WinFuture-Forum.de: Filme von Receiver-Festplatte auf PC - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Filme von Receiver-Festplatte auf PC Möchte Filme vom Receiver auf den PC kopieren zum Brennen


#1 Mitglied ist offline   FlodurP 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 57
  • Beigetreten: 06. April 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. März 2018 - 18:36

Liebe Leute,
mein Receiver (Technisat Isio S) ist erfolgreich mit dem PC (Windows 10 Home 64-Bit 1709) über einen Kabel-Router (Fritzbox 6490 Cable) verbunden: IP, Gateway usw., alles stimmt. Ich könnte also Filme vom PC (über den Receiver) am TV anschauen.
Nun möchte ich das aber genau umgekehrt: Filme, die auf der FP des Receivers gespeichert sind, möchte ich mit dem PC auf DVD brennen. Dazu müsste ich den Receiver mitsamt Inhalt seiner FP auf dem PC aufrufen können. Im Windows Explorer taucht er jedenfalls nicht auf (so wie am PC angesschlossene externe Geräte hier eben sonst als Laufwerk x erscheinen).
Lediglich im Netzwerk-Ordner des Rechners taucht das Gerät zweimal auf: einmal als "DigiCorder ISIO S" mit einem grünen Punkt und weißem Pfeil darin. Hier könnte ich per Rechtsklick-Menü so genannte "Medienstreamingoptionen" öffnen, aber nicht die Filme von der FP des ISIO S öffnen bzw. bearbeiten.
Das zweite angezeigte Gerät heißt "DigiCorder ISIO S: PVConnect: Windows Media Connect". Hiermit kann ich den Windows Media Player öffnen, komme aber auch nicht an die auf der ISIO S - Festplatte gespeicherten Filme heran.
Ich habe nun von Netzwerk-Konfigurationen nicht so viel bis gar keine Ahnung. Meine Vorstellung ist: Den Receiver wie ein normales externes Gerät im PC (Windows-Explorer) finden, von hier aus auf die Filme zugreifen können, sie auf den PC kopieren, bearbeiten können usw.
Gibt es hierfür irgendwelche Möglichkeiten?
Über jede hilfreiche (und verständlich formulierte...) Antwort würde ich mich sehr freuen und bedanke mich schon Mal im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
FlodurP
Freue mich sehr über alle hilfreichen und verständlich formulierten Antworten.
Vielen Dank schon Mal im Voraus.
Tschüs
FlodurP
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 733
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 81
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. März 2018 - 19:30

Im Arbeitsplatz taucht er selbstverständlich nicht auf.
Er ist ja nicht am Rechner angeschlossen wie externe Festplatte/USB-Sticks.

Deswegen taucht er nur im Netzwerk auf ... da gehört er auch hin.

Die einzige Möglichkeit wäre es ein Netzlaufwerk zu verbinden.
Dieses wäre dann im Arbeitsplatz sichtbar bzw. verfügbar.

Allerdings sind solche "Standard-Receiver" in 95% der Fälle nicht dafür gedacht da irgendwie drauf zuzugreifen bzw. die Filme runterzukopieren.
Ich kenne zwar deinen Receiver nicht aber ich vermute das es nicht geht.

Da bräuchtest schon irgendwas in die Richtung Linux-Receiver.
Bei denen ist das im normalfall uneingeschränkt möglich.
Meine VU+ Solo 2 kann das z.b.
Ryzen 7800X3D | 64GB DDR5-6000/CL30 | Aorus X670E Master | RTX 4070ti Suprim X |

ASUS Vivobook S 14X OLED | i7-12700H | 16GB | 512GB |

APPLE Mac Mini M2 | 8-Core CPU | 10-Core GPU | 8GB | 256 GB |
0

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. März 2018 - 20:49

Bei den älteren Receivern und in SD (wäre soweit ja schon nahezu DVD-konform) ging es noch. HD bei den ÖR ging auch noch. Nur bei HD+ gabs die Restriktionen. Wo es die größten Probleme gibt, sind die meisten TV-Geräte mit ihren eingebauten Tunern. Ich war seinerzeit allerdings auch dann auf die Dreambox umgestiegen.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#4 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.112
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. März 2018 - 15:30

Evtl. damit
https://www.technisa...-V1.3.9_001.zip



Aber, wie die Vorredner schon sagten, Mit solchen Geräten wird man an die HD+ Dateien nicht rankommen dürfen.
https://forum.chip.d...ern-bearbeiten.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
1

#5 Mitglied ist offline   FlodurP 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 57
  • Beigetreten: 06. April 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. März 2018 - 16:54

Erstmal vielen Dank für Eure Bemühungen.
Zusammenfassend: Um die Filme an sich auf den PC zu bringen, brauche ich also Mediaport.
Brennen kann ich dann aber nur SD-Filme, nicht aber HD-Filme. Und dann gibt's auch noch Unterschiede zwischen den ÖR-aufgenommenen Filmen und denen der Privaten mit HD+, die noch weit mehr Schwierigkeiten machen....
Vielleicht werdet ihr jetzt lachen, sei auch erlaubt, aber Hintergrund meiner ganzen Fragerei ist, dass ich sehr gut verfilmte Märchenfilme für meine Enkel auf DVD konservieren möchte (is' echt wahr.....)., alle in HD aufgenommen, z.T. bei Privaten mit HD+.
Ich werd' jetzt abwarten, bis mal wieder welche bei den ÖR gesendet werden, die dann in SD aufnehmen und dann versuchen, mittels Mediaport über den PC zu brennen. Schade, die haben dann nur nicht so eine gute Bildqualität...
Also nochmals Danke an Alle, FlodurP
Freue mich sehr über alle hilfreichen und verständlich formulierten Antworten.
Vielen Dank schon Mal im Voraus.
Tschüs
FlodurP
0

#6 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.112
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. März 2018 - 17:06

 Zitat (FlodurP: 31. März 2018 - 16:54)

Zusammenfassend: Um die Filme an sich auf den PC zu bringen, brauche ich also Mediaport.

Nur, wenn Du nix am Setting ändern willst.

Gibt die Variante, wie oben beschrieben mit VU+ und anderen Linuxreceivern.

Da ich meine Neffen auch mit Kindersendungen versorge, habe ich PC-TV-Karten + CI-Module und Interfaces in meinen PCs verbaut
Damit ist zusätzlich zu ÖR SD und HD auch (noch) HD+ ebenfalls kein Problem, dieses zu Archivieren und zu verarbeiten.

ÖR-HD.ts kann man entweder als Daten DVD brennen oder vorher bearbeitet als mp4/mkv brennen, welches mittlerweile alle Blu-Ray Abspielgeräte klaglos annehmen. Gibt eine Menge Freewaretools für.
Da diese Geräte oft auch einen USB Anschluß haben, böte sich auch ein kopieren der Dateien auf einen USB-Stick an.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 31. März 2018 - 17:21

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#7 Mitglied ist offline   FlodurP 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 57
  • Beigetreten: 06. April 03
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. März 2018 - 17:27

Danke für die Hinweise. Das mit dem USB-Stick klingt viel besser als auf DVD brennen.... Werd ich mal antesten....
Freue mich sehr über alle hilfreichen und verständlich formulierten Antworten.
Vielen Dank schon Mal im Voraus.
Tschüs
FlodurP
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0