WinFuture-Forum.de: [PC]Neuer Rechner bis ca. 800€ - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

[PC]Neuer Rechner bis ca. 800€ Office und ältere Games


#1 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 155
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Borth

geschrieben 19. März 2024 - 21:20

Guten Abend zusammen,

12 Jahre nach dem letzten "PC-Upgrade" wird es mal wieder Zeit für ein neues System.
Derzeit läuft hier ein AMD Phenom II X4 945, bei 8GB Ram (DDR3 PC3-10700 v. Kingston) und einer Radeon RX550. Festplatten fragt mich nicht, welche ich verbaut habe, ich weiß es nicht mehr. Jedoch sind es 2 S-ATA Platten, je eine zu 1TB bzw. 150GB.
Grundsätzlich läuft es stabil, aber man merkt doch, dass der PC recht träge wird, lange Startvorgänge usw.
Vermtulich würde eine Neuinstallation helfen, aber doch wird es Zeit für etwas aktuelles.

Mein Budget liegt so bei 600-800€.
Anforderungen sind eher pillepalle, also Office, ältere Games (bspw. Siedler, Anno, Euro Truck Simulator 2 usw.). Jedoch ist die Überlegung, hier und da mal Xbox-Games zu spielen, ebenso vorhanden. Am ehesten hier aber Simulatoren.

Vermutlich ist mein gesamtes altes System eher was fürs Sozialkaufhaus als das man da was mitnehmen könnte... ;-)

Würde mich über einen Kaufvorschlag freuen.
Selbst zusammen bauen ist kein Problem, aber fertig wäre natürlich bsser.

viele Grüße
Claudia

Edit: OS ist mit Win 10 vorhanden.

Dieser Beitrag wurde von Atha bearbeitet: 19. März 2024 - 21:26

(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 82
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Computer, Reisen, Fotografie, Medien, Weltraum und alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat ;)

geschrieben 20. März 2024 - 16:04

Schau mal hier:

https://www.one.de/o...1%7C7416%7C7455

Kann man gegebenenfalls noch anpassen.
Technikinteressierter Mensch. Was Computer betrifft bin ich hauptsächlich User. Auskennen tue ich mich bei Software und ein wenig Hardware. Coden bzw. Scripten sind für mich Fremdwörter ;)
0

#3 Mitglied ist offline   PC.Nutzer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 159
  • Beigetreten: 15. Juli 19
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Ruhrgebiet

geschrieben 20. März 2024 - 18:13

Kannst du den evtl selber zusammenbauen?
Und soll/muß da ein Betriebssystem bei sein?
ASUS TUF B450M-PRO GAMING;AMD Ryzen™ 5 3600;GigaByte4GB D6 GTX 1650;G.Skill DIMM 32 GB DDR4
0

#4 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 155
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Borth

geschrieben 20. März 2024 - 20:03

Beitrag anzeigenZitat (PC.Nutzer: 20. März 2024 - 18:13)

Kannst du den evtl selber zusammenbauen?
Und soll/muß da ein Betriebssystem bei sein?

Beide Fragen sind im eingangspost eigentlich schon beantwortet :)
Ich habe eine Win10 Lizenz und ja, ich könnte ihn selbst zusammen bauen, muss es aber nicht zwingend. Gebe lieber ein paar Euro mehr aus.
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.789
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 875
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. März 2024 - 21:26

Ich denke der hier könnte was für dich sein. Wie ich finde, ein sehr guter Preis. https://www.notebook...ertig-PC-210720
0

#6 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 82
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Computer, Reisen, Fotografie, Medien, Weltraum und alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat ;)

geschrieben 21. März 2024 - 03:04

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 20. März 2024 - 21:26)

Ich denke der hier könnte was für dich sein. Wie ich finde, ein sehr guter Preis. https://www.notebook...ertig-PC-210720


Wobei die Kombi eines Prozessors mit integrierter GPU sowie dedizierte GPU ein wenig seltsam ist. Da wären mir die leicht bessere CPU sowie die sehr viel bessere GPU den Aufpreis von 200 Euro des folgenden Models wert:

https://www.notebook...+md35196+723971

Preis/Leistung bestimmt beide in Ordnung. Müsstest dir halt überlegen, ob dir der Mini-Formfaktor und das Herstellermainboard von Medion (mit begrenzten Upgradefähigkeiten) wert ist.

Für deine genannten Anwendungsbreiche bräuchtest du aber keine dedizierte GPU. Die älteren Games sollten auch alle ohne funktionieren. Einzig die nicht näher genannten X-Box Games würden vermutlich von einer GPU profitieren. Um was für Simulatoren handelt es sich denn?

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 21. März 2024 - 03:28

Technikinteressierter Mensch. Was Computer betrifft bin ich hauptsächlich User. Auskennen tue ich mich bei Software und ein wenig Hardware. Coden bzw. Scripten sind für mich Fremdwörter ;)
0

#7 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 155
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Borth

geschrieben 21. März 2024 - 07:29

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 21. März 2024 - 03:04)

Einzig die nicht näher genannten X-Box Games würden vermutlich von einer GPU profitieren. Um was für Simulatoren handelt es sich denn?

Puuh, da hast du mich eiskalt erwischt, da ich nur Nutznießer eines GamePass bisher war ;)
Am ehesten Games wie Train Sim World. Bzw. vl auch mal nen anderes Game (bspw Lies of P) rein sehen. Zum „richtigen zocken“ nutz ich lieber die Ps5 als den PC.
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#8 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 82
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Computer, Reisen, Fotografie, Medien, Weltraum und alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat ;)

geschrieben 21. März 2024 - 07:46

Na denn kommt es drauf an wie wichtig dir das Gaming ist. Lies of P läuft auch auf den onboard gpus, ebenfalls train sim world 4, aber beide nur bei low settings. Bezüglich älteren Anno oder Siedler, sehe ich keine Probleme.

Was Office und sonstiges betrifft, beispiel mal ein Video oder Foto bearbeiten und sonst Office und Internet brauchst du keine GPU, da wäre der Prozessor und RAM das wichtigste (AMD Ryzen 7 5700G wäre meine Empfehlung da), gegebenenfalls noch extra 16GB RAM (insgesamt 32GB).

Wenn aber das Gaming nun doch wichtiger sein sollte. Nimm eine aktuelle GPU und spar am Prozessor ein wenig. Es wird wenn dann nur minimal einen Unterschied im Desktopbereich machen und deutlich besseres Gaming ermöglichen.

Mein Rat wäre dann eine RTX 3050 oder 3060. Gegebenenfalls ein Kompromiss mit der 1660 Super. Doch wirklich zukunftssicher ist diese Karte eher nicht und höchstens aus Budgetgründen und eben als Kompromiss zu empfehlen.

Im Endeffekt musst du das entscheiden. Doch die Kombi von Ryzen 5 5600X und RTX 3060 wäre sicherlich leistungstechnisch die beste Option. Qualität der Komponenten und Upgradefähigkeit wäre aber bei den PCs von One eher gegeben und man kann diese auch ein wenig anpassen, wie man es haben will..

Komplett Selberbauen wäre dann vielleicht auch noch eine Idee..
Technikinteressierter Mensch. Was Computer betrifft bin ich hauptsächlich User. Auskennen tue ich mich bei Software und ein wenig Hardware. Coden bzw. Scripten sind für mich Fremdwörter ;)
0

#9 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 508
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 66

geschrieben 21. März 2024 - 10:57

Vielleicht wäre es auch eine Alternative, einen gebrauchten PC zu kaufen. Ich habe z.B. einen PC, der 1700,- Euro neu kostete und zwei Monate alt war, für nur 900,- Euro bekommen. Und alleine die Grafikkarte hätte zu dem Zeitpunkt 600,- Euro gekostet. Man kann bei Gebrauchten schon recht gute Schnäppchen kaufen.

Übrigens: Eine RTX 3060 ist nicht sehr viel schneller, als eine GTX 1660. Der GTX fehlt nur die Raytracing Einheit.

https://versus.com/d...eforce-rtx-3060

Dieser Beitrag wurde von Reteibeg bearbeitet: 21. März 2024 - 12:09

1

#10 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 82
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Computer, Reisen, Fotografie, Medien, Weltraum und alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat ;)

geschrieben 21. März 2024 - 12:41

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 21. März 2024 - 10:57)

..

Übrigens: Eine RTX 3060 ist nicht sehr viel schneller, als eine GTX 1660. Der GTX fehlt nur die Raytracing Einheit.

https://versus.com/d...eforce-rtx-3060


"Nur" die Raytracing-Einheit. Das Feature macht aber tatsächlich einen großen Unterschied. Ich würde Raytracing nicht mehr missen wollen. Und nur ist auch nicht ganz richtig. Das noch wichtigere Feature ist DLSS, was die Spieleleistung enorm verbessern kann. Ich würde sogar eine 3050 eben wegen diesen Features einer 1660 Super vorziehen. Tut mir Leid, da kann die GTX nicht mit aktuellen Modellen konkurrieren.
Technikinteressierter Mensch. Was Computer betrifft bin ich hauptsächlich User. Auskennen tue ich mich bei Software und ein wenig Hardware. Coden bzw. Scripten sind für mich Fremdwörter ;)
0

#11 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 155
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Weiblich
  • Wohnort:Borth

geschrieben 21. März 2024 - 16:20

Ok, also tendenziell ist man besser mit dem selbstaufbau dran?

16-32GB Ram, Ryzen 5 5600X oder Ryzen 7 5700G als Prozessor und die RTX 3050 bzw. 3060 als GPU.

Dazu passend Bord, Case und Festplatte. Damit hab ich mal einen Anhaltspunkt, ich schau mich mal bei One um bzgl der Konfig
(CPU-Z wird gerade erneuert)
1

#12 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 508
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 66

geschrieben 21. März 2024 - 17:02

@MiezMau

Mir war schon klar, dass man die RTX eigentlich nicht mit der GTX vergleichen kann, - aber rein von der Geschwindigkeit her sind sie fast gleich auf, wenn der Vergleich unter Versus.com stimmt. Eine GTX 1080 ist sogar einen Tick schneller. Wenn jemand kein Spieler ist, und nicht Geld für Strom rauswerfen will, der kann sich nach wie vor eine 1660er kaufen. Natürlich nur, wenn man nicht vor hat aktuelle Raytracing-Titel zu spielen.
0

#13 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 82
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Computer, Reisen, Fotografie, Medien, Weltraum und alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat ;)

geschrieben 21. März 2024 - 19:22

Beitrag anzeigenZitat (Atha: 21. März 2024 - 16:20)

Ok, also tendenziell ist man besser mit dem selbstaufbau dran?

16-32GB Ram, Ryzen 5 5600X oder Ryzen 7 5700G als Prozessor und die RTX 3050 bzw. 3060 als GPU.

Dazu passend Bord, Case und Festplatte. Damit hab ich mal einen Anhaltspunkt, ich schau mich mal bei One um bzgl der Konfig


Würde ich so empfehlen. Das G beim Prozessor heißt übrigens integrierte GPU. Die würde ich nur nehmen, wenn du keine dedizierte GPU dazu nimmst. Die R5 5600X und die R7 5700G nehmen sich sonst nicht viel von der Geschwindigkeit.
Technikinteressierter Mensch. Was Computer betrifft bin ich hauptsächlich User. Auskennen tue ich mich bei Software und ein wenig Hardware. Coden bzw. Scripten sind für mich Fremdwörter ;)
1

#14 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.789
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 875
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. März 2024 - 16:04

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 21. März 2024 - 19:22)

Das G beim Prozessor heißt übrigens integrierte GPU. Die würde ich nur nehmen, wenn du keine dedizierte GPU dazu nimmst.


Was hast du für ein Problem mit integrierte GPU? Die meisten modernen Prozessoren haben heutzutage eine GPU, also einen integrierten Grafikchip. Preislich macht das mittlerweile keinen Unterschied. Du hast keine Nachteile. Der CPU ist das egal und wenn du eine Grafikkarte einbaust, schaltet sich die GPU automatisch ab. Ich habe in dem PC, von dem ich jetzt schreibe, auch einen i5 mit integrierter Grafik und eine Nvidia Grafikkarte eingebaut. Kein Problem. Falls doch mal die Grafikkarte abraucht, hast man immerhin noch die integrierte, also sogar einen Vorteil. Deshalb kann man problemlos bei einer CPU mit integrierter Grafik zugreifen, wenn alles passt.
1

#15 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 82
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Computer, Reisen, Fotografie, Medien, Weltraum und alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat ;)

geschrieben 22. März 2024 - 18:07

War da nicht was, dass die minimal höher Takten, oder größeren Cache haben? Meine mich an Tests erinnern zu können, wo es einen marginalen Unterschied zu geben scheint und die ohne G 1-2% (??) schneller in Games sein soll, oder so? Klar ist vernachlässigbar. Sollte mit beiden laufen.
Im Prinzip dürftest du daher wahrscheinlich Recht haben. :)
Technikinteressierter Mensch. Was Computer betrifft bin ich hauptsächlich User. Auskennen tue ich mich bei Software und ein wenig Hardware. Coden bzw. Scripten sind für mich Fremdwörter ;)
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0