WinFuture-Forum.de: Abrupte System-Abstürze - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Abrupte System-Abstürze


#1 Mitglied ist offline   EU-Citizen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 10. Januar 19
  • Reputation: 0

geschrieben 26. März 2019 - 10:29

Hallo

Mein Win7(64Bit)-Laptop hat seit etwa 10Tagen die "unangeheme Angewohnheit"
von einen Moment zum anderen abzustürzen.
Selten nach etwa 20 Min., manchmal erst nach Stunden oder ein paar Tagen.

Hat jemand dieses Problem schon beobachtet und kann mir bitte Tipps geben,
welche Ursache das haben kann und wie das zu beheben ist, sollte es behebbar sein.

Danke schon mal.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Liftboy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 292
  • Beigetreten: 31. Juli 15
  • Reputation: 53

geschrieben 26. März 2019 - 10:35

Hallo,

ohne die genaue Modellbezeichnung Deines Laptops wird Dir hier keiner weiterhelfen können.

Dieser Beitrag wurde von Liftboy bearbeitet: 26. März 2019 - 10:36

0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.368
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 902
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 26. März 2019 - 13:56

Das ist für einen Ansatz viel zu allgemein gehalten...

"Abstürze"... bitte genauer:
- Reagiert das Windows einfach nicht mehr?
- gibt es eine Fehlermeldung oder Bluescreen?
- wie jung ist dein Notebook?
- gab es in letzter Zeit noch andere Probleme?
- bei Bluescreens sind die MiniDmp's interessant welche sich unter

C:\Windows\MiniDump


befinden sollten.

Dazu das was mein Vorredner schon erwähnt hat: Modelbezeichnung des Gerätes.
0

#4 Mitglied ist offline   EU-Citizen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 10. Januar 19
  • Reputation: 0

geschrieben 26. März 2019 - 17:53

Dank euch für eure Antwort u. Hilfe.


- Reagiert das Windows einfach nicht mehr?
Das Notebbook stürzt von einer Sekunde auf die andere ab.
Danach muss es wieder neu gestartet werden.

- gibt es eine Fehlermeldung oder Bluescreen?
Nein es zeigt keine Fehlermeldung und sofort einen Blackscreen bevor es nach Sekundenbruchteilen down ist.

- wie jung ist dein Notebook?
Rückseitig angegebener "Year Code 02/2012" Wenn das stimmt etwa 7 Jahre

- gab es in letzter Zeit noch andere Probleme?
Hatte vor etwa 4-5 Monaten multiple Abstürze von einzelen Browsertabs und vereinzelt auch von ganzen Browserfenstern egal ob FF o. Opera.
Hab den RAM-Speicher ausgetauscht. Allerdings war der von einen Bekannten der bei seinem Gerät einen leistungsfähigeren eingebaut hat und den er mir gratis überließ.

- bei Bluescreens sind die MiniDmp's interessant welche sich unter....
Die letzten sind vom 13. u. 21. November. Ich vermute die sind nicht relevant?
Mit welchen Programm wären diese zu öffnen?

-Modelbezeichnung des Gerätes.
Medion akoya./ Model: P6634 Notebook (36)

Dieser Beitrag wurde von EU-Citizen bearbeitet: 26. März 2019 - 17:56

0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.368
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 902
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 26. März 2019 - 18:00

7 Jahre... ok...

wie sieht es denn mit der Hitze- und Geräuschentwicklung aus?

Bzw: Lässt sich das Gerät direkt nach dem Abschalten wieder einschalten? Verkürzen sich die "Zeitfenster" zwischen den Abschalten?

Dann würde das auf eine Notabschaltung aufgrund Hitze hindeuten. Wäre bei diesem Gerätealter nicht unnormal. Müsste dann mal gereinigt werden.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 26. März 2019 - 18:02

1

#6 Mitglied ist offline   EU-Citizen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 10. Januar 19
  • Reputation: 0

geschrieben 26. März 2019 - 21:15

-wie sieht es denn mit der Hitze- und Geräuschentwicklung aus?
lt. CrystalDiskInfo um 19 Uhr kurz nach dem Einschalten 36Grad
jetzt kurz nach 21Uhr 37 Grad.
Als Geräusch hört man wie immer nur den Ventilator leise. Hört sich
ein wenig windig an.


-Bzw: Lässt sich das Gerät direkt nach dem Abschalten wieder einschalten?
Ja. Meistens sogar, aber nicht immer ohne der Auswahl: "Normal starten?" etc.


-Verkürzen sich die "Zeitfenster" zwischen den Abschalten?
Das ist stark unterschiedlich.
Eher im Gegenteil Die erten Male war es nach kurzer Zeit vorbei.
Später waren es Stunden. Ein paarmal waren es Tage.
Zwischendurch paarmal 10 bis 50 Min.
Bis jetzt ist das Gerät wieder über 2 Stunden aktiv.
Ich schrieb damit u.a. diese Antwort , nachdem es 2 Tage ausgeschaltet war.
Werde die Temperatur noch weiter beobachten.

Dieser Beitrag wurde von EU-Citizen bearbeitet: 26. März 2019 - 21:16

0

#7 Mitglied ist offline   thielemann03 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.704
  • Beigetreten: 28. Januar 19
  • Reputation: 205
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Marksuhl
  • Interessen:Garten, Simson Vogelserie, CAD, Kaninchenzucht(rheinische Schecken)

geschrieben 27. März 2019 - 16:55

Kann sein, dass ich mich jetzt weit aus dem Fenster lehne, aber für mich sieht das nach einer "kalten" Lötstelle aus-
Niemand ist so gut, wie ich sein könnte.
0

#8 _Osmodia_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. März 2019 - 11:41

Lass das Teil mal mit einer Linux Live-CD laufen. Passiert das dort auch, ist es ein Hardwaredefekt und das Teil ein Fall für die Tonne. Bei einem 7-Jahre alten Medion-Schinken brauchst du an Reparatur gar nicht zu denken, ist bei Notebooks eh meist unmöglich. Halbleiter halten aufgrund der heutigen hohen Dichte auch nicht ewig. 7 Jahre ist schon ein guter Wert.

Läuft es unter Linux hingegen ohne Fehler, wird eine komplette Neuinstallation von Windows vermutlich helfen.
0

#9 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.828
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 125

geschrieben 31. März 2019 - 23:08

Kann man so allgemein nicht sagen, sonst wäre ich mit meinem Notbuch supergut. Stammt von 2010 ...
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...
0

#10 _Osmodia_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. April 2019 - 08:53

Was kann man "so allgemein" nicht sagen? Dass 7 Jahre ein guter Wert sind? Das hängt auch davon ab, wie lange das Teil pro Tag läuft.
0

#11 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.112
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 01. April 2019 - 11:07

Wenn ich einen Draht einmal pro Tag unter Wärme umbiege und den anderen 20 Mal am Tag in die Hitze führe und umbiege, welcher Draht wohl als erstes bricht?

Plattmachen und den alten Arbeitsspeicher erstmal wieder rein tun, bzw. evtl. mal davor mit Memtest86+ drüber gehen.

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0