WinFuture-Forum.de: Technologie: Doppelseitige Flachbildschirme! - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Technologie: Doppelseitige Flachbildschirme!


#1 Mitglied ist offline   xploit 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 254
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 7

geschrieben 19. August 2006 - 16:02

Einem finnischen Forschungsteam soll die Entwicklung eines doppelseitigen Flachbildschirms gelungen sein. In absehbarer Zukunft soll der Anwender die Möglichkeit haben, doppelseitige Dokumente auf dem Flachbildschirm komfortabel zu betrachten, indem er den neuartigen Bildschirm einfach "wendet".

Ein entsprechendes die neue Technologie unterstützendens Dateiformat befindet sich derzeit noch in der Entwicklung. Vielen mag das Problem sicherlich bekannt sein, wenn sie über so bekannte PDF-Drucker wie FreePDF versuchen, ein Dokument aus der Textverarbeitung doppelseitig zu drucken. Dann kann es mitunter zu Komplikationen kommen. "Damit soll bald Schluss sein" so der Teamleiter der finnischen Wissenschaftler, Fruke Jord.
Die Monitore befinden sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium; so sind sie noch doppelt so breit wie ein herkömmlicher Flachbildschirm. Auch der Stromverbrauch liegt derweil circa 98,5 % über dem eines Standardgerätes.

Die sich ergebenden Möglichkeiten scheinen jedenfalls schier endlos. Beispielsweise wäre die vertikale Kopplung mehrerer solcher "Duplex-TFTs" denkbar um dann mehrseitige Dokumente durch umklappen der "Monitore" zu lesen. Mit der entsprechenden mechanischen Vorrichtung, so F. Jord, könnte man so an einem unendlich langem Buch lesen, bei dem die Seiten nach jedem Umklappen neu generiert werden.
Eine Zufallssoftware um das Buch mit z.B. News aus aller Welt oder sogar lyrischen Texten zu füllen befindet sich bei einer Partnergruppe aus Italien bereits kurz vor der Vollendung.
Man stelle sich den manigfaltigen Lesegenuss vor, den man an jedem Ort mit Stromanschluss uneingeschränkt geniessen könnte!
Einen kleinen Wermutstropfen hat die Geschichte jedoch jetzt bereits. Laut Aussagen der Pressestelle der deutschen Verantwortlichen für den Schutz des Urheberrechtes wird eine umfassende Abgabe geplant.
Da dem Endverbraucher mit dieser bahnbrechenden Technologie der zufällig erzeugten Dokumente quasi der Konsum unendlich vieler Werke ermöglicht wird, denken die Offiziellen über eine vom Jahreseinkommen abhängige Gebühr nach. Über die genaue Höhe ist noch nichts bekannt - die zur verfügung stehenden Menge an Lesestoff berücksichtigend wäre jedoch eine Abgabe zwischen 94 und 95 % zu erwarten.
Auch die Sicherheitsbehörden haben bereits Ihre Bedenken angemeldet und drohen schon jetzt mit pauschaler Strafverfolgung und Erfassung der Nutzer dieser Geräte, da die Zufallstechnologie rein theoretisch auch gesetzeswidrige Werke erzeugen könnte.
Zwar wird über einen in die Software implementierten Filter nachgedacht, doch aus Untergrundkreisen sind schon jetzt Anstrengungen zu vernehmen, die das Ziel haben diesen Filter zum Ziele der Meinungsfreiheit ausser Kraft zu setzen.
Alles in allem sorgt die neue Technologie der Duplex-Monitore schon vor ihrer Einführung für reichlich Gesprächsstoff. Bleibt zu hoffen, dass sie den hohen Ansprüchen gerecht wird und uns eine blühende Zukunft bescheren wird!

dpb.

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   sn00b 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.241
  • Beigetreten: 07. November 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. August 2006 - 16:12

nicht schlecht, das könnte ja ein neues 1on1 feeling im multiplayer sektor werden! man genießt ordentliche nähe sieht aber dennoch nicht was der gegner veranstaltet!

die neue revolution für schiffeversenken oder 4gewinnt oder poker oder was auch immer das finde ich gut!

gruß :D

#3 Mitglied ist offline   HangmansJoke 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 47
  • Beigetreten: 24. September 05
  • Reputation: 0

geschrieben 19. August 2006 - 16:18

Beitrag anzeigenZitat (xploit: 19.08.2006, 17:02)

Da dem Endverbraucher mit dieser bahnbrechenden Technologie der zufällig erzeugten Dokumente quasi der Konsum unendlich vieler Werke ermöglicht wird, denken die Offiziellen über eine vom Jahreseinkommen abhängige Gebühr nach. Über die genaue Höhe ist noch nichts bekannt - die zur verfügung stehenden Menge an Lesestoff berücksichtigend wäre jedoch eine Abgabe zwischen 94 und 95 % zu erwarten.

94-95% von was? Vom Jahreseinkommen? :)

Zitat

Auch die Sicherheitsbehörden haben bereits Ihre Bedenken angemeldet und drohen schon jetzt mit pauschaler Strafverfolgung und Erfassung der Nutzer dieser Geräte, da die Zufallstechnologie rein theoretisch auch gesetzeswidrige Werke erzeugen könnte.
dpb.

Mein Stift kann auch gesetzeswidrige Werke erzeugen... muss ich mich jetzt registrieren lassen? :D

Zitat

Die Monitore befinden sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium; so sind sie noch doppelt so breit wie ein herkömmlicher Flachbildschirm. Auch der Stromverbrauch liegt derweil circa 98,5 % über dem eines Standardgerätes

Warum hab ich bei dem Absatz das dumpfe Gefühl, das die einfach 2 Monitore zusammengebaut haben? ^^


...Also Spaß beiseite...
Für mich isses ne technische Spielerei, mehr nich... :D

Dieser Beitrag wurde von HangmansJoke bearbeitet: 19. August 2006 - 16:20


#4 Mitglied ist offline   floerido 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 721
  • Beigetreten: 19. September 05
  • Reputation: 0

geschrieben 19. August 2006 - 16:41

Ich sehe irgendwie keinen richtigen Sinn für das Gerät.

Wenn man zum "umblättern" den Bildschirm umdrehen muss dann ist es doch Effektiver auf weiter Blättern zu klicken.

#5 Mitglied ist offline   solitsnake 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.584
  • Beigetreten: 14. Mai 03
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:NBG

geschrieben 19. August 2006 - 16:49

so ein schwachsin, ich denke das ist nen fake.

mir fällt kein eiziger einsatzzweck dafür ein, wie oben schon geschrieben, wozu ein doppelseitiger monitor wenn man scrollen kann.
Privat: AMD 1600+, 16 GB DDR4 3200, Asus 350 Pro, Nvidea 1060 6GB, Iiyama B2783QSU
Homeoffice: HP Elitebook G5, 32 Gb Ram, 512 + 1TB SSD, Intel i5 8250, Ipad Pro,
Mobil: Huawei P30 Pro (Privat) Iphone XR (Beruflich) - iPad Pro, Fire Tab HD 10", Teclast 98 G3
Wlan Print & Scan: Epson WorkForce WF-3530DTWF
Internet: Fritzbox 7590 - 1und1 250Mbit/s & 37Mbit/s bei 166m Tal + Mesh Via 1750 + 7530
Smarthome: Homematic IP, Philips Hue, SonOff....
NAS: QNAP 253A&TR-004 mit 16GB Ram - 8+8+6+4 TB HD´s / 2TB SSD für VM´s - Als File, Media, Download sowie TS3-Server. Als Host verschiedener VM´s

#6 Mitglied ist offline   gl4di4t0r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 419
  • Beigetreten: 03. Oktober 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Bärlin

geschrieben 19. August 2006 - 17:03

Wieder etwas erfunden, was keiner brauch ;)

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
CCNA - Cisco Certified Network Associate
DropBox Online Sync-Speicher

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0