WinFuture-Forum.de: Windows 10 Update auf 2004 nicht möglich - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Windows 10 Update auf 2004 nicht möglich


#1 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 3

geschrieben 30. Juni 2020 - 15:05

Hallo,
ich habe hier einen ASUS F751NA-TYS27T einer Bekannten der schon 2x versucht hat das Update auf 2004 zu machen. Abgesehen davon das diese lahme Kiste Stunden dafür braucht meldet er nach dem erledigten Update das alle Änderungen rückgängig gemacht werden. Im Updateverlauf steht 0x1900101 als Fehler.
Woran kann das liegen ?

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.094
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 209

geschrieben 30. Juni 2020 - 19:55

Das Lahme an dem Gerät ist die HDD. Die Händler versuchen nach wie vor noch die seit Jahrzehnten überholten HDDs in billigen Computern zu verramschen.

Der Fehler besagt schlicht, dass ein Windows Upgrade nicht möglich ist.
In dem Fall (auf jeden Fall) mal die Festplatte säubern. (Bereinigen + Systemdateien).

Außerdem nachschauen, welche Software wirklich gebraucht wird. Was nicht gebraucht wird: Deinstallieren.
Wenn etwas suspekt aussieht, also wie ein Systemverbieger (Firewall/ Virenscanner/Systembeschleuniger...) , auch deinstallieren.
0

#3 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 503
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 89
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 30. Juni 2020 - 21:45

Wird das Upgrade denn über Windows Update angeboten? Falls nicht, passt vielleicht irgendwas Hardware Treber mäßiges noch nicht und dann bringt auch das manuelle Aktualisieren nichts.

Habe hier einen ganz aktuellen ACER Swift 3 Laptop mit Ryzen 5 4500 CPU. Manuelles Update von 1909 auf 2004 klappt auch nicht, wird auch nicht über Windows Update angeboten. Aber ich kann warten, wird schon irgendwann über Windows Update kommen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#4 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.126
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 27
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Interessen:Alles was mit Rechner zu tun hat.
    Im Einsatz, Windows, Apple und Linux.

geschrieben 01. Juli 2020 - 04:57

Du kannst noch mit dem Microsoft Tool beim Link probieren.
MS Tool

und dann noch mal mit dem Windows 10 Assistent .
Windows 10 Update Assistent

0

#5 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 3

geschrieben 01. Juli 2020 - 05:16

Hallo,
ich habe nach dem 2. vergeblichen Versuch zuerst das Antivirenprogramm von Kaspersky deinstalliert, da ich bei MS auch den Hinweis auf die Antivirenprogramme gefunden hatte. Danach lief der Rechner deutlich schneller. Ich verwende seit ewigen Zeiten Avira, weil Kaspersky die Rechner knebelt. Ich werde diesen Rechner auch auf Avira umstellen.
Das Update wurde für diesen Rechner über die automatischen Updates angeboten. Im Updateverlauf steht nun, dass das Update 2x erfolglos durchgeführt wurde und es wird mir nicht mehr angeboten. Kann man das irgendwo aus dieser Liste löschen, sodass es erneut angeboten wird? Ansonsten werde ich mir mal die von WalterB empfohlenen Wege ansehen. Die Festplatte bietet reichlich freien Platz, sodass keine weiteren Programme gelöscht werden müssen.

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#6 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.385
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.336
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 01. Juli 2020 - 05:16

Das Tool ist auch auf der ISO der 2004 enthalten. Ob es etwas bringt, ist eine andere Frage.

Mann müsste aber auf jeden Falle die C:\$Windows.~BT\Sources\panther\setupact.log auswerten, um zu sehen, was da los ist.

Nachtrag: Wenn das Update nicht mehr angeboten wird, dann über ISO installieren, also mittels Media Creation Tool einen USB Stick mit den Setup Dateien erstellen lassen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#7 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.126
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 27
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Interessen:Alles was mit Rechner zu tun hat.
    Im Einsatz, Windows, Apple und Linux.

geschrieben 01. Juli 2020 - 05:42

Es sollte mit dem Windows 10 Update Assistent auch ohne USB Stick gehen mit einfach " jetzt aktuallisieren" .Habe bis jetzt über 15 Rechner so auf die Version 2004 Upgedatet, es kann zwischen 2-8 Std. dauern.

Windows 10 aktuallisieren.

0

#8 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.691
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 388
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2020 - 06:34

Ich habe auf einem Rechner, auf dem das Update nicht funktioniert, sogar ganz vorbildlich die Meldung (sinngemäß), dass das Update für diesen Rechner (noch) nicht funktioniert und es dann später kommt, wenn es dann geht.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.686
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 509
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juli 2020 - 09:24

Angehängtes Bild: Up.JPG
Diese Meldung kommt neuerdings bei mir. Vorher stand da sinngemäß, dass der PC nicht kompatibel wäre. Ich schätze mit den nächsten regulären Updates in diesem Monat kommt 2004 automatisch. Ich würde es jedenfalls nicht erzwingen, wenn Winndows das nicht will. Warum auch? Die 1909 läuft stabil.
0

#10 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 22
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 01. Juli 2020 - 12:04

Die Meldung hat sich auch geändert.
Bis vor kurzem stand da, Ihr Rechner ist noch nicht bereit...
Ich weiss ja nicht was ich an meinem Notebook machen muss, damit es bereit ist für das 2004er.
Aber so, neu formuliert, gibts keinen Grund mehr für Stirnrunzeln.
Es wird schon noch angeboten werden : )

PS: wir in meiner Familie haben nun auch Kaspersky deinstalliert.
Der Defender ist seit Win10 ausreichend.
Und wenn Ihr die Story mit der Kartellbeschwerde von Kaspersky kennt,
weil der Defender zu gut ist, ändert sich die eigene Sicht.
Und der Rechner läuft nun auch schneller.

Dieser Beitrag wurde von Menfisk bearbeitet: 01. Juli 2020 - 12:08

das beste kommt zum schluss
0

#11 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 3

geschrieben 01. Juli 2020 - 12:19

Hallo Menfisk,
Du bist der Meinung das kein zusätzliches Antivirenprogamm nötig ist? Mir ist so in Erinnerung das an dem immer kein guter Faden gelassen wurde.

Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#12 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 22
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 01. Juli 2020 - 12:27

Hallo Landbastler.
Laut ComputerService MT in dem Video sollte man kein Antivirus unter Windows 10 installieren:

https://youtu.be/OVrmwIfluKk

Geschweige denn Tuning Tools, wie Tuneup.

Wenn Du doch mal eine zweite Meinung einholen willst,
gibt es das portable Malwarebytes AdwCleaner, das ohne Installation funktioniert.
Ist Freeware.

Ach und nach größeren Windows Updates nochmal mit O&O Shutup
die Spionagefunktionen von Win10 überprüfen und gegebenfalls wieder abschalten.

Dieser Beitrag wurde von Menfisk bearbeitet: 01. Juli 2020 - 13:01

das beste kommt zum schluss
0

#13 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.126
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 27
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Interessen:Alles was mit Rechner zu tun hat.
    Im Einsatz, Windows, Apple und Linux.

geschrieben 01. Juli 2020 - 13:09

Der Windows Defender bietet einen grundlegenden Schutz für Windows , habe schon lange nur noch diesen auf allen Windows 10 Rechner und bis jetzt keine Probleme.
Selbstverständlich muss man selber nicht allen "Mist" anklicken oder unbekannte E-Mail öffnen.

0

#14 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.385
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.336
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 01. Juli 2020 - 15:12

Beitrag anzeigenZitat (WalterB: 01. Juli 2020 - 05:42)

Es sollte mit dem Windows 10 Update Assistent auch ohne USB Stick gehen mit einfach " jetzt aktualisieren" .Habe bis jetzt über 15 Rechner so auf die Version 2004 Upgedatet, es kann zwischen 2-8 Std. dauern.

Das ist richtig, aber dazu müsste man den Grund für den Fehler 0XC1900101 ermitteln. Der Code selber besagt nur, dass ein Fehler aufgetreten ist, aber nicht was für einen Fehler.

Und USB Stick hätte bei Dir durchaus auch Vorteile gehabt, da Du Dir dadurch 14x den Download ersparen hättest können. Letztendlich ist es egal, ob über Windows Update, Upgrade Assistent oder Media Creation Tool geht, alle Tools lade die ISO in Einzelteilen bzw. als ESD (nur MCT) herunter und entpacken diese und starten dann das selbe Setup, welches auch auf der ISO/Stick enthalten ist.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#15 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 162
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 3

geschrieben 02. Juli 2020 - 05:11

Hallo,
nun ist der 3. Versuch, über "Windows aktualisieren" auch fehlgeschlagen. Allerdings ging es schneller als bei den vorherigen Versuchen. Jetzt habe ich hier mal die setupact - Datei angeheftet. Vielleicht könnt Ihr da etwas erkennen.



Gruß
landbastler
PC1: CPU: AMD Ryzen5 2600x; Board: ASUS Prime B350-Plus; RAM: 16GB; Grafik: Nvidia Geforce GT710/2GB; Festplatten: Seagate 2TB, Toshiba 2TB; optische Laufwerke: DVD-ROM DH16D2S, DVD-RAM GH24NSD1; Sonstiges: Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 Professional 64bit;

PC2: CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x 4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner;Sonstiges:Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

3 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0