WinFuture-Forum.de: Restaurierung des Systemabbilds unmöglich - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Restaurierung des Systemabbilds unmöglich Wegen des eben beschriebenen Fehlers mit dem at wollte ich das Abbild


#1 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Januar 2020 - 14:52

Parallel habe ich eine Anfrage wegen des verschwundenen at in Gang gesetzt.
Beim Versuch, das Problem selbst zu lösen, merkte ich, dass mein Laptop Acer 507 die Symstemwiederherstellung zwar durchzieht, am Ende aber meldet, es sei nicht gelungen. Es könne am Antivirus-Programm liegen. Also Avira abgestellt, neu versucht, gleiches Ergebnis.
Ich habe auf einer externen Platte zwei Images, also denke ich, damit geht´s. Aber es gibt in der Systemsteuerung einfach den Befehl Systemabbild wiederherstellen nicht. Dann bin ich in das Notfall-Booten gegangen und habe den Befehl gefunden, nur als ich die Begriffe Formatieren usw. sah und bemerkte, dass in diesem blauen Feld ein anderer LW-Name stand als im Explorer, schreckte ich vor dem Risiko zurück.
Ich hoffe, ich habe mein Problem deutlich darstellen können und danke für eure Hilfe.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.449
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 58

geschrieben 31. Januar 2020 - 15:43

Handelt es sich bei diesem Systemabbild um die Windows-Funktion?
Auf die würde ich mich nicht verlassen. Werden immer mal wieder Probleme gemeldet und in der Vergangenheit kam's auch mal vor, daß eine neuere Win-Version das Image einer älteren Version nicht wiederherstellen konnte.


Nimm ein bewährtes Image-Tool, es gibt genügend freie Varianten.
0

#3 Mitglied ist online   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.026
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 141
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 31. Januar 2020 - 16:55

Wenn das @ nicht mehr geht, hast du die Systemsprache geändert und damit das Tastaturlayout. Notlösung: Alt gedrückt halten und im Ziffernblock 64 eingeben, Alt loslasse. Wegen der Kleinigkeit eine Wiederherstellung anschubsen ist übertrieben.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#4 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Februar 2020 - 09:59

Danke für die Antwort. Aber zum grundsätzlichen Problem sagt ihr nichts: Wie bekomme ich die Systemwiederherstellung wieder dazu, bis zum Ende durchzuarbeiten. Irgendwo muss ja da ein Bug stecken.
0

#5 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.449
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 58

geschrieben 01. Februar 2020 - 12:00

Könntest Du auf meine Frage antworten? Geht's um die Windows-eigene Funktion? Dazu hab ich geantwortet ...

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 01. Februar 2020 - 12:01

0

#6 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Februar 2020 - 13:14

Systemwiederherstellung = Windows Prozess ist zu unterscheiden von der Wiederherstellung eines System-Image - bei mir ebenfalls per Windows erstellt.

Ich meine, dass ein Link zu dieser Image-Wiederherstellung früher in der Systemsteuerung zu finden war. Jetzt muss man wohl mit F8 und Shift in die Notfall-Regelung. Ich habe geschildert, dass dort eine andere Laufwerks-Benennung vorherrschte als im Explorer.

Ich gebe allen Recht, dass nur das at nicht einen sol riskanten Schritt (Gesamtwiederherstellung) lohnt. Aber die Systemwiederherstellung als ersten Schritt bei Fehlern sollte funktionieren. Und da frage ich noch einmal: hat jemad einen Tipp, was ich außer dem Abstellen des Virusschutzes tun kann, um die Fehlermeldung am Ende zu vermeiden?
Gruß
hw
0

#7 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.355
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.331
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 01. Februar 2020 - 13:59

Erscheint denn da eine Fehlermeldung oder nur das allgemeine, dass es nicht geklappt hat.

Steht dazu etwas in der Ereignisanzeige?

Ansonsten, weder Systemwiederherstellung über Wiederherstellungspunkte noch über Systemabbild arbeiten in Windows 10 wirklich noch zuverlässig.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#8 _Tumultus_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. Februar 2020 - 13:59

Beitrag anzeigenZitat (hauswalter: 01. Februar 2020 - 13:14)

hat jemad einen Tipp, was ich außer dem Abstellen des Virusschutzes tun kann, um die Fehlermeldung am Ende zu vermeiden?
Gruß
hw

Erhälst du denn eine Fehlernummer?

Wenn dein Englisch gut genug ist, kannst du dich ja mal durch den folgenden Artikel arbeiten. Bin momentan zu faul, um dir das alles zu übersetzen.

https://www.easeus.c...ccessfully.html
0

#9 Mitglied ist offline   hauswalter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 98
  • Beigetreten: 26. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Februar 2020 - 12:05

Danke. Diese Quelle fing gut an. Ich stellte den Schattenvolume-Dienst wie dort angegeben auf Automatisch, dann sollte ich unter Eigenschaften von System den Restore-Dienst ebenfalls auf Auto stellen, doch diese Einstellung konnte ich nicht finden. So ging es auch anderen, die im Internet die fehlende Einstellung beklagen. Entsprechend endete die Systemwiederherstellung mit dem gleichen Fehler (am Schluss 7005).
0

#10 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.355
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.331
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 02. Februar 2020 - 12:19

Das ist halt der Grund, warum Microsoft selber zu Backup-Anwendungen von Drittherstellern rät. Die Systemwiederherstellung ist schon seit einer ganzen Weile als "Veraltet" markiert und nicht weiter entwickelt wird. An Bugfixes scheint Microsoft da auch kein großes Interesse mehr zu haben, zumal das Problem mit den Wiederherstellungspunkten immer noch als "Known issue" ausgewiesen wird.

Der Fehler 0x80070005 wäre eigentlich gar nicht so schwer zu lösen, wenn man da irgendwie mal einen konkreten Hinweis vom System bekommt, wo denn nun genau der Zugriff Verweigert wird und warum. Der Hinweis mit dem Virenscanner hilft da häufig auch nicht weiter, vor Allem dann, wenn man nur den Defender nutzt.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0