WinFuture-Forum.de: china USB Stick 2 TB / Achtung Betrug - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

china USB Stick 2 TB / Achtung Betrug USB Stick 2 TB

Umfrage: Was meinen Sie wie viele Menschen kaufen diesen Stick 2 TB aus China

Diese Umfrage ist öffentlich. Andere Mitglieder werden sehen können, für welche Antwort du abgestimmt hast.

Würden Sie ein 2TB USB Stick kaufen ?

Du kannst das Ergebnis dieser Umfrage nicht sehen, bevor du nicht selbst abgestimmt hast. Bitte melde dich an und gib deine Stimme ab um das Ergebnis zu sehen.
Abstimmen Gäste können nicht abstimmen


#1 Mitglied ist offline   old xp 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 08. Juli 12
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Februar 2017 - 13:56

Es hört einfach nicht auf: der Betrug mit manipulierten USB Speicher-Sticks, die ihre Kapazität nur vortäuschen.

Man könnte den Eindruck gewinnen, dass viele Käufer die Augen vor der Tatsache verschließen, dass man sie betrogen hat. Wie sonst lässt sich erklären, dass - trotz etlicher bereits existierender Ratgeber zu diesem Thema - immer noch tonnenweise USB-Sticks mit 256 GB, 512 GB oder gar - man höre und staune - 1000 GB, also mit einem und neuerdings sogar 2 Terabyte (nicht Terrabyte, wie viele Eumel immer noch schreiben) auf EBAY verkauft werden und die betrogenen Käufer dann auch noch POSITIV bewerten?
Wird da das Gehirn abgeschaltet? Oder ist es gar nicht vorhanden??
Liebe Leser, bitte haltet Euch vor Augen: Niemand, wirklich NIEMAND (und schon gar nicht die lieben Verkäufer aus Osteuropa und China) will Euch etwas schenken oder etwas Teures billig verkaufen. Ich wiederhole: NIEMAND!!!
Statt dessen bekommt Ihr was total Billiges (um nicht zu sagen Elektroschrott) für viel Geld verkauft. Das Billige sind USB-Speicher, die wegen ihrer geringen Größe heute kaum noch jemand kauft. Die werden per Softwaremanipulation so "frisiert", dass sie am PC statt der 4 GB, die sie vielleicht haben, einfach mal 512 GB melden. Euer Rechner prüft die Angaben des Sticks nicht nach, sondern zeigt sie unkontrolliert an. Dann stehen da sagenhafte 512 GB - wow! Gekauft für nur 30 Euro!! Super! ...
Dumm nur, dass der Stick halt doch nur die 4 GB hat. Wenn der Verkäufer besonders lieb ist, dann hat er vielleicht sogar sagenhafte 8 GB!! Ihr schreibt nun Daten auf den Stick. Ist ja massig Platz! Also die ganze Musiksammlung... 100 GB. Eure Lieblingsfilme....350 GB. Ein bisschen Platz lasst ihr frei. Kann ja mal sein, man braucht ihn.
Jetzt geht ihr in den Urlaub und stöpselt den Stick ans Notebook. Es regnet, also wollt ihr ein paar Filme ansehen. JETZT, nachdem ihr dem lieben Betrüger eine supernette Bewertung gegeben habt, merkt ihr plötzlich, dass die Filme gar nicht laufen. Von der Musik sind auch nur ein paar Alben abspielbar. Viele Dateien werden als "beschädigt" oder "unlesbar" gemeldet. Besser noch: Das Notebook hängt sich auf, der Bildschirm friert ein... die ganze Erholung ist dahin. Wie kann das sein? Im Inhaltsverzeichnis stehen doch alle??
Wie schon in etlichen anderen und sehr guten Ratgebern beschrieben, seid ihr einem FAKE-FLASH-MEMORY auf den Leim gegangen. Das Betrügerpack, dass diese Dinger herstellt, schreibt per Softwaremanipulation falsche Angaben auf den Controller-Chip des Sticks. Zwar lassen sich z.B. 512 GB aufspielen, aber da z.B. nur 8 GB da sind, wird dieser vorhandene Speicher überschrieben, wenn er voll ist. In diesem Beispiel bis zu 64 mal (!) Logisch, dass dann die zuerst gespeicherten Daten weg sind. Dass dennoch alle aufgespielten Ordner im Inhaltsverzeichnis angegeben werden (auch wenn die Inhalte längst kaputt sind) wiegt den Nutzer in einer trügerischen Sicherheit - bis es zu spät ist.
Nicht so schlimm, wenn die Daten noch auf einer Festplatte liegen. Katastrophal, wenn nicht. Teuer, wenn das dann auch noch gekaufte Musikfiles waren...
Grundsätzlich sollte man freilich Daten, die auf einen USB-Stick kommen, IMMER noch woanders in Kopie haben. Die Dinger sind - auch wenn sie echt sind - nicht ewig haltbar und können auch einfach mal verloren gehen.
Zurück zum FAKE:
Wie bekommt man nun heraus, wie groß - oder besser gesagt wie klein der neu gekaufte Stick ist?
H2testw.exe von Heise Online - zu finden über Google - ist DAS verlässliche Testprogramm, um genau das herauszufinden!
Es ist kostenlos. Es hat sich millionenfach bewährt. Es ist das Standardprogramm, das Profis verwenden. Es ist einfach zu bedienen. Es läuft im Hintergrund - Sie können den Rechner weiter nutzen. Es ist genial. Es ist eigentlich unbezahlbar. Es sollte auf jedem Rechner vorhanden sein. Es sollte bei JEDEM Kauf eines USB-Sticks, einer Speicherkarte oder eines MP3-Players mit eingebautem Speicher angewendet werden.
EIN JAMMER, DASS ES TROTZ ALL DEM IMMER NOCH SO VIELE UNWISSENDE GIBT, DENEN DIE BETRÜGER IMMER NOCH FRÖHLICH DAS SAUER VERDIENTE GELD AUS DER TASCHE ZIEHEN!
Abschließend nun die Empfehlungen, wie Sie sich vor dem Verlust Ihres Geldes schützen:
- Kaufen Sie nur bei Verkäufern, die PayPal anbieten, einen USB-Stick; im Betrugsfall (den Sie mit H2testw.exe ja gut dokumentieren können) bekommen Sie vom Verkäufer oder von PayPal wenigstens Ihr Geld zurück
- Benutzen Sie Ihren Verstand: Echte 512 GB-Sticks oder 1-TB-Sticks (echte 2-TB-Sticks gibt es noch gar nicht!) kosten noch mehrere Hundert Euro (!) - welcher Idiot wäre bereit, sich mit 30 Euro zufrieden zu geben, es sei denn, der Stick ist in Wirklichkeit nur ein 8 GB - Stick?
- Wenn Sie einen echten 256er oder größeren Stick wollen, informieren Sie sich, welche Sticks bei seriösen Händlern (von mir aus auch MediaMarkt, Saturn, expert & Co) zu haben sind und was sie kosten. Alles was davon erheblich abweicht ist zu 99,9% gefälscht
- Eine Marke ist nicht automatisch ein Sicherheitsmerkmal. Sie kann gefälscht werden. Das kann sogar überzeugend aussehen! Fast alle KINGSTON Data Traveler (DT 300 oder 310) auf Ebay sind Fakes. Fehlende Hologrammlogos und Seriennummern auf der Verpackung sind erste Alarmsignale. Fehlende Lasergravuren auf dem Stecker auch. Langsame Schreibgeschwindigkeiten oder die Unmöglichkeit, die Sticks in NTFS zu formatieren kann man fast schon als Beweis für ein Fake gelten lassen. Blisterkarten, bei denen die Klarsichthaube auf- und zugeklappt werden kann, sind ein Witz! KEIN Originalhersteller würde so einen Müll verwenden! Der Schutz vor unkontrollierter Entnahme ist gleich NULL.
- Finger weg von diesen ganzen No-Name-Speicherkarten oder Sticks auf den Blisterkarten, die ebenfalls unverschweißt sind und auf- und zugeklappt werden können. Blau-schwarz-weiß ist auch so eine Farbkombination, die schon fast für eine Fälschung bürgt! Dieser Müll aus Fernost stiftet schon lange Schäden in Millionenhöhe. Auch hier gilt: NIEMAND hat was zu verschenken! No-Name-Hersteller können den größten Schrott zu Geld machen - die Gefahr der Rückgabe oder Inanspruchnahme von Gewährleistungsansprüchen entfällt ja!
- Wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, greifen Sie zu H2testw.exe. Dann kontaktieren Sie den Verkäufer. Bei der ersten falschen Antwort eröffnen Sie einen Fall wegen eines von der Beschreibung abweichenden Artikels. Bleiben Sie hartnäckig! Die EINZIG RICHTIGE Antwort, die Sie seitens des Verkäufers akzeptieren dürfen ist: "Es tut mir Leid, selbstverständlich erstatten wir sofort Ihre Zahlung inklusive Porto zurück!"
Erwägen Sie ruhig, bei gewerblichen Anbietern Schadenersatz zu fordern. Oder wenigstens die Lieferung eines Sticks, der WIRKLICH die in der Auktion angegebene Größe bietet! Vertrag ist Vertrag! Ihnen steht die korrekte Lieferung korrekter Ware rechtlich zu! Und: Sie haben den Kaufpreis ja auch nicht mit Falschgeld bezahlt, oder?

Nun hoffe ich, das lesen ein paar schlaue Leute. Der Ratgeber darf gern kopiert, ausgedruckt, verteilt werden. Wer mehr Details braucht, bevor er gläubig wird, dem sei die Google-Suche nach dem Stichwort "fake flash" empfohlen. Viele Seiten sind leider nur in Englisch verfügbar, aber da findet man auch detaillierte Listen der Betrügernamen. Die ändern sich auf Ebay aber immer sehr schnell. Und viele, die es selber nicht blicken, dass man sie betrogen hat, verkaufen die vermeintlichen Schnäppchen hurtig wieder weiter. Aber das muss IHNEN nicht Leid tun. Kämpfen Sie um Ihr Geld, wenn man Sie betrogen hat. Helfen Sie mit, diesen Massenbetrug einzudämmen. VIEL ERFOLG!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.111
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Februar 2017 - 15:23

Ich habe ja angeklickt, aber man müßte die Umfrage anders schreiben. Die ersten vier Abstimmungsmöglichkeiten könnten ja theoretisch sein, also eine Art Bedarfsermittlung für den Fall, dass es diese Sticks tatsächlich gäbe. So meine ich auch mein »ja«. Die fünfte Möglichkeit macht die ersten drei unsinnig und schließt die vierte mit ein.

Mir stellt sich nur die Frage nach der Größe. Also wie groß müßte ein 2TB Stick von seinen Abmessungen her überhaupt sein? Technisch ist es doch sowas wie SSD-Festplatten. Ok der Speicherchip ist wahrscheinlich winzig und die Platten sind nur so groß, um das Standard-2,5"-Maß zu haben.

Beitrag anzeigenZitat (old xp: 03. Februar 2017 - 13:56)


Nun hoffe ich, das lesen ein paar schlaue Leute



Na das beim besten Willen nicht. Ich habe nur die Umfrage gelesen. Für diesen Roman fehlen mir die Nerven.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 03. Februar 2017 - 15:27

Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#3 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 704
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Februar 2017 - 15:38

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 03. Februar 2017 - 15:23)

Mir stellt sich nur die Frage nach der Größe. Also wie groß müßte ein 2TB Stick von seinen Abmessungen her überhaupt sein? Technisch ist es doch sowas wie SSD-Festplatten. Ok der Speicherchip ist wahrscheinlich winzig und die Platten sind nur so groß, um das Standard-2,5"-Maß zu haben.


Ja-so-ist-es-die-Technik-ist-heute-recht-klein.-Das-kann-man-gut-testen-,-wenn-man-mal-eine-SSD-öffnet. 2.5-Zoll-ist-dabei-nur-für-den-Formfaktor-wobei-ich-aktuell-glaube-dass-für-2TB-das-Stick-Format-noch-nicht-passt-

PS:-Sorry-für-die-"-"-meine-Leertaste-funktioniert-gerade-nicht-Eingefügtes Bild
Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#4 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.932
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 525
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 03. Februar 2017 - 16:16

2 TB USB-Sticks? Real oder Betrug?
around the world
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.772
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 867
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Februar 2017 - 17:09

Das Thema ist fast schon so alt wie die USB-Sticks selbst. Ich hatte vor Jahren mal einen mit für die damalige Zeit sagenhafte 30 GB bei ebay für damals ebenfalls sagenhafte (ich glaube etwa) 10 EUR ersteigert. Das musste eigentlich klar sein, dass mit dem Teil was nicht stimmen konnte. Aber er sah echt schick aus, nur mehr als 4GB konnte man nicht drauf packen. ;D

Und Windows hat immer fein 30Gb angezeigt. :D
0

#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.111
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 03. Februar 2017 - 22:25

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 03. Februar 2017 - 17:09)

…Ich hatte vor Jahren mal einen mit für die damalige Zeit sagenhafte 30 GB bei ebay für damals ebenfalls sagenhafte (ich glaube etwa) 10 EUR ersteigert…


Das ist wahrscheinlich das Problem. Damals hätte man gedacht, kann ja eigentlich gar nicht sein. Heute wäre, davon abgesehen, dass 32GB Sticks keinen mehr verwundern, sogar der Preis von 10 Euro realistisch. Wenn man da nicht wirklich drin steckt in der Materie, hat man kaum eine Vorstellung, wie weit die Entwicklung gerade ist.

Aber schon clever gemacht. Der Verstand sagt, geht eigentlich nicht, der Preis sagt, hmmm – 10 Euro kann man riskieren und wenn man dann merkt, dass es Murks ist, verklagt ja keiner wegen 10 Euro eine Firma in China und man will sich ja auch nicht die Blöße geben, reingefallen zu sein.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.895
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 03. Februar 2017 - 23:14

Wenn ich mir überleg wie schnell als 4- oder 8GB ausgewiesene Billig-USB-Sticks ausfallen -teilweise bevor man sie das erste Mal vollgeschrieben hat -- würde mir ja was fehlen, 2 *TB* davon anzuschaffen.

Ganz abgesehen Davon, wenn man sein wertvollstes Gut - seine Daten - irgendsonem namenlosen Heini von USB-Stick-Anbieter anvertraut und denkt, da wären sie sicher...

... eigene Selberschuld und aus Fehlern lernt man. Hoffentlich.

Aber schon scheiße, wenn die Geizisgeil-Mentalität die letzte atmende Gehirnzelle auch noch ausschaltet. Ändert natürlich nichts an der Tatsache: Auch dann ist man ein Idiot und wird - hoffentlich - den Fehler kein zweites Mal begehen.


Bei Viren heißt's ja schon 'brain.exe anstellen'. Für den Hardwarekauf gilt das aber auch.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.023
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 542
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 03. Februar 2017 - 23:16

Zitat

Diese ist Betrug 2TB gibt es überhaupt nicht

http://winfuture.de/news,95669.html
Doch, es gibt sie. Also, einen. Aber immerhin.
0

#9 Mitglied ist offline   snoopi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 318
  • Beigetreten: 20. Juni 03
  • Reputation: 22

geschrieben 04. Februar 2017 - 11:18

https://www.amazon.d...icherstick+2+tb

ob der echt ist kein plan, aber gibt es zu kaufen...

orgs, hab grad mal die rezessionen gelesen, scheint nicht echt zu sein... sorry!

Dieser Beitrag wurde von snoopi bearbeitet: 04. Februar 2017 - 11:20

0

#10 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.895
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 04. Februar 2017 - 11:37

Angebot bei amazon sagte:

Marke
OTG
Produktabmessungen
4,5 x 2,5 x 1,5 cm
Modellnummer
Usb2016-2000
Farbe
Silber
Speicher-Art
SDRAM
Größe Festplatte
2000 GB
Festplatteninterface
USB 2.0


komplett mit Deppenleerzeichen in der Überschrift...


Wer zum Geier fällt auf sowas rein? Steigt da wirklich das Gehirn aus? Ist es das? Neue Generation USB 2.0. Speicherart SDRAM. ... Ja natürlich ist das echt, keine Fälschung wäre so teuer, muß man ja kaufen weil neue Generation.


:wallbash:


Sorry, aber sowas bringt mich auf die sprichwörtliche Kaktuspalme. Da bin ich versucht zu sagen wer das kauft hat es nicht besser verdient.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.795
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.434
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 04. Februar 2017 - 12:36

Naja, bei dem Händler würde ich da so oder so nichts kaufen wollen, da weder ein Impressum noch sonst etwas in der Richtung hinterlegt wurde. Das riecht schon förmlich seltsam.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

#12 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.895
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 04. Februar 2017 - 13:18

Soweit war ich da noch nicht mal gewesen.

Es geht ja nicht mal hauptsächlich darum, daß das mehr oder weniger offensichtlich Betrug ist. Es geht schon darum, daß man als normaldenkender Mensch in der Lage sein sollte so ein Angebot als Ganzes anzuschauen und seine Seriosität bwerten zu können.

Und das Angebot da wirkt schon bei oberflächlicher Betrachtung fragwürdig. Fragwürdig genug jedenfalls, daß man da nicht "hahaa~~~aaa" machen sollte und "shut up and take my money"; weil daß da am Ende ein "so war das eigentlich nicht vorgesehen :unsure:" rauskommen würde ist da ja schon recht gut absehbar. Sicher, nicht garantiert; aber doch 'recht wahrscheinlich'.

Aber hey, Sonderangebot. Da geht wohl der Verstand aus. Oder keine Ahnung. IRGENDWER scheint das ja zu kaufen.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 04. Februar 2017 - 13:19

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.111
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 458
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Februar 2017 - 15:05

Viele Menschen haben gar keine Vorstellung davon, wieviel 32 GB oder 128 GB sind. Dass die 128 größer sind als die 32 werden die die meisten davon noch hinkriegen, aber ob jetzt nochmal Giga oder Tera das größere war, wissen die nicht. Wenn man dazu nicht auf dem laufenden ist, was so die aktuellen Preise für Speichermedien sind, kann man den Betrug nicht erkennen. Das klingt doof aber wenn man mal mit offenen Ohren durch einen Elektromarkt geht und bei ein paar Kunden-Verkäufer-Gesprächen zuhört, möchte man schreiend rausrennen.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#14 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.111
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 389
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 04. Februar 2017 - 16:18

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 04. Februar 2017 - 15:05)

Wenn man dazu nicht auf dem laufenden ist, was so die aktuellen Preise für Speichermedien sind, kann man den Betrug nicht erkennen.


Genau so ist es.
Ersetze Speichermedium mit Klangqualität und schon fallen hier 90% der Technikaffinen Forenteilnehmer genauso durch wie Opa Müller, der einfach nur auf der Suche eines USB-Sticks ist.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 04. Februar 2017 - 16:20

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#15 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.895
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 04. Februar 2017 - 16:36

Aber das ist doch genau der Punkt, daß es eben darum NICHT geht.

Daß Opa Heiner von nebenan da keine Ahnung hat und keine haben kann, geschenkt. Daß man als Opa Heiner auch mal Zeugs kauft wo man keine Ahnung von hat, zB für den Enkel, auch geschenkt.

Denke mal, jeder von uns war schon einkaufen und hat was für jemanden mitgenommen was "unbekannt" oder zumindest "uninteressant" genug war.


Es geht aber um das Angebot an sich. Um die Präsentation. Nicht darum, was es beinhaltet. Und wenn da steht "kommt leute kauft, einself, nur heite!!! für 2000 euronennn!1!n1!!!"! [sic], dann stimmt was mit dem Angebot nicht, egal ob das ein Haarschneider war oder ein Teller oder ein Auto oder ein USB-Stick oder ein Stück Brot.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0