WinFuture-Forum.de: Leichenfund: Arbeitsloser Hungert Sich Zu Tode - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Informationen

Dieses Forum wurde eingerichtet, damit das WinFuture Forum seinen Usern einen Platz für sachlich geführte Diskussionen zu politischen, religiösen und anderen Themen bieten kann. Es ist zu beachten, dass bei unsachlicher Teilnahme an Diskussionen dem jeweiligen User der Zugang zu diesem Forum verwehrt werden kann.
  • 7 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Letzte »

Leichenfund: Arbeitsloser Hungert Sich Zu Tode

#16 Mitglied ist offline   w0Lf10 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. April 05
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 12. Februar 2008 - 16:48

er hätte ja hartz4 beantragen können wenn er wollte, wie in dem artikel steht. er wollte halt einfach sterben. hätte genauso gut vor nen zug springen können oder sich zu tode saufen können und keinen hätte es interessiert.

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Barney 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 716
  • Beigetreten: 23. Juni 03
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 12. Februar 2008 - 16:54

Zitat

Nimm dir mal die Zeit und lies den Artikel komplett und nicht nur die "Hetze" die hier gepostet wird:


Also in in dem Artikel der hier verlinkt wurde steht nix davon dass er kein Hartz IV beantragt hat, sondern nuer das er seit Ab Oktober vergangenen Jahres kein Arbeitslosengeld mehr bekommen hat, woraus ich schliesse dass er es beantragt hatte.
Deine Quelle habe ich nicht gefunden.

#18 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.955
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 297
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 12. Februar 2008 - 16:57

Also sorry, aber dafür hab ich nur ein: "Lol, wie blöd kann man sein?" über.
Zu blöd zum Essen? Einfach alles ins Loch unter der Nase schieben, den Rest erledigt dann schon der Hunger.
Ne, die News hier ist einfach nur abgedreht, im Original ist sie ja wenigstens einigermaßen korrekt beschrieben, und der Mann wäre gestorben, egal ob er Geld gehabt hätte oder nicht. Die Tatsache ob jemand Geld hat oder nicht sagt nämlich imho nichts über seine Freundschaften oder Verwandtschaft aus, die Freundschaften sucht man sich selbst, die Verwandschaft ist gegeben.
Und wenn jetzt einer erzählt das der Staat jedem Arbeitslosen auch einen Freund stellen muss, der hat einen an der Klatsche.

#19 Mitglied ist offline   Barney 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 716
  • Beigetreten: 23. Juni 03
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:07

Zitat

Die Tatsache ob jemand Geld hat oder nicht sagt nämlich imho nichts über seine Freundschaften oder Verwandtschaft aus, die Freundschaften sucht man sich selbst, die Verwandschaft ist gegeben.


Das Problem ist dass sich die Betroffenen selber aus Scham zurück ziehen weil sie es sich nicht mehr leisten können mit Freunden Abends mal ein Glas Bier trinken zu gehen oder andere Aktivitäten zu machen selbst wenn sie eingeladen werden.

#20 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.955
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 297
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:13

Sorry, aber die Ausrede der Scham ist auch eine bescheuerte.
Es gibt doch genügend Hobbys, für die man kein Geld benötigt, und sogar solche, bei denen man noch ein bisschen Geld verdienen kann (Altersheim, Leute spazieren führen beispielsweise).
Nene, die Leute graben sich schon ihr eigenes Grab, jeder ist seines Glückes Schmied, und wer seine Chance nicht nutzt hat es auch nicht anders verdient.
Selbst wenn jemand wirklich krasse geistige Probleme hat, die professioneller Hilfe bedürfen: Auch der Psychiater wird bezahlt in Deutschland, und sogar eine Selbsteinlieferung in eine Nervenheilanstalt ist kostenlos.
Verstehen würde ich solches, wenn es keine Hilfestellungen geben würde, aber die Hilfestellungen sind da. Nur muss man um sie zu nutzen eben auch aufstehen...

#21 Mitglied ist offline   w0Lf10 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. April 05
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:15

Beitrag anzeigenZitat (Barney: 12.02.2008, 16:54)

Also in in dem Artikel der hier verlinkt wurde steht nix davon dass er kein Hartz IV beantragt hat, sondern nuer das er seit Ab Oktober vergangenen Jahres kein Arbeitslosengeld mehr bekommen hat, woraus ich schliesse dass er es beantragt hatte.
Deine Quelle habe ich nicht gefunden.


"Er hätte zwar Hartz IV beantragen können, tat dies aber nicht, so dass er völlig ohne Geld dastand."

#22 Mitglied ist offline   Bullayer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.976
  • Beigetreten: 08. Februar 08
  • Reputation: 34
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:DE-RLP-COC

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:19

Beitrag anzeigenZitat (schrämp: 12.02.2008, 15:34)

sind wir uns doch mal ehrlich ... das war nur eine frage der Zeit bis sowas passiert

Herr Hartz ihr Kommentar?

was meinen die aSozialdemokraten dazu?



Da können weder Sozialdemokraten noch Herr Hartz was dafür, wenn sich ein offensichtlich geistig Verwirrter das Leben nimmt.
Sonntags kein Support - (2. Mose 20,8-11)

#23 Mitglied ist offline   w0Lf10 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 166
  • Beigetreten: 28. April 05
  • Reputation: 2
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:29

Beitrag anzeigenZitat (Bullayer: 12.02.2008, 17:19)

Da können weder Sozialdemokraten noch Herr Hartz was dafür, wenn sich ein offensichtlich geistig Verwirrter das Leben nimmt.

sehr richtig. sehe ich auch so. bin gespannt, was die bildzeitung da draus macht, bzw. hat die da schon was draus gemacht? finde es im ürbigen komisch, wie hier die news gepostet werden. überschrtift und der textausschnitt geben ja etwas völlig verkehrtes wieder, bzw sind sehr verwirrend.

#24 Mitglied ist offline   rubicon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 280
  • Beigetreten: 20. April 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kärnten/Austria (Exil)

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:44

Beitrag anzeigenZitat (w0Lf10: 12.02.2008, 17:29)

finde es im ürbigen komisch, wie hier die news gepostet werden. überschrtift und der textausschnitt geben ja etwas völlig verkehrtes wieder, bzw sind sehr verwirrend.


Jo die News einiger Newsposter sinken langsam auf Bildniveau ;)

Hartz4, Regierung, Microsoft und schon erscheinen wieder verschleierte Beiträge ;)

Eingefügtes Bild

#25 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.955
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 297
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:44

Apropos verwirrend und verkehrt: Was haben solche "News" eigentlich in einem PC-Forum zu suchen?
Sorry mal, wenn ich so einen geistigen Dünnschiss lesen will, dann meld ich mich im Bild- oder im Inquirerforum an, da gibts genügend die auf so einen Scheiss abfahren.
Aber das hat doch nun so absolut gar nix mit PCs zu tun, mal abgesehen davon das die Daten des Herrn vielleicht irgendwo in einem Rechner abgespeichert sind?

#26 Mitglied ist offline   Barney 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 716
  • Beigetreten: 23. Juni 03
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Berlin

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:54

Zitat

WinFuture-Forum.de » Sonstiges » Off-Topic » Diskussionsecke


Weil in dieser Abteilung des Forums jeder das zum Besten geben kann was ihm Wichtig erscheint und wenn jemanden das Thema nicht interessiert muß er nicht mit machen aber sollte es nicht kritisieren.

#27 _m.i.s.t.e.r.x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 12. Februar 2008 - 17:57

@ rubicon , die 9 seiten mit diskussion sagen alles , traurig das es in Deutschland so weit kommen muss

DDR nö dazu sag ich nix , war nie dort und werde Freiwillig ehemals DDR Land nie betreten .

Zumindest aber sind die leute dort mal gegen den Statt auf gestanden , hat lange gedauert
aber nix ist ewig , zumindest das Verdient Respekt den ehemaligen DDR Bürger

aber mehr habe ich zum thema DDR nicht zu sagen

mfg mister x

#28 Mitglied ist offline   clyde² 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.361
  • Beigetreten: 18. Februar 07
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Bad Oldesloe
  • Interessen:#LAN<br />#Musik<br />#Internet<br />#Fotografieren

geschrieben 12. Februar 2008 - 18:03

Beitrag anzeigenZitat (schrämp: 12.02.2008, 15:34)

sind wir uns doch mal ehrlich ... das war nur eine frage der Zeit bis sowas passiert

Herr Hartz ihr Kommentar?



Beitrag anzeigenZitat (Barney: 12.02.2008, 15:46)

Man sollte das Arbeitsamt wegen unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge anzeigen.


Absoluter Quatsch, er hätte nur Hartz 4 beantragen müsen...

Ich pers. finds traurig, das jemand sowas tut.

lg
-clyde ist gegangen-
*bye*

#29 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:In Reichweite der Kaffeemaschine
  • Interessen:IT, Luftfahrt, historische Technik

geschrieben 12. Februar 2008 - 19:10

Dieser Fall ist ein echtes Armutszeugnis für unsere Gesellschaft.

Wie kann jemand so verwahrlosen?

Der Mann hat hat sämtliche sozialen kontakte verloren bzw verweigert, wahrscheinlich aus Scham über seinen sozialen Abstieg.
Warum hat er kein ALG2 beantragt? Weil das das eingeständnis gewesen wäre, jetzt ganz unten angekommen zu sein.

Das hat eigentlich nichts mit Hartz4 zu tun, sondern mit der Leistungsgesellschaft, in der man als ALG2-Empfänger zum Loser abgestempelt wird. Wo für viele "Abgestiegene" sämtliche Perspektiven schwinden.

Beitrag anzeigenZitat (m.i.s.t.e.r.x: 12.02.2008, 16:28)

Ob nun einer Probleme hatte oder nicht ist un wichtig schlimm ist das diese art von Politik
das auch noch fördert , aber ihren Denkzettel bekommen die Irgendwann .
vielleicht nicht sofort aber irgendwann krachts auch hier mal wie in der DDR


Beitrag anzeigenZitat (m.i.s.t.e.r.x: 12.02.2008, 17:57)

DDR nö dazu sag ich nix , war nie dort und werde Freiwillig ehemals DDR Land nie betreten .

Zumindest aber sind die leute dort mal gegen den Statt auf gestanden , hat lange gedauert
aber nix ist ewig , zumindest das Verdient Respekt den ehemaligen DDR Bürger

aber mehr habe ich zum thema DDR nicht zu sagen


Bei solchen Aussagen kommts mir hoch. Entschuldigt bitte meine Ausdruckweise, aber wer keine Ahnung hat und es verweigert sich Ahnung zu verschaffen, sollte einfach den Rand halten anstatt über ereignisse zu schreiben, die gar nichts mit dem Thema zu tun haben.

In der DDR war zwar vieles schlecht, aber die soziale Absicherung hat funktioniert.
Weitere Erörterung dieses Themas bitte per PN, denn das gehört nicht hier rein.

es ist überhaupt nicht unwichtig ob einer Probleme hat oder nicht. Denn dieser Mensch ist an seinen Problemen zugrunde gegangen und ist leider kein Einzelfall!

mfg Sturmovik

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 12. Februar 2008 - 19:16

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage

#30 Mitglied ist offline   rubicon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 280
  • Beigetreten: 20. April 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Kärnten/Austria (Exil)

geschrieben 12. Februar 2008 - 19:31

Beitrag anzeigenZitat (m.i.s.t.e.r.x: 12.02.2008, 17:57)

@ rubicon , die 9 seiten mit diskussion sagen alles , traurig das es in Deutschland so weit kommen muss

DDR nö dazu sag ich nix , war nie dort und werde Freiwillig ehemals DDR Land nie betreten .

Zumindest aber sind die leute dort mal gegen den Statt auf gestanden , hat lange gedauert
aber nix ist ewig , zumindest das Verdient Respekt den ehemaligen DDR Bürger


Lol zu solch einer Aussage kann man nur sagen. „Armes Deutschland“, aber keine Angst, deinen ignoranten und niveaulosen Standpunkt zur ehemaligen DDR kenne ich schon aus einem anderen Thread.

Ich gebe dir nochmals den Tipp dich mit der deutschen Nachkriegsgeschichte auseinander zu setzen, vielleicht würdest auch du mal begreifen das zwischen der DDR und dem jetzigen Deutschland Welten liegen und das die Bürger der DDR aus ganz anderen Gründen auf die Strasse gegangen sind als wegen einem depressiven Selbstmörder.

Btw.: Einen Grund-Rechtschreibkurs kannst du an den Geschichtskurs glich mit anhängen.

Zitat

aber mehr habe ich zum thema DDR nicht zu sagen

mfg mister x


Ist wohl auch besser so ;)

Eingefügtes Bild

Thema verteilen:


  • 7 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0