WinFuture-Forum.de: Netzwerk über Strom - 2 Stromzähler - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Netzwerk über Strom - 2 Stromzähler


#1 Mitglied ist offline   Raviehn 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 11. Juni 05
  • Reputation: 0

  geschrieben 11. Juni 2005 - 16:53

Hi,
da ich gesehen habe, dass sich mehrere fachkundige hier herumtreiben hoffe ich auf eine antwort.. welche hoffentlich nicht meiner vermutung entspricht.

:Background:
Ich muss umgehend in unserem haus eine neues netzwerk einrichten.
Da die rechner über 2 etagen verteilt sind und nur ein BNC kabel verputzt wurde (vor einigen jahren) dachte ich jetzt an WLAN oder dLAN.

:Problem:
Unglücklicherweise wurden in unserem haus 2 stromzähler verbaut.
Haus/Einliegerwohnung
Jetzt hab ich die befürchtung, dass ich kein stromnetzwerk aufbauen kann, da mir die beiden zähler die daten terminieren. Es sollen in beiden wohnungen PC's aufs netzwerk zugreifen können.
Ist das korrekt oder geht es trotzdem?

:Alternative:
Falls dLan nicht geht bleibt nur WLan.
Doch da es auch mehrere Wände gibt mach ich mir um das Signal sorgen.
Welcher Router wäre zu empfehlen und brauch ich nen signalverstärker? (ist doch nen repeater?)

Vielen dank schonmal für eure hilfe :o

P.S.:
mit welchen pings muss ich bei einem stromnetzwerk rechnen?

Dieser Beitrag wurde von Raviehn bearbeitet: 11. Juni 2005 - 17:00

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Raviehn 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 11. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Juni 2005 - 10:37

kann denn keiner helfen?
0

#3 Mitglied ist offline   björn 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 171
  • Beigetreten: 17. Februar 05
  • Reputation: 0
  • Wohnort:Dresden

geschrieben 15. Juni 2005 - 10:46

Moin,
also ersteinmal zu den dLan... ich selbst habe so ein Netzwerk noch nich aufgebaut, allerding weiß ich, dass bei Sicherungen schluss ist, also sobald eine Sicherung im Stromnetzwerk auftaucht gehts nicht mehr weiter ... Stromzähler... bin ich mir unsicher wie da der Stromablauf erfolgt ...

zum Thema Wlan:

wenn die wände aus ziegel oder so sind, ohne stärkeren stahlverstrebungen oder ähnlichen was das signal abfängt sollte das kein Problem sein, es gibt einerseits Repeater zum Signalverstärken oder stärkere Antennen für die Wlan Router, sodass das Signal stärker wird... Beides zusammen müsste auf alle Fälle den Erfolg bringen
aber meist reicht schon eine andere Antenne

gruß
0

#4 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Juni 2005 - 12:21

Warum soll bei der Sicherung Schluß sein?
Eine Sicherung leitet genauso wie die Leitung selber.

Mit Glück geht dein dLan auch über zwei Zähler.
Es muß nur die gleiche Phase sein (L1,L2,L3 oder R,S,T9).
0

#5 Mitglied ist offline   puppet 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.857
  • Beigetreten: 27. April 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Rudoltown

geschrieben 15. Juni 2005 - 16:40

Zitat (Großer: 15.06.2005, 13:21)

Warum soll bei der Sicherung Schluß sein?
Eine Sicherung leitet genauso wie die Leitung selber.
Ja abgesehen davon das dLAN nicht mit 50Hz arbeitet sondern die Frequenz im MHz-Bereich moduliert, was viele Filtereinrichtungen (Blitzschutz, Entstörungsfilter usw) unterdrücken.
Am besten ist es wenn du dir irgendwo ein paar dLAN Geräte leihen kannst um das zu testen.
Aber mal eine andere Frage: Da dLAN (und bedingt auch WLAN) nicht sonderlich schneller als 10BaseT ist (wenn überhaupt), wieso verwendest du nicht einfach ein paar BNC zu TP/RJ45 Media Converter? Oder liegt das BNC Kabel nicht in jedem gewünschten Raum an? Die Media Converter sind eigentlich sogar billiger als HomePlug oder dLAN Geräte.

Zitat (Großer: 15.06.2005, 13:21)

Mit Glück geht dein dLan auch über zwei Zähler.
Es muß nur die gleiche Phase sein (L1,L2,L3 oder R,S,T9).
Bei dLAN Geräten (wie es andere Hersteller machen ist mir unbekannt) benötigst im Gegensatz zu PowerLine keinen zusätzlichen Phasenkoppler, das hatten wir hier aber auch schon zur genüge :whistling:
0

#6 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Juni 2005 - 15:09

Zitat

Ja abgesehen davon das dLAN nicht mit 50Hz arbeitet sondern die Frequenz im MHz-Bereich moduliert, was viele Filtereinrichtungen (Blitzschutz, Entstörungsfilter usw) unterdrücken.

Wer hat das schon im Sicherungskasten/Hausanschluß,so gut wie niemand. :)
0

#7 Mitglied ist offline   Raviehn 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 11. Juni 05
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2005 - 14:05

danke für die antworten :wink:

der media converter wäre ne idee aber da es nachwuchs gibt und deswegen der rechnerraum "umzieht" liegt das kabel dann tatsächlich "falsch".

ich werd mal nen testkauf bei der stromvariante versuchen und vorsorglich nen router mit wireless unterstützung besorgen.
danke nomma
0

#8 Mitglied ist offline   drago1401 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 591
  • Beigetreten: 09. September 04
  • Reputation: 0
  • Interessen:Mich interessiert erstmal alles, immer bis dem nicht mehr so ist.<br />ansonsten: Naturreligionen/Artglauben (Asatrue)

geschrieben 18. Juni 2005 - 14:29

so weit ich weiss modelliern die produkte von devolo neuer dings ihre daten auf den Nullleiter auf. wenn beide kreisläufe - sich einen nullleiter teilen braucht man glaub ich nur die dinger, die in die steckdose kommen.

mach dich mal hier schlau http://www.devolo.de/de_DE/

viel glück
0

#9 Mitglied ist offline   Großer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.930
  • Beigetreten: 15. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Juni 2005 - 23:12

Zitat (drago1401: 18.06.2005, 15:29)

so weit ich weiss modelliern die produkte von devolo neuer dings ihre daten auf den Nullleiter auf. wenn beide kreisläufe - sich einen nullleiter teilen braucht man glaub ich nur die dinger, die in die steckdose kommen.

mach dich mal hier schlau http://www.devolo.de/de_DE/

viel glück
<{POST_SNAPBACK}>

Der Nullleiter ist mit allem und jeden verbunden!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0