WinFuture-Forum.de: Diagnoseprogramm meldet Fehler im PCI-Express-System - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Diagnoseprogramm meldet Fehler im PCI-Express-System


#1 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 217
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 10

geschrieben 16. Juni 2020 - 11:50

Hallo zusammen,

ich habe einen 9 Monate alten Lenovo All-In-One-Rechner, mit dem ich rundum zufrieden bin. Lenovo liefert mit den Rechnern ein Hardware-Diagnoseprogramm (Lenovo Diagnostics) aus. Dieses Diagnoseprogramm habe ich mal wieder durchlaufen lassen. Das Programm hat meinem Rechner in allen Prüfbereichen die Note "bestanden“ verpasst – mit einer Ausnahme.

Die Ausnahme ist der Bereich PCI-Express-System. Hier meldet der Statustest "Fehlgeschlagen“ und gibt folgende Warnmeldungen heraus:

Warnung Schwerwiegender Fehler erkannt in PCI‐Einheit vorhanden auf Bus: 0x3 Gerät: 0x0 Funktion: 0x0.
Nachricht: Mögliche Komponenten mit Defekt: Motherboard


Muss ich mir da ernsthafte Sorgen machen, also z.B. an einen Austausch des Motherboards denken oder kann ich diese Meldungen ignorieren?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.457
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 16. Juni 2020 - 19:02

Ignorieren würde ich das nicht, schließlich hast du ja noch Garantie. Lass austauschen, bevor zu spät!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.486
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 357

geschrieben 17. Juni 2020 - 05:29

So ein Diagnoseprogramm kann nur die PCI Anschlüsse testen an denen etwas angeschlossen ist. PCI Lanes ohne Anschluss liefert nämlich schlicht nichts zurücke, also quasi ein 0 Signal. Der vom Programm genannte Bus muss also von einem Chip oder einer Steckkarte genutzt oder von Staub/Dreck überbrückt werden.

Die Meldung weist auf etwas am PCI Bus 3 hin.
Es kann sein dass die Meldung:
- sich auf einen veralteten Treiber für die Steckkarte in PCI Steckplatz 3 bezieht
- sich auf eine defekte Steckkarte bezieht (dazu muss die Steckkarte aber zurückmelden dass sie defekt ist)
- sich auf einen deaktivierten Chip auf dem Mainboard bezieht, der im BIOS deaktiviert wurde
- sich auf Staub bezieht der sich im PCI Steckplatz 3 angesammelt hat
und und un

Die Meldung sagt nämlich ziemlich wenig aus.
AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 2x 1TB SSD, Win10 Home 64Bit, 3x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

#4 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 217
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 10

geschrieben 17. Juni 2020 - 14:32

Danke für die Infos!

Ich habe mir inzwischen über die Lenovo Service-Provider-Liste eine hiesige Service-Firma herausgesucht und via Kontaktformular Verbindung zu dieser Firma aufgenommen. Diese Firma hat zwar umgehend reagiert, mir aber leider mitgeteilt, dass sie "im Garantiezeitraum keine Geräte supporten" dürfe und mich mich an die telefonische Lenovo-Hotline wenden möge.

Diese Hotline habe ich dann auch erreicht, nachdem ich längere Zeit auf meinem Telefon Klavier spielen durfte ("Wenn das und das, dann drücken sie die 1“ usw). Dort hat man die Seriennummer des Geräts, meine persönlichen Daten und die Einzelheiten der Fehlermeldung abgefragt. Es würde sich demnächst ein Lenovo-Techniker bei mir melden.

Mal sehen, wie es weitergeht. Vielleicht zahlt es sich aus, dass ich beim Kauf den "Vor-Ort-Service“ gebucht habe.
0

#5 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.486
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 357

geschrieben 17. Juni 2020 - 15:17

Das was ich oben genannt habe kannst du alles kostenlos selbst prüfen. Du kannst aber natürlich auch Geld ausgeben.
AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 2x 1TB SSD, Win10 Home 64Bit, 3x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

#6 Mitglied ist offline   stichling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 217
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 10

geschrieben 24. Juni 2020 - 13:38

Hallo,

ich melde mich hier noch einmal, weil auf meinem Rechner etwas ziemlich Kurioses passiert.

Vorab: Von dem Lenovo-Techniker, den mir vor einer Woche die Lenovo-Hotline für den Zeitraum "innerhalb von fünf Werktagen“ versprochen hatte, habe ich bisher noch nichts gehört und nichts gesehen.

Nun aber zum kuriosen Teil: Ich habe in der Zwischenzeit das Programm Lenovo Diagnostics mehrmals ausgeführt und gezielt den Bereich PCI-Express prüfen lassen. In etwa der Hälfte der Fälle war das Ergebnis "Fehlgeschlagen“ mit den im Beitrag #1 beschriebenen Details. In etwa der anderen Hälfte der Fälle lautete dagegen das Ergebnis "Bestanden“ und es wurden keinerlei Fehler gemeldet!

Ich habe jetzt den Verdacht, dass dieses Diagnoseprogramm spinnt. Kennt jemand ein Tool, mit dem ich die Hardware meines Rechners, wobei es mir insbesondere auf den Bereich PCI-Express ankommt, auf Fehler überprüfen kann?
0

#7 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 689
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 72
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 24. Juni 2020 - 17:14

ich würd einfach dieses tolle tool deinstallieren.
da braucht meiner meinung nach nichts geprüft werden und schon gar nicht so lange es keine probleme gibt.

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0