WinFuture-Forum.de: Wer Hat Angst Vorm Schwarzen Mann? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Informationen

Dieses Forum wurde eingerichtet, damit das WinFuture Forum seinen Usern einen Platz für sachlich geführte Diskussionen zu politischen, religiösen und anderen Themen bieten kann. Es ist zu beachten, dass bei unsachlicher Teilnahme an Diskussionen dem jeweiligen User der Zugang zu diesem Forum verwehrt werden kann.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Wer Hat Angst Vorm Schwarzen Mann?


#1 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 11. Februar 2008 - 16:26

http://www.heise.de/...27/27252/1.html

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   clyde² 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.361
  • Beigetreten: 18. Februar 07
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Bad Oldesloe
  • Interessen:#LAN<br />#Musik<br />#Internet<br />#Fotografieren

geschrieben 11. Februar 2008 - 16:50

So ein Verhalten regt mich echt auf, nach geklärter Beweislage müssen manche Leute echt auf Besorgt machen, Schwachköpfe!
-clyde ist gegangen-
*bye*

#3 _DonBonzo_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 11. Februar 2008 - 16:59

Willkommen im 21. Jahrhundert!

#4 Mitglied ist offline   schrämp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 525
  • Beigetreten: 09. März 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:/dev/full

geschrieben 11. Februar 2008 - 17:08

Beitrag anzeigenZitat (DonBonzo: 11.02.2008, 16:59)

Willkommen im 21. Jahrhundert!


dumme Wichtigtuher gabs schon immer und noch dümmere Schafe die ihm folgen auch

frag mich ja ob der jedem Fremden erzählt das er (angeblich) Unidozent für Psychologie sei ...
I will never have what others have
there never was to be
but i made a sacrifice
in the cause o f liberty

You have your normal lifes to live
and thats as it should be
for you have some leisure time
please pause and think of me.


#5 Mitglied ist offline   gdesign 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 66
  • Beigetreten: 01. Februar 08
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. Februar 2008 - 17:08

das ist mal wieder was Komisches :D
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#6 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 58
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 11. Februar 2008 - 17:18

Ist das der Rasismus des 21. Jahrhunderts? Nun gut wir waren nicht dabei und können deshalb den Sachverhalt wohl hier nicht abschließend beurteilen. Insofern ist Vorsicht bei der Beurteilung geboten, da die Summe vieler kleiner Dinge einen Verdacht durchaus begründen kann. Soweit die Fakten hier umfasssend dargestellt sind, liegt ein solcher Fall hier nicht vor. Der Umgang formt den Menschen, was das Verhalten des Psychologen nachvollziehbar, aber nicht begründen kann. Aber bei dem Getue um Teror und Terorwarnungen die benötigt werden um die Leute von der freiwilligen Aufgabe ihrer Bürgerrechte zu überzeugen, und sie hin in einen Überwachungsstatt zu führen ist ein kollektiver Verfolgungswahn doch das naheliegende Ergebnis. Wen wunderts eigentlich noch?

Dieser Beitrag wurde von Computer bearbeitet: 11. Februar 2008 - 18:38


#7 Mitglied ist offline   SunsEt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.110
  • Beigetreten: 08. Oktober 04
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Quedlinburg

geschrieben 11. Februar 2008 - 17:20

da fällt mir eigentlich nur eins zu ein: Oh mein God! das menschen meinen sie könnten leute ihrer hautfarbe wegen verurteilen gehört schon bestraft. diejenigen sollten se mal ne woche unters solarium packen, das sie aussehen wie nen verkohltes stück fleisch, damit sie auch mal ne kleine ahnung haben wie andere sich fühlen. natürlich gibts das ganze ja auch andersrum, für die gilt das gleiche. mensch bleibt mensch und idioten gibts überall, egal welche hautfarbe er/sie hat. wann begreifen manche das endlich...

#8 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 11. Februar 2008 - 17:33

@SunsEt, dito, v.a. wenn man mit einbezieht, dass die Wiege des menschlichen Lebens nunmal der afrikanische Kontinent darstellt...

Ich finde sowas extrem beschämend und wäre mit ausgestiegen, egal ob die Opfer nun zu den maximal pigmentierten Menschen(<- ist das politisch korrekt genug? Man darf ja nix mehr sagen...) gehören oder nicht.

Ebenfalls noch ein dito @Computer, sowas ist imho eindeutig auf die ganze Terrorpropaganda zurückzuführen, mal schauen, wie weit uns das noch bringt.

Slightly Off-Topic, warum ist in Deutschland eigentlich immer von Nazis die Rede, wenn ein nicht-deutscher gequält oder getötet wird, im "Land of the (un-)free" kümmert es hingegen keine Sau...oder jedenfalls nicht so extrem wie hier(wenn's nicht grad wieder die Bullerei selbst war)?

#9 Mitglied ist offline   saw 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.475
  • Beigetreten: 01. März 07
  • Reputation: 53
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 11. Februar 2008 - 17:37

Hmm,
nach der Logik des Universitätsdozenten,
müsste ich dann vor 99% aller Flüge aussteigen.
( zu mindest bei den günstigen )

Zeigt mal wieder wie dumm manche Menschen sind.
Alleine schon des Argument,
das die nicht zusammen gesessen haben,
dürfte dem Bordpersonal doch erklärbar gewesen sein.
Die kommen doch beim boarding im Normalfall
an den Check in Schaltern vorbei
und sollten des Chaos mit den Sitzplätzen kennen.....
Kann ich bitte mal vorbei,
es geht nach Kompetenz.

Nazis sind shice, überall.

#10 Mitglied ist offline   belia269 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 371
  • Beigetreten: 09. Mai 04
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Dawoihleb

geschrieben 11. Februar 2008 - 17:46

...

Dieser Beitrag wurde von belia269 bearbeitet: 30. Mai 2009 - 18:08

Eingefügtes Bild

#11 Mitglied ist offline   schrämp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 525
  • Beigetreten: 09. März 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:/dev/full

geschrieben 11. Februar 2008 - 17:53

Beitrag anzeigenZitat (ph030: 11.02.2008, 17:33)

@SunsEt, dito, v.a. wenn man mit einbezieht, dass die Wiege des menschlichen Lebens nunmal der afrikanische Kontinent darstellt...

Ich finde sowas extrem beschämend und wäre mit ausgestiegen, egal ob die Opfer nun zu den maximal pigmentierten Menschen(<- ist das politisch korrekt genug? Man darf ja nix mehr sagen...) gehören oder nicht.

Ebenfalls noch ein dito @Computer, sowas ist imho eindeutig auf die ganze Terrorpropaganda zurückzuführen, mal schauen, wie weit uns das noch bringt.

Slightly Off-Topic, warum ist in Deutschland eigentlich immer von Nazis die Rede, wenn ein nicht-deutscher gequält oder getötet wird, im "Land of the (un-)free" kümmert es hingegen keine Sau...oder jedenfalls nicht so extrem wie hier(wenn's nicht grad wieder die Bullerei selbst war)?


in den USA hast du dafür die ganze "hatecrime" Sache

verdrischt ein Weisser einen Schwarzen aufm Schulhof ists gleich ein hatecrime und dem droht dann fast die Todesstrafe
I will never have what others have
there never was to be
but i made a sacrifice
in the cause o f liberty

You have your normal lifes to live
and thats as it should be
for you have some leisure time
please pause and think of me.


#12 Mitglied ist offline   SunsEt 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.110
  • Beigetreten: 08. Oktober 04
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Quedlinburg

geschrieben 11. Februar 2008 - 18:22

@schrämp: da gabs doch auch mal ne southpark folge wo cartman token gehauen hat und sich dann wegen eines "verbrechens aus hass" zu verantworten hatte.

ich find das sowieso seltsam. einerseits möchte man ja auch politisch korrekt keine trennung durchführen, im gegenzug werden aber verbrechen bei den es zwischen 2 oder mehreren nationalitäten/hautfarben zu auseinandersetzungen kommt anders behandelt als die übrigen. wo fängts an und wo hörts auf.

hier in DE gibts nun schon seit knapp 20 jahren keine grenze mehr, dennoch wird immernoch von ost- und westdeutschland oder ost- und westlohn gesprochen. tjo scheinbar ist doch nicht alles so politisch korrekt wie sie manch einem glauben lassen möchten.

aber den "garten eden" wird es wohl in absehbarer zukunft leider nicht geben und ich kann mir im moment auch nicht vorstellen das es ihn jemals geben wird. irgendeine religion/glaubensrichtung/politik wird immer irgendwas dagegen haben (siehe heirat zw. homosexuellen paaren)

#13 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 58
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 11. Februar 2008 - 18:35

Beitrag anzeigenZitat (SunsEt: 11.02.2008, 18:22)

hier in DE gibts nun schon seit knapp 20 Jahren keine grenze mehr, dennoch wird immernoch von Ost- und Westdeutschland oder Ost- und Westlohn gesprochen. tjo scheinbar ist doch nicht alles so politisch korrekt wie sie manch einem glauben lassen möchten.


Die Aussage trifft zu und hat seine Gültigkeit bis hin zu den früheren Bundeskanzlern und zur jetzigen Bundeskanzlerin, die diese Begriffe auch noch verwenden bzw.verwandt haben. Spalten statt einigen ... ich find das richtig schlimm. Und die Medien, von der Tagesschau über das RTL Nachjournal bis hin zum MDR, warum begreifen sie es nicht ... ?

Mit dem West- und Ostlohn verhält es sich ein wenig anders. Mit den Ausdrücken verdrängt und ummäntelt man viel und wenig Lohn für gleiche Arbeit bzw. für Mehrarbeit. Das macht Sinn und hat Methode.

Dieser Beitrag wurde von Computer bearbeitet: 11. Februar 2008 - 18:39


#14 Mitglied ist offline   kxxx 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.031
  • Beigetreten: 10. Dezember 03
  • Reputation: 31
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Elsenfeld

geschrieben 11. Februar 2008 - 19:28

Mich verwundert das leider gar nicht.
Meine Familie (meine Frau ist Kenianerin) hatte das vergnügen mit einer rassistischen Chefstewardess bei der LTU.
Diese wurde ausgerechnet auf einem Flug nach Kenia eingesetzt.
Ausser einer Entschuldigungsmail von LTU hatte das keinerlei Konsequenzen.
Der Staat ist eine Notordnung gegen das Chaos (Gustav Heinemann, ehemaliger Bundespräsident)

Ich glaube mit dem Chaos wären wir oft besser bedient (kxxx, verarschter Bürger)

#15 Mitglied ist offline   schrämp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 525
  • Beigetreten: 09. März 06
  • Reputation: 0
  • Wohnort:/dev/full

geschrieben 11. Februar 2008 - 19:31

Beitrag anzeigenZitat (kxxx: 11.02.2008, 19:28)

Mich verwundert das leider gar nicht.
Meine Familie (meine Frau ist Kenianerin) hatte das vergnügen mit einer rassistischen Chefstewardess bei der LTU.
Diese wurde ausgerechnet auf einem Flug nach Kenia eingesetzt.
Ausser einer Entschuldigungsmail von LTU hatte das keinerlei Konsequenzen.


lol der wär ich dann aber sowas auf die Nerven gegangen

wie äussert sich sowas bitte für jemandem der im Dienstleistungssektor arbeitet?
I will never have what others have
there never was to be
but i made a sacrifice
in the cause o f liberty

You have your normal lifes to live
and thats as it should be
for you have some leisure time
please pause and think of me.


Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0