WinFuture-Forum.de: Lästiges "Order-Lade-Problem" beheben (möglicher Virus) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Lästiges "Order-Lade-Problem" beheben (möglicher Virus)


#1 Mitglied ist offline   Malzzi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 15. November 20
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Musikproduzent im kleinen Rahmen.
    Macht ab und an solche Videos auf diesem "YouTube".

geschrieben 02. Oktober 2021 - 03:10

Hallo ihr lieben, ich habe derzeit ein echt lästiges Problem unter Windows 10, was mir fast den letzten Nerven raubt.

Vor einigen Tagen begann folgendes Problem: Inhalte von Ordnern (egal, auf welcher Festplatte), ließen sich entweder nur sehr sehr langsam laden (aufbauen), oder nach mehreren Minuten warten, gar nicht. Meistens hat es dann geholfen, via dem Taskmanager den Windows-Explorer neu zu starten. Doch sobald ich dort eine Datei, beispielsweise ein Bild, geöffnet habe, fing der ganze Spaß von vorne an.

Ich habe schon viel ausprobiert, unter anderem, den Suchindex zurück zu setzen und habe unzählige Einstellungen an den Ordern selber überprüft und getestet. Das Ergebnis blieb bisher das selbe. Aufspürprogramme wie ADWCleaner oder Malewarebytes an sich, konnten mir da leider auch nicht helfen. Wobei der ADWCleaner 7 "Bedrohungen" gefunden hat... geholfen hat es nicht.

Zu meinem System selber: Windows ist auf einer PYN CS3030 500 GB SSD Festplatte installiert, die ich mir vor nicht einmal einem halben Jahr zugelegt habe. Genau so alt ist auch Windows auf der Platte. RAM sind 16 GB verbaut. Marke sollte hier irrelevant sein. Keine Auslastungen meiner insgesamt 3 Platten, wenn nichts läuft...

Da ich hier mit meinem wissen komplett am Ende bin und ich mir an der Stelle einfach nicht mehr selber helfen kann, hoffe ich, dass ich hier bei euch gut aufgehoben bin.

Bei Rückfragen, gerne Fragen. Wünsche euch einen guten Start ins WE! Lg, Malzzi

...kleiner Edit am Rande, denn ich vergessen habe, zu erwähnen. Habe immer mal wieder in den Taskmanager nach ausergewöhnlich, hohen Aktivitäten gesucht... dabei ist mir der COM Surrogate ins Auge gestochen, der einen (laut dem Taskmanager) einen "hohen Stromverbrauch" aufweist. Hab den Task mal eben beendet... auf wundersamer weise, funktionierte wieder alles. Liegt da die Fehlerquelle? Und wie kann ich diese langfristig beheben ?

Dieser Beitrag wurde von Malzzi bearbeitet: 02. Oktober 2021 - 03:17

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Mopster! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 441
  • Beigetreten: 20. November 11
  • Reputation: 62
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:K

geschrieben 02. Oktober 2021 - 07:38

wie du zuletzt schreibst, sieht es aber verdammt nach einem virus aus!
https://dieviren.de/com-surrogate/ (nur zum lesen - nicht die grüne werbung verwenden!)
in so einem fall würde ich nicht lange fackeln, mir ein backup schnappen und ein restore durchführen.
ansonsten mußt du unbedingt einen kompletten virenscan durchführen (alle dateien); das dauert seine zeit.
mobile datenträger wie z.b. die zuletzt verwendeten usb-sticks nicht vergessen!
danach mit Malwarebytes einen scan durchführen (der findet idr. noch mehr als adwcleaner)
alternativer Virenscanner falls deiner nichts findet.
wie auch immer - ein restore ist die bessere lösung!

Dieser Beitrag wurde von Mopster! bearbeitet: 02. Oktober 2021 - 08:15

0

#3 Mitglied ist offline   Malzzi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 15. November 20
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Musikproduzent im kleinen Rahmen.
    Macht ab und an solche Videos auf diesem "YouTube".

geschrieben 03. Oktober 2021 - 00:33

Beitrag anzeigenZitat (Mopster!: 02. Oktober 2021 - 07:38)

wie du zuletzt schreibst, sieht es aber verdammt nach einem virus aus!
https://dieviren.de/com-surrogate/ (nur zum lesen - nicht die grüne werbung verwenden!)
in so einem fall würde ich nicht lange fackeln, mir ein backup schnappen und ein restore durchführen.
ansonsten mußt du unbedingt einen kompletten virenscan durchführen (alle dateien); das dauert seine zeit.
mobile datenträger wie z.b. die zuletzt verwendeten usb-sticks nicht vergessen!
danach mit Malwarebytes einen scan durchführen (der findet idr. noch mehr als adwcleaner)
alternativer Virenscanner falls deiner nichts findet.
wie auch immer - ein restore ist die bessere lösung!


Erst einmal Danke für deine Antwort! Nun, da hat sich leider das schlimmste aller Übel bestätigt. Bisher kam ich leider nicht wirklich dazu, einen Restore durchzuführen, weshalb ich im Hintergrund über den Tag über, verschiedenste Aufspürprogramme laufen lassen haben (Avast, Avira, Defender, Kaspersky, usw.)... bis auf Kaspersky hatte bis auf dem ADWCleaner keiner noch mal etwas gefunden.

Folgendes wurde gefunden:
Trojan.Multi.GenAutorunTask.c (System Memory)
Trojan.Multi.GenAutorunTaskFile.a (Trojan program) 2x mit unterschiedliches update_ Nummern.

Ich hoffe nur, dass jetzt ruhe ist...
0

#4 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.665
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 95

geschrieben 03. Oktober 2021 - 13:50

Auf die Reinigungsroutinen der AV-Programme würd ich mich nicht verlassen - in solchen Fällen gehe ich einfach aus eines der regelmäßig erstellten Images zurück. Dann weiß ich daß der PC sauber ist.
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0