WinFuture-Forum.de: Kaufempfehlung Laptop - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Kaufempfehlung Laptop


#1 Mitglied ist offline   treptowers 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 269
  • Beigetreten: 10. Dezember 15
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Mai 2020 - 13:38

Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir einen neuen LT zuzulegen. Er soll von der Ausstattung gut sein und ein paar Jahre seinen Dienst tun. Man sollte auch mal ein Video damit schneiden können. Spielen tue ich nicht. Was haltet ihr davon ?

https://www.amazon.d...omputers&sr=1-4
Gruss Stefan
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.800
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 542
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Mai 2020 - 13:59

Ein Rechner von shinobee eben. Billig, aber: "Mit größter Sorgfalt und dem passenden Werkzeug öffnen wir das Gerät und verbauen die Komponenten. Im Anschluss wird das System auf Funktionsfähigkeit geprüft. Alles wird behutsam verpackt und mit unserem Qualitätssiegel verschlossen." Wenn man die Kiste aufschraubt und irgendwas reinwürfelt, kommt man auch auf die 20GB RAM.
1

#3 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.186
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 232
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 31. Mai 2020 - 14:05

Und was möchtest Du ausgeben? Ist zwar Lenovo aber kein ThinkPad. Also recht billig verarbeitet.

Persönlich würde ich lieber zum ThinkPad greifen. Wenn's Power haben soll, dann die P-Serie. Muss ja nicht das aktuellste sein aber mit 600€ kommt man da nicht weit. Ist dann aber Qualität aus den IBM Zeiten und die Geräte sind Arbeitstiere. Die IdeaPads und Co. sind alles billige Plastikbomber.

Was sind ein paar Jahre? 2? Ich habe ein ThinkPad T460, 4 Jahre jetzt alt und es läuft noch immer für Office und Internet vollkommen ausreichend. Kostete seinerzeit aber auch > 1000€ inkl. VOS und LTE.

Alles eine Frage des Preises und daher können wir Dir hier Modelle für 3500€ empfehlen, die Du [editiert: vielleicht] gar nicht hast ;).

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 31. Mai 2020 - 23:37

0

#4 Mitglied ist offline   treptowers 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 269
  • Beigetreten: 10. Dezember 15
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Mai 2020 - 14:13

Erstens einmal wieso soll ich keine 3500Euro haben? Kennen Sie meinen Kontostand ?
Ich habe 3 Ideapad im Einsatz. Mit allen "Plastikbombern" zufrieden.
Gruss Stefan
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.789
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 482
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 31. Mai 2020 - 18:02

@treptowers
den im Eröffnungsbeitrag verlinkten Rechner würde ich nicht kaufen. Richte dein Augenmerk bitte hierauf: https://www.amazon.d..._dp_dpmw_al_hza

Nenne bitte ein Budget für diese Anschaffung. Es wäre auch von Vorteil, wenn du das geplante Einsatzgebiet für diesen Laptop präzisieren würdest.
Die Bemerkung ...

Zitat

Er soll von der Ausstattung gut sein und ein paar Jahre seinen Dienst tun. Man sollte auch mal ein Video damit schneiden können.

... ist nicht wirklich aussagekräftig.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#6 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 681
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 214
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Mai 2020 - 23:06

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 31. Mai 2020 - 14:05)

Und was möchtest Du ausgeben? Ist zwar Lenovo aber kein ThinkPad. Also recht billig verarbeitet.

Persönlich würde ich lieber zum ThinkPad greifen. Wenn's Power haben soll, dann die P-Serie. Muss ja nicht das aktuellste sein aber mit 600€ kommt man da nicht weit. Ist dann aber Qualität aus den IBM Zeiten und die Geräte sind Arbeitstiere. Die IdeaPads und Co. sind alles billige Plastikbomber.



Kann ich so unterschreiben!

Ich bin selbst im FHD-Videoschnitt aktiv und bediene mich aktuell an einem W520 mit 32 GB RAM und einem T430 mit 16 GB RAM. Jeweils mit Quadcore i7. Die ziehen auch heute noch gut :D

Aber da ein Neukauf in Betracht gezogen wird: T495 (Ryzen CPU) https://nbreview.de/...-thinkpad-t495/ oder das P1 mit i7-9750H HexaCore https://nbreview.de/thinkpad-p1/


Beiden Geräten bescheinige ich Videoschnitt-Tauglichkeit und eine gute Verarbeitung. Wobei 15.6 auf Dauer wohl besser wäre, wenn keine externen Monitore genutzt werden. Btw: In den nächsten Wochen bekomme ich das neuste Thinkpad (T15)zum testen.


Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 31. Mai 2020 - 14:05)

Was sind ein paar Jahre? 2? Ich habe ein ThinkPad T460, 4 Jahre jetzt alt und es läuft noch immer für Office und Internet vollkommen ausreichend. Kostete seinerzeit aber auch > 1000€ inkl. VOS und LTE.

Die Frage ist berechtigt, da gerade die Ideapads und andere "Low Budget" Ableger von Lenovo meist wenige Erweiterungsmöglichkeiten haben (okay heutzutage bieten das nur noch sehr sehr wenige Geräte). Auch sind die etwas dicker und "unhandlicher" als die T- und P-Serie, wenn es viel im mobilen Einsatz Anwendung finden soll.

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 31. Mai 2020 - 14:05)

Alles eine Frage des Preises und daher können wir Dir hier Modelle für 3500€ empfehlen, die Du gar nicht hast ;).


Das T15 in maximalem Vollausbau kostet knappe 5.000 € :D Das wäre aber der Overkill schlechthin :D

Wie bereits geschrieben, werfe ich als Neugerät das T495 oder eben das P1. 2. Gen in den Raum. Bei beiden hätte man die nächsten 3-6 Jahre bestimmt Ruhe. Jedoch ohne genaue Budgetgrenze wird es schwer, etwas entsprechendes vorzuschlagen, was ggf den Preisrahmen nicht gerade sprengt..

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 31. Mai 2020 - 23:10

_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
1

#7 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.186
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 232
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 31. Mai 2020 - 23:34

 Zitat (treptowers: 31. Mai 2020 - 14:13)

Erstens einmal wieso soll ich keine 3500Euro haben? Kennen Sie meinen Kontostand ?
Sie haben mich leider nicht verstanden. Schade.

Dann kann ich Ihnen das hier empfehlen:
Angehängtes Bild: wf.PNG

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 31. Mai 2020 - 23:34

1

#8 Mitglied ist offline   treptowers 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 269
  • Beigetreten: 10. Dezember 15
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Mai 2020 - 23:42

Der rechner ist bereits bestellt.
Gruss Stefan
0

#9 Mitglied ist offline   treptowers 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 269
  • Beigetreten: 10. Dezember 15
  • Reputation: 6
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Mai 2020 - 23:50

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 31. Mai 2020 - 23:34)

Sie haben mich leider nicht verstanden. Schade.


Ich kann Ihnen empfehlen Ihr Gehirn einzuschalten.
Gruss Stefan
0

#10 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 681
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 214
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juni 2020 - 00:14

Beitrag anzeigenZitat (treptowers: 31. Mai 2020 - 23:42)

Der rechner ist bereits bestellt.


Das ist dann wieder ein typisches "Ich habe eine Frage - Ach egal ich mache es einfach und werde zum Schluss undankbar trotz der (vielen) Vorschläge" Thema... Schade...
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
2

#11 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 667
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 112
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 01. Juni 2020 - 20:57

Ja spannender Thread hier. Innerhalb von nicht mal 12 Std. haben alle geschrieben den Rechner nicht zu kaufen, aber dann wurde er doch gekauft. :-D
Dann kann man sich die Frage odch auch irgendwie sparen., aber erheitert die Community hier. :)

Also mich würde ein solches Amazon Angebot von vornherein abschrecken weil gar keine Modellnummer ersichtlich ist. Und 20GB RAM klingt auch untypisch. Da traue ich auch keinem wie-auch-immer Amazon Anbieter, dass man da nicht irgendein noname Gerät mit Etikettenschwindel doch noch zu teuer verkauft bekommt. Aber man kann ja bestellen, testen, und dann auch wieder zurückschicken wenn's Betrug ist.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
1

#12 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 681
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 214
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. Juni 2020 - 21:21

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 01. Juni 2020 - 20:57)

Also mich würde ein solches Amazon Angebot von vornherein abschrecken weil gar keine Modellnummer ersichtlich ist.


Ohne Typenummer läuft bei mir auch nichts! Ich will die Originalausstattung schon gerne wissen.

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 01. Juni 2020 - 20:57)

Und 20GB RAM klingt auch untypisch.


Naja 4 GB fest verlötet und ein 16 GB Modul im freien Slot...

Zitat

RAM: 4 GB DDR4-2400 (4GB verlötet, 1x 4GB Modul, 1 Slot, max. 16GB).


Es handelt sich übrigens um ein Lenovo V155! (Oh Gott ich verbringe zu viel Zeit mit Lenovo-Laptops :D )


Zumal der bei Amazon viel zu teuer war :D :D
https://www.gamestar...al,3353861.html

Rechne ich das 16 GB Modul und die 1 TB SSD mit 180€ drauf, komme ich immer noch deutlich billiger weg als bei Amazon xD

Aber gut, der TE hat sich ja entschieden...
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

#13 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 667
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 112
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 01. Juni 2020 - 21:29

Ok, so kommt man natürlich auf die 20GB. An 4 + 16 habe ich nicht gedacht, aber wo gibt's denn bitte auch sowas? :-D Ich sitze grade selbst an einem V130 und habe hier verlötete 4GB drin... :-D

Aber bitte, warum schreibt der Anbieter bei Amazon die Modellnummer nicht einfach in den Header rein? Das ist sicher bewusst intransparent für die Laien, die sich zusammen mit dem Laptop auch noch Katzenfutter und Klamotten bestellen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#14 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.800
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 542
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Juni 2020 - 11:27

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 01. Juni 2020 - 21:29)

Aber bitte, warum schreibt der Anbieter bei Amazon die Modellnummer nicht einfach in den Header rein?

Weil du kein Originalgerät bekommst, sondern irgendeine zusammengewürfelte Kiste. Warum sollte man sonst das Gerät öffnen? Vielleicht hast du Glück und bekommst ordentliche Komponenten für kleines Geld oder du hast (wahrscheinlich)Pech und da wird altes Zeug reingeschraubt. Ein nagelneues Laptop aufschrauben und darin rumbasteln klingt jedenfalls nicht sehr vertrauenerweckend. Die Hersteller-Gewährleistung dürfte auch dahin sein. Ich würde von solchen Angeboten die Finger lassen.
0

#15 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 681
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 214
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Juni 2020 - 09:59

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 02. Juni 2020 - 11:27)

Weil du kein Originalgerät bekommst, sondern irgendeine zusammengewürfelte Kiste.


Naja das Modell (V155) wäre schon nett gewesen dort in der Beschreibung zu finden. Immerhin wird ja mit einem Foto davon geworben. Wenn ich dann einen anderen Laptop als auf dem Bild gezeigt bekomme, wäre das schon ein starkes Stück!

Die nicht vorhandene Typ-Bezeichnung lasse ich mir auch noch irgendwo gefallen. Aber selbst da könnte man so fair sein und schreiben: "Basiert auf V155 Typnummer XYZ mit folgenden abweichenden Komponenten"
_________________________
Arbeitstier 1: i5 9400f (6x2,9 GHz), 32 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD, 1.44 MB FDD
Arbeitstier 2: Xeon E3 1230 V3 (4x3,0 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2 TB HDD
Arbeitstier 3: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 4: T61 mit T9500 (2x2,6 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD


Alle mit Windows 10
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0