.....es wird dir wohl nix anderes übrig bleiben einen der oben genannten vorschläge zu nehmen (auch wenn es etwas teurer ist).
0

#12 Mitglied ist offline   tobias86 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.690
  • Beigetreten: 14. August 06
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:localhost

geschrieben 09. Dezember 2009 - 10:19

 Zitat (The Grim Reaper: 09.12.2009, 09:49)

Je nachdem, was für eine Grafikkarte du derzeit benutzt, würde ich dir zu einer kleinen 2. Graka raten, welche parallel in einem PCIx-1 Port werkelt.


er jat doch ein laptop wie er oben schreibt, da kann man nix erweitern so einfach.

ps: auf der arbeit wollte ein Kollege es testen sein Notebook + 2 externe Monitor, leider kann er mit Windows nur gleichzeitig auf 2 Monitoren etwas darstellen -> Das Notebook Display bleibt in der Dockingstation damit immer schwarz.

Ich denke nicht das deine Konfiguration mit 2 externen + den Notebookbildschirm so einfach funktioniert wenn du gleichzeitig auf 3 Monitoren ein Bild willst.

Warum gehst du nicht einfach per DVI -> HDMI auf deinen TV und per DVI auf deinen Monitor jenachdem was du brauchst, ist ja nur ein Kabel umstecken :ph34r:

Edith: zu langsam @ The Grim Reaper :blink:

Dieser Beitrag wurde von tobias86 bearbeitet: 09. Dezember 2009 - 10:20

0

#13 Mitglied ist offline   LogSeb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 19. Juli 09
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Dezember 2009 - 21:00

Na das ist ja mal ne Menge an Antworten! Danke!!

Ich wollte nicht viel Geld ausgeben. Die 160€ bzw. 230€ Lösung von klawitter ist zwar echt nett, aber da ich lediglich faul bin und das eine Kabel nicht umstecken wollte, wohl doch nicht das richtige :)
Der Tag, an dem meine Faulheit bzgl eines Kabels mir 230€ Wert ist, wird wohl der Tag sein, an dem ich es beruflich zu was richtig großem gebracht habe ;)

Vielen Dank also für die zahlreichen Antworten! Aber das was ich suchte war eigentlich ein Kabel 1xDVI auf 2xDVI für ein paar Euro. Sowas scheint es ja aber nicht zu geben. Macht dann auch nix. Dann werd ich mich wohl der Aufgabe stellen und das Kabel umstecken :wink:

MfG

LogSeb
0

#14 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.423
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 09. Dezember 2009 - 21:41

wenn es um entweder / oder geht, erledigt das auch ein dvi-switch, wobei - das muss man auch den umschalter betätigen... :wink:

kostenpunkt um 40,- bis 50,- € (single channel)

per vga sind sie billiger, leisten im unteren preissegment aber auch nur historische auflösungen.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#15 Mitglied ist offline   LogSeb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 19. Juli 09
  • Reputation: 0

geschrieben 10. Dezember 2009 - 20:58

Ich hab mich jetzt mit der Umsteck-Lösung abgefunden. ;D

Da wird mir die Mühe wohl nicht erspart bleiben.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0