WinFuture-Forum.de: Notebook Und Boxen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

Notebook Und Boxen? Wieviel Abstand zueinander


#1 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 54
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Mai 2009 - 19:03

Ich hab da mal ne grundsätzliche Frage.
Kann es sein, das Lautsprecher in der Nähe von Festplatten,
diese beschädigen?
Konkreter Fall ist, das mir dieses Jahr schon 2 Stück 2,5° Festplatten im MacBook
verreckt sind.
Die Originale läuft seit 2 Jahren problemlos ,
und davon die letzten 6 Monate als Backup Platte im Dauerbetrieb.
Die erste WD Platte die ich nachträglich eingebaut hatte hat nicht lange gehalten,
und die Samsung die nu drin ist, hat auch nur wenige Monate gehalten.
Einbaufehler oder sonstige Einflüsse durch Unsachgemäßen Gebrauch kann ich eigentlich ausschließen,
weshalb mir nur noch die Erklärung bleibt, das es
a) extremer Zufall ist,
b) die Magneten der Lautsprecher dran schuld sind
c) ?
(mal n Bild vom Abstand Book/Boxen(ca.20cm))
Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.973
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 300
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Mai 2009 - 19:07

Meine externe liegt seit 3 Jahren ohne Ausfallerscheinungen auf dem Subwoofer, es ist also eher nicht davon auszugehen dass die Lautsprecher schuld sind.
Wenn ich mir dein Gehäuse so ansehe würde ich da den Fehler suchen. Sieht aus wie ein Plastikteil, wird die Abwärme der Festplatte denn überhaupt irgendwie abgeführt?

Edith sagt: Sorry, lesen will gelernt sein. Du redest nicht von einem ext. Gehäuse, sondern von einer Festplatte die von dir nachträglich ins MacBook eingebaut wurde? Da sollte wenigstens die Abwärme richtig abgeführt werden, aber weitere Fehler fallen mir da auch nicht ein. Hast du die Möglichkeit die Temperatur der Festplatte während des Betriebs auszulesen?

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 04. Mai 2009 - 19:10

0

#3 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 54
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Mai 2009 - 19:17

Des Macbook ist Plastik pur, aber eigentlich wird die nicht sonderlich heiß da drinnen.
Genaue Gradzahl kenne ich grad nicht, aber ist schon relativ gut gelüftet des Teil.
Was mich halt wundert ist, das die Originale Platte problemlos ein zig faches an Zeit gelaufen ist,
und noch immer als externe(die kleine Kiste im Vordergrund) rund um die Uhr läuft,
und 2 neue Platten, beide nach so kurzer Zeit, den Geist auf geben :wink:
Und da ich paar Monate vor dem ersten Ausfall die unteren Boxen da hin gehangen hatte,
dachte ich halt erst mal in die Richtung.

Edith antwortet:
Wüsste grade nicht, wie ich die Temperatur auslesen könnte.
Mit der Installations DVD geht es meines Wissens nicht,
ich finde da zumindest nix,
und ein Bios im herkömmlichen Sinne hat es ja nicht :(

Dieser Beitrag wurde von saw bearbeitet: 04. Mai 2009 - 19:22

Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.
0

#4 Mitglied ist offline   prunkster 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 281
  • Beigetreten: 22. Mai 08
  • Reputation: 5
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Mai 2009 - 19:35

besitze zwar keinen mac, daher kann ich es nicht testen, aber vielleicht kann dir smartreporter helfen, kann anscheinend auch die temps der hdd auslesen...

ansonsten: hab zwei externe gehäuse / insgesamt drei platten direkt auf meinem standlautsprecher, und bisher keine platte kaputt (zwei zwar bad sectors, jedoch nur sehr gering, daher denke ich sind dies alterserscheinungen...)

notebook steht bei mir auch nahe dem lautsprecher, die platte darin macht auch nach jahren keine mucken...

mfg
prunkster

Dieser Beitrag wurde von prunkster bearbeitet: 04. Mai 2009 - 19:37

Eingefügtes Bild <--- [email protected]

My Blog: hier
0

#5 Mitglied ist offline   therealwar 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.287
  • Beigetreten: 03. März 08
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Odenwald

geschrieben 04. Mai 2009 - 19:36

Beitrag anzeigenZitat (saw: 04.05.2009, 20:17)

Wüsste grade nicht, wie ich die Temperatur auslesen könnte.

Schonmal mit IStat versucht?
Kann es zwar mangels Mac nicht testen, sollte jedoch die Temperatur auslesen.

MfG

Dieser Beitrag wurde von therealwar bearbeitet: 04. Mai 2009 - 19:37

Probleme mit Punkbuster? Gekickt von den Servern bei :-:
*Americas Army/Battlefield/Call Of Duty/Crysis/Doom 3/Enemy Territory/Far Cry/F.E.A.R./Frontlines: Fuel of War/Joint Operations/Medal of Honor/Need for Speed/Prey/Quake/Rainbow Six/Splinter Cell/War Rock* ?
Einfach den Punkbuster Updaten!
0

#6 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 54
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Mai 2009 - 19:47

Beitrag anzeigenZitat (prunkster: 04.05.2009, 20:35)

smartreporter



Beitrag anzeigenZitat (therealwar: 04.05.2009, 20:36)

IStat

Haben beide des Problem, das sie nur unter OS X laufen,
hab aber gerade keine Festplatte mehr die ich zum installieren einbauen könnte.
Muss da erst warten bis Altern. liefert :(

Hm, frag mich ob ich wirklich so n Glücksvogel sein soll,
Währen die einzigsten Festplatten die mir je kaputt gegangen währen,
und dann noch beide nach so kurzer Zeit hintereinander :wink:
Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.
0

#7 Mitglied ist offline   therealwar 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.287
  • Beigetreten: 03. März 08
  • Reputation: 1
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Odenwald

geschrieben 04. Mai 2009 - 19:56

Beitrag anzeigenZitat (saw: 04.05.2009, 20:47)

Haben beide des Problem, das sie nur unter OS X laufen,
hab aber gerade keine Festplatte mehr die ich zum installieren einbauen könnte.

Also brauchst du was für Windows oder wie?
Dann nehm doch einfach HDTune :wink:

Oder versteh ich da was falsch? Du hast doch momentan eine Platte eingebaut, oder nicht?
& Auf dieser ist doch auch ein OS installiert?

MfG
Probleme mit Punkbuster? Gekickt von den Servern bei :-:
*Americas Army/Battlefield/Call Of Duty/Crysis/Doom 3/Enemy Territory/Far Cry/F.E.A.R./Frontlines: Fuel of War/Joint Operations/Medal of Honor/Need for Speed/Prey/Quake/Rainbow Six/Splinter Cell/War Rock* ?
Einfach den Punkbuster Updaten!
0

#8 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 54
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 04. Mai 2009 - 20:00

Die Platte die eingebaut ist,
ist defekt, und des ist dieses Jahr ja schon die 2. :wink:

Hab ja schon versucht die Sicherung zurückzuspielen, als nix mehr richtig lief,
aber wird immer abgebrochen, und lt. Festplattendienstprogram von DVD
ist die Platte schwer beschädigt und ich soll meine Daten schnellstens sichern.
Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.
0

#9 Mitglied ist offline   Win-Fan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.218
  • Beigetreten: 09. Februar 05
  • Reputation: 0

geschrieben 12. Mai 2009 - 19:17

Die Lautsprecher, genauer gesagt die Magneten der Lautsprecher, stören in keinem Fall.
Zum einen sind sie nicht stark genug, selbst wenn man die Lautsprecher direkt neben das Notebook stellen würde, und speziell in deinem Fall stehen/hängen sie ja nun noch weiter weg, so das nicht der geringste Einfluss besteht.
Des weiteren befinden sich ja in den Festplatten selbst, auch Magneten die im Verhältnis zu Lautsprecher-Magneten sogar um einiges stärker, und zudem in noch wesentlich geringerem Abstand zur Elektronik und den Scheiben sind. :wink:

Fahr mit einem Lautsprecher-Magneten über eine Diskette, so ist sie weiterhin lesbar.
Fahr mit einem Festplatten-Magneten drüber und sie ist nicht mehr lesbar. :whistling:

Fazit:
Die Lautsprecher als Ursache sollten somit völlig ausgeschlossen sein. Reiner Zufall tippe ich.
Festplatten sind nun mal mechanische, hoch präzise und sehr empfindliche Bauteile, die auf Grund dessen auch sehr anfällig sind und eben kaputt gehen können, auch zwei in Folge, warum nicht.
Fehlerhafte Produktion, oder auch nur der typische Zufall das eben eines von vielen trotz gleicher Produktionsbedingungen und Materialien fehlerhaft ist, unsachgemäßer Transport,- Einbau,- Funktionsbedingungen uvm. Ursachen gibt es viele, aber nicht die Lautsprecher.

Dieser Beitrag wurde von Win-Fan bearbeitet: 12. Mai 2009 - 23:17

Eingefügtes Bild

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst eh nicht lebend raus.
0

#10 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.437
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 140
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Whangaroa (NZ)

geschrieben 14. Mai 2009 - 10:44

Win-Fan hat die harmlosigkeit der magneten bereits korrekt erklaert.
Ein anderes problem, das die lautsprecher in bezug auf HDDs sein koennen: Vibrationen

Normalerweise sind HDDs relativ schock- und vibrationsresistent, aber es gibt immer dumme zufaelle. Wenn die eigenfrequenzen der vibrationen der festplatte sich sehr unguenstig mit von aussen einwirkenden ueberlagern (insbesondere wenn die HDD schlecht entkoppelt ist und vibrationen sehr gut beidseitig uebertragen werden), kann es unter umstaenden zu schwebungen und/oder rueckkopplungen innerhalb der HDD mechanik kommen, und diese mehr oder weniger schnell dadurch beschaedigen.
Wie gesagt, es kann jahrelang gut gehen, wenn die frequenzen nicht passen; genauso kann es jedoch, wie wohl in deinem fall, sehr schnell zum tod der HDD fuehren wenn es haeufig zu solch einem "treffer" kommt.
Das ganze ist so gesehen ein ziemlich grosser zufall, allerdings trifft deine symptomatik hier ziemlich genau hierauf.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0