WinFuture-Forum.de: | gelöst | neues notebook mit ssd - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

| gelöst | neues notebook mit ssd


#1 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 284
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. Juni 2020 - 16:15

juten tach und hallo zusammen.

ich bekomme nächste woche ein neues notebook von hp.
mit einer ssd festplatte, bzw. flashspeichern.
das sind doch flashspeicher ?!?
meine frage ist:
bei meinem alten hdd laptop habe ich mir ein virtuelles laufwerk erstellt.
c:\ für windows 10
d:\ für den rest.
ist das bei der ssd auch nötig, sie ist 1tb groß.
ich denke nein - richtig.
und.
gibt es bei diesen dingern irgendwas zu beachten.
wenns dazu was besonderes gibt - wäre ich um tipps dankbar.
danke mit grüßen fubbi

Dieser Beitrag wurde von fubbiquantz bearbeitet: 21. Juni 2020 - 13:34

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.666
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 420
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 18. Juni 2020 - 16:27

Man sollte eine SSD nicht bis zum letzten MB vollquetschen, sondern immer so ca. 15% der Speicherkapazität frei lassen. Außerdem sollte man eine SSD nicht defragmentieren. Sonst muss mMn nichts beachtet werden. Aktuelle OS können sehr gut mit SSDs umgehen. Da ist kein Eingreifen des Anwenders nötig.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#3 Mitglied ist online   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.115
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 155
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 18. Juni 2020 - 16:30

Ja, SSD sind Flash.
Was meinst du mit virtuellem Laufwerk? Es sieht doch so aus, als hättest du eine separate Partition für den Rest gehabt. Die Daten auf eine andere Partition zu speichern kann nie verkehrt sein. Bei 1TB bleiben dir der Möglichkeiten Viele. Es kommt darauf an, was du vor hast und wie viele Programme du installieren willst.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.696
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 511
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. Juni 2020 - 18:25

Beitrag anzeigenZitat (fubbiquantz: 18. Juni 2020 - 16:15)

ist das bei der ssd auch nötig, sie ist 1tb groß.
ich denke nein - richtig.

Richtig.

Beitrag anzeigenZitat (fubbiquantz: 18. Juni 2020 - 16:15)

gibt es bei diesen dingern irgendwas zu beachten.

Nein. Windows einfach machen lassen.
0

#5 Mitglied ist online   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.115
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 155
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 18. Juni 2020 - 20:09

Das halte ich für falsch.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#6 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 511
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 92
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 18. Juni 2020 - 21:39

Noch was nützliches zum Thema SSD: Je nach Hersteller der SSD gibt es noch vom Hersteller ein Stück Software, was man installieren kann. Das zeigt einem dann den Wartungszustand an, informiert über neue Firmware, und bietet vielleicht hier und da noch einige Einstellungen und Informationen an. Ist aber optional und kein muss.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#7 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 284
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Juni 2020 - 08:53

erstmal danke für die tipps / hinweise.
ich denke das ich vorerst nichts mache - windows machen lassen.
ob so ein tool dabei ist weiß ich nicht, hab nirgendwo was gelesen.
evtl. such ich das mal im netz falls es nötig sein sollte.
eine zweite partition versuch ich auch nur evtl zu erstellen.
das man eine ssd nicht fprmatieren sollte wußte ich nicht.
allerdings defragmentiere ich gelegentlich meine usb [3.0] sticks gelegentlich.
d.h. das soll ich auch sein lassen.
ich werde mich nächste woche wieder melden wenn der notebook eingetroffen ist.
und viel drauf mach ich auch nicht.
und - absolut z.b. keine spiele.
nur saubere standard lizenzierte software, thunderbird, ein grafigprogramm, meinen provider, die startpage,
myphoneexploer, und noch ein anderes forum.
meiner altes laptop [sony vaio] ist zehn jahre alt und noch nicht wirklich kaputt gewesen.
bei xp 1x im monat der bluescreen, das ist ab w7 und jetzt 10 auch weg.
mir gehts nur um die geschwindigkeit, mein sony braucht z.b.fast 30 sec. für eine office datei.
das ist doof - der neue soll bis faktor 3-6x schneller sein.
hält allerdings sicherlich keine 10 jahre - sone qualität gibst nicht mehr.
sieht man auch an allen automarken und elektro geräten.

so bis die tage mit grüßen
fubbi
0

#8 Mitglied ist online   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.115
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 155
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 19. Juni 2020 - 09:02

Das ist wirklich ein hohes Alter, aber am Rechner liegt das mit dem Office nicht, sofern es MS Office ist, sondern am Office selbst und das wird sich mit dem Neuen nicht ändern :wink:
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#9 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 511
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 92
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 19. Juni 2020 - 09:15

Beitrag anzeigenZitat (fubbiquantz: 19. Juni 2020 - 08:53)

...allerdings defragmentiere ich gelegentlich meine usb [3.0] sticks gelegentlich.
d.h. das soll ich auch sein lassen.


JA - Halleluja, woher bekommt man solche Infos? Flash Speicher muss nicht defragmentiert werden.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#10 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 625
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 197
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Juni 2020 - 09:26

Aus gegebenem Anlass noch die Info: Bei einer Win10 2004 Installation unbedingt nachschauen, ob der Optimierungsdienst (Defragmentierung) für die verbaute SSD aktiviert wurde!!!

Im Thinkpad-Forum haben ein paar User diese Info gepostet, da bei ihnen nach dem Upgrade der Optimierungsdienst für die SSD auf "Ein" gesetzt wurde...
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#11 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 169
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 24
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 19. Juni 2020 - 09:45

Ein mal im Monat die SSD Toolbox duchlaufen lassen.
Die dürfte auch das defragmentieren abschalten, bzw. hast Du damit die Kontrolle darüber,
wenn da was aktiviert werden sollte.
das beste kommt zum schluss
0

#12 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.696
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 511
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 19. Juni 2020 - 12:31

Beitrag anzeigenZitat (Sarek: 19. Juni 2020 - 09:26)

Aus gegebenem Anlass noch die Info: Bei einer Win10 2004 Installation unbedingt nachschauen, ob der Optimierungsdienst (Defragmentierung) für die verbaute SSD aktiviert wurde!!!

Im Thinkpad-Forum haben ein paar User diese Info gepostet, da bei ihnen nach dem Upgrade der Optimierungsdienst für die SSD auf "Ein" gesetzt wurde...

Falls du die Windows-eigene Optimierung meinst, es ist normal und richtig, dass sie eingeschaltet ist. Windows erkennt SSDs automatisch und optimiert sie bei Bedarf entsprechend. Das hat mit der alten Defragmentierung aber nicht viel zu tun.
1

#13 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 284
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Juni 2020 - 10:26

juten tach alle zusammen.
das sind ja doch ne menge tipps auf die ich dann achten muß.
kanns aber erst wenn das neue hp teil angekommen ist.
werd mich wie schon erwähnt melden - bzw. wie man so schön neu englich sagt - Posten !!!
grüße
fubbi
0

#14 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.696
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 511
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Juni 2020 - 15:48

Beitrag anzeigenZitat (fubbiquantz: 20. Juni 2020 - 10:26)

das sind ja doch ne menge tipps auf die ich dann achten muß.

Also eigentlich muss fast gar nichts beim Einsatz einer SSD beachtet werden. Man braucht normalerweise keine speziellen SSD-Tools und sollte auch nicht an den Windows-Einstellungen rumfummeln, z.B. auch nicht an der Optimierung/Defragmentierung. Dass dadurch die SSD kaputt geht, ist ein Märchen. Lasse dein Windows einfach seine Arbeit machen und du wirst lange Freude daran haben.
1

#15 Mitglied ist offline   fubbiquantz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 284
  • Beigetreten: 26. Juli 16
  • Reputation: 4
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Juni 2020 - 20:30

ich denke "doodle" das ich sehr sehr wenige extra tools benutzen werde.
und,
mein notebook ist heute schon gekommen.
z.z.kämpfe ich mit den einstellungen.
da das alles seit w7 und jetzt w10 jahrelang gewachsen ist muß ich noch etwas rum suchen.
wie ich was wo eingestellt habe - aber dass teil ist ein geiles teil.
den edge will ich z.b. wenn möglich nicht.
und google benutze ich auch i.d.r. nicht.
nur den firefox mit der startpage und thunderbird anstatt outlook.
z.z. suche ich die lesezeichen bzw. die favoriten - dann dadrunter meine menüleiste.
das krieg ich aber schon hin - wenn mir jemand ratz sagt wies geht muß ich weniger suchen - aber nur wenn passt.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
meine hauptfrage ist eigentlich was anderes.
beim einrichten hat mir die cortona tante [hab ich später deaktiviert] gesagt,
das ich das heutige office jetzt microsoft 365 einen monat kostenlos testen kann und danach kaufen.
das wollte ich auch so handhaben, 4 wochen testen dann einmal bezahlen.
wo anders in hilfe oder so, steht wenn ich in start aauf das office symbol klicke könnte ich auch testen, . . . !
oder 7.-€ pro monat bezahlen.
dann kostet es mal 69.-€ als home und 99.-€ als professionel, allerdings pro jahr.
ich blick da nicht durch, will mich da MS verarschen oder ist heut nicht mein tach.
ich möchte bitte 4 weeks testen und einmal bezahlen - geht das oder nicht.
kann mich da BITTE jemand mal schlau machen.
danke wie immer mit grüßen
fubbi

Dieser Beitrag wurde von fubbiquantz bearbeitet: 20. Juni 2020 - 20:31

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0