WinFuture-Forum.de: Windows 7 Installation reparieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Windows 7 Installation reparieren


#1 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 417
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 74
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 04. Januar 2020 - 12:35

Hallo WF Gemeinde,

ich habe von einem Bekannten einen DELL Vostro 1702 Laptop hingestellt bekommen, der nicht mehr korrekt läuft. Beim normalen Boot wird direkt in die Windows 7 Wiederherstellungsumgebung gebootet, die sich anschließend öffnende automatische Systemwiederherstellung läuft einige Minuten, aber scheitert immer. In den erweiterten Möglichkeiten kann ich auf einen Wiederherstellungspunkt zurücksetzen, diese sind vom 12.12. (Windows Updates) oder etwas älter. Aber das Zurücksetzen auf einer dieser Punkte schlug jeweils nach längerer Laufzeit fehl.
Ich mutmaße mal, dass es während der letzten Windows Updates am 12.12. etwas zerschossen hat, da dies die letzten Wiederherstellungspunkte sind.

Booten mit F8 Taste und abgesicherter Modus startet auch nur kurz und wechselt dann auch umgehend in die Wiederherstellungsumgebung. Also keine Chance irgendwie an das OS ranzukommen.

Über die Kommandozeilein der Wiederherstellungsumgebung und Live Linux CD komme ich einwandfrei an die Daten ran, also schließe ich einen HDD Defekt mal aus. Aber hier wüsste ich nun nicht wie ich eine OS Reparatur durchführen könnte.

Natürlich könnte ich eine Datenrettung und Neuinstallation machen, aber würde gerne vorher noch alle Möglichkeiten versuchen das OS wieder ans Laufen zu kriegen.

Was könnte ich an dieser Stelle jetzt noch tun?

Danke euch vielmals im Voraus.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.293
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.302
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 04. Januar 2020 - 13:00

Um das zu reparieren müsste man genau wissen, was defekt ist. Das kann alles Mögliche sein. Und da Du schon mit den unzuverlässigen Wiederherstellungspunkten experimentiert hast, kann es jetzt ganz kaputt sein oder wenigstens so kaputt, dass eine manuelle Reparatur zu Aufwendig wird.

Seit wann tritt denn das Problem auf? Gleich nach dem 12.12.? oder erst jetzt? Weil dann würde ich einen Zusammenhang mit dem Updates erst einmal ausschließen.

Ist schwer zu sagen, solange man nicht weiß, woran es liegt.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
Und ich sing
Bums Bums Corona brauch ich nicht Hopsassa
Bums Bums Corona brauch ich nicht Hopsassa
Bums Bums Corona Hopsassa und Hüpf.
In dem Sinne #StayHome
1

#3 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 109
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 20
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 04. Januar 2020 - 13:02

Kannst Du nicht die wichtigen Daten sichern und Windows neu installieren ?

Dieser Beitrag wurde von Menfisk bearbeitet: 04. Januar 2020 - 13:57

das beste kommt zum schluss
1

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.532
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 475
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Januar 2020 - 16:55

Du kannst versuchen, das System mit einer Windows-CD zu reaprieren.
1

#5 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 417
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 74
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 04. Januar 2020 - 20:49

Beitrag anzeigenZitat (Menfisk: 04. Januar 2020 - 13:02)

Kannst Du nicht die wichtigen Daten sichern und Windows neu installieren ?


Ja natürlich ginge das, aber das würde ich ja, wie anfangs erwähnt, erst machen wenn ich sicher bin, dass alle Reparatur Optionen ausgeschöpft sind.


Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 04. Januar 2020 - 16:55)

Du kannst versuchen, das System mit einer Windows-CD zu reaprieren.


Die dort aufgeführten Methoden entsprechen ja genau dem was ich bereits gemacht habe. Systemstartreparatur und zurück setzen auf Wiederherstellungspunkte scheitern. Mehr automatische tools bringt die Reparatur CD auch nicht mit.

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 04. Januar 2020 - 13:00)

Seit wann tritt denn das Problem auf? Gleich nach dem 12.12.? oder erst jetzt? Weil dann würde ich einen Zusammenhang mit dem Updates erst einmal ausschließen.


Aussage war dass es wohl schon häufiger mal vorkam und da konnte die automatische Reparatur wohl helfen.
Seit wann die Kiste gar nicht mehr startet wurde mir nicht gesagt, ließe sich aber vll über einen timestamp der systemdateien auslesen via Linux oder shell
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.532
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 475
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Januar 2020 - 21:29

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 04. Januar 2020 - 20:49)

Die dort aufgeführten Methoden entsprechen ja genau dem was ich bereits gemacht habe. Systemstartreparatur und zurück setzen auf Wiederherstellungspunkte scheitern. Mehr automatische tools bringt die Reparatur CD auch nicht mit.

Das ist falsch. Schau unter Nr.3 aber wenn du alles besser weisst, dann ist es mir auch egal.

Warum fragst du hier dann überhaupt?
0

#7 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 417
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 74
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 04. Januar 2020 - 22:22

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 04. Januar 2020 - 21:29)

Warum fragst du hier dann überhaupt?


Weil ich auf der Suche nach fachkundiger Unterstützung bin, die über die bereits getätigten Maßnahmen hinausgehen. :)
Vielen Dank für deine Hilfe.
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#8 Mitglied ist offline   Menfisk 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 109
  • Beigetreten: 25. Dezember 19
  • Reputation: 20
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Wasser

geschrieben 05. Januar 2020 - 08:30

Moin, also nach meiner Erfahrung kannst Du jetzt viel Zeit und Kommentare investieren
und kommst doch nicht zum Ziel.
Selbst wenn Du den Fehler findest,
heißt das nicht unbedingt dass er sich beheben lässt.
Aber gut, vielleicht spielst Du gern Detektiv.
(ich sag dann auf Seite 15 noch mal was dazu)

Dieser Beitrag wurde von Menfisk bearbeitet: 05. Januar 2020 - 08:31

das beste kommt zum schluss
0

#9 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 417
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 74
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 05. Januar 2020 - 08:37

Super, das machen wir so. Das trägt ja dann zur Aktivität im Forum bei, die Betreiber wird's freuen. :-D
... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
0

#10 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.760
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 686
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 05. Januar 2020 - 10:55

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 04. Januar 2020 - 20:49)

Die dort aufgeführten Methoden entsprechen ja genau dem was ich bereits gemacht habe. Systemstartreparatur und zurück setzen auf Wiederherstellungspunkte scheitern. Mehr automatische tools bringt die Reparatur CD auch nicht mit.


Wichtig ist, dass du das aber mindestens mit der CD/DVD identisch versucht hast.
Habe oft Fälle gehabt wo die "installations-eigene" Routine nichts machen konnte, wohl aber von einem Medium gebootet.

auch wenn ich denke, dass es dir bewusst ist: Erstelle eine Sicherung damit du im Fehlerfall den Status-Quo wieder herstellen kannst!

Eine (nicht seltene) Fehlerursache: Defekte Registry. Dies kannst du über die Eingabeaufforderung (meine Empfehlung) der DVD bzw. Reparaturumgebung testen.

Prüfe zu erst ob Daten hier vorhanden sind (es handelt sich um automatische Registry-Backups)
C:\Windows\System32\config\RegBack


Wenn ja:
gehe in den Ordner
C:\Windows\System32\config\


Benenne dort bitte folgende Dateien um
DEFAULT
SECURITY
SOFTWARE
SYSTEM
SAM



nach
DEFAULT.OLD
SECURITY.OLD
SOFTWARE.OLD
SYSTEM.OLD
SAM.OLD



danach kopierst du den Inhalt (eben die 5 obengenannten Dateien!) des RegBack Ordners entsprechend eine Ordnerebene höher (also in den CONFIG-Ordner) und stellst bitte sicher, dass die Dateien entsprechend dem benannt sind, wie du sie ursprünglich vor deinem Umbenennen vorgefunden hast.

Starte einmal neu und prüfe ob alles wieder funktioniert. Wenn nicht, so kannst du das dank des umbenennens (und in der Hoffnung, dass du nichts versehendlich falsches hin und her kopiert oder überschrieben hast) wieder rückgängig machen.
2

#11 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.532
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 475
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Januar 2020 - 16:59

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 05. Januar 2020 - 10:55)

Wichtig ist, dass du das aber mindestens mit der CD/DVD identisch versucht hast.
Habe oft Fälle gehabt wo die "installations-eigene" Routine nichts machen konnte, wohl aber von einem Medium gebootet.

Eine (nicht seltene) Fehlerursache: Defekte Registry. Dies kannst du über die Eingabeaufforderung (meine Empfehlung) der DVD bzw. Reparaturumgebung testen.

So ist es. Aber der TE meint ja, dass eine Windows-DVD bei der Reparatur dasselbe macht, wie sein zerschossenes Windows. Na dann lassen wir ihn doch in dem Glauben.
0

#12 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.293
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.302
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 05. Januar 2020 - 17:13

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 05. Januar 2020 - 16:59)

So ist es. Aber der TE meint ja, dass eine Windows-DVD bei der Reparatur dasselbe macht, wie sein zerschossenes Windows. Na dann lassen wir ihn doch in dem Glauben.

Macht sie ja auch. Ist ja schließlich das selbe WinRE, wie auch in der Installation. Kann bloß zu leichten Veränderungen kommen, wenn man auf die Wiederherstellungspartition und Systempartition verzichtet und Bootmanager und das WinRE in C: installiert.

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 04. Januar 2020 - 21:29)

Das ist falsch. Schau unter Nr.3 aber wenn du alles besser weisst, dann ist es mir auch egal.

Und der Abschnitt sollte mal wirklich überarbeitet werden, besonders der erste Absatz in besagtem Abschnitt.

Und ob es an der Registry liegt, so wie es Stefan vermutet, gute Frage. Gibt da keine Hinweise darauf. Hier würde normaler Weise eine Fehlermeldung erscheinen, welche auf eine defekte Registry hindeutet.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
Und ich sing
Bums Bums Corona brauch ich nicht Hopsassa
Bums Bums Corona brauch ich nicht Hopsassa
Bums Bums Corona Hopsassa und Hüpf.
In dem Sinne #StayHome
0

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.532
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 475
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 05. Januar 2020 - 19:20

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 05. Januar 2020 - 17:13)

Macht sie ja auch. Ist ja schließlich das selbe WinRE, wie auch in der Installation.

Theoretisch ist das richtig. Aber ich habe es selbst schon erlebt, dass in den Fällen, wenn die Selbst-Reparatur von Windows nicht mehr ging, man mit einem externen Windows-Datenträger trotzdem das System retten konnte. Aber bitte ... jeder wie er will.

Und Sinn macht das sowieso nur in Ausnahmefällen, z.B. um Daten zu retten. Neu installieren ist immer die beste Wahl.
0

#14 Mitglied ist offline   Stef4n 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 417
  • Beigetreten: 20. August 18
  • Reputation: 74
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:RLP ~Mainz
  • Interessen:pc

geschrieben 05. Januar 2020 - 19:49

Ich habe heute nochmals dran herum getüftelt. Danke Stefan_der_Held für den Tipp mit der Registry, genau auf sowas habe ich hier gehofft. Expertenwissen was über die automatischen Tools hinaus geht. Den Trick kannte ich auch noch nicht.
Habe ich vorhin durchgeführt, aber brachte leider auch nicht zum Erfolg, das System bootete dennoch direkt wieder in den Wiederherstellungsmodus.

Ich entschuldige mich vielmals bei Doodle, dass ich davon ausgegangen bin, dass aufgrund der identischen GUI im Wiederherstellungsmodus, als auch in der Reparatur CD bzw. Installations DVD, die Routinen identisch sind und darauf geschlossen habe schon alles durchgeführt zu haben was mir vorgeschlagen wurde.

Ich habe mir dann heute mal den Dialog beim Start in den abgesicherten Modus angesehen, hier werden ja explizit die geladenen Dateien aufgelistet und bereits nach wenigen Sekunden bricht das System ab und startet in den Wiederherstellungsmodus. Hier musste ich schnell sein und habe ein Video mit meinem Handy gedreht. Anschließend habe ich das gleiche an einem funktionierenden Windows 7 gemacht und habe festgestellt, dass bei meinem Problem Laptop hier beim Laden der Datei c:\windows\system32\CI.dll Ende ist. Habe ich mal auf die Festplatte geschaut und festgestellt, dass genau diese Datei gar nicht vorhanden ist. Also die Datei von meiner funktionierenden Windows 7 Installation auf den Problemrechner kopiert und siehe da, das System läuft wieder.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: 2020-01-05 12.38.22.jpg

... aber bitte vorher ein Backup machen! ;-)
2

#15 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.760
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 686
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 05. Januar 2020 - 23:24

Beitrag anzeigenZitat (Stef4n: 05. Januar 2020 - 19:49)

Anschließend habe ich das gleiche an einem funktionierenden Windows 7 gemacht und habe festgestellt, dass bei meinem Problem Laptop hier beim Laden der Datei c:\windows\system32\CI.dll Ende ist. Habe ich mal auf die Festplatte geschaut und festgestellt, dass genau diese Datei gar nicht vorhanden ist. Also die Datei von meiner funktionierenden Windows 7 Installation auf den Problemrechner kopiert und siehe da, das System läuft wieder.


Super.
Aber bitte prüfe dann mal ob der Internetexplorer noch einwandfrei läuft. Es hängen bei Windows 7 leider noch einige kritische Dinge an diesem die ggf. dadurch Fehlfunktionen aufweisen können.

Ideal mal ein SFC-Scannow laufen lassen.

Auch sollte geprüft werden wie diese Datei "verschwinden" konnte...
Mögliche Dinge sind da bspw. das "verschwinden" in Quarantäne eines Sicherheitsprogramms oder evtl. schleichende HDD/SSD Defekte...
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0