WinFuture-Forum.de: Mehere Dateinamen umbenennen/kürzen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Entwicklung
Seite 1 von 1

Mehere Dateinamen umbenennen/kürzen


#1 Mitglied ist offline   OnkelBlitz 

geschrieben 24. Oktober 2016 - 09:54

Hallo

Ich habe hier einen Ordner mit ca. 1000 Dateien.
Ich möchte gerne die Dateinamen dieser 1000 Dateien in einem Arbeitsgang umbenennen/kürzen.
Das Umbenennen/Kürzen soll nach einen bestimmten "Muster" erfolgen.

Ich möchte die Dateinamen vorne kürzen/beschneiden.
Und zwar so, dass vom Anfang der Dateinamen alles abgeschnitten wird bis einschließlich des zweiten "-" von hinten.
Es soll also nur der Teil vom Dateinamen übrig bleiben, der ab dem vorletzten "-" steht.

Hier ein paar Beispiele.

blabla-muckel-otto-42t3742-7101r-747720205420-nsf003-a.jpg
wird zu
nsf003-a.jpg

pferd-hund-5643-katze-maus-gfhjdgfh1sd-al800-a.jpg
wird zu
al800-a.jpg

Mit Bordmitteln von Windows 10 ist das ja sicher nicht machbar, oder?
Wie kann ich das denn lösen?
Kann man so etwas mit einer Batch-Datei machen?
Und wenn ja, kann mir da jemand von Euch helfen?

Gruß
Ingo
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.985
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 310
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 24. Oktober 2016 - 09:58

Schau mal hier rein, da hat ein User schon das fertige Tool für dich eingestellt:
[Tool Vorstellung] Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
1

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.126
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 24. Oktober 2016 - 15:41

Ansonsten geht das auch mit Batch (über Variablensubstitution mit %) und über Powershell auch (da dann ordentlich programmatisch mit $object.SubString() ).

PS wäre zu bevorzugen, da leistungsfähiger und auch 'sprechender' (man liest auch später noch raus, was da passiert).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   OnkelBlitz 

geschrieben 24. Oktober 2016 - 17:16

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 24. Oktober 2016 - 15:41)

Ansonsten geht das auch mit Batch (über Variablensubstitution mit %) und über Powershell auch (da dann ordentlich programmatisch mit $object.SubString() ).

PS wäre zu bevorzugen, da leistungsfähiger und auch 'sprechender' (man liest auch später noch raus, was da passiert).

Ich habe das Anliegen für diese Umbenenneungs-Sache im Grunde nur einmal.
Also ich meine, ich brauche das jetzt einmal für meine 1000 Dateien und dann nicht wieder.
Es ist also so, dass ich das nicht regelmäßig brauche.

Darum würde ich mir nun ungern dafür extra eine Software auf meinem PC installieren.
Und darum würde es mir sehr gut gefallen, dass per Batch-Datei oder Powershell zu lösen.

Nur ist es leider so, dass ich davon nicht wirklich viel verstehe.
Ich wäre da also auf Hilfe angewiesen.
Meinst Du, Du hast evtl. Lust mir da zu helfen?
Ich kann leider nicht einschätzen, wie viel Aufwand es ist, ein solches Script zu erstellen.
Ich würde dafür aber auch etwas bezahlen, wenn es quasi nicht mal "eben schnell" machbar ist.

Es würde mich wirklich riesig freuen, wenn mir da jemand von Euch helfen könnte.
Gruß
Ingo
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0