WinFuture-Forum.de: HKEY_LOCAL_MACHINE Eintrag ohne lokale Adminrechte - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

HKEY_LOCAL_MACHINE Eintrag ohne lokale Adminrechte


#1 Mitglied ist offline   LittleRossi 

geschrieben 05. Februar 2020 - 10:56

Hey,

ich bin im Laufe meiner Ausbildung auf folgendes Problem gestoßen.

Bei unserem Kunden müssen für bestimmte Software Registry Einträge in HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE getätigt werden. Da dies relativ häufig vorkommt, soll ich nach einer Lösung suchen, dass unsere IT-Abteilung sich nicht immer auf deren PC schalten muss und dann dort den Eintrag machen.

Ich suche also nach einer Lösung, wie die Mitarbeiter das selbst können.

Die Mitarbeiter haben weder lokale Administrationsrechte noch Domänen-Adminrechte. Das soll erstmal auch so bleiben.

Ein Skript, in welchem das Passwort und der Benutzername im Planetext steht, ist keine Lösung.

Vielend Dank schonmal im Vorraus,

Gruß LittleRossi
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.367
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.333
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 05. Februar 2020 - 13:12

Die einzige Lösung ist: Den Benutzern Admirechten geben. Aber das ist wirklich keine gute Idee. Geht aber nicht anders. Wenn Adminrechte benötigt werden, dann werden diese benötigt. Wenn der Benutzer die nicht hat, dann ist das halt Pech, aber so gewollt.

Aber was ist das auch für eine dumme Software, die damit nicht klar kommt, dass für Benutzer der Zweig HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE gedacht ist, wo auch ein Benutzer ohne Adminrechte schreibend zugreifen können.

Alternativ würde noch gehen, wenn die Software unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE noch einen eigenen Zweig hat, diesem Zweig dann schreibrechte für Benutzer einräumen, aber auch nur dann diesem Zweig und nicht generell für HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE. Aber wäre auch nur eine Notlösung, da unsauber.

Andere Alternative, man führt die Software selber mit Adminrechten aus oder irgend ein andres Gefrickel, eventuell über die Aufgabenplanung (wenn es immer der selbe Schlüssel und Wert ist)..

Aber ist halt alles Gefrickel. Wenn die Nutzer selber keine Adminrechte bekommen sollen und auch nicht das Adminpasswort und die Software mit Benutzer-Rechten nicht klar kommt, dann muss weiterhin der Admin das erledigen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
1

#3 Mitglied ist offline   LittleRossi 

geschrieben 05. Februar 2020 - 15:12

Hey DK2000,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Das Problem mit dem Programm kommt nur, da die Firma 2 Lizenzen für das Programm hat, aber 3 Leute diese 2 Lizenzen nutzen. → für mich nicht verständlich.

Wie auch immer, das Programm trägt ebene einen Key in die Registry ein.

Deine Lösung, den Benutzern Vollzugriff für einen Zweig einzurichten hat geklappt. Ich muss dir aber recht geben, das ist nicht sauber, aber eine bessere Lösung, als den Benutzern Adminrechte zu geben.

Gruß
LittleRossi
0

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.309
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 294

geschrieben 05. Februar 2020 - 16:05

Beitrag anzeigenZitat (LittleRossi: 05. Februar 2020 - 15:12)

das ist nicht sauber

fängt aber bereits bei

Beitrag anzeigenZitat (LittleRossi: 05. Februar 2020 - 15:12)

die Firma 2 Lizenzen für das Programm hat, aber 3 Leute diese 2 Lizenzen nutzen

an
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SSD, 1x 500GB Intenso SSD, 1x 1TB Sandisk SSD, Win10 Home 64Bit
1

#5 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 471
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 83
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 05. Februar 2020 - 20:12

Wenn eine Windows Domäne im Spiel ist, könnte eure IT Abteilung über Gruppenrichtlinien entsprechende Policies für Eure Rechner & Anwender machen um die gewünschten Registry Keys zentral zu steuern. Ist natürlich Aufwand für die IT, aber so macht man sowas richtig, und gibt nicht den Anwendern Adminrechte, die sie nicht haben dürfen.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0