WinFuture-Forum.de: Neues Notebook gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Neues Notebook gesucht


#1 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 7

geschrieben 06. November 2016 - 12:06

Guten Tag allerseits.

Da mein Notebook so langsam in die Jahre kommt und ich mich schon Ewigkeiten nicht mehr mit dem Thema befasst habe, benötige ich die Unterstützung der ehrenwerten Fachgemeinschaft :)

Der aktuelle Rechenknecht ist ein Lenovo G570, den ich mir 2009 oder 2010 zugelegt habe (so genau weiß ich das gar nicht mehr).
Prozessor: Intel Core i5-2430M @2,4GHz
Arbeitsspeicher: 4GB
Grafikkarte: Intel HD Graphics 3000
Festplatte: ursprünglich 750GB HDD (wurde von mir durch eine 500GB Hybrid-HDD ersetzt)
Display: 15,6" /Auflösung: 1366 x 768
Anschlüsse: 3 x USB 2.0, VGA, HDMI

Genutzt wird das Gerät ausschließlich stationär, damals habe ich mich bewußt für ein Notebook statt für einen neuen Desktop-PC entschieden, da ich es im Fall der Fälle auch mal in den Rucksack packen und andernorts nutzen will. Kommt selten vor, aber es kommt eben 1 bis 2 mal im Jahr vor.
Meist wird damit nur im Internet rumgesurft, Musik abgespielt und gelegentlich Videodateien konvertiert und Fotos bearbeitet. Gerade bei letzterem macht sich das Alter schon bemerkbar (auch mein eigenes), da ich hier noch ältere Softwareversionen nutzen muß. Die neueren quittieren die Installation teilweise schon mit der Fehlermeldung, daß die Onboard-Grafik irgendwelche Open-GL-Befehlssätze oder solchen Kram nicht unterstützt und das Voraussetzung für die Installation ist.
Mal abgesehen davon hakelt manchmal das System, wenn ich gleichzeitig Musik höre, die Onlinewelt belästige und im Hintergrund auch noch das Antiviren-Programm seinen Dienst tut.

Für Empfehlungen wäre ich durchaus dankbar, die Akkulaufzeit spielt jedenfalls überhaupt keine Rolle, da ich den Akku im Moment eh abgenommen habe und ausschließlich im reinen Netzbetrieb arbeite. Als Festplatte wäre im Idealfall eine SSD mit maximal 256 GB gut, da ich meine Musiksammlung und sonstige persönlichen Fotos und Videos auf einer externen Festplatte archiviere und auch nicht tausende Programme installiert habe. Die Displaygröße sollte mindestens der aktuellen entsprechen, größer wäre hier natürlich auch nicht schlecht. Ist gerade bei meiner Fotobearbeitung schon schön, wenn ich ausreichend Platz zur Darstellung habe.

Vielleicht hilft es, wenn ich hier mal eine kurze Auflistung meiner am häufigsten genutzten Programme gebe, um eine bessere Empfehlung zu bekommen:
- Firefox mit diversen Erweiterungen
- MusicBee und MediaMonkey
- CCleaner
- IrfanView
- Saal Design Software
- Perfect Effects 8.1
- Adobe Lightroom (war ein Geschenk meiner Eltern, da sie um mein Foto-Hobby wissen)
- TSR Watermark Image
- Bitdefender Internet Security
- 7zip
- AnyVideoConverter
- Libre Office
- Nitro PDF

Eine Bitte habe ich noch... bitte keine Aussagen von wegen "kauf dir doch nen günstigen Desktop-PC". ich habe mich bewußt für das "mobile" Format entschieden :) Was das Budget angeht, setze ich erstmal keine Limitierung, da ich mich letztlich sowieso für ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis entscheide und erstmal nur schauen will, mit was für Kosten ich rechnen muß. Darauf sparen werde ich mit meiner finanziellen Leistungskraft so oder so müssen :/

Wenn ich nen Koffer voll Geld finden würde, hätte ich mir ja ohne zu zucken dieses Gerät besorgt: https://www.amazon.d...78426400&sr=1-4 :D
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 429
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 55
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. November 2016 - 12:41

Hallo,

von diesem Angebot solltest du besser die Finger lassen. Das ist mit ziemlicher Sicherheit ein Fake. Das Notebook ist bei keinem Onlinehändler mehr verfügbar und wurde für 3000-3500 € gehandelt.


MfG
0

#3 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 7

geschrieben 06. November 2016 - 12:42

Da ging es mir auch eher um das Gerät an sich und nicht speziell um das Angebot ;) Daß solche Geräte außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten liegen, ist mir bewußt.
0

#4 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 429
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 55
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. November 2016 - 22:45

Das Lenovo hatte ich auch vor meinem HP Pavilion 17-e026eg.
War ein günstiges 17" ohne Betriebssystem für 499€ aber dafür sogar Spiele tauglich.
Habe es nur noch mit RAM und einer SSD aufgerüstet.

Wäre wahrscheinlich auch für dich die beste Lösung ein günstiges Notebook mit gutem Prozessor zu kaufen und Ram und SSD selbst zu installieren.

Wenn man ein Notebook mit SSD sucht, ist man gleich mal über 1000€.
0

#5 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 704
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. November 2016 - 07:29

Grundsätzlich würde ich bei Lenovo bleiben. Die machen saubere Arbeit das kann man sicherlich behaupten.
Für meine Arbeit nutze ich beispielsweise ein Lenovo Thinkpad, die sehen jetzt nicht besonders "edel" aus, sind aber sehr haltbar.
Da kann ich grundsätzlich die T-Serie empfehlen oder die W-Serie.

Ich persönlich würde beim Kauf darauf achten, dass ein Intel i5 (oder besser) verbaut ist und das sich der Speicher erweitern lässt. MMn reichen zwar "noch" 4GB Ram (es sei denn man nutzt Chrome Eingefügtes Bild, kleiner Scherz, Firefox ist ja mittlerweile bei gleichem Ram verbrauch Eingefügtes Bild) zusätzlich sollte dann villeicht auch auf die Grafikkarte geachtet werden, aber die integrierten HDs sind eigentlich auch schon recht leistungsstark.Bei den Prozessoren der Intel Serie muss es nicht immer der neuste sein, denn wer sich etwas mit der Architektur dieser Chips auskennt, der weiß, dass dort eher weniger "große" Neuerungen kommen, der Energieverbrauch aber von Generation zu Generation gesunken ist.

Beim Prozessor tendiere ich Richtung Intel, da ich bei meinem alten AMD Geräten immer irgendwie das Gefühl hatte, als ob die Prozessoren mit der Zeit extrem langsam werden würde (?!), bei Intel ist mir das nie so extrem aufgefallen.

Auch die Auflösung des Gerätes kann eine große Rolle spielen, 720p oder 1080p sind schon sehr angenehm. Welche Bildschirmdiagonale wäre dir denn wichtig? Klein und portabel oder 17" Zoll?

Zitat

Die Displaygröße sollte mindestens der aktuellen entsprechen, größer wäre hier natürlich auch nicht schlecht. Ist gerade bei meiner Fotobearbeitung schon schön, wenn ich ausreichend Platz zur Darstellung habe.

Dann machen ja schon mal 15" bis 17" Sinn, wobei 17" schon ziemlich groß ist.

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 08. November 2016 - 08:10

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#6 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 7

geschrieben 08. November 2016 - 21:04

Ich stehe ja eben vor der Problematik, daß ich bei den aktuellen Prozessoren überhaupt nicht weiß, welche etwas taugen und von welchen ich lieber die Finger lassen sollte. Ein i5 müßte es schon mindestens sein, da das neue Notebook auf jeden Fall auch wieder mehrere Jahre in Benutzung sein wird. Und portabel braucht das Teil auch nicht sein, da es sowieso die meiste Zeit daheim auf dem Tisch steht und höchstens 2x im Jahr woanders hin mitgenommen wird. Da kann ich es verkraften, daß es kein kleines Gerät wird. Was aufrüsten angeht, so wäre ich noch bereit, eines mit normaler HDD zu nehmen und die dann später gegen eine SSD zu tauschen. Sollte nur eben machbar sein (ich glaub, bei neuen Modellen gibt es das BIOS eh standardmäßig her, der alte Rechner hat ja schon beim Tausch von HDD auf Hybrid gemeckert). Ne Grafikkarte mit eigenem Speicher wäre mir insofern wichtig, da ich alle paar Jahre mal Civilization IV und V rauskrame und für ein paar Stunden spiele. Derzeit ruckelt die Grafik ständig wie Hölle wenn ich die Qualität etwas höher stelle und der Prozessor steht kurz vor nem Asthmaanfall :D

Für Links zu Geräten die eurer Meinung nach passen würden, wäre ich dankbar. Dann kann ich die ja mal in Augenschein nehmen.
0

#7 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 7

geschrieben 11. November 2016 - 08:19

So, ich habe mal ein paar Notebooks gefunden, die mir interessant erscheinen. Bei den Modellen ohne SSD werde ich die dann wohl früher oder später gegen selbige austauschen. Auf jeden Fall hätte ich gern die eine oder andere Meinung zu den Geräten, da ich wie schon eingangs erwähnt keine Ahnung habe, welche Prozessoren heutzutage etwas taugen und welche nicht.

http://www.notebooks...y044ng+notebook

Hat wie gewünscht ein großes Display, nur bei Prozessor und Grafiklösung bin ich mir unsicher (nicht, daß Civ IV dann immer noch ruckelt)

http://www.notebooks...ty079t+notebook

Der Prozessor scheint wohl leistungsfähig zu sein, Display ist groß, aber eben eine integrierte Intel-Grafik :unsure:

http://www.notebooks...10+17ikb+279576

Ist von Lenovo, habe ich also gute Erfahrungen mit gemacht. Display hier auch wieder schön groß, nur leider wieder Intel-Grafik. Ich hab leider keinen Vergleich bezüglich der Leistungsfähigkeit zwischen meiner HD3000 und dieser.

http://www.notebooks...15+f5+573g+52pj

Displaygröße entspricht der aktuellen, also völlig in Ordnung. Hier sogar mit 2 Festplatten und eine "externe" Grafiklösung. Weiß nur nicht, ob das das Geld wert wäre.

Mich reizt es ja schon irgendwie, von 15,irgendwas auf 17 Zoll umzusteigen, da es meinem Fotohobby in der Bearbeitung entgegenkommen würde. Also her mit euren Meinungen
0

#8 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 429
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 55
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 11. November 2016 - 09:59

Das wohl beste und auch spieletauglichste davon dürfte das HP-Notebook sein.

Sieht aus wie ein Nachfolger von meinem. Die Qualität ist deutlich besser als die von deinem Lenovo und vorallem auch die Wartungsfreundlichkeit.

Schade ist nur, dass immer noch nur ein 100mbit Lan verbaut ist.
0

#9 Mitglied ist offline   Winlux 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 92
  • Beigetreten: 12. März 16
  • Reputation: 7

geschrieben 13. November 2016 - 16:04

Ja, das Teil ist von der Ausstattung und vom Preis her schon recht interessant. Ich war da eben nur etwas unsicher, da ja der Großteil der heute angebotenen Geräte mit Intel-Prozessoren arbeitet und die Bezeichnungen doch sehr verwirrend sind. Ist es denn das mit dem 100mbit Lan ein Nachteil? Mein aktuelles Notebook ist ja via Wlan mit dem Router verbunden.
0

#10 Mitglied ist offline   Nokianer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 95
  • Beigetreten: 29. Februar 16
  • Reputation: 3

geschrieben 13. November 2016 - 16:45

Schlimmstenfalls nur einen geschwindigkeistmäßigen Nachteil, wenn dein Router Gigabit-LAN hat. Dann tritt dein Laptop halt etwas auf die Bremse. Funktionieren tut es rein technisch aber trotzdem.
Wenn du es aber eh nur per WLAN anschließt, kannst du das ja außer Betracht lassen. Wäre dann halt nur von Vorteil, wenn Router und Laptop den gleichen Standard unterstützen, also entweder beide "nur" n, oder beide ac. Sonst hast du wieder das Problem, dass die langsamere Komponente (in dem Fall die mit n-Standard) die andere, schnellere mit ac, ausbremst.
0

#11 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 429
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 55
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 13. November 2016 - 17:01

Ist leider immer noch so, dass die meisten Notebooks mit Intel bestückt sind.

Der Vorteil an diesem AMD Gerät ist aber die zusätzliche Grafik, die in Kombination mit der GPU im Prozessor arbeitet. Auch ein Grund warum ich mir damals meines geholt habe. Fallout 4, Anno 2205, Civ V alles kein Problem.

Zum Gerät selbst kann ich nur sagen, dass das Gehäuse immer noch so aussieht wie bei meinem und ich deshalb annehme, dass es genauso wartungsfreundlich ist. Das ganze Ding kann man problemlos in 20 Minuten zerlegen um z.B.: den Lüfter zu reinigen.

Wie vorher schon mal geschrieben, ist die Qualität deutlich besser als dein Lenovo. (hatte ja mal das gleiche).
Nachdem du über WLan ins Netz gehst, dürften auch die 100mbit kein Problem sein.
Die WLan-Karte kann ja auch problemlos auf WLan AC aufgerüstet werden.

Ich empfehle dir auf jeden Fall eine SSD nachzurüsten.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0