WinFuture-Forum.de: Office 2019 prof. Installation bleibt "hängen" - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Office 2019 prof. Installation bleibt "hängen"


#1 Mitglied ist offline   Dirk_67 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 26. November 20
  • Reputation: 0

geschrieben 26. November 2020 - 09:07

Hallo zusammen,

es gelingt mir nicht "Office 2019 professional" auf meinem älteren Notebook zu installieren


Ich habe das Image von
https://officecdn.mi...l2019Retail.img
heruntergeladen (3,4 GB) und entpackt

und nach meinem Verständnis ist das doch ein "offline-Installer", oder ?
d.h. es müsste auch ohne Internetverbindung erst mal installieren und dann beim ersten Öffnen z.B. von 'Word',
dann die Aktivierung mittels Key einfordern, und erst zu dieser Key-Aktivierung müsste man dann online sein, oder ?


Das Problem ist,
dass die Installation zwar startet, aber immer bei 51% stehen bleibt (ohne Störmeldung o.äh.)

laut diverser MS-Support-(Forum-) Einträgen,
könnte es ein, das noch Reste der vorigen Office-Installation (2010) vorhanden sind,
daher habe ich den "MS Office Uninstaller" ausgeführt:
https://aka.ms/SaRA-...UninstallFromPC
aber auch danach blieb das Problem bestehen*

andere MS-Support-(Forum-) Einträge zielen darauf ab, dass man seiner Firewall einen Eintrag hinzufügen soll (Whitelisting der URL *.edgesuite.net/*) bzw. diese deaktivieren soll für die Dauer der Installation.
Daher meine Bemerkung oben bzgl. Offline-Installer,
wenn es ein Offline-Installer ist, dann kann doch die Firewall keinen Einfluss haben, oder ?

*was noch auffällig ist:
in dem entpackten Installer (img) gibt es einen 32bit und einen 64bit Installer,
der 32bit Installer startet und kommt immer nur bis 51% (mein eigentliches Problem),
der 64bit Installer startet nicht mit dem Hinweis, dass es nicht möglich sei, weil noch 32bit Office Komponenten auf dem System vorhanden seien,
als ob der ausgeführte o.g. "MS Office Uninstaller" seine Arbeit nicht richtig gemacht hätte ?

Habt Ihr noch eine Idee ? :unsure:


________________________________________
System:
HW: --
Notebook Acer Extensa 5630EZ-422G25N_VB (aus 2009)
Pentium T4200 2,0GHz Dual-Core
RAM 4GB DDR2
SSD 256 SATA
OS: --
Windows 10 home 64bit 20H2 Build: 19042.631
Vorversion (jetzt deinstalliert): Office 2010 "Home and Student"

Dieser Beitrag wurde von Dirk_67 bearbeitet: 26. November 2020 - 09:20

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.891
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 563
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. November 2020 - 11:10

AV-Programm mal während der Installation deaktiviert?
0

#3 Mitglied ist offline   Dirk_67 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 26. November 20
  • Reputation: 0

geschrieben 26. November 2020 - 13:00

Ja, habe ich auch schon probiert
(Es ist aber nur der in Win 10 integrierte "Microsoft Defender Antivirus" aktiv / kein weiteres AV-Programm installiert)
der Fehler bleibt jedoch unverändert

Dieser Beitrag wurde von Dirk_67 bearbeitet: 26. November 2020 - 13:01

0

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.551
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.382
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 26. November 2020 - 14:02

Müsstest mal in %Temp% bzw. %WinDir%\Temp nachschauen. Irgendwo da legt das Office Setup sein Logs ab. Eventuell geht daraus hervor, was da klemmt.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#5 Mitglied ist offline   Dirk_67 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 26. November 20
  • Reputation: 0

geschrieben 26. November 2020 - 14:12

Ich habe eben die o.g. Image-Datei (https://officecdn.mi...l2019Retail.img)
auf einen ganz anderen "Leih" -PC kopiert,
und dann versuchsweise dort installiert:
- die ganze Installation dauerte genau 90 sek.
- es war kein Internetzugriff nötig (Netzwerkkabel abgezogen)
- "Microsoft Defender Antivirus" war die ganze Zeit "aktiv"
- anschl. kann man die EinzelProgramme (Word, Excel, ...) ganz normal starten (und auch 5 Tage nutzen) und wird lediglich jedes mal zur die Eingabe eines Keys aufgefordert.

also alles genau so, wie es sein soll = ein echter Offline-Installer eben

allerdings hat dieser Test PC eine ganz alte Version von Win 10
(Win 10 Enterprise LTSC 64bit Version 1809 Build 17763.1012)
und eben auch keine ältere Office-Version jemals gesehen...

bin immer noch relativ ratlos



Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 26. November 2020 - 14:02)

Müsstest mal in %Temp% bzw. %WinDir%\Temp nachschauen. Irgendwo da legt das Office Setup sein Logs ab. Eventuell geht daraus hervor, was da klemmt.

Ah OK,
das werde ich heute abend mal machen

Dieser Beitrag wurde von Dirk_67 bearbeitet: 26. November 2020 - 14:23

0

#6 Mitglied ist offline   Jinks 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 15. Juli 09
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. November 2020 - 00:59

2010-DeInstaller als Admin ausgeführt?
0

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.891
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 563
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. November 2020 - 12:44

Vielleicht hängen da auch Reste einer vorher misslungen Installation, die eine Neuinstallation jetzt behindern. Eine Möglichkeit wäre es, alle temporäre Dateien manuell zu entfernen. Die einfache Datenträgerbereinigung reicht nicht immer, weil eben nicht alles gelöscht wird, was eigentlich weg könnte.
0

#8 Mitglied ist offline   Dirk_67 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 26. November 20
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2020 - 15:43

so,
Problem gelöst,
DK2000 Tip hat mich auf die Spur gebracht:

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 26. November 2020 - 14:02)

Müsstest mal in %Temp% bzw. %WinDir%\Temp nachschauen. Irgendwo da legt das Office Setup sein Logs ab. Eventuell geht daraus hervor, was da klemmt.

während der laufenden (oder in meinem Fall "hängenden") Installation,
legt der Click-to-run Installer mehrere logdateien an.
sowohl in "C:\Users\USERNAME\AppData\Local\Temp" als auch in "C:\Windows\Temp"
viele davon werden im Explorer mit 0kB angezeigt (Filehandler noch offen) dennoch schreibt der Installer auch dort laufend etwas hinein.
Einfach mit einem "non-blocking" Editor öffnen z.B. "Notepad++" und sich jene Zeitstempel ansehen, als er die 51% erreicht hatte und dann "hing".

In meinem Fall standen dort (massenhaft) so Sachen wie ein Dateiname und dann wrong hash-value wrong checksum usw...
(Ich hatte mir die Meldungen / den Wortlaut heraus kopiert aber ich finde es nicht wieder)
ergo: das Archiv (die o.g. heruntergeladene img-Datei (ein Archiv-Format)) war korrupt.

In meinem Fall war der hier verwendete USB-Stick der Übeltäter.

Ich berichtete weiter oben in diesem Thread von einer geglückten Test-Installation auf einem Anderen Test-PC.
Mir fiel ein, dass ich dazu einen anderen USB-Stick verwendet hatte.

Heute nun habe ich mir genau diesen "guten" USB-Stick aus der Firma mitgenommen und nun geht es einwandfrei.

Offenbar wird das img-Archiv in keiner Weise durch Windows überprüft o.äh.
Ich hatte die Windows-eigene Funktion Rechtsklick -> "Bereitstellen" benutzt.

(Schwach ist natürlich auch, dass der Click-to-run Installer überhaupt keine Fehlermeldungen ausgibt, sondern einfach ewig stehen bleibt (also wirklich ewig, tagelang) -> keinerlei Infos / Userdialog)

Also mein Tipp: WinRar oder 7Zip o.äh. Programme verwenden, welche die Integrität eines (heruntergeladenen) img Archives prüfen können.


Danke allen noch mal für die hilfreichen Tipps.



.

Dieser Beitrag wurde von Dirk_67 bearbeitet: 27. November 2020 - 15:54

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0