WinFuture-Forum.de: Unbekanntes Gerät . - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Unbekanntes Gerät .


#1 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. September 2022 - 16:56

Es zieht sich wie ein roter Faden durch die INet-Foren und scheint bevorzugt bei Asus-MBs aufzutreten: der rundum bekannte Begriff "Unbekanntes Gerät".

Angehängtes Bild: Unbekanntes Gerät.jpg

Wenn ich es richtig interpretiere, handelt es sich um einen fehlenden Treiber für ACPI (Advanced Configuration and Power Management Interface). Dahinter verbergen sich m. W. bei Asus Onbord-Sensoren.

Win11 bietet dazu nichts an - Asus lässt seine Nutzer auch ziemlich allein.

BIOS ist aktuell, auch alles Andere ist aktualisiert.
Nach meiner Erinnerung habe ich beim Asus Z87 Deluxe mit dem Treiberpaket AMDA00 gearbeitet - das hat da für Win7 bis Win10 funktioniert.

Mich stört dieser unerledigte Eintrag im GM. Hat Jemand eine Lösung?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.150
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 849
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 01. September 2022 - 20:07

Das wird wohl daran liegen, dass der Z87 keinen W11 Support hat.

Da kannst du nur von der ASUS Website alle W10 Treiber herunterladen und hoffen, dass der Eintrag verschwindet. Andererseits: Hast du denn irgendeine Fehlfunktion ohne diesen Treiber?
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.688
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.430
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 01. September 2022 - 21:20

Ist das Board für OSX modifiziert worden? Der Eintrag erinnert mich an den "OS-X-USB-Inject-All".

Das hinzugefügte ACPI Gerät hört auf "UIA00000".

Ansonsten wüsste ich nicht, was das sonst sein könnte.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#4 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 270
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 47

geschrieben 01. September 2022 - 22:22

Hallo,

das AMDA00-Schnittstellen Treiberpaket dient dem Auslesen von Sensordaten (CPU-Temperatur, etc.) auf Asus Boards. Insofern ist der Treiber nicht unbedingt erforderlich.

Dieses Treiberpaket hat leider keinen Win 11 Support, d.h. es fehlt die in Deinem Screenshot hellblau unterlegte Hardware-ID in der ASMBSW.inf Datei, die im Treiberpaket enthalten ist. Ergänzt man die Hardware-ID, so müsste sich das Treiberpaket auch unter Win 11 installieren lassen. Mit Änderung der ASMBSW.inf Datei geht jedoch die digitale Signatur des Treibers verloren und man muss vor der Installation die Installation unsignierter Treiber erlauben.

Öffne die ASMBSW.inf Datei Version 03/17/2014, 1.0.1.0 in Notepad und füge unter dem Abschnitt [Standard.NTamd64] eine vierte Zeile mit folgendem Inhalt ein. Die Zeile kannst Du einfach kopieren, einfügen und abspeichern, das war´s.

%DeviceName%=MyDevice_Install, ACPI\VEN_UIA0&DEV_0000

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 01. September 2022 - 22:42

0

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.688
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.430
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 02. September 2022 - 05:27

die HardwareID fehlt in der ASMBSW.inf, weil es nicht das Gerät ist. HardwareIDs ändern sich nicht beim Wechsel vom Betriebssystem, weil die von der Hardware/BIOS/UEFI vorgegeben sind. Wenn das AMD Gerät die HardwareID ACPI\PNP0A0A bei Windows 10 hatte, dann wird die HardwareID auch bei Windows 11 so lauten.

Wie gesagt, das einzige Gerät mit "UIA00000" bzw. "ACPI\VEN_UIA0&DEV_0000" kenne ich nur vom Hackintosh Projekt.

https://www.hackinto...ll-wenn-s-geht/
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#6 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. September 2022 - 09:03

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 01. September 2022 - 20:07)

Das wird wohl daran liegen, dass der Z87 keinen W11 Support hat.

Und doch laufen Haswell-Systeme unter Win11 - die Wege dahin sind ja im INet beschrieben.

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 01. September 2022 - 20:07)

Da kannst du nur von der ASUS Website alle W10 Treiber herunterladen und hoffen, dass der Eintrag verschwindet. Andererseits: Hast du denn irgendeine Fehlfunktion ohne diesen Treiber?

Die Win10-Treiber sind schon eingebracht. Die Asusseite bietet eh nur Win10-Treiberpakete an, weshalb auch unter Win10 auf der Partition nebenan das selbe Problem besteht.
Fehlfunktionen gibt es in dem Sinne nur, dass manche Funktionen wie Temperatur-Sensoren, etc. (eben das Asus-Typische in der MB-Reihe) nicht auslesbar sind.

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 01. September 2022 - 21:20)

Ist das Board für OSX modifiziert worden? Der Eintrag erinnert mich an den "OS-X-USB-Inject-All".

Das MB wird u. A. als Hackintosh betrieben - insofern richtig vermutet, aber es gibt da nur ganz wenige Anpassungen im BIOS, um macOS zu ermöglichen (Secure-Boot, etc.).
Allerdings kommt der GM-Eintrag auch beim reinen Win10/11-Betrieb. Zudem ist bei neueren macOS der USBInjectAll.kext eher nicht mehr im Einsatz - das macht man inzwischen etwas anders.

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 02. September 2022 - 05:27)

....
HardwareIDs ändern sich nicht beim Wechsel vom Betriebssystem, weil die von der Hardware/BIOS/UEFI vorgegeben sind. Wenn das AMD Gerät die HardwareID ACPI\PNP0A0A bei Windows 10 hatte, dann wird die HardwareID auch bei Windows 11 so lauten.

Das ist richtig.

Leider habe ich nicht die zum Z170 Deluxe passende CD/DVD. Dieses AMDA00-Paket war nämlich beim Z87 auf der Treiber-CD, wurde aber auf der Asus-Seite nicht angeboten.

Dieser Beitrag wurde von Luciman bearbeitet: 02. September 2022 - 09:20

0

#7 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 270
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 47

geschrieben 02. September 2022 - 10:30

Hallo,

Du kannst noch versuchen die neuste ASUS AI Suite 3 zu installieren, welche auch jene Schnittstellentreiber enthält, die zur Darstellung der Sensorwerte im Tool AI Suite benötigt werden.

Ob die Treiber für das Z170 Deluxe Board unter Win 11 aktualisiert wurden, sodass der Eintrag "Unbekanntes Gerät" im GM verschwindet, weiß ich nicht bzw. kann es nicht ausprobieren, da ich kein ASUS Z170 Deluxe besitze.

Einen ältere Version der AI Suite 3 kannst Du von der Webseite des Z170 Deluxe herunterladen, die neuste Version gibt es hier:

https://www.computer...3-31723625.html

Ergänzung:

Sollte das mit der AI-Suite nicht funktionieren, würde ich versuchen Hardware-ID zu ergänzen, wie in meinem vorherigen Post beschrieben. Hierzu ggf. ein zweites Win 11 zum probieren installieren, da ein Absturz nicht auszuschließen ist.

Ich war davon ausgegangen, dass Du derzeit ein Z87 Board betreibst, wo der Treiber ja von Win 7 bis Win 10 immer passte. Da es sich aber um ein Z170 handelt, ist mir nun klar, warum die Hardware-ID ACPI\VEN_UIA0&DEV_0000 fehlt.

Wenn die AMDA00-Schnittstelle beim Z87 und Z170 Board baugleich ist, müsste die
Ergänzung der Hardware ID funktionieren, falls nicht ist ein Absturz sehr wahrscheinlich.

Es kommt also vor, dass für baugleiche Geräte auf unteschiedlichen Boards eine andere
Hardware-ID vergeben wird, und da geht nun mal nichts über probieren. Das ganze ASUS
AI Gedöns gibt es schon lange, da wird man nicht jedes Jahr die Schnittstelle ändern.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 02. September 2022 - 12:07

0

#8 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. September 2022 - 11:45

Beitrag anzeigenZitat (Luciman: 02. September 2022 - 09:03)

Leider habe ich nicht die zum Z170 Deluxe passende CD/DVD. Dieses AMDA00-Paket war nämlich beim Z87 auf der Treiber-CD, wurde aber auf der Asus-Seite nicht angeboten.

Das ist natürlich Quark (manchmal weiß man nicht, was man Alles hat :rolleyes: ), denn das Z170 Deluxe war - wenn auch gebraucht - ein vollständiges Paket wie ab Werk inkl. OVP etc., wie eben wieder festgestellt. ich schau mal auf der DVD nach.

Beitrag anzeigenZitat (Liftboy: 02. September 2022 - 10:30)

Hallo,

Du kannst noch versuchen die neuste ASUS AI Suite 3 zu installieren, welche auch jene Schnittstellentreiber enthält, die zur Darstellung der Sensorwerte im Tool AI Suite benötigt werden.
....

M. W. sind bei den Tool eher keine reinen HW-Treiber, sondern allenfalls Übernahme-Schittstellen definiert, denn ich musste bei den Asus-MBs, bei denen das "unbekannte Gerät" auftauchte und dann eingebunden würde, die Suite noch nie installieren.
Der Test vorhin bei Win8.1 nebenan bestätigte meine Auslegung (man versucht ja Alles - hätt' ja sein können ;) ).
0

#9 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 270
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 47

geschrieben 02. September 2022 - 12:22

Hallo,

da Du die Treiber DVD für das Z170 doch noch gefunden hast, wird sich das Problem vielleicht lösen lassen, falls nicht musst Du ggf. die Hardware_ID in der ASMBSW.inf ergänzen, wie bereits beschrieben und wirst Glück brauchen.
0

#10 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. September 2022 - 16:41

Beitrag anzeigenZitat (Liftboy: 02. September 2022 - 10:30)

Ich war davon ausgegangen, dass Du derzeit ein Z87 Board betreibst, wo der Treiber ja von Win 7 bis Win 10 immer passte. Da es sich aber um ein Z170 handelt, .....

Habe ich gemerkt - kann ja mal passieren. ;)

Das Auffinden der DVD ändert nichts an der Tatsache, dass die HW-ID unabhängig vom eingesetzten OS unverändert bleibt - s. #5.
Irgendwo habe ich vor Monaten zum Thema gelesen, dass die Reihenfolge, wann nach der WinOS-Installation welcher Treiber aus dem gesamten Paket eingebunden wird, nicht ganz unerheblich zu sein scheint. Bislang habe ich immer den Intel-Chipsatz und den Intel-Update-Assistenten zuerst installiert.
0

#11 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 270
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 47

geschrieben 02. September 2022 - 20:26

Hallo,

das Problem taucht in vielen Foren auf, aber eine Lösung hat noch keiner gefunden.

Es wird etwa geraten den neusten Intel Management Treiber (Intel MEI) zuerst zu installieren, neu zu starten und dann das AMDA00-Treiberpaket zu installieren.

Wenn nicht mal ASUS den Fehler in den Griff bekam, die es auf Microsoft Update schieben, dann wird wohl kaum jemand, der kein Spezialist ist, plötzlich die Lösung aus dem Hut zaubern.

Wenn die Hardware-ID im Bios gespeichert ist, wie soll dann irgend eine dieser vermeintlichen Lösungen dafür sorgen, dass die HW-ID ACPI\VEN_UIA0&DEV_0000 wieder verschwindet bzw. die passende HW-ID´s bei der Installation verwendet wird?

Taucht die HW-ID, die im GM ausgelesen wurde, nicht in der .inf Datei des AMDA00-Treiberpakets auf, dann wird sich der Treiber auch nicht installieren lassen.

Entweder es gibt auf der Treiber DVD des Z170 den passenden Treiber oder Du kannst die "Holzhammer-Methode" versuchen, also die HW-ID hinzufügen, was auch schiefgehen kann, wenn die Schnittstelle vom Z87 und Z170 nicht baugleich sind. Wenn das alles nicht hilft, dann wirst Du wohl mit dem Fehler leben müssen.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 02. September 2022 - 20:35

0

#12 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. September 2022 - 08:53

Beitrag anzeigenZitat (Liftboy: 02. September 2022 - 20:26)

...
das Problem taucht in vielen Foren auf, aber eine Lösung hat noch keiner gefunden.

Es wird etwa geraten den neusten Intel Management Treiber (Intel MEI) zuerst zu installieren, neu zu starten und dann das AMDA00-Treiberpaket zu installieren.

Ja - den Tipp hatte ich zuvor auch gefunden, als ich vor Monaten schon mal rumsuchte.

Beitrag anzeigenZitat (Liftboy: 02. September 2022 - 20:26)

Wenn nicht mal ASUS den Fehler in den Griff bekam, die es auf Microsoft Update schieben, dann wird wohl kaum jemand, der kein Spezialist ist, plötzlich die Lösung aus dem Hut zaubern.

Da sagst Du was. Ich sehe da aber Asus mehr in der Pflicht als MS, wobei das Problem nicht nur bei Asus-MBs auftaucht, sondern schon einige Zeit auch bei anderen Herstellern auftritt.
Ich meine mich auch zu erinneren, dass Derlei sogar bei meinem 10 Jahre alten Vaio VPC-F23A9E auftauchte. Das Teil hat mich bald zur Verzweiflung gebracht, denn auch da war die Reihenfolge der Treiber ganz wichtig.
Lenovo-Laptops tauchen auch bei den Problemanfragen auf - die Reihe ist lang.

Beitrag anzeigenZitat (Liftboy: 02. September 2022 - 20:26)

Entweder es gibt auf der Treiber DVD des Z170 den passenden Treiber oder Du kannst die "Holzhammer-Methode" versuchen, ......

Eine AMDA00 gibt es auf der Treiber-DVD nicht.
Aber ich werde mal eine Win10-Testinstallation auf eine separate HDD vornehmen und in Sachen ID recherchieren.

Versuch macht kluch! ;)

Dieser Beitrag wurde von Luciman bearbeitet: 03. September 2022 - 13:17

0

#13 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. September 2022 - 13:00

Jetzt bin ich noch klucher. ;)

Nach der Win11-Testinstallation überraschte, dass es gar kein "unbekanntes Gerät" gab, dafür aber "...fünf kleine, gelbe Fragezeichen".
Das heißt, es gibt gar keinen Bedarf am AMDA00.

Angehängtes Bild: GM_MEI-01.jpg

Erste Phase war MEI - danach Neustart, wie an anderen Stellen empfohlen: "da waren es nur noch vier"

Angehängtes Bild: GM-01_incl.MEI.jpg

Danach folgte der Chipset-Treiber - "... da waren es nur noch zwei"

Es blieben WLan & BT, die ihre Treiber bekamen .... - das war's.

Angehängtes Bild: GM_Z170DL-01.jpg

Das heißt für mich, dass alle Win-Installationen nicht wunschgemäß gelaufen sind, weil MEI nicht wie oben als Allererstes inkl. sofortigem Neustart dem Rest vorangestellt wurde.

Bedeutet, dass die Win-OS neu installiert werden müssen - es sei denn, die eingefügte "vierte" Zeile in der ASMBSW.inf-Datei macht das, was sie soll. Wäre mir sehr recht, denn 3 komplette Neu-Installationen kosten viel Zeit.

Die Erkenntnis aus diesem Test ist so oder so eine positive. :)

Ich danke den Beteiligten für ihren Einsatz.

Nachtrag:
Die modifizierte AMDA00 wurde abgelehnt: sehr schade. Ich vermute, das wird bei Win10 & Win8.1 auch so sein. Heißt: es steht Arbeit an.

Dieser Beitrag wurde von Luciman bearbeitet: 03. September 2022 - 13:16

0

#14 Mitglied ist offline   Luciman 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 21. Juli 05
  • Reputation: 11
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. September 2022 - 16:53

Da habe ich meine WinOS beieinander - Alles ohne jegliche gelbe Ausrufezeichen im GM ... , schaue heute Morgen in den GM von Win11 und entdecke dort den bekannten Eintrag des "großen Unbekannten".
Also doch noch was Recherche nötig.

 Zitat (DK2000: 02. September 2022 - 05:27)

...
Wie gesagt, das einzige Gerät mit "UIA00000" bzw. "ACPI\VEN_UIA0&DEV_0000" kenne ich nur vom Hackintosh Projekt.

https://www.hackinto...ll-wenn-s-geht/


Ich kennne den von Dir verlinkten Thread noch aus früheren HF-Zeiten und habe ihn nochmal durchgelesen, kann aber den Kontext zum Hackintosh In Sachen ACPI nicht erkennen.
Wäre nett, wenn Du mir da kurz weiterhelfen könntest.
0

#15 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 270
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 47

geschrieben 08. September 2022 - 15:09

Hallo,

ich hatte in meinem letzten Post nicht ohne Grund vermeintliche Lösungen erwähnt, wie Installation des Intel MEI Treibers, weil man in vielen Beiträgen zu dem Thema auch lesen kann, dass jenes "Unbekannte Gerät" plötzlich doch wieder auftaucht.

Da bleibt nur noch mein Vorschlag mit dem Eintrag der fehlenden HW-ID in die ASMBSW.inf übrig.

Das Problem ist aber, wie bereits erwähnt, damit verliert der ADMA00 Treiber seine digitale Signatur und Windows verweigert dann die Installation. Also muss zuerst die Installation von unsignierten Treibern erlaubt werden.
Dazu der folgende Link: Mein Link

Ich kann natürlich nicht garantieren, dass es zu keinem Absturz nach der Installation des unsignierten Treibers kommt.
Zwischen Z87 und Z170 liegen nur 2 Generationen, d.h. wenn ASUS die Schnittstelle nicht geändert hat, könnte es klappen.
Auf den einen Versuch mehr kommt es jetzt auch nicht mehr an, denn so eine richtige Lösung scheint es ja nicht zu geben.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 08. September 2022 - 15:10

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0