WinFuture-Forum.de: Windows 10, plötzlich Problem WinDefender - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows 10, plötzlich Problem WinDefender Der Bedrohungsschutz wurde beendet. Neustart nicht möglich


#1 Mitglied ist offline   Ger68sch 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 20. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 18. April 2020 - 08:09

Hallo im Forum - Bitte um Hilfe:
Laptop Acer Aspire E5-571
Windows 10, Version 1903, Build 18362.778, vom 15.04.2020.
Gestern am 17.04.2020 : Der Bedrohungsschutz wurde beendet. Neustart nicht möglich -
Unerwarteter Fehler-Versuchen Sie es später wieder. Mehrfach neu probiert.
Am Morgen alles OK. Zuerst Canon Printer deinstalliert, dann Backup mit Acronis Home 2014 wie viele Male vorher.
Beim Entfernen der externen Festplatte sah ich dass der Defender rote Farbe aufweist, nur der Viren&Bedrohungsschutz – die anderen Dienste sind grün.
Nie ein anderes AntiViren Programm auf dem Rechner-nur WinDefender alleine. Verstehe nichts mehr,
3 Stunden im Internet gesucht - nichts. Was könnte da passiert sein?
Sollte wohl die Internetverbindung kappen?
Gruss Gernot
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.729
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 516
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 18. April 2020 - 09:10

Beitrag anzeigenZitat (Ger68sch: 18. April 2020 - 08:09)

Was könnte da passiert sein?

Irgendwas installiert, das ein anderes AV-Programm mitgebracht hat?

Ich würde einfach mal eine Systemwiederherstellung versuchen. Logischerweise einen Zeitpunkt auswählen, der vor der Fehlermeldung liegt. Und auch mal in den Zuverlässigkeitsverlauf schauen. Manchmal sieht man da auch schon was.
0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.157
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 226
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Iserlohn - NRW

geschrieben 18. April 2020 - 09:21

Einmal das Windows Update (manuell) anstoßen, dann sollte es wieder laufen.

SCEP/MSE/Defender: Weltweiter Ausfall von Microsofts Virenschutz durch Signatur 1.313.1638.0 (16.4.2020)
1

#4 Mitglied ist offline   wbiberthomsen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 41
  • Beigetreten: 26. Mai 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Lingen / Ems
  • Interessen:Microsoft winbeta, connect, insider

geschrieben 18. April 2020 - 15:05

wenn nichts hilft, dann... (es sind bereinigte ISO's Build 19041.207 ohne besondere Programme)
...Starte direkt durch Doppelklick der heruntergeladenen ISO.

https://www.deskmodd...eutsch-english/ (auch Deutsch)

...installiere unter Beibehaltung der Apps und Einstellungen.

...danach WindowsUpdate ausführen wegen DefenderUpdates.

Dieser Beitrag wurde von wbiberthomsen bearbeitet: 18. April 2020 - 16:30

...............versucht es mal mit "connect.microsoft.com/Dashboard-Verzeichnis" ...............oder als Insider

...seit 1996 für microsoft.com tätig

Studium Informatik, VWL-BWL, Marketing, Wirtschaftsrecht
...begann 1993 mit Windows 3.1 sowie dem später von Melinda Gates weiter entwickeltem "Microsoft BOB", ein Programm dass in Deutschland kaum bekannt wurde.
0

#5 Mitglied ist offline   Ger68sch 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 20. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 20. April 2020 - 03:45

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 18. April 2020 - 09:21)

Einmal das Windows Update (manuell) anstoßen, dann sollte es wieder laufen.

SCEP/MSE/Defender: Weltweiter Ausfall von Microsofts Virenschutz durch Signatur 1.313.1638.0 (16.4.2020)

Hallo,
vielen Dank. Der Hinweis deckte sich mit den Ausführungen von Günter Born, die ich am 18.04.20 im Netz fand. Der Defender hatte sich aber inzwischen "selbst geheilt", durch ein Update. Es betraf von meinen 3 Notebooks nur den Aspire E5-571, die Oldies Extensa 5630EZ und Aspire 5750G waren nicht betroffen (?). Viele Grüsse Gernot
0

#6 Mitglied ist offline   Ger68sch 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 20. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 20. April 2020 - 04:04

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 18. April 2020 - 09:10)

Irgendwas installiert, das ein anderes AV-Programm mitgebracht hat?

Ich würde einfach mal eine Systemwiederherstellung versuchen. Logischerweise einen Zeitpunkt auswählen, der vor der Fehlermeldung liegt. Und auch mal in den Zuverlässigkeitsverlauf schauen. Manchmal sieht man da auch schon was.

Hallo, gutgemeint - aber am Thema, Ziel vorbei.
Siehe Daniel Düsentrieb

Beitrag anzeigenZitat (wbiberthomsen: 18. April 2020 - 15:05)

wenn nichts hilft, dann... (es sind bereinigte ISO's Build 19041.207 ohne besondere Programme)
...Starte direkt durch Doppelklick der heruntergeladenen ISO.

https://www.deskmodd...eutsch-english/ (auch Deutsch)

...installiere unter Beibehaltung der Apps und Einstellungen.

...danach WindowsUpdate ausführen wegen DefenderUpdates.

Hallo, gut gemeint – alles wieder ok.
Siehe Daniel Düsentrieb
0

#7 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.380
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 309

geschrieben 20. April 2020 - 07:36

Warum liest man die ständigen Defender Fehler nicht auch von anderen Anti-Viren Lösungen? Was nützt so ein Programm wenn es aller 2 Wochen mit Bugs auffällt die entweder das Programm abstürzen lassen oder Auswirkungen auf Windows haben? Die ganze Misere bestätigt nur meine Meinung, dass es nicht gut ist sicher immer nur auf einen Anbieter zu verlassen. Microsoft sollte sich lieber auf das beschränken was es kann und Anti-Viren Lösungen sind es augenscheinlich nicht.
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

#8 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.683
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 427
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik und (no na) die holde Weiblichkeit!

geschrieben 20. April 2020 - 09:49

@Gispelmob,
und du meist, dass eine fehlerhafte Signaturdatei das alleinige "Privileg" von Microsoft ist? Keine Angst, alle Hersteller von AV Lösungen versaubeuteln gelegentlich so eine Signaturdatei.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

#9 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 556
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 97
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 20. April 2020 - 11:58

Jab, ESET hat uns im Office auch schon des öfteren geärgert und Dateien in Quarantäne verschoben, die die letzten 10 Jahre ok waren...
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
1

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.729
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 516
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. April 2020 - 13:02

Beitrag anzeigenZitat (Ger68sch: 20. April 2020 - 04:04)

Hallo, gutgemeint - aber am Thema, Ziel vorbei.

Ganz schön kesse Antwort. Da weiß wohl jemand nicht, was er vorher gefragt hat.

Beitrag anzeigenZitat (Ger68sch: 18. April 2020 - 08:09)

Was könnte da passiert sein?

Darauf wurde geantwortet. Viel Spaß noch mit deinen künftigen PC-Problemen.
0

#11 Mitglied ist offline   snoopi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 280
  • Beigetreten: 20. Juni 03
  • Reputation: 16

geschrieben 20. April 2020 - 17:18

wurde da schon behandelt => https://winfuture.de/news,115319.html
0

#12 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.729
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 516
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. April 2020 - 18:36

Beitrag anzeigenZitat (snoopi: 20. April 2020 - 17:18)

wurde da schon behandelt => https://winfuture.de/news,115319.html

Bevor man selbst googelt, kann man doch wie der TE erstmal andere sich Gedanken machen lassen.
1

#13 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.484
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 68

geschrieben 22. April 2020 - 10:01

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 20. April 2020 - 07:36)

Warum liest man die ständigen Defender Fehler nicht auch von anderen Anti-Viren Lösungen? Was nützt so ein Programm wenn es aller 2 Wochen mit Bugs auffällt die entweder das Programm abstürzen lassen oder Auswirkungen auf Windows haben?


Diese "anderen Anti-Viren Lösungen" bringen noch ganz andere Probleme mit sich. Ich hatte etwa vor einiger Zeit beschlossen, auf Avast zu verzichten und hab's deinstalliert. Einige Zeit danach fiel mir per Zufall auf, daß der bordeigene Defender nicht lief und auch nicht gestartet werden konnte. Umfangreiche Suche führte zu einem kriminellen Eintrag in der Registry, der das Starten jeglicher anderen Schutzsoftwere verhinderte.
Noch später erfahre ich dann daß Avast heimlich umfangreiche Nutzerprofile an Fremdfirmen verkauft.
0

#14 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.380
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 309

geschrieben 22. April 2020 - 10:36

Niemand behauptet dass andere Software keine Probleme machen kann, aber über den Defender liest man jeden Monat was. Das lässt mich arg zweifeln ob Microsoft für sowas die Kompetenz hat.
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0