WinFuture-Forum.de: pdf-2-word Konverter - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
Seite 1 von 1

pdf-2-word Konverter


#1 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 336
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 28

geschrieben 04. Mai 2017 - 09:43

Hi,

Meine Adventskalender-Konverter lassen sich leider nicht mehr aktivieren (habe neue Hardware). Gibt es ein gescheites bezahlbares Prog, oder strecken die bei der Umwandlung von Tabellen beispielsweise alle die Flügel?

So bis 20,- Euro darf es kosten, da ich soetwas sehr selten benutze möchte ich da auch nicht unbedingt viel für bezahlen. Onlinelösungen brauchen nicht genannt werden.

Darf auch was für Linux sein. Der LibreOffice öffnet zwar pdf, kann aber nach doc/docx nicht exportieren.

-volker-
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.599
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 394

geschrieben 04. Mai 2017 - 10:53

Beitrag anzeigenZitat (Volker S: 04. Mai 2017 - 09:43)

Darf auch was für Linux sein. Der LibreOffice öffnet zwar pdf, kann aber nach doc/docx nicht exportieren

PDF/doc/docx sind Formate für Textdokumente. Es sollte klar sein, dass eine Tabellenverarbeitung wie LibreOffice Calc damit nicht umgehen kann. LibreOffice Writer kennt die Formate allerdings und kann sie auch exportieren.
AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 3x 1TB SSD, Win11 Home, 4x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Mai 2017 - 11:31

Was soll denn genau gemacht werden? Ich vermute, dass es sich gar nicht um eine Konvertierung handelt, sondern dass in einem Tabellenkalkulationsprogramm ein Kalender gebastelt wird, der dann als PDF ausgegeben werden soll. Und dann soll Word oder Writer nur als Layoutprogramm »mißbraucht« werden, um beispielsweise oben fett »Januar« zu schreiben und darunter die PDF zu platzieren.

Alles Andere ginge gar nicht oder wäre nicht sinnvoll bzw. umständlich. Eine PDF, die aus einem Tabellenkalkulationsprogramm erzeugt wurde, lässt sich zum Beispiel nicht mehr zurück in eine verarbeitbare Tabelle konvertieren. Ein Tabellendokument in Word oder Writer, lässt sich allerdings darin weiter bedienen, wenn Tab und Textprogramm kompatibel sind. Das ist aber mit dem Ziel einen Kalender zu basteln irgendwie alles Flickschusterei. Da sollte man dann doch auf ein Grafikprogramm zurückgreifen. Unter Linux wären da Inkscape als Grafik- und von Libreoffice die Komponente Draw für den Hausgebrauch denkbar. Ein Layout-Programm wäre Scribus, aber da sollte man dann schon die Grundlagen von Satz und Layout beherrschen, sonst kommt man damit nicht klar und denkt das Programm wäre doof.

Also wichtig wäre genau zu wissen, was gemacht werden soll. Eine wilde Hin- und Herkonvertiererei von Tabellen in PDF in Writer und zurück kommt bei einer Kalenderproduktion nämlich nicht vor.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 04. Mai 2017 - 11:31

Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.599
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 394

geschrieben 04. Mai 2017 - 12:06

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 04. Mai 2017 - 11:31)

sondern dass in einem Tabellenkalkulationsprogramm ein Kalender gebastelt wird, der dann als PDF ausgegeben werden soll. Und dann soll Word oder Writer nur als Layoutprogramm »mißbraucht« werden, um beispielsweise oben fett »Januar« zu schreiben und darunter die PDF zu platzieren.

Einen Kalender kann man komplett in einem Tabellenkalkulationsprogramm erzeugen. Einfach oberhalb eine weitere Zeile einzufügen, die Zellen verbinden und darin fett den Monat eintragen.

Deswegen geh ich davon aus, dass es einen anderen Grund gibt.

Wie ich bereits im ersten Post geschrieben habe. Ein Tabellenkalkulationsprogramm kann nicht in Textformate (doc/docx) exportieren. Und ebenso wenig kann ein Textverarbeitungsprogramm in Tabellenformate (xls/xlsx) exportieren. Das klappt weder bei LibreOffice noch bei Microsoft Office. PDF lesen und schreiben können aber beide.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 04. Mai 2017 - 12:06

AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 3x 1TB SSD, Win11 Home, 4x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

#5 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 336
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 28

geschrieben 04. Mai 2017 - 15:14

...das mit der Tabelle habe ich nur mal so dazu geschrieben.

Was gemacht werden soll:
Eine pdf-Datei (war ein Mailanhang und ist Text mit einem Firmenlogo) soll in eine Word-Datei umgewandelt werden (*.pdf -> *.doc oder *.docx).

Wenn ich besagte PDF-Datei in Libreoffice Writer öffne, geht das natürlich. Nur das Exportieren nach dem Word-Format geht eben nicht, bzw. wird mir nicht angeboten. Sind vorwiegend Bildformate und das html-Format, die mir angeboten werden.

Liegt vielleicht am Firmenlogo in dieser PDF-Datei. Dieses Logo soll aber natürlich in ein Worddokument übernommen werden.

-volker-

Dieser Beitrag wurde von Volker S bearbeitet: 04. Mai 2017 - 15:51

0

#6 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 807
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 82
  • Geschlecht:Männlich
  • Interessen:Computer, Reisen, Fotografie, Medien, Weltraum und alles was mit Wissenschaft und Fortschritt zu tun hat ;)

geschrieben 04. Mai 2017 - 15:59

Ein aktuelles Microsoft Word sollte das hinbekommen. Einfach Datei öffnen und dann als docx speichern.
Technikinteressierter Mensch. Was Computer betrifft bin ich hauptsächlich User. Auskennen tue ich mich bei Software und ein wenig Hardware. Coden bzw. Scripten sind für mich Fremdwörter ;)
0

#7 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 336
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 28

geschrieben 04. Mai 2017 - 16:28

ja, stimmt. Das wäre natürlich eine Möglichkeit.
Allerdings extra dafür ein neues Office kaufen will ich nicht. Dafür brauche ich diese Funktion zu selten.

-volker-
0

#8 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.170
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Mai 2017 - 18:37

Direktes Konvertieren geht bei diesem Vorhaben nicht. Das Sinnvollste wäre – also für das bestmögliche Ergebnis – den Brief einfach nochmal in LibreOffice zu tippen und die Grafiken aus dem PDF zu nehmen und dort einzufügen. Wozu soll es denn sein? Ist das ein Brief einer Firma, der gefakt werden soll oder ist das der Entwurf einer Werbeagentur für die eigene Firma, den man sich selbst jetzt einfach als Kopfbogen im Writer oder Word-Format anlegen will?
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#9 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 336
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 28

geschrieben 04. Mai 2017 - 21:03

...das ist ein Technical Agreement einer Firma, die soetwas eigentlich per .docx schicken sollte. Bestimmte Sachen werden da halt von unserer Firma noch angemerkt und zurück geschickt.

Wie gesagt, vorher hatte ich mehrere Konverter-Software, die sich aber hier bei mir zu Hause nicht mehr aktivieren lassen. Falls in einem *.pdf allerdings eine Tabelle war, haben auch diese Konverter nur Schrott gezaubert.

Mittlerweile habe ich aber festgestellt, dass ich mit LibreOffice auch *.pdf bearbeiten kann. Das war mir neu. Dann brauche ich das auch nicht als *.docx.

-volker-

Dieser Beitrag wurde von Volker S bearbeitet: 04. Mai 2017 - 21:04

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0