WinFuture-Forum.de: P5kc Und 8gb Ddr2-1066 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

P5kc Und 8gb Ddr2-1066


#1 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.664
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. September 2009 - 22:58

Hallo zusammen,

meine 4 G.SKILL 1066er Module laufen leider nur mit 1000 MHz. Aber selbst bei 1000 MHz schafft Prime keine 5 sec das System zu testen. ;)
Bei 1066 MHz bootet Vista kurz und gibt dann ein BOSD aus. Schuld daran sollen anscheinend usbport.sys und ntfs.sys im Ordner "%SystemRoot%\System32\Drivers" sein.
Die Module (G.SKILL F2-8500CL5-2GBPQ) laufen mit den Herstellerspezifikationen: VDimm 2 V, Timings 5-6-6-18.

Neustes BIOS ist drauf.
Meine jetzigen Einstellungen sind:

Ai OC. Tuner - Manual
CPU Ratio Seting - 6
FSB Strap to NB - Auto
FSB Frequency - 500
PCIE Frequency - 100
DRAM Frequency - DDR2-1000MHz
DRAM Command Rate - 2N
DRAM Timing Control - Manual
Timings:
		CAS# Latency 5
		RAS# to CAS# Delay 6
		RAS# PRE Time 6
		RAS# ACT Time 18
		die restlichen Timings - Auto
Dram Static Read Control - Disable
Dram Dynamic Write Control - Disable
Adjust CHA SKEW Support - beide 150
Adjust CHB SKEW Support - beide 000

Transaction Booster - Disabled
						 Relax level - 0

CPU Voltage - Auto
CPU PLL Voltage - Auto
FSB Termination Voltage - Auto
DRAM Voltage - 2.00V
NB Voltage Reference - 1.40
Clock Over-Charging Voltage - Auto
Load-Line Calibration - Manual
CPU GTL Voltage Reference - Auto
NB GTL Voltage Reference - Auto
CPU Spread Spectrum - Disabled
PCIE Spread Spectrum - Disabled

Welche Spannungen/Einstellungen könnten evtl. helfen?

Sonstige Komponenten (siehe Sig):
E8400
8GB G.SKILL F2-8500CL5-2GBPQ
GTX 275

Morgen test ich erst mal nur 2 Module.

Vielen Dank schonmal für hilfreiche Antworten.

Gruß TI-User
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.414
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Fujayrah (UAE)

geschrieben 02. September 2009 - 00:19

Na dann, free shot ;)

CPU Ratio Seting - 6
FSB Strap to NB - 333
FSB Frequency - 500
PCIE Frequency - 100
DRAM Frequency - DDR2-1000MHz
DRAM Command Rate - 2T
DRAM Timing Control - Manual
Timings:
CAS# Latency 5
RAS# to CAS# Delay 6
RAS# PRE Time 6
RAS# ACT Time 18
die restlichen Timings - Manual, auto settings halten, static tRead 9, phase adjust 1

Dram Static Read Control - Enable
Dram Dynamic Write Control - Enable
Adjust CHA SKEW Support - beide 000
Adjust CHB SKEW Support - beide 000

Transaction Booster - Disabled
Relax level - 0

CPU Voltage - 1.275V
CPU PLL Voltage - Auto
FSB Termination Voltage - Auto
DRAM Voltage - 2.00V
NB Voltage Reference - 1.40
Clock Over-Charging Voltage - Auto
Load-Line Calibration - Disabled
CPU GTL Voltage Reference - Auto
NB GTL Voltage Reference - Auto
CPU Spread Spectrum - Disabled
PCIE Spread Spectrum - Disabled

Wenn es das nicht bringt, muessen wir an das fine-tuning gehen.
1

#3 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.664
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. September 2009 - 13:22

Vorab: Mit 2 Modulen komme ich wenigstens ins OS, bleibt aber dafür irgendwann hängen.

@Leshrac, danke schonmal für Deine Hilfe
CPU Ratio Seting - 6
FSB Strap to NB - 333
FSB Frequency - 500
PCIE Frequency - 100
DRAM Frequency - DDR2-1000MHz
DRAM Command Rate - 2T
DRAM Timing Control - Manual
Timings:
CAS# Latency 5
RAS# to CAS# Delay 6
RAS# PRE Time 6
RAS# ACT Time 18
RAS# to RAS# Delay - Auto
REF Cycle Time - Auto
WRITE Recovery Time - Auto
WRITE to READ Delay - Auto
READ to PRE Time - Auto

static tRead 9, phase adjust 1 gibts bei mir leider nicht.

Dram Static Read Control - Enable
Dram Dynamic Write Control - Enable
Adjust CHA SKEW Support - beide 000
Adjust CHB SKEW Support - beide 000

Transaction Booster - Disabled
Relax level - 0

CPU Voltage - 1.275V
CPU PLL Voltage - Auto
FSB Termination Voltage - Auto
DRAM Voltage - 2.00V
NB Voltage Reference - 1.40
Clock Over-Charging Voltage - Auto
Load-Line Calibration - Disabled
CPU GTL Voltage Reference - Auto
NB GTL Voltage Reference - Auto
CPU Spread Spectrum - Disabled
PCIE Spread Spectrum - Disabled

Ansonsten kam ich mit DDR2 1000 MHz ins Windows, mit 1066 MHz gabs wieder BSODs.

Ich glaube, da geht nichts ohne fein tuning. :sleepy:
0

#4 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.414
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Fujayrah (UAE)

geschrieben 02. September 2009 - 15:14

Na waere ja auch viel zu einfach wenn es auf anhieb funktioniert :sleepy:

Zitat

static tRead 9, phase adjust 1 gibts bei mir leider nicht.

Mh, ungut.

Dann mal noch:
RAS# to RAS# Delay - 4
REF Cycle Time - 52
WRITE Recovery Time - 6
WRITE to READ Delay - 6
READ to PRE Time - 5

Dazu DRAM voltage auf 2.1 und eventuell auch mit der MCH voltage noch etwas hoeher, vier module bei dem FSB und RAM takt verlangen der MCH einiges ab.
Also das testen und wieder berichten :D

Noch etwas vergessen, such einmal ob du etwas wie legacy USB storage detect findest, meistens unter advanced chipset features oder aehnlich. Das auch auf disable, macht oft probleme mit OC.

Dieser Beitrag wurde von Leshrac bearbeitet: 02. September 2009 - 15:24

1

#5 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.664
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. September 2009 - 15:35

Ein bisschen Spaß muss sein. :D

Hm ne, nächster Versuch, bleibt wieder hängen. :sleepy:

Die NB ist noch so ziemlich kühl im Gegensatz zur SB, da verbrenn ich schon die Finger, wenn ich da schon dran fasse. :D

EDIT: Das mit der USB Leagacy hab ich mal deaktiviert, keine Veränderung.
0

#6 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.414
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Fujayrah (UAE)

geschrieben 02. September 2009 - 15:59

Hm, dann packt das die MCH mit 500MHz wohl einfach nicht mehr, schade.
Teste dann mal so:

CPU Ratio Seting - 8
FSB Strap to NB - 333
FSB Frequency - 400
PCIE Frequency - 100
DRAM Frequency - DDR2-1066MHz

Den rest alles gleich lassen.
1

#7 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.664
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. September 2009 - 19:59

Ne, klappt leider auch nicht, selbst mit FSB 333 funktioniert es nicht. Mit mehr als 1,5 V NB Spannung startet das Mobo gar nicht.
0

#8 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.414
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Fujayrah (UAE)

geschrieben 03. September 2009 - 01:28

Hmm, komisch ist das, am anfang habe ich eben einen tRead starve vermutet, da du das aber ja gar nicht einstellen kannst, hmpf.
Da muss ich mir erst einmal das BIOS im detail ansehen, irgendwie muss es das wohl automatisch ueber den strap regeln, vielleicht liegt da dann das problem.

Du kannst nochmal FSB 400 und auch strap to NB 400 versuchen, ansonsten kann ich dir voraussichtlich erst kommenden montag genaueres sagen, wenn ich wieder zu hause bin und das BIOS einmal unter die lupe nehmen kann.

Vielleicht hat in der zwischenzeit ja noch jemand anderes der ein aehnliches board wie du besitzt eine idee woran es liegen kann.
1

#9 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. September 2009 - 07:55

ich habe bei modulen, die von haus aus schon mit 5-6-6-18 laufen, so meine zweifel, ob das wirklich was wird.

noch ein paar werte von meiner seite:
TRC muss ordentlich hochgesetzt werden, 30 und ggf mehr.
TRFC (falls intel das so hat: row refresch cycle time) auf 195us.
die channelskews auf -150ps (cannel A) und -300ps (channel B ) setzen.

der controller braucht auf jeden fall deutlich mehr saft bei 4*2GB-modulen. wärmeentwicklung der nb im griff behalten (8gb feuern ganz ordentlich!)
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
1

#10 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.414
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Fujayrah (UAE)

geschrieben 03. September 2009 - 10:27

Beitrag anzeigenZitat (klawitter: 03.09.2009, 10:55)

die channelskews auf -150ps (cannel A) und -300ps (channel B ) setzen.

Mit den skews wuerde ich immer nur im aeussersten notfall hochgehen, das schafft dann meistens mehr probleme als es loest (vor allem bei unbuffered RAM).

Was ich komisch finde ist, dass es selbst bei niedrigerem FSB gar nicht geht. Wie gesagt vermute ich das problem im strap.
Ist eben immer so ein ding mit biossen (?:ph34r:) bei denen nicht jeder wert manuell konfigurierbar ist, mehr als gezieltes raten und trial&error ist da leider nicht drin.

Aber teste erstmal unsere vorschlaege soweit wieder, vielleicht wirkt ja etwas :grin:
1

#11 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.664
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. September 2009 - 13:40

Beitrag anzeigenZitat (Leshrac: 03.09.2009, 02:28)

Hmm, komisch ist das, am anfang habe ich eben einen tRead starve vermutet, da du das aber ja gar nicht einstellen kannst, hmpf.
Da muss ich mir erst einmal das BIOS im detail ansehen, irgendwie muss es das wohl automatisch ueber den strap regeln, vielleicht liegt da dann das problem.

Du kannst nochmal FSB 400 und auch strap to NB 400 versuchen, ansonsten kann ich dir voraussichtlich erst kommenden montag genaueres sagen, wenn ich wieder zu hause bin und das BIOS einmal unter die lupe nehmen kann.

Vielleicht hat in der zwischenzeit ja noch jemand anderes der ein aehnliches board wie du besitzt eine idee woran es liegen kann.


Nope, aber den Bootvorgang hat er überlebt und bei der Datenträgerüberprüfung (der hat irgendwie ein paar Registery files nicht mehr lesen können) gabs den Blauen dann doch.

Aus dem Thread hatte ich das mir den SKEW Werten, allerdings hat er 2 Module.

Beitrag anzeigenZitat (klawitter: 03.09.2009, 08:55)

ich habe bei modulen, die von haus aus schon mit 5-6-6-18 laufen, so meine zweifel, ob das wirklich was wird.

noch ein paar werte von meiner seite:
TRC muss ordentlich hochgesetzt werden, 30 und ggf mehr.
TRFC (falls intel das so hat: row refresch cycle time) auf 195us.
die channelskews auf -150ps (cannel A) und -300ps (channel B ) setzen.

der controller braucht auf jeden fall deutlich mehr saft bei 4*2GB-modulen. wärmeentwicklung der nb im griff behalten (8gb feuern ganz ordentlich!)

Angehängtes Bild: memset.jpg
tRC gibts leider nicht oder heißt anderst?
tRCF ist schon bei 52.
Bei den SKEWS ist 000ps das kleinste, -xxx gibts nicht.
Du hattest ja auch mal ein Phenom mit DDR2 1066 zum laufen gebracht, aber wie Du auch sagtest, wären dann angeblich 800er mit 4-4-4-12 schneller. Oder meintest Du das im Bezug auf den integrierten Speichercontroller, der es ja bei Sockel 775 nicht gibt.

Beitrag anzeigenZitat (Leshrac: 03.09.2009, 11:27)

Mit den skews wuerde ich immer nur im aeussersten notfall hochgehen, das schafft dann meistens mehr probleme als es loest (vor allem bei unbuffered RAM).

Was ich komisch finde ist, dass es selbst bei niedrigerem FSB gar nicht geht. Wie gesagt vermute ich das problem im strap.
Ist eben immer so ein ding mit biossen (?:wink:) bei denen nicht jeder wert manuell konfigurierbar ist, mehr als gezieltes raten und trial&error ist da leider nicht drin.

Aber teste erstmal unsere vorschlaege soweit wieder, vielleicht wirkt ja etwas :D


Jap, ich gib nicht so schnell auf, danke Euch beiden, ich hoffe Euch gehen die Ideen nicht aus. :D
Das Board war früher nicht das beste, merkt man ja jetzt. :D
0

#12 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. September 2009 - 16:55

jo, ich bin auch blöde: ein skew mit - vorzechen ist eine beschleunigung, ich meinte eine dehnung. auf jedenfall kann es hilfreich sein, den signalweg des zweiten kanals 75 oder 150 picosekunden länger als den des ersten kanals zu stellen (falls es das board nicht eh schon macht).

und natürlich hast du recht, amd und HT ist schon was anderes als intel und FSB.

meine ergebnisse bzw. probleme mit amd habe ich aber dennoch mit den problemen bei intelusern mit dem gleichen vorhaben wiedergefunden. en detail gibt es sicher unterschiede und leshrac kenn sich da besser aus. vom grundsatz her haben die amd- und intelcontroller aber das gleiche problem: die elektrische last wird bei vier 2GB/1066 modulen kritisch hoch und die taktsynchronität des gesamten systems (die man ja über die ganzen delays, skews, weiche treiber einstellungen etc in den griff zu bekommen versucht) gerät ins wanken.

da du aber bereits mit dem biosstart probleme hast, sehe ich ehr die elektrische last als das (vorläufige) hauptproblem.

ich habe die experimente beendet und bin zu scharf getimeten 800er zurückgekehrt (cl4), da mir die taktbarkeit der cpu mehr oder minder flöten ging. nicht um zu übertakten, sondern um zu undervolten, um dem sys das saufen abzugewöhnen. gelaufen, mit hohen spannungen allerdings, ist es schlussendlich (weitgehend) stabil...
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#13 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.664
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. September 2009 - 21:19

Du meinst also CHB beide auf 150 und bei CHA beide auf 000?

Zitat

da du aber bereits mit dem biosstart probleme hast, sehe ich ehr die elektrische last als das (vorläufige) hauptproblem.


Ne, eigentlich nicht, da gibts keine Probleme. Nur bei Vista gibts BSODs. Einzig wenn ich manche Einstellungen höher setzte (z.B. NB Spannung auf 1,5 V), dann startet das Mobo nicht.

Ja, an den RAM Modulen kann man sich auch bald verbrennen, mal sehen wie das hier weiter verläuft.
Falls es unstabil läuft werd ich wohl auch zurücktakten müssen.
0

#14 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.414
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Fujayrah (UAE)

geschrieben 04. September 2009 - 00:39

Hui, performance level in deinem screenshot duerfte static tRead sein. Aber bei nur 800MHz schon auf 12, das ist uebelst hoch. Sollte da normal im bereich von 8 bis 9 sein.
Versuch einmal mit 9 zu starten, wenn das gar nicht geht ist entweder der RAM oder die MCH ziemlich uebel.
0

#15 Mitglied ist offline   TI-User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.664
  • Beigetreten: 27. Juni 07
  • Reputation: 15
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. September 2009 - 14:34

Das sind eigentlich die Werte die für 1066 ausgelegt sind, ich stell den Takt immer zurück auf 800 wenn ich nicht gerade am testen bin, sonst schaff ich nicht mal nen Bootvorgang. :)

EDIT: Hier sind mal die SPD Werte:

Angehängtes Bild: spd_gskill8500.jpg

Dieser Beitrag wurde von TI-User bearbeitet: 04. September 2009 - 17:50

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0