WinFuture-Forum.de: Bankdaten-zugriff Für Die Usa - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Bankdaten-zugriff Für Die Usa SWIFT-Abkommen


#1 Mitglied ist offline   Kampfrapunzel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 953
  • Beigetreten: 23. Februar 05
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:zwischen Lummerland und Mordor

geschrieben 25. November 2009 - 15:32

News: http://winfuture.de/news,51674.html

Nun wollen "wir" uns also enthalten und damit den USA Weg frei machen, mit unseren Bankdaten machen zu können, was sie wollen. Sogar die Weitergabe an Dritt-Länder soll gestattet werden.

Das Thema wurde ja vor paar Wochen schonmal diskutiert und Deutschland hatte sich dagegen ausgesprochen. Damit dachte ich, der Fall sei erledigt. Ist nun leider nicht so.

Jetzt habe ich mal beim Deutschen Bundestag unter Petitionen geschaut, was da noch läuft. Es gab eine, die zur Zeit zur Prüfung liegt. -> https://epetitionen.bundestag.de/index.php?...s;petition=6411

Leider nur 6730 Mitzeichner. Erschreckend wenig in meinen Augen. Auch hätte ich mir hier mehr Engagement von der Piratenpartei gewünscht. Auf ihrer Seite http://web.piratenpartei.de/Pressemitteilu...SWIFT-Abkommens lese ich:

Zitat

Die Piratenpartei Deutschland spricht sich entschieden gegen das SWIFT-Abkommen aus.

Das wars. Es wird kein Aufruf/ keine Kampagne gestartet, keine Petition eingereicht, nix dergleichen.

Was kann/sollte man dagen unternehmen? Sollte man überhapt was unternehmen oder alles einfach laufen lassen?

Dieser Beitrag wurde von Kampfrapunzel bearbeitet: 25. November 2009 - 15:34

Ich bin nicht an dem Problem gescheitert! Ich hab nur 1000 Wege gefunden, wie es nicht geht!

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

Anzeige



#2 _-=[J]=-_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 25. November 2009 - 15:50

warscheinlich kann man reichlich wenig machem.
ich dachte das diese SWIFT abkommen nur für Überweisungen
und dazu müssen die banken ja auch die kontendaten abrufen können.

bekommt die BRD dafür im gegenzug auch US kontendaten ?

#3 Mitglied ist offline   jigsaw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 135
  • Beigetreten: 29. Juli 09
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:SAARLAND

geschrieben 25. November 2009 - 15:55

Das Problem ist doch dass viele Bürger inzwischen politikmüde sind bzw. resigniert haben, was man auch an der geringen Beteiligung an der Petition sieht. Egal was man wählt, man fühlt dich hinterher immer irgendwie betrogen. z.B. bei uns im Saarland hat die CDU eine ziemliche Schlappe eingefahren, es wurde ihr eindeutig NICHT der Regierungsauftrag erteilt. Und jetzt haben wir Jamaika und alle sind glücklich -außer den Wählern. Man muß den Bürgern die Politik wieder schmackhaft machen aber das geht nicht durch hohle Reden und gebrochene Wahlversprechen. Und die Oppositionsparteien beweisen auch nur Rückrat solange sie nicht an der Regierung sind. Das Ganze ist wirklich zum Verzweifeln inzwischen.

#4 Mitglied ist offline   Kampfrapunzel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 953
  • Beigetreten: 23. Februar 05
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:zwischen Lummerland und Mordor

geschrieben 25. November 2009 - 19:45

Beitrag anzeigenZitat (jigsaw: 25.11.2009, 15:55)

Das Problem ist doch dass viele Bürger inzwischen politikmüde sind bzw. resigniert haben, was man auch an der geringen Beteiligung an der Petition sieht. Egal was man wählt, man fühlt dich hinterher immer irgendwie betrogen. z.B. bei uns im Saarland hat die CDU eine ziemliche Schlappe eingefahren, es wurde ihr eindeutig NICHT der Regierungsauftrag erteilt. Und jetzt haben wir Jamaika und alle sind glücklich -außer den Wählern. Man muß den Bürgern die Politik wieder schmackhaft machen aber das geht nicht durch hohle Reden und gebrochene Wahlversprechen. Und die Oppositionsparteien beweisen auch nur Rückrat solange sie nicht an der Regierung sind. Das Ganze ist wirklich zum Verzweifeln inzwischen.


Kann ich Dir so Recht geben, wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umschaue/umhöre. (auf das mit dem Politikverduss bezogen). Mir selbst gings bei der letzten Wahl ähnlich. Es waren die beiden Großen an der Macht und da hat mir nicht alles gepasst. Also, keine von beiden wählen, weil ich nicht wusste, wer welche Ziele verfolgt. Fande auch im letzten "Wahlkampf" die Wählerinformation mehr als bescheiden. Und an die Versprechen glauben doch eh fast keine mehr.

Auch der vorletzte Satz stimmt 100-prozentig. Die Opposition macht der regierenden Partei/den regierenden Parteien nur das Leben schwer. Es ist z.T. egal, ob die Vorschläge gut für uns wären oder nicht. Hauptsache ablehnen, weil sie sind ja die Opposition.

Kleine Parteien wollen sich z.T. auch gegen die Großen stellen und bringen dadurch mitunter ein "merkwürdiges" Wahlprogramm. Oder versprechen unrealistische Sachen. Dadruch kann man die auch nicht immer ernst nehmen.

Ich hoffe nur, dass die Piratenpartei ihr Wort hält und irgendwas einrührt. Dadurch kann sie mal zeigen, inwieweit sie ihrem Programm gerecht wird.

Dieser Beitrag wurde von Kampfrapunzel bearbeitet: 25. November 2009 - 19:46

Ich bin nicht an dem Problem gescheitert! Ich hab nur 1000 Wege gefunden, wie es nicht geht!

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#5 _-=[J]=-_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 25. November 2009 - 22:30

Beitrag anzeigenZitat (Kampfrapunzel: 25.11.2009, 20:45)

Auch der vorletzte Satz stimmt 100-prozentig. Die Opposition macht der regierenden Partei/den regierenden Parteien nur das Leben schwer. Es ist z.T. egal, ob die Vorschläge gut für uns wären oder nicht. Hauptsache ablehnen, weil sie sind ja die Opposition.


jop. so funktioniert (nicht) unsere Politik eben. Ehrliche Politiker wirste da nicht finden
und die guten werden frühzeitig fertig gemacht damit die einem ja nicht den Posten streitig machen können...

naja, oder man stürmt halt in den nächsten jahren den bundestag und schmeisst alle raus wenns zu bunt wird. ach ich weiss auch net.

#6 _Bombenleger_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 25. November 2009 - 22:54

Wieder einmal bestätigt sich die Berechtigung der Wahl meines Nicks.
Es ist schlicht zum Kotzen wie die Grundrechte der Bürger unter dem Deckmantel
Terroristenbekämpfung etc. umgangen werden.
Für mich ein klarer Ausdruck der Hilflosigkeit. Die Politik versagt auf ganzer Linie!
Wer garantiert überdies, dass die Daten nicht in verkehrte Hände geraten?
Die Banker, sowie wirtschaftlich gebundene Interessenverbände werden sich freuen.

Ironie: Werden dann auch die Schwarzgeldkonten der Parteien, Firmen usw. aufgedeckt?

Dieser Beitrag wurde von Bombenleger bearbeitet: 25. November 2009 - 23:00


#7 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.521
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 140
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Whangaroa (NZ)

geschrieben 25. November 2009 - 23:13

Beitrag anzeigenZitat (Kampfrapunzel: 25.11.2009, 18:32)

...mit unseren Bankdaten machen zu koennen was sie wollen. Sogar die Weitergabe an Dritt-Laender soll gestattet werden.

Deshalb laesst man groessere summen auch nicht auf den konten von banken in diesen legalisierten mafiastaaten, sondern verschiebt sie schnellstmoeglich auf offshore-accounts wo diese geier auch niemals nur einen hauch von auskunft darueber erhalten koennnen...

#8 _Bombenleger_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 25. November 2009 - 23:26

Beitrag anzeigenZitat (Leshrac: 25.11.2009, 23:13)

Deshalb laesst man groessere summen auch nicht auf den konten von banken in diesen legalisierten mafiastaaten, sondern verschiebt sie schnellstmoeglich auf offshore-accounts wo diese geier auch niemals nur einen hauch von auskunft darueber erhalten koennnen...


Ergo trifft es wieder einmal die verkehrte Klientel, weil auch keinerlei Interesse an der
Aufdeckung von staatlich geduldeten Unregelmäßigkeiten, wirtschaftlichen Belangen usw.
besteht. Ein zahnloser Tiger, Hauptsache gut gebrüllt!
Im Übrigen halte ich das ganze Theater für einen Legalisierungsversuch schon lange existierender
Praktiken.

Vermutlich OT dazu, die Unschuldslämmer Marke Banker fahren alles gegen die Wand, kommen
ungeschoren davon, kassieren noch dicke Boni und Abfindungen, feiern sich mittlerweile schon
wieder als Gewinner. Wieder einmal versagt die Kaste der Politiker weil sie mit denen unter einer
Decke stecken!
Zur Erinnerung, Merkel richtet die Geburtstagsfete für Ackermann aus. Natürlich auf Staatskosten!
Marode Banken bekommen Geld für den Bad-Bereich.

Bin mal gespannt wann endlich mal der Knoten platzt und der bürgerliche Ungehorsam zuschlägt.
Die von einer kläglichen Mehrheit (Wahlbeteiligung) gewählte Regierung hat doch jetzt schon
abgehalftert, ergötzt sich an faulen Kompromissen um dem Koalitionspartner gerecht zu werden.

Dieser Beitrag wurde von Bombenleger bearbeitet: 26. November 2009 - 00:04


#9 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.521
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 140
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Whangaroa (NZ)

geschrieben 26. November 2009 - 00:06

Beitrag anzeigenZitat (Bombenleger: 26.11.2009, 02:26)

Vermutlich OT dazu, die Unschuldslaemmer Marke Banker fahren alles gegen die Wand, kommen
ungeschoren davon, kassieren noch dicke Boni und Abfindungen, feiern sich mittlerweile schon
wieder als Gewinner. Wieder einmal versagt die Kaste der Politiker weil sie mit denen unter einer
Decke stecken!

Das ist der eigentliche skandal an der ganzen momentanen wirtschaftslage. Eben genau diese banker haben das geld anderer regelrecht verzockt, dementsprechend sollten sie auch mit jedem cent ihres eigenen vermoegens dafuer geradestehen und nicht diverse staatskassen; und wenn sie auf der strasse landen. Meine meinung ;)

#10 _Bombenleger_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 26. November 2009 - 00:13

Beitrag anzeigenZitat (Leshrac: 26.11.2009, 00:06)

Das ist der eigentliche skandal an der ganzen momentanen wirtschaftslage. Eben genau diese banker haben das geld anderer regelrecht verzockt, dementsprechend sollten sie auch mit jedem cent ihres eigenen vermoegens dafuer geradestehen und nicht diverse staatskassen; und wenn sie auf der strasse landen. Meine meinung ;)


Absolut! Wenn Susi Meier... um es einmal fiktiv zu benennen bei der Steuermafia etwas schummelt,
dann bricht die Staatsgewalt über sie her. Wenn eine Bulette von der kalten Platte verkostet wird,
dann ist der Job futsch. Weitere Beispiele erübrigen sich!
Die Banker, Schaden in kaum glaublicher Höhe verursachend kommen davon, sie gehören meiner
Meinung nach hinter Schloß und Riegel!

#11 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.979
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 235
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 26. November 2009 - 01:13

Beitrag anzeigenZitat (Bombenleger: 26.11.2009, 00:13)

sie gehören meiner
Meinung nach hinter Schloß und Riegel!

Nein, dort kosten sie dem Stuerzahler auch nur Geld.
Standesamtlich erschossen gehört so'n Pack!
Es ist nicht alles Chrome was glänzt. Firefox -Der bessere Browser

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0