WinFuture-Forum.de: Suche Socket M.2 mit SSD Adapter - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Suche Socket M.2 mit SSD Adapter


#1 Mitglied ist offline   Sterne45 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 24. März 19
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 29. März 2019 - 11:41

Hallo

Ich suche eine M.2 SSD muss aber einen Adapter enthalten für 2.5 Zoll Festplatten Format.
Also M2 mit SSD Adapter
https://www.ebay.de/...5&ul_noapp=true

Jetzt hab ich nicht so viel Ahnung würde das gehen.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.704
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 205
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 29. März 2019 - 11:58

Meinst du SATA?
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 29. März 2019 - 12:30

Vermute mal, es geht um einen normalen M.2 to 2.5" SATA Adapter.

Setzt aber voraus, dass man dafür dann auch eine M.2 SATA SSD hat. Eine M.2 NVMe würde damit nicht funktionieren.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#4 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.248
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 29. März 2019 - 13:08

Hast du die SSD (welche GENAU?) schon und brauchst nur den Adapter, oder benötigst du Beides? Wenn du noch keine SSD hast, drängt sich mir die Frage auf, wozu die Verrenkungen mit M.2 + Adapter? Nimm eine 2,5" SSD und gut ist es.

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 29. März 2019 - 13:09

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.365
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 901
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 29. März 2019 - 16:40

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 29. März 2019 - 12:30)

Vermute mal, es geht um einen normalen M.2 to 2.5" SATA Adapter.

Setzt aber voraus, dass man dafür dann auch eine M.2 SATA SSD hat. Eine M.2 NVMe würde damit nicht funktionieren.


... und auch nur die kurzen M.2 SSD. Rein B-Key oder M+B Key (halt eben "M.2 SATA")

auch interessant für interessierte interessenten :imao:

https://www.delock.de/infothek/M.2/M.2.html

1

#6 Mitglied ist offline   Sterne45 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 24. März 19
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 29. März 2019 - 20:41

Jo danke schon mal!

Ich hatte es so gedacht M.2 SSD in einem Adapterkarte Koffer der Größe von einer SSD, ABER müsste doch eigentlich die Größe einer Festplatte haben?

Kann ich also nicht gleich einen Adapterkarte Koffer der Größe einer Festplatte bekommen und darin die M.2 verbauen?

Konverter M.2 SATA SSD zu 2,5" SSD
https://www.ebay.de/...8.c100677.m4598

Dieser Beitrag wurde von Sterne45 bearbeitet: 29. März 2019 - 20:44

0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.365
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 901
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 29. März 2019 - 21:58

Stellt sich mir die Frage:
Wozu? Es ist und bleibt eine SATA-SSD solange diese keine M-Key Version ist welche so oder so nicht am SATA funktioniert (ob mit oder ohne Adapter).

M.2 SATA (also M.2 B-Key) ist durch den SATA-Bus limitiert. da kannst du lieber gleich eine SATA-SSD kaufen bevor du eine (meist teurere) M.2 SATA holt um die in ein SATA-Gehäuse zu packen um diese an einem SATA-Anschluss zu betreiben :wink:
3

#8 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.248
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 30. März 2019 - 08:39

@Sterne45,
wie von @Stefan_der_held und auch von mir geschrieben, wozu die M.2 SSD mit Adapter? Nimm eine 2,5" SSD.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
3

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 30. März 2019 - 08:50

Kommt halt darauf an, ob er die SSD schon hat oder nicht. Aber so wie ich das verstehe, hat er sie wohl noch nicht. Deswegen würde ich mich da auch JollyRoger und Stefan anschließen und lieber eine normale 2.5" Zoll SSD kauen.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
2

#10 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.365
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 901
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 30. März 2019 - 10:04

Hinzu kommt, dass jeder mechanische Übergang wie eine Kontaktierungsstelle eine weitere potentielle Fehlerquelle darstellt wenn mal was sein sollte.

Solche Adapter sind nur dann sinnvoll wenn bspw. eine M.2 bereits vorliegt und aus einem (evtl. gestorbenen) Rechner übernommen werden soll welcher nur über "SATA" Anschlüsse verfügt.

Es ist halt so, dass viele sich zu große Versprechungen machen wenn man "M.2 SSD" ließt. Es ist genauso wie "i5" oder "i7" ein verleitendes Verkaufsargument für den Laien der die Feinheiten nicht kennt.

So kann (in meinem Beispiel um dabei zu bleiben) ein "i7" schlechter sein als ein "i5" weil eben die kleine feine restliche Bezeichnung nicht genannt, schlicht übersehen werden oder die Unterschiede dazuwischen nicht bekannt sind.
1

#11 Mitglied ist offline   Sterne45 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 24. März 19
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. März 2019 - 11:38

Also teuerer sind die M.2 nVME SSD nicht. :wink:

Und für eine normale SSD brauche ich doch auch einen Adapter Gehäuse mit einem Einbaurahmen. Mit diesem Rahmen kann die 2,5" SSD in einen gängigen 3,5" Festplatten-Schacht verbaut werden.

Also kostenmäßig käme ich auf das gleiche heraus.
0

#12 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 30. März 2019 - 11:49

Nur dass Du eine M.2 NVMe SSD nicht an einem SATA Anschluss betreiben kannst, da diese immer direkt an PCI Express angeschlossen sein muss.

Für Dein Vorhaben benötigst Du zwingend eine M.2 SATA SSD, was dann aber wieder in dem Zusammenhang sinnlos ist, da es hier dann auch eine normale 2.5" SATA SSD machen würde.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#13 Mitglied ist offline   Sterne45 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 24. März 19
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. März 2019 - 11:52

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 30. März 2019 - 11:49)

Nur dass Du eine M.2 NVMe SSD nicht an einem SATA Anschluss betreiben kannst, da diese immer direkt an PCI Express angeschlossen sein muss.

Für Dein Vorhaben benötigst Du zwingend eine M.2 SATA SSD, was dann aber wieder in dem Zusammenhang sinnlos ist, da es hier dann auch eine normale 2.5" SATA SSD machen würde.


Also dann haben wir uns falsch verstanden ich brauche auch für den M.2 NVMe SSD einen Adapter ABER auch für eine SSD den Einbaurahmen für 2, 5" Festplatte SSD auf 3, 5" Adapter Festplatten Einbaurahmen, wie ich oben schon schrieb deswegen die Links, das solltet ihr euch anschauen.
B + M Schlüssel Socket 2 M.2 SSD NGFF (SATA) to 2.5 SATA Adapterkarte Koffer Neu

Dieser Beitrag wurde von Sterne45 bearbeitet: 30. März 2019 - 11:58

0

#14 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.809
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.435
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 30. März 2019 - 11:56

Ja, da gibt es aber keinen Adapter, da eine NVMe SSD nicht an SATA betrieben werden kann.

Diese Adapter sind alle für M.2 SATA SSDs gedacht. Dewegen steht ja da auch:

M.2 SSD NGFF (SATA) to 2.5 SATA

NVMe wird hier nicht unterstützt.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#15 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.248
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 30. März 2019 - 12:00

Beitrag anzeigenZitat (Sterne45: 30. März 2019 - 11:38)

Also teuerer sind die M.2 nVME SSD nicht. :wink:

Und für eine normale SSD brauche ich doch auch einen Adapter Gehäuse mit einem Einbaurahmen. Mit diesem Rahmen kann die 2,5" SSD in einen gängigen 3,5" Festplatten-Schacht verbaut werden.

Also kostenmäßig käme ich auf das gleiche heraus.

Die guten PCIe SSDs sind teurer und du kannst sie nicht an der SATA Schnittstelle betreiben.

Nein, brauchst du nicht. So eine SSD ist völlig unempfindlich und du kannst sie an jeder beliebigen Stelle im Gehäuse platzieren. Ein wenig doppelseitiges Klebeband reicht schon, um sie zu fixieren. Aktuelle Gehäuse haben übrigens schon serienmäßig mehrere Einbauplätze für 2,5" LW.
Sollte das alles nicht in Frage kommen, dann gibt es für schmales Geld solche Einbaurahmen: https://geizhals.de/...n%7E3235_2.5%22
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
1

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0