WinFuture-Forum.de: Aktuelle AAA-Spiele stürzen alle ab - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Aktuelle AAA-Spiele stürzen alle ab


#1 Mitglied ist offline   Kalle Bowo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 31
  • Beigetreten: 22. Januar 07
  • Reputation: 3

geschrieben 26. November 2016 - 03:35

Hallo Leute,

das wird jetzt ein längerer Text, daher gebe ich zunächst eine kurze Zusammenfassung des Problems. Wer danach noch Lust hat mir zu helfen, kann gerne weiterlesen:

    Zusammenfassung

    Es geht grob darum, dass diverse Spiele (z.B. Fallout 4, GTA V Online, The Witcher 3) alle unregelmäßig nach 10 Minuten bis manchmal nach 2-3 Stunden abstürzen, obwohl sie auch bei hohen Grafikeinstellung super flüssig mit 30-60 FPS laufen. Andere Spiele laufen problemlos. Auch rechenintensive Software wie Adobe After Effects oder Photoshop machen meinem PC keine Probleme. Dennoch glaube ich, dass es sich um ein zusammenhängendes Problem handelt.


Und jetzt die lange Version: Ich hatte mir meinen aktuellen PC anno 2012 für ca 1500€ zusammengebaut. Das war damals ein rattenscharfes Teil. Der schnurrt auch immernoch wie ein Kätzchen, ist auch zum Arbeiten immernoch völlig ausreichend (ich gestalte Motion Graphics Design, rendere also viel mit Adobe After Effects). Er fährt auch immernoch superschnell hoch (ca 30 sek) und ich musste ihn in all der Zeit bisher noch nicht einmal platt machen. Hier mal ein paar Daten:


Windows 7 - 64 bit
Intel core i7-3770K CPU @ 3.50GHz
32gb RAM
Nvidia Geforce GTX 660 Ti

Eine genaue Aufzählung der Verbauten Komponenten gibts hier.


Aber so langsam glaube ich, in meinem System ist doch der Wurm drin. Der Grund: Aktuelle AAA-Computerspiele - alle übrigens über Steam gekauft - scheinen alle in einer ähnlichen Manier abzustürzen. Anfangs dachte ich, das liegt an den Spielen selbst, aber ich erkenne mittlerweile so etwas wie ein Schema:


  • 1. "Fallout 4":

    Das Spiel stürzt unregelmäßig ab, manchmal nach 2 Minuten, manchmal nach 2 Stunden. Das Spiel verabschiedet sich ganz einfach *zack* ohne eine Fehlermeldung und ich bin zurück auf dem Desktop. Dann bekomme ich von Nvidia die Meldung:

    "Der Anzeigetreiber wurde nach einem Fehler wiederhergestellt. Der Anzeigetreiber "Nvidia Windows Kernel Mode Driver, Version 359.00" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt".

    Ich hatte bereits diverse Community-Fixes durchprobiert. Wer die genaue Geschichte nachlesen will, hier hatte ich so etwas wie ein Tagebuch geführt vor so ziemlich genau einem Jahr. Ich hatte damals knapp eine Woche herumgedoktert, konnte das Problem aber nicht lösen und habe das Spiel seitdem bisher nicht mehr angefasst.

    Ein Detail doch noch: Ich habe natürlich auch versucht die Grafik-Einstellungen herunterzuschrauben, sogar ganz nach unten auf das absolute Mininum, falls das Spiel schlicht zu aufwändig ist und mein System doch schon in die Jahre gekommen wäre. Es hatte aber keinerlei Auswirkungen, die Crachs kamen noch genau so häufig bzw. unregelmäßig.



  • 2. GTA V Online:

    Auch dieses Spiel stürzt unregelmäßig ab, manchmal nach 10 Minuten, manchmal nach 3 Stunden. Das Bild friert ein, der Bildschirm wird schwarz und ich bekomme folgende Fehlermeldung bevor ich wieder auf dem Desktop bin:

    "ERR_GFX_D3D_INIT

    Initialisierung fehlgeschlagen. Bitte rebooten und das Spiel neu starten. Falls der Fehler weiter auftritt, Spiel neu installieren."

    Ich habe bereits das Spiel auf Fehler überprüft (Steam > Bibliothek > GTA V > Rechtsclick > Eigenschaften > Lokale Dateien > Spieldateien auf Fehler überprüfen). War nichts. Ich habe das Spiel nochmal neu installiert. Fehler tritt immernoch auf. Wenn ich nach der Fehlermeldung google, gibt es doch ziemlich viele Leute, die die gleiche Meldung bekommen. Manche kriegen das Problem gefixt, andere nicht, und bei jedem scheint es an etwas anderem zu liegen. Mal als Beispiel, dieser Thread hat 38 Seiten allein zu dieser einen Meldung und allein auf der ersten Seite liegt es wohl an 10 verschiedenen Ursachen. Mir scheint besagte Fehlermeldung eher eine Art Sammelbegriff zu sein für ein „Hoppla, aus irgend einem Grund ist das Spiel abgestürzt, aber wir können dir echt nicht genau sagen warum, sorry“. Das Problem habe ich mittlerweile schon ein paar Monate.





  • 3. The Witcher 3:

    Dieses Spiel stürzt nicht direkt ab. Der Bildschirm wird schwarz, der Sound läuft noch weiter, ich kann sogar noch höhren, wie ich im Menü die einzelnen Menüpunkte abgehe, wenn ich ESC + die Pfeiltasten drücke. Der Fehler tritt unregelmäßig auf, manchmal nach 5 Minuten, manchmal nach 1 Stunde. Ich habe das Spiel gestern im Sale gekauft und stehe heute den ganzen Abend vor diesem Problem.



Bei jedem der genannten Beispiele habe ich als erstes natürlich den Grafikkartentreiber aktualisiert, zuletzt erst wieder heute. Das hat aber nie etwas gebracht. Irgendwo steckt der Wurm drin, nur habe ich keine Ahnung wo. Dass die Hardware zu heiß wird, glaube ich nicht, habe es aber noch nicht überprüft. Denn andere Spiele, wie DayZ etwa, laufen tiptop – und das basiert ja auf Arma 3, hat also auch eine anspruchsvolle Grafik, befindet sich dabei sogar noch in Entwicklung (Early Access) und ist demnach momentan noch nicht gut optimiert. Und wie gesagt, selbst wenn ich bei Fallout 4 die Grafikeinstellung bis auf das absolute Mininum herunter regele, was den Rechenaufwand entlasten sollte, stürzt das Spiel noch genauso ab. Die Spiele laufen auch alle ansonsten echt flüssig mit 30-60 FPS. Es ist also nicht so als hätte ich das Gefühl, als würde ich mein System in die Knie zwingen. Und mich macht auch stutzig, dass nicht alle Spiele davon betroffen sind, auch dass der PC ansonsten rund läuft und mit Anwendungen wie After Effects oder Photoshop super klar kommt.


Habt ihr vielleicht eine Idee, wo ich ansetzen könnte? Mir würden echt nur noch solche Standard Sachen einfallen wie "befrei das PC Innenleben mal wieder von Staub" oder "Mach die Kiste platt und installiere Windows neu". Wenn ihr noch weitere Infos von mir braucht zur Fehleranalyse, sagt es mir. Oder wenn ihr meint, es wäre sinnvoll mal die Temperatur von CPU oder Grafikkarte während eines Spiels zu überwachen, könnt ihr mir auch gern die dafür notwendige Software empfehlen, dann probier ich das mal aus. Oder macht das sogar Sinn sich gleich an einen Profi zu wenden?


Nagut, ich danke euch jedenfalls schon einmal jetzt für die Zeit, die ihr allein für das Lesen hier aufgebracht habt.

Ich freue mich auf euren Input!


ahoi,
der Kalle
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 26. November 2016 - 08:15

Zitat

Dass die Hardware zu heiß wird, glaube ich nicht, habe es aber noch nicht überprüft.
Dann prüf mal

Festplatte gesund? Was sagen die S.M.A.R.T Werte / das Diagnosetool deiner SSD?

RAM OK? lass mal mit 16 Gig laufen evtl hat da einer einen Knick

Dieser Beitrag wurde von dale bearbeitet: 26. November 2016 - 08:16

0

#3 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.593
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 393

geschrieben 26. November 2016 - 11:27

- Adobe After Effects oder Photoshop

nutzen die die CPU oder die GPU zum rendern?

Unter Win7 hatte ich das Problem auch paar mal vorallem bei Battlefield oder in Star Wars the Old Republic. Dann wurde der Bildschirm ein paar Sekunden schwarz und die Grafikkarte resettet (BF) oder das Spiel laggte ein paar Sekunden und lief danach nur noch im Software-Mode (SWtOR) und entsprechend langsam. Unter Win10 stützte bei mir immer mal Battlefield 1 ab. Allerdings griff das Ganze nicht auf die Grafikkartte über sondern es kam nur die Bekannte Meldung "XYZ funktioniert nicht mehr".

Staub könnte hier eine Rolle spielen. Allerdings geh ich bei mir vom Staub im Netzteil oder von einem Defekt im Netzteil selbst aus oder aber die Grafikkarte hat Probleme. Das Netzteil scheint mit der PFC auf die Jahre nicht mehr ganz zurecht zukommmen und anscheinend ist manchmal die Spannung zur Grafikkarte nicht mehr konstant, so daß diese kurz nicht erkannt wird oder abschaltet oder aber der Fehler der Spannungsschwankung liegt bei der Grafikkarte. Im Desktop Modus ist das nicht zu bemerken, da in dem Fall alles unter Minimallast läuft. Aber sobald Leistung vom Netzteil bzw der Grafikkarte gefordert wird ist die Gefahr groß dass diese Fehler eintreten.

Bei dir könnte es ähnlich sein, aber große Ansatzpunkte seh ich auch nicht. Den PC gründlich vom Staub befreien, auch die Lüfter im Gehäuse, der Grafikkarte und vom Netzteil wäre ein Option. Ob das hilft ist eine andere Frage.
AMD Ryzen 9 5950X, Asus ROG Strix X570-F Gaming, 32GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 3060 12GB, Creative Sound Blaster AE-7, 240GB SSD, 500GB SSD, 3x 1TB SSD, Win11 Home, 4x Acer G246HL Bbid, Logitech MX518 Gaming Mouse, Logitech G440 Mousepad, Logitech K120 Keyboard, Razer Tiamat 7.1 V2 Headset, Creative Inspire 5.1 5300 Soundsystem
0

#4 Mitglied ist offline   Dirk900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 206
  • Beigetreten: 30. November 15
  • Reputation: 12
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. November 2016 - 11:44

Bei einigen Spielen ist der Wurm drin die Stürzen einfach regel/unregelmäßig
immer wieder ab da Hilft kein Grafikartentreiber,Spiel Updates die Hersteller
finden den Fehler zum teil auch nicht und geben dann halt auch irgendwann auf.

Ich hatte z.b.mal regel/unregelmäßig Abstürze bei den Spielen Bus Simulator2012 und Bus und Cable die Problem konnte aber lösen in dem ich die Datei "PhysXCore.dll" in C:\Windows\SysWow64 und Windows\System32 rein kopiert habe (Den PC danach Neu Booten damit dies Wirksam wird)Ich muss sagen das ich seit dem keine Abstürze bei diesen Spielen mehr hatte.

Eine Lösung kann so einfach sein,oder halt sehr Schwer sein sie zu finden ? ;(
Ab und zu liegt es an Konflikten zwischen Treibern ein Spiel brauch vielleicht eine andere Version als das andere Spiel z.b. den PhysX zwischen AGEIA Technologies und NVIDIA Corporation.

Dieser Beitrag wurde von Dirk900 bearbeitet: 26. November 2016 - 13:18

0

#5 Mitglied ist offline   Thomynator 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 20. Februar 08
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Traunreut

geschrieben 29. November 2016 - 11:23

Hallo Kalle,

was mich interessieren würde - hast du mal einen Stress Test gemacht?

Für CPU empfiehlt sich hier Prime95, sodass der CPU richtig hoch taktet. --> Damit den Stromverbrauch erhöht was Gispelmob gesagt hat.

Natürlich während des Stress Tests auch die Temperaturen überwachen - so findest du raus wie sich dein PC da verhält/ob die Temps einen kritischen Bereich erreichen.

Wenn der CPU Stress test durch ist und keine Fehler entstanden sind wäre natürlich noch die Grafikkarte zu testen
FurMark ist hier das was definitiv alles auslastet und auch hier die temperaturen im Blick behalten/GPU-Z laufen lassen --> das kann die temps auch loggen.

Danach natürlich noch einen SSD Test und einen RAM Test.
Für Ram nehm ich immer memtest86 - ist für RAM besser geeignet aber bitte per Boot CD/USB Stick starten, damit auch alles geprüft wird, im laufenden Betrieb kann er nicht den ganzen RAM testen.

Und dann einfach mal die Ergebnisse hier posten...

Ich persönlich gehe davon aus, dass er alle Einzeltests besteht und ohne Fehler durchläuft. Ich schließ mich hier Gispelmob an und denke, dass es am Netzteil eine Spannungsschwankung gibt, wenn der Stromverbrauch zu hoch ist. Das wird allerdings nur auftreten wenn GPU und CPU gleichzeitig belastet werden wie bei den aktuellen Games bspw.

Im Endeffekt sehe ich aktuell nur 3 mögliche Fehlerquellen (nach wahrscheinlichkeit sortiert)
Netzteil - Mainboard - Grafikkarte

Hast du zufällig jemanden in deinem Freundes-/Bekanntenkreis der ein ausreichend starkes Netzteil hat um das auszuleihen und damit testen zu können?

Edit: Du könntest auch mal die Geforce Experience abschalten - nicht dass die "optimierungen" da Probleme machen.

LG

Tommy

Dieser Beitrag wurde von Thomynator bearbeitet: 29. November 2016 - 11:30

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0