WinFuture-Forum.de: Keine Bildausgabe - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Keine Bildausgabe


#1 Mitglied ist offline   malaschke 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 14. April 22
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:HVL
  • Interessen:Familie, Freunde, HiFi, Sport, Lesen

geschrieben 01. Januar 2023 - 12:12

Moin und ein gutes neues Jahr,
ich habe zwei Fragen und hoffe auf schnelle Hilfe. Ich hatte einen ASRock DeskMini A300 ausgeschaltet an einem Mehrfachverteiler und habe dummerweise das Stromkabel eines auch an dieser Steckdose hängenden Gerätes mit dem Seitenschneider durchtrennt, hatte nicht gesehen dass dieses Kabel in dem zu kürzenden Kabelkanal liegt. Seitdem kann ich den DeskMini zwar anschalten, also er läuft Lampe Lüfter alles ok, erhalte aber nur die Meldung "Kein HDMI-Signal". Ich gehe davon aus, dass irgendein Bauteil des kleinen PCs Schaden genommen hat. Was könnte da defekt sein bzw. was würdet ihr als Erstes ersetzen?
Da wir zwei Dateien diese PCs brauchen wollte ich denn die HDD ausbauen, habe aber nur das hier gefunden. Was genau ist das und wie kann ich es auslesen?
Vielen Dank für euren Input

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: a300.jpg

Dieser Beitrag wurde von malaschke bearbeitet: 01. Januar 2023 - 12:21

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   malaschke 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 14. April 22
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:HVL
  • Interessen:Familie, Freunde, HiFi, Sport, Lesen

geschrieben 01. Januar 2023 - 12:21

edit: das mit dem Auslesen habe ich gefunden und gleich mal einen Adapter bestellt.
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
0

#3 Mitglied ist offline   Roy Lorin 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 44
  • Beigetreten: 06. September 19
  • Reputation: 17
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Niedersachsen - Ostfriesland

geschrieben 01. Januar 2023 - 23:23

Da ich kein Elektriker bin bzw. mir grad auch nicht so richtig vorstellen kann was du da gemacht hast, kann ich dir bei deinem ersten Problem nicht helfen.
Das Zweite ist dagegen sehr leicht zu lösen. :)
Das ist eine NVME-SSD von Kingston mit 480 GB Kapazität. Also eine Festplatte, nur in SSD Ausführung.
Wenn du noch einen Rechner hast (oder bei einem Kumpel mal nachfragst) kannst du die in einen anderen Rechner einbauen, sofern da ein NVME Steckplatz vorhanden ist. Das dürfte aber bei vielen Rechnern der Fall sein sofern sie nicht älter als ca. 4-5 Jahre sind.
Mit etwas Glück (wegen Treiber u.s.w.) fährt er hoch und du kannst dir deine Dateien besorgen.
Ok, das mit dem Adapter geht natürlich auch, ist dann aber mit Kosten verbunden.
Nicht vergessen das du möglicherweise noch im Bios einstellen must das er von USB booten soll.
Dann brauchst du aber trotzdem noch einen anderen Rechner, denn deiner funktioniert ja nicht mehr richtig.
Ob er dann aber hochfährt ist nicht gewährleistet, denn alles was dann geladen wird ist auf dein System abgestimmt und funktioniert auf einem anderen möglicherweise nicht.
Auch solltest du probehalber mal ein anderes HDMI-Kabel verwenden, nicht das du mit deiner Aktion deins beschädigt hast. Das wäre eigentlich auch der erste Schritt gewesen den du hättest machen sollen, bevor du was kaufst was du garnicht brauchst. :)
Viel Glück!

Dieser Beitrag wurde von Roy Lorin bearbeitet: 01. Januar 2023 - 23:45

Errare humanum est = Irren ist menschlich.
0

#4 Mitglied ist offline   malaschke 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 14. April 22
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:HVL
  • Interessen:Familie, Freunde, HiFi, Sport, Lesen

geschrieben 02. Januar 2023 - 22:02

Hallo und danke für die Antwort. Ein anderes HDMI-Kabel habe ich natürlich probiert, den Rechner auch über DisplayPort an einen anderen Monitor angeschlossen aber immer mit demselben Ergebnis.
Was ich machen wollte? Ich wollte seitlich in einen unter der Tischplatte verlaufenden Kabelkanal eine kleine Öffnung machen, um dort ein anderes Kabel hinaus führen zu können. In wahrscheinlich völliger geistiger Umnachtung habe ich dann den Seitenschneider angesetzt ohne vorher zu kontrollieren, ob sich noch ein Kabel im Kanal befindet. Das war dann das Stromkabel vom motorisch höhenverstellbaren Schreibtisch. Dieses war in die gleiche Steckerleiste gesteckt wie das des (ausgeschalteten) Rechners.
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
0

#5 Mitglied ist offline   Roy Lorin 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 44
  • Beigetreten: 06. September 19
  • Reputation: 17
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Niedersachsen - Ostfriesland

geschrieben 03. Januar 2023 - 09:40

Nach dieser ausführlichen Erklärung kann ich es mir auch vorstellen. :)
Da der Rechner ausgeschaltet war, kann er also auch keinen Schaden genommen haben. Folglich kann es nur an einem Kabel liegen.
Das einzige was du machen kannst ist, den Kabelkanal öffnen und nachschauen.
Es wäre natürlich auch denkbar das er defekt ist, dass das aber nichts mit deinem Missgeschick zu tun hat, sondern "von sich aus" kaputt gegeangen ist. Das wäre dann aber schon sehr viel Pech.
Ausser das du da ein Kabel getroffen hast kann ich mir aber auch nichts weiter vorstellen woran es liegen könnte, Sorry.
Da bleibt dir wohl nur der Weg mit dem sauren Apfel und so. :)
Errare humanum est = Irren ist menschlich.
0

#6 Mitglied ist offline   malaschke 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 14. April 22
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:HVL
  • Interessen:Familie, Freunde, HiFi, Sport, Lesen

geschrieben 08. Januar 2023 - 11:57

Diese SSD habe ich jetzt in ein passendes Gehäuse eingesetzt und hier ist alles ok, beide Partitionen werden angezeigt und somit sind alle Bilder/Dateien noch vorhanden. Das war das Wichtigste.
Da als Fehler ja "kein HDMI-Signal" angezeigt wurde gehe ich mal davon aus, dass der Grafikchip defekt ist. Hier müsste ja ein neues Mainboard eingebaut werden. Bevor ich hier irgendwas bestelle habe ich noch ein paar Fragen. Wäre ein neues Mainboard der richtige erste Schritt? Wie erkenne ich, ob der Rechner Win11-tauglich ist? Bei Intel ist es klar, hängt es bei AMD auch am Prozessor? Diese Seite habe ich gefunden, wäre noch mehr zu beachten?

Dieser Beitrag wurde von malaschke bearbeitet: 08. Januar 2023 - 11:59

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
0

#7 Mitglied ist offline   malaschke 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 65
  • Beigetreten: 14. April 22
  • Reputation: 8
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:HVL
  • Interessen:Familie, Freunde, HiFi, Sport, Lesen

geschrieben 11. Januar 2023 - 15:02

Der hier verbaute AMD Ryzen 2400 geht nicht mit Win11, damit hat sich das dann erledigt und ich werde keinen Aufwand mit dem Rechner betreiben. Schade, war eine kleine, leise und schnelle Kiste für die alltäglichen Arbeiten
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0