WinFuture-Forum.de: HP 17 oder Acer A317 kaufen ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

HP 17 oder Acer A317 kaufen ?


#1 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 222
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 5

geschrieben 27. Mai 2021 - 07:15

Hallo,
ich habe eine Bekannte, die mit 85 Jahre noch geistig fit und computerbegeistert ist. Sie hat zur Zeit einen ASUS A751NA mit einem lahmen Celeron, der für ein kummulatives Update von Win 10 schon mal 8-10 Stunden braucht. Den haben sie ihr mal in einem Geschäft aufgeschwatzt.
Nun möchte Sie das ich ihr ein neues Notebook besorge. Sie beschäftigt sich mit Fotobearbeitung (Fotoworks), Officeanwendungen und Internet. Somit sind die Leistungsanforderungen nicht all zu hoch, aber trotzdem möchte sie jetzt ein schnelleres Modell. Mein Limit liegt bei 800,00€. Ich finde diese beiden Modelle ganz brauchbar:

HP 17

Acer Aspire A317

Neben den technischen Unterschieden gibt HP keine 2 Jahre Garantie. Welchen würdet Ihr kaufen oder habt ihr noch einen Tip für mich?

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.953
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 297
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 27. Mai 2021 - 14:17

Der HP würde für mich wegen der geringen Display-Auflösung rausfallen, FHD sollte es schon sein, der Acer wegen meist miserabler Verarbeitungsqualität und Problemen mit ausfallender Hintergrundbeleuchtung, meist kurz nach Ablauf der Garantie.
Ich würde dir ja raten, erst einmal hier die wichtigsten benötigten Filter zu setzen und dann zu schauen, was noch übrig bleibt. Unter anderem gibt es da ja sogar Filter für glänzendes oder mattes Display - wenn sie öfter Fotos bearbeitet und wenig draußen damit unterwegs ist, dann wird ihr ein glänzendes Display wohl lieber sein als ein mattes, da die Farbwiedergabe etwas natürlicher/besser ist. So Sachen halt.
Und für 800€ bekommt man schon recht annehmbare Geräte - Pro-Tipp: Wenn es nicht eilig ist teurer suchen, also ruhig bis 1000€, und wenn man dann was gefunden hat einen Preisalarm setzen (gibt es auch auf der Seite), der einen dann per Mail benachrichtigt, sowie das Gerät unter die (einstellbare) Schwelle gefallen ist.
0

#3 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 222
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 5

geschrieben 27. Mai 2021 - 16:31

Hallo Samstag,
danke für die Hinweise. Die Seite ist ja wirklich super. Was würdest Du für eine CPU bevorzugen. Ich habe einen Ryzen5 2600+ seit 2 Jahre in meinem Desktop-PC und bin sehr zufrieden oder wäre bei Notebooks ein i5 besser. Die Akkulaufzeit ist eigentlich uninteressant, da das Notebook zu 90% daheim betrieben wird. Die HP17 auf der Geizhalsseite haben alle 1920x180 Displays. Ich habe aktuell ein Notebook von Acer und hatte früher auch schon mehrere Modelle. Ich war immer sehr zufrieden und der der Service ist auch Top. Bei einem Model hatte ich mal ein Diplayausfall 2 Wochen vor dem Garantieende. Nach 4 Tagen hatte ich das Gerät von Acer zurück. Meine Frau hatte auch schon 2 Modelle von HP. Damit gab es auch keine Probleme. ASUS find ich auch gut.

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#4 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 382
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. Mai 2021 - 19:09

Würde, auch für mich, da im Gebrauchtwarensegment stöbern, oder bei Warehousedeals.

Acer und HP sind für mich schon sehr lange keine Kaufoption mehr.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#5 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 256
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 32
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 28. Mai 2021 - 09:20

wenn sich immer nur die melden, die schlechte erfahrungen mit einem hersteller
gemacht haben, sollte man wohl gar keinen computer kaufen.

ich würde zum acer greifen, weil mein vater eins hat, seit etwa 8 - 9 jahren.
das ist stabil und hat das windows 10 upgrade anstandslos mitgemacht.

ich schaue selbst schon seit monaten nach einem neuen notebook und würde mir wohl ein acer kaufen,
im 1k bis 1,2k segment.

wie es mit günstigen modellen aussieht weiss ich nicht.
0

#6 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 222
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 5

geschrieben 28. Mai 2021 - 12:03

Hallo,
ich habe mich jetzt entschlossen und dieses Gerät gekauft:

HP 17-CA

Gruß
landbastler

Dieser Beitrag wurde von landbastler bearbeitet: 28. Mai 2021 - 12:03

PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0