WinFuture-Forum.de: Eure Lieblingssnacks - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 17 Seiten +
  • « Erste
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • Letzte »

Eure Lieblingssnacks

#106 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.462
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 19. Mai 2019 - 22:59

Es geht aber auch ganz ohne Fleisch, so mit Blättern, von Salat, nem Bisschen Essig und gutem Öl, Zwiebelschlotten, Borretsch, Dill und nem Kleks Senf, Salz und wenig Zucker. Wenn das Grünzeug dann noch vor der eigenen Haustür zu finden ist, ist auch das ein Hochgenuss!
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

Anzeige



#107 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.842
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 449
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Mai 2019 - 00:06

Beitrag anzeigenZitat (thielemann03: 19. Mai 2019 - 22:59)

Es geht aber auch ganz ohne Fleisch…



Äääh, neee

Also klar, man kann auch beim Pferderennen sagen, dass es auch ohne Pferd geht und dann rennt der Jockey mit dem Sattel unterm Arm die Rennbahn entlang, aber das will keiner sehen.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#108 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.462
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 20. Mai 2019 - 00:26

Lustig wird das erst, wenn der Jockey dem Pferd hinterher rennt!
Aber ansonsten kann ein guter Salat durchaus mit Fleischgerichten konkurieren! Heißt ja nicht, dass es immer so sein sollte, nur, es muss nicht immer mit Fleisch sein, um zu schmecken! Und wenn es gar nicht anders geht: Fleischsalat.

Dieser Beitrag wurde von thielemann03 bearbeitet: 20. Mai 2019 - 00:33

Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

#109 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 476
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 72
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 20. Mai 2019 - 18:03

Beitrag anzeigenZitat (thielemann03: 19. Mai 2019 - 10:47)

Das heißt bei uns Gehacktes, aber davon gutes zu finden wird immer schwieriger und Ja.
Sagte ja auch, für akute Notfälle.


Also gehacktes ist doch das von der dummen Kuh und Mett doch das von der ollen Sau....so kenn ich das.

Aber Mett (von der Sau) mit Zwiebeln auf nem Brötchen - boah ey is das geil (um Klausi mal zu zitieren).

Hawaii Toast ohne Hawaii finde ich geil - bloß keine Ananas :yuk:

Ich hatte am WE selbst gemachte Pizza mit Thunfisch und Meeresfrüchten - yammi. Das war ein schöner Snack für den ganzen Abend (ein ganzes Blech :D).

Thielemann: Fleischsalat ist aber dann auch die Kalorienbombe schlecht hin zwischen den Alternativen - und da habe ich bisher nur 2 Sorten gefunden die so übelst gut sind, dass man davon auch einen ganzen Pott (200g) essen könnte. Aber naja wie bei euch vielleicht das "Gehackte" - hier so der Fleischsalat.

Ach und was das "Gehackte" angeht - bei uns gibt es "Jägermett" - da ist sind dann im Mett / Gehacktes eine schöne Kräutermischung drin. Das hat hier aber nur ein Metzger - da kann man zwar sonst fast nichts kaufen (außer Fleischwurst) aber das hat der echt drauf.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig

#110 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.842
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 449
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Mai 2019 - 18:54

Gehacktes ist einfach nur Hackfleisch. Ob es von der blöden Sau oder der dummen Kuh ist, sagt das noch nicht aus. Das ist dann Rinderhack, Schweinehack oder Mischhack. Genauso ist Mett nur ein anderes Wort für Hackfleisch und es gibt auch da Rindermett oder Schweinemett. Da wo eine einzelne Sorte bevorzugt gegessen wird und die andere Sorte nicht so verbreitet ist, da steht dann Mett oder Hackfleisch für die spezielle Sorte, also da wo im Prinzip nur Rindermett gegessen wird, da ist dann nur »Mett« die gängige Bezeichnung für Rindermett und Schweinemett wird extra näher bezeichnet. Oder es gibt regional weitere Bezeichnungen. Bei uns ist Gehacktes der allgemeine Begriff. Hackepeter ist Schweinehack und Rinderhack heißt bei uns Schabefleisch. Woanders ist mit Schabefleisch aber eher spezielles, feiner gehacktes Rinderhack gemeint. Im Zweifel ist bei uns aber auch alles Hackepeter.

Jedenfalls habe ich jetzt beim Schreiben einen riesen Hunger bekommen.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#111 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.053
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 20. Mai 2019 - 19:13

Geil erklärt.

Werde mir wohl am WE mal wieder meine geliebten Burger/Fleischbällchen aus 500g machen
1/3 Kalbshack
1/3 Schweinehack
1/3 Rinderhack

Zwiebeln und Kräuter wie Thymian, etwas Rosmarin, in der Pfanne andünsten, abkühlen lassen, 2 Eier ins Hack, gedünstete, erkaltete Zwiebeln rein, etwas Rauchsalz, Salzen und gut Pfeffern und einen Hauch Chili und Petersilie (dies ja nicht andünsten).
Kein Brot, kein Weckmehl, keine Semmelbösel ins Hack, Pattis formen für Burger und den Rest als Fleischbällchensnacks zum schnabullieren ausbraten.

Entspricht zwar nicht Deiner Definition eines Snacks, weils länger dauert zuzubreiten als man ißt, trotzdem find ich das einen leckeren Snack für später, zumal es halt auch keine Fertigmansche ist.

Heute gab es eine zerhackte Nektarine, Aprikose und Banane in Quark eingerührt. War aber auch sehr lecker.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#112 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.124
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 20. Mai 2019 - 19:38

Ich glaub es hackt :shock: :ph34r: *neue deutsche "Rechtschreibung"*
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#113 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.462
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 20. Mai 2019 - 19:42

Gehacktes ist es erst dann, wenn es gewürzt und gut durchgeknetet ist und gewürzt wird bei uns schon vor dem durchlassen, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und auch ganz wichtig: Kümmel.
Das mit dem Obst ist auch nicht schlecht, mal abgesehen, von der Banane und dem Quark.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

#114 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 476
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 72
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 22. Mai 2019 - 19:41

Kümmel? :yak: - das klingt nach Schwabenländle oder Bayern oder irgendwo in der "versunkenen" Pfalz (soll keineswegs abwertig klingen).

Hackepeter kenne ich auch - das definiert für mich Mett im "Ausland" :D - nein, klingt viel böser als es gemeint ist.

Wir hatten mal einen Metzger, der hat auch mal Hackepeterbrötchen angeboten - die Dinger hießen wirklich so wobei bei uns der Begriff Mettbrötchen für Brötchen mit Schweinegehacktem üblich ist. Der kamen dann kleine Maden raus - eine damalige Kollegin meinte dann, dass sie den Begriff Hackepeter absofort von ihrer Liste der bekannten Wörter streichen wollen wird, weil auf Maden im Halbspeck hätte sie einfach keine Lust.

Wohlgemerkt bedeutet bei uns Mett folgendes -> feingewolftes Schweinefleisch mit Fett und Gewürzen :D
Gehacktes ist grober und vom Rind
So jedenfalls die Definition in unserer Region.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig

#115 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.053
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Mai 2019 - 20:05

Komme zwar aus Süddeutschland, geboren und aufgewachsen, aber Kümmel im Hack ist mir zumindest fremd. Vor dem durchlassen würzen, kenne ich eigentlich nur vom Maultaschenbrät, aber bin auch kein Biodeutscher und habe da vermischte Wurzeln und kenne wahrscheinlich auch nicht alle spezielle Eigenheiten der regionalen süddeutschen Küche.

Für mich gehört auch kein Senf ins gehackte, für viele halt schon.

Mein Highlight-Snack heute Nachmittag nach einem mageren, selbstgemachten Bananenquarkfrühstück war ein Zwiebelbaguette eingedippt in Le Tartare.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#116 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.462
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 22. Mai 2019 - 20:08

Bin immer noch aus dem Südwesten von Thüringen. Im Eichsfeld mögen sie auch keinen Kümmel und das sind gerade mal 50 km nach Norden. Hackepeter gibt es hier auch, dann ist es aber ein Frühstücksgericht im Lokal und zum selbstwürzen mit Zwiebeln dazu.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

#117 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.842
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 449
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 22. Mai 2019 - 23:16

Nun muß ich mich doch outen, den ganzen Abend mit einem veganen Snack verbracht zu haben. Beteiligt waren: Hopfen, Malz, Hefe und Wasser.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.

#118 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.245
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 225

geschrieben 22. Mai 2019 - 23:16

Hehe... Die Leute, die Kümmel nicht mögen sind oft sehr suspekt.
Die gehen meistens lieber in ein nobles Restaurant und essen da Fleischgerichte wie Schnitzel mit Soße oder Schweinebraten mit Soße. Dass eines der "Geheimzutaten" Kümmel ist, wissen sie nicht ;)

Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern. Da war Kümmel total verrufen. Es war sogar eine abwertende Note. So war "Kümmeltürke" ein richtig abwertendes Schimpfwort.
Viele Leute mögen Kümmel nicht, wegen des Aussehens der Körner (Sinn?).

#119 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.462
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 202
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 23. Mai 2019 - 20:21

Ja, Schnitzel, die essen die Meisten Deutschen auch im Auslandsurlaub am liebsten.
Da ich Thüringer bin esse ich lieber Brätel, die aber auch nur da.
Heute gab es Spiegeleier mit Speckstreifen und Zwiebeln und Holgers Brot dazu.
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.

#120 Mitglied ist offline   der dom 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 476
  • Beigetreten: 14. Juni 12
  • Reputation: 72
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Mein Haus, meine IT, Programmierung

geschrieben 25. Mai 2019 - 18:40

Ich muss noch überlegen ob ich mir Nackensteaks mache oder gechillt HotDogs. Da es schnell geht vermutlich letzteres.
Morgen geht's dann ab zu den Wahlen als Helferlein. Ein paar Stunden den Arsch platt sitzen für max. 30% Beteiligung per Urnenwahl.

@Urne: Mach da mal was :P - haha Flachwitz, Füße hoch ^^.

Was sind denn Brätel?

Ich mag Kümmel einfach wegen des Geschmackes nicht. Kümmeltürke? Schon ewig nicht gehört. Ich mag auch keine Nelken - außer falls mal Zahnweh da ist, dann helfen die Dinger.

Ebenso mag ich kein Zimt - das Zeug ist einfach nur pervers widerlich.
Mit allem, was du tust, machst du offenkundig, mit welcher Einstellung du durch's Leben gehst. -- Steffen Glückselig

Thema verteilen:


  • 17 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Letzte »

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0