WinFuture-Forum.de: (Halb-) Neuer PC für kleine Games und Multimedia - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

(Halb-) Neuer PC für kleine Games und Multimedia


#1 Mitglied ist offline   Nokiner 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 112
  • Beigetreten: 01. Januar 16
  • Reputation: 0

geschrieben 03. März 2019 - 13:32

Hallo,

ich überlege, meinen PC aufzurüsten. Dabei stellen sich aber mehrere Fragen.

Erstmal zu dem, was ich jetzt habe:
CPU: Intel I5 4460 (4x3,2 GHz)
MB: Gigabyte GA-H97-D3H
NT: 450W CoolerMaster G450M
CPU-Fan: EKL Ben Nevis
Case: Sharkoon DG7000 (inkl. 3 Einbaulüfter)
RAM: 4x2 GB DDR3 (da die neu kommen, erspare ich mir hier eine genaue Bezeichnung ;))
HDD: 1x SSD Samsung 850 EVO 250 GB, 2x 2TB HDD (WD und Seagate - 1 als Backup)
DVD-Brenner

Ausgetauscht werden soll:
CPU - MB - RAM
evtl. neu: GraKa

Als Budget ohne GraKa: sollte bei 300 € sein.
Die Ansprüche sind:
- Photoshop inkl. Camera Raw-Entwicklung.
- Etwas Video-Bearbeitung (eher aber zu vernachlässigen, da ich dies eher selten mache)
- Evtl. als Games ESports (Fifa 19, Rennspiele - muss aber nicht sein)

- Es sollte also wegen Photoshop ein recht schneller Single-Core sein.
- Da Camera Raw auch die GraKa in Anspruch nimmt, evtl. eine kleinere, die auch die o.g. Spiele verkraftet)
- 16 GB Ram sollten es nach Möglichkeit schon sein
- Das MB sollte mindestens 6x USB 3 (hinten) haben + Maus/Tastatur und intern auch 6x Sata.

Die Überlegung ist auch, ob sich eine M.2 "lohnt" (nicht in den 300 € enthalten - natürlich).

Bei der CPU schwanke ich auch, ob AMD oder Intel und ob ich bei AMD auf die GraKa verzichten kann (besonders ob die Ryzen-GPU Photoshop und Camera Raw kann).

Bin für alles offen. Evtl. auch ein neues Gehäuse, da ich hier noch an der Front 2x USB2 (und 2xUSB3) habe. (womit ich aber zum jetzigen Zeitpunkt völlig auskomme)

Danke
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.799
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 878
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. März 2019 - 16:23

Für die von dir beschriebenen Ansprüche könnte man an das Aufrüsten auf 16 GB Ram denken. Für 300,-EUR wirst du sonst für CPU, RAM und Board nicht wirklich was bekommen, das gegenüber dem aktuellen System deutlich mehr Performance bringt.
Welche Graka ist aktuell verbaut?
0

#3 Mitglied ist offline   Nokiner 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 112
  • Beigetreten: 01. Januar 16
  • Reputation: 0

geschrieben 03. März 2019 - 16:56

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 03. März 2019 - 16:23)

Welche Graka ist aktuell verbaut?


Keine - nur die Onboard von der CPU

Ich hoffe/verspreche mir einen Schub wegen dem Wechsel von DDR3 auf DDR4 und von dem Wechsel von der Hasweel-CPU zu einer aktuellen (Intel 7-8 oder Ryzen) CPU. Erwarte ich da zuviel?

Dieser Beitrag wurde von Nokiner bearbeitet: 03. März 2019 - 17:01

0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.344
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 274
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Troisdorf

geschrieben 03. März 2019 - 19:13

Zitat

Erwarte ich da zuviel?
Jap. Quantensprünge sind das keine von 4er Intel auf 8er Intel plus DDR4 RAM. Klar, besser wird es sein aber der wow-Effekt wird ausbleiben.

Da würde ich lieber eine Grafikkarte kaufen, die PS unterstützt und die damit rechnet.

Zitat

- Es sollte also wegen Photoshop ein recht schneller Single-Core sein.
Ich kenne PS nicht aber glaube kaum, dass Adobe hier noch immer auf SingleThread setzt bzw. sicherlich ist eine hohe SingleThread Leistung schick aber dank MultiCore Unterstützung werden mehr Kerne auch mehr Leistung bringen.

Angehängtes Bild: wf2.PNG

4Core gegen 6Core. Ganz fair ist das also nicht.
1

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.799
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 878
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. März 2019 - 19:40

Beitrag anzeigenZitat (Nokiner: 03. März 2019 - 16:56)

Keine - nur die Onboard von der CPU

Also dann ist die Sache klar. Hol dir eine anständige Grafikkarte mit mindestens 4GB Ram. Das wird die Performance spürbar verbessern. Und dann noch den Arbeitsspeicher auf 16GB aufrüsten. Ich denke, das würde wirklich was bringen. Und vergiss die M.2.

Eine Nvidia GeForce GTX 1060 mit 6GB ist hier auf meinem Privat-PC im Einsatz. Nicht die teuerste, aber sie reicht für aktuelle Spiele häufig sogar für die höchsten Grafik-Einstellungen. Also eine Überlegung wert.

Welches BS hast du auf dem PC? Nach der Hardware-Wechselei sollte man sowieso ein Neuaufsetzen des Systems in Betracht ziehen. Und falls du noch an Win7 hängst, in 10 Monaten ist es damit ohnehin vorbei.

Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 03. März 2019 - 19:41

0

#6 Mitglied ist offline   Nokiner 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 112
  • Beigetreten: 01. Januar 16
  • Reputation: 0

geschrieben 03. März 2019 - 21:34

nene, bin auf 10.

Wenn ich mir aber diesen Vergleich hier angucke, dann würde eine Ryzen 5 2600 einen ordentlichen Schub bedeuten - oder täuscht das?

I5 4460 vs Ryzen 5 2600
0

#7 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 9.344
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 274
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Troisdorf

geschrieben 03. März 2019 - 21:49

Wenn die Software alle 6 Kerne bzw. 12 Kerne mit HT nutzen kann, dann ja. Andernfalls nicht. Die SingleThread Performance ist nahezu gleich.

Angehängtes Bild: wf3.PNG

Und auch mein 1500X mit 4 Kernen bzw. 8 Kernen inkl. HT rechnet für ein 2,5h FullHD Video ca. 2,5h. Also schnell finde ich das nicht. Auch wenn alle 8 Kerne auf 100% Last stehen. Kommt auf die Software drauf an, welche mit AMD oder Intel besser klar kommt.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 03. März 2019 - 21:51

0

#8 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.799
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 878
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. März 2019 - 21:53

Beitrag anzeigenZitat (Nokiner: 03. März 2019 - 21:34)

Wenn ich mir aber diesen Vergleich hier angucke, dann würde eine Ryzen 5 2600 einen ordentlichen Schub bedeuten - oder täuscht das?


Es kommt ja drauf an, wofür man die Hardware einsetzt. Dein erwarteter Schub wird für dich wahrscheinlich ausbleiben, aber versuche es doch einfach mal.

Die theoretischen Werte sind das Eine, die praktische Anwendung das Andere.

Und den i5 hast du ja schon, den neuen Ryzen musst du kaufen, brauchst ein neues Bord und RAM. Ob das Geld wirklich gut angelegt ist, musst du selbst entscheiden.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0