WinFuture-Forum.de: Ist eine PCI-E Karte für NVMe-SSDs automatisch bootfähig ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Ist eine PCI-E Karte für NVMe-SSDs automatisch bootfähig ?


#1 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 371
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 48

geschrieben 07. Dezember 2022 - 18:56

Hallo.

Ich habe folgendes altes Mainboard: Asus Z87-K (3 PCI, 2 PCI-E x1, 2 PCI-E x16, 4 DDR3 DIMM, Audio, Video, Gigabit LAN).

Ist es da möglich eine PCI-E Karte für NVMe-SSDs bootfähig zu betreiben ?

Vielen Dank im Voraus.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 439
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 58
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. Dezember 2022 - 19:50

Hallo,

bei diesem Board wahrscheinlich nicht. Abgesehen davon sind die Schnittstellen zu langsam um einen Vorteil zu haben.

Hier ist eine normale Sata-SSD wahrscheinlich die beste Lösung.


MfG
3

#3 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 371
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 48

geschrieben 08. Dezember 2022 - 19:14

Danke für die schnelle Antwort.

Normale SSDs habe ich ja, - nur sind mir die mittlerweile zu langsam geworden. Anfangs bootete der Rechner unter 30 Sekunden. Jetzt dauert es, fast wie bei einer alten HDD, knapp eine Minute. Und ich finde nichts, was den Bootvorgang verlangsamt.
0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.439
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 783
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. Dezember 2022 - 20:21

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 08. Dezember 2022 - 19:14)

Normale SSDs habe ich ja, - nur sind mir die mittlerweile zu langsam geworden. Anfangs bootete der Rechner unter 30 Sekunden. Jetzt dauert es, fast wie bei einer alten HDD, knapp eine Minute. Und ich finde nichts, was den Bootvorgang verlangsamt.


Eine Minute ist doch schon etwas lang. Aber das wird definitiv nicht an der SSD liegen, sondern wohl eher an einer normalen "Alterung" deines BS. Ich würde da mal im Start-Manager schauen, was da so los ist oder mal eine Datenträgerbereinigung etc. durchführen.

Updates alle drauf, Treiber aktuell, Programme an Bord die stören könnten?
1

#5 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.144
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 849
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 08. Dezember 2022 - 20:40

Beitrag anzeigenZitat (Reteibeg: 07. Dezember 2022 - 18:56)

Hallo.

Ich habe folgendes altes Mainboard: Asus Z87-K (3 PCI, 2 PCI-E x1, 2 PCI-E x16, 4 DDR3 DIMM, Audio, Video, Gigabit LAN).

Ist es da möglich eine PCI-E Karte für NVMe-SSDs bootfähig zu betreiben ?

Vielen Dank im Voraus.


Grundsätzlich KANNST du das - bei der Hardware wirst du aber im Vergleich zu einer "normalen" SSD kaum einen Unterschied feststellen - außer, dass du wesentlich mehr dafür auf den Ladentisch legst.

Was die Bootfähigkeit angeht, das kommt auf den Controller an den du verwendest ob der das unterstützt und ob entsprechende Treiber für Windows verfügbar sind.

Muss aber ehrlich sagen: DIE Investition... da kannst du das Geld auch gleich anzünden und in die Luft werfen....
1

#6 Mitglied ist offline   Reteibeg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 371
  • Beigetreten: 24. November 14
  • Reputation: 48

geschrieben 08. Dezember 2022 - 20:44

Danke für die Antworten.

Dann kommt der Systemwechsel wohl doch etwas früher als erwartet.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0