WinFuture-Forum.de: Update Pack für Windows 7 mit Convience Pack - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Weitere Informationen: WinFuture Update Pack
Seite 1 von 1

Update Pack für Windows 7 mit Convience Pack


#1 Mitglied ist offline   helmar 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 10. April 14
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Juni 2016 - 14:18

Hallo,

ist es geplant ein Update Pack für Windows 7 mit Convience Pack bereit zu stellen.
Macht aktuell zwar noch nicht so viel Sinn, aber in einigen Monaten sicherlich....

Danke und schönen Gruß

Helmar
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Anwender67 

geschrieben 18. September 2016 - 02:23

Hallo Helmar,

so wie es aussieht ist dies nicht der Fall. Daher habe ich mir ein paar Gedanken für ein zügige Offline Installation der erschienen Patche gemacht.
Mein Lösungsansatz beruht auf der Tatsache, dass man sich auf die Updates konzentriert, die nach den Erscheinen des Convience Pack für Windows 7 veröffentlicht worden sind. Auch ist eine Installation des Internet Explorers möglich. Wenn man dann sich auf die neue Version von NetFrameWork 4.6.2 beschränkt, lässt sich das Update Pack recht klein gestallten.

Also ergibt sich für mich folgende Reihenfolge der Installation.

1. Installation von NetframeWork 4.6.2 /q /norestart

2. Installation aller zu eigentlichen Installation vom IE11 notwendigen Patche.

Windows6.1-KB2533623-x64.
Windows6.1-KB2670838-x64.
Windows6.1-KB2729094-v2-x64.msu
Windows6.1-KB2731771-x64.msu
Windows6.1-KB2786081-x64.msu
Windows6.1-KB2834140-v2-x64.msu
Windows6.1-KB2882822-x64.msu
Windows6.1-KB2639308-x64.msu
Windows6.1-KB2888049-x64.msu > Restart

3. Eigentliche Installation des Internet Explorers 11

IE11_w7_Windows6.1-x64-de-de.exe /quiet /update-no > Restart

4. Installation von KB3020369. Die ist zwingend erforderlich um die Installation des Convience Pack
überhaupt durchführen zu können

5. Installation des Convience Pack > Restart

Hinweis: Diese Update Pack enthält alles bis zu diesem Zeitpunkt erschienenen Updates.
Leider gilt dies nicht für die Aktualisierung des Internet Explorers 11. Alles hierzu notwendigen
Updates müssen mit installiert werden.

Ebenfalls lässt durch das Entfernen der Windows Komponente NetFrameWork 3.5 einiges an Zeit sparen. Dies Funktion wird ja nun durch gerade installierte NetFrameWork 4.6.2 vollständig übernommen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde von Anwender67 bearbeitet: 18. September 2016 - 02:24

0

#3 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.944
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 287
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 18. September 2016 - 06:46

Das UpdatePack für Windows7 mit und ohne Convenience-Update ist dasselbe.
Das Convenience-Update war ja immerhin kein Service-Pack, sondern auch lediglich ein Update-Pack, nur eben von Microsoft selbst.
Deswegen unterscheiden sich aber die nachfolgenden Updates nicht, weswegen ganz einfach wieder die normalen Updatepacks für Windows7 mit SP1 weiter benutzt werden können.

Dieser Beitrag wurde von Samstag bearbeitet: 18. September 2016 - 06:46

0

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 19.511
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.375
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Oben auf dem Berg
  • Interessen:Essen, PC, Filme, TV Serien...

geschrieben 18. September 2016 - 16:54

Beitrag anzeigenZitat (Anwender67: 18. September 2016 - 02:23)

Hinweis: Diese Update Pack enthält alles bis zu diesem Zeitpunkt erschienenen Updates.
Leider gilt dies nicht für die Aktualisierung des Internet Explorers 11. Alles hierzu notwendigen
Updates müssen mit installiert werden.

Nein, leider nicht. Es fehlen etliche Updates einschließlich Sicherheits-Updates. Steht aber auch so im Artikel:

Dieses Rollup Package enthält die meisten Updates, die nach der Freigabe von SP1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 bis April 2016 freigegeben wurden.

Beitrag anzeigenZitat (Anwender67: 18. September 2016 - 02:23)

Ebenfalls lässt durch das Entfernen der Windows Komponente NetFrameWork 3.5 einiges an Zeit sparen. Dies Funktion wird ja nun durch gerade installierte NetFrameWork 4.6.2 vollständig übernommen.

Nein. 3.x und 4.x sind unterschiedliche Zweige. Software, welche das 2.0 oder 3.x benötigt, wird auch weiterhin auf ein vorhandenes 3.5 angewiesen sein. Es kann mit dem 4.x nichts anfangen. Genauso umgekehrt. Software für das 4.x kann mit dem 3.x nichts anfangen. Daher können bzw. müssen beide Installationen parallel existieren. Steht aber entsprechend auch so auf der Downloadseite für das 4.6.2:

Diese .NET Framework-Version wird parallel mit .NET Framework 3.5 SP1 und früheren Versionen ausgeführt, führt jedoch eine Direktaktualisierung von .NET Framework 4, .NET Framework 4.5, .NET Framework 4.5.1 und .NET Framework 4.5.2 aus.
Ich bin kein Toilettenpapier-Hamster.
---
Ich bin ein kleiner, schnickeldischnuckeliger Tiger aus dem Schwarzwald.
Alle haben mich ganz dolle lila lieb.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0