WinFuture-Forum.de: Hausaufgaben-hilfe-thread - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 51 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Letzte »

Hausaufgaben-hilfe-thread ...Ihr habt Aufgaben, bei denen Ihr verzweifelt? Dann hier rein.


#1 Mitglied ist offline   .indy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 367
  • Beigetreten: 15. November 03
  • Reputation: 0
  • Wohnort:localhost

  geschrieben 27. November 2005 - 19:29

Huhu ;)


Hab hier ne Matheaufgabe, die ich bis morgen fertig haben muss, hab aber absolut keinen Plan wie ich die rechnen lösen soll. Hat jemand eine Ahnung wie das geht? Bin 9. Klasse:

Zitat

Verkürzt man eine Seite eines Rechtecks um 3 cm, so wächst der Flächeninhalt um 85 cm2. Verlängert man die erste Seite um 5 cm und verkürzt die andere um 3 cm, so verringert sich der Flächeninhalt um 11 cm2. Wie groß war der Flächeninhalt des ursprünglichen Rechtecks?


*überleg* :)
Also wenns irgendjemand weiß, bitte posten :)


MfG IndY

Dieser Beitrag wurde von Elren Luthien bearbeitet: 29. November 2005 - 08:03


Anzeige



#2 Mitglied ist offline   BadAss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 405
  • Beigetreten: 11. Mai 05
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2005 - 19:53

Willkommen in der Algebra!

Verwende für eine Seite den Buchstaben a, für die andere den Buchstaben b. Die Fläche ist F. Flächeninhalt errechnet man beim Rechteck mit a * b = F
Nun musst du Satz für Satz eine Gleichung erstellen, die diese Grundformel einhält.

Alternativ kannst du natürlich auch das Bastel anfangen...

#3 Mitglied ist offline   KoMa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 478
  • Beigetreten: 20. September 04
  • Reputation: 0

geschrieben 28. November 2005 - 09:59

a*b=F

I. (a-3)*b=F+85

II. (a+5)*(b-3)=F-11


Nun bin ich aber der Meinung, das dort eine Information zu wenig da ist um das ganze zu lösen!
Oder es ist für mich noch zu früh am Morgen!

#4 Mitglied ist offline   GroovyG 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 616
  • Beigetreten: 11. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 28. November 2005 - 11:20

hm müsste doch gehn. 3 Variablen und 3 Gleichungen. Bin aber jetzt zu faul.

#5 _-=[J]=-_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. November 2005 - 11:27

eine nach a auflösen die andere nach b ...
dann in die erste formel einsetzen und nach f auflösen, hab keine zeit, muss arbeiten
das is ne spontane idee.....

#6 Mitglied ist offline   HangmansJoke 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 47
  • Beigetreten: 24. September 05
  • Reputation: 0

geschrieben 28. November 2005 - 12:29

Wieso 3 Variablen... es sind nur 2 ...F=a*b :8):

EDIT:
Hab mir die Aufgabe nochmal durchgelesen... "Verkürzt man eine Seite eines Rechtecks um 3 cm, so wächst der Flächeninhalt um 85 cm2" also wenn ich ein faktor in a*b=c verkleiner, kann c nicht größer werden... somit is die aufgabe grundsätzlich nicht lösbar... oder du hast dich verschrieben :8):
Das gilt allerding nur für den fall, das keine zahl negativ sein darf.... wenn aber z.B. A=1 ist und ich 3 abziehe ergibt sich A=-2, wodurch sich der Betrag |F| der Fläche vergrößert, so müßte man es evtl lösen können... allerdings gibts ja keine negativen längen/flächeninhalte... :8):

Dieser Beitrag wurde von HangmansJoke bearbeitet: 28. November 2005 - 13:40


#7 _-=[J]=-_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. November 2005 - 14:54

Beitrag anzeigenZitat (HangmansJoke: 28.11.2005, 12:29)

allerdings gibts ja keine negativen längen/flächeninhalte... :D


nicht in der Form, höchstens bei vektorrechnung oder Integralrechnung :-)
da wird aber dann das vorzeichen abgeändert
aber grundsätzlich richtig...

aber irgendwie stimmt die aufgabe net...
vor allem ... ich ändere nur eine seite des rechtecks...

wir denken warscheinlich alle zu kompliziert...
wie schwer kann denn ne aufgabe aus der 9. sein ...
aber mathe war sooo lang her

#8 _gani7777_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. November 2005 - 15:15

Hallo :D


Habe heute Chemie - Hausaufgaben bekommen und weiß kein Rat dazu.
Wer könnte helfen ?


Zitat

Eines Tages geht Robert Wilhelm Bunsen mit einem Freund in einem Restaurant
zum Essen. Es gibt Hähnchen. Nachdem sie die Knochen abgenagt haben, legen sie diese
wieder auf dem Teller. Plötzlich zieht Bunsen eine kleine Tüte aus der Tasche
und streut etwas Lithiumchlorid über die Knochen. Der Freund wundert sich, aber Bunsen
gibt ihn keine Erklärung. Am nächsten Tag gehen sie in dassselbe Restaurant, es gibt Hühnersuppe.
BUnsen zieht beim Essen einen Spiritusbrenner und ein Stück Platindraht aus der Tasche.
Den Draht taucht er kurz in die Suppe und hält ihn in die Brennerflamme -
und siehe das, sie färbt sich rot ! .....


Mein Lehrer hat mir deshalb 3 Fragen gestellt. Sie lauten :

1. Warum streut Bunsen Lithiumclorid über die Knochen.
2. Die Überschrift zu dieser Geschichte ist ungenau. Wodurch wurde
die Flammenfärbung nähmlich augelöst ?
3. Warum hätte Bunsen warscheinlich keinen Erfolg gehabt, wenn er sein Experiment
mit Natriumchlorid durchgeführt hätte ?


Danke ;)

#9 Mitglied ist offline   Skippy 

geschrieben 28. November 2005 - 15:39

was versteht du daran nicht .
Ich sags mal gleich zu begin ich werde die Hausaufgaben nicht für dich machen ich hoffe auch der Rest hält sich daran. aber helfen gerne

1. aussere doch mal deine Theorie dazu lies dir den Text mal in ruhe durch es steht doch da warum er das macht


2. gib doch mal die Überschrift an kleiner tip Hühnersuppe und Platindraht haben die Färbung nicht ausgelöst

3. Überleg mal genau das hast du Hundertprozentik in chemie schon gehabt es geht um den Trivialnamen von Natrium-chlorid mit anderen worten wie sagt man zu Natrium-chlorid mal ganz allgemein

kleiner tipp ist ein wichtiges gewürz in der Küche und kleine kinder verwechseln das häufig mit zucker.

wenn du nun noch ordentliche fragen hast meld dich

#10 Mitglied ist offline   bluecifer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.286
  • Beigetreten: 16. Mai 04
  • Reputation: 0
  • Interessen:Fahrrad fahren, feiern, in den Penny Markt gehen,

geschrieben 28. November 2005 - 15:45

1. Um zu überprüfen ob sie in die Suppe kommen.
2. Durch das Lithium.
3. Natrium verbrännt Gelborange, also würde man keinen Unterschied zur normalen Flammenfärbung bemerken.

#11 _-=[J]=-_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. November 2005 - 15:49

lol, langsam wird das hier zum hausaufgabe-löse-treff
aber die aufgabe is nu wirklich einfach...


einige Gedanken:
Lithiumchlorid und Färbung
Knochen und Suppe
Natriumchlorid=Salz

#12 Mitglied ist offline   Skippy 

geschrieben 28. November 2005 - 15:54

yep die ist einfach deshalb helft ihr im absolut nicht damit in dem ihr die hausaufgabe gleich für ihn löst

@bluecifer 3. ist bei dir nicht richtig mit der färbung hat das ganze nichts zu tun

#13 _gani7777_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. November 2005 - 16:04

Danke für eure Hilfe. :D

Die Überschrift lautet : Ein Halogenid entlarvt den Koch.
Salz bedeutet Natriumclorid in der Chemie. Das weiß ich, aber warum streut Bunsen es über die Suppe ? Wollte er testen, ob die Suppe schmeckt ?

#14 Mitglied ist offline   Neverball 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 584
  • Beigetreten: 07. Juli 05
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Cuxiland

geschrieben 28. November 2005 - 16:10

Hi leutz

ich muss mit meinen Bruder Mathe machen und da kam die Aufgabe

10 10 2 75=250
Da müssen 250 raus kommen man darf +-*/ einfügen sonst nichts zahlen dürfen auch nicht verschoben werden ich hänge mit zwei leuten die in der elften klasse sind daran die können es auch nicht also helft mir.

#15 _gani7777_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. November 2005 - 16:13

Ist ganz einfach. :D

10x10 ==> 100
2x75 ==> 150
---------------------
======> 250

Thema verteilen:


  • 51 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Letzte »

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0