WinFuture-Forum.de: Lesezeichen in Opera 28 und andere Probleme - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Browser & E-Mail
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Lesezeichen in Opera 28 und andere Probleme


#1 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 27. Mai 2016 - 10:19

Moin,

ich hab Probleme mit Lesezeichen in Opera 28; hab gerade von Opera 12.17 gewechselt und finde keinen direkten Zugang zu meiner Lesezeichenliste.

Bisher konnte ich am linken Fensterrand eine Leiste aufklappen & hatte mit einem Klick Zugang zu meinen privaten Lesezeichen. Der ganze vorgefertigte Kram interessiert mich nicht.

Jetzt ist das alles viel umständlicher. Das Menü, welches mit dem "O" oben links erscheint, führt zu einer umfangreichen Lesezeichenfunktion, bei der ich mich weiterklicken muß über "importierte Lesezeichen" und anschließend noch "aus Opera importiert".

Umständlicher geht's nicht. Ich möchte wie bisher mir einem Mausklick zu meiner Lesezeichenliste kommen.
Jetzt erinnere ich mich auch, weshalb ich die ersten Versuche, auf Opera 27 umzusteigen, vor einem Jahr bald abgebrochen hatte.



Ach ja - wenn ich dann meine Lesezeichenliste endlich geöffnet habe, dann erscheint die völlig unsortiert. Ich bin's gewöhnt, daß die Lesezeichen alphabeitsch sortiert aufgelistet sind. Unsortiert such ich doch unnötig lange rum.



Weiters stört mich daß ich nicht mehr wie bisher mit CTRL TAB zwischen zwei geöffneten Web-Seiten hin- & herwechseln kann.


Und wenn ich schon dabei bin - gibt's eine direkte Funktion zum Zoomen? Über das Menü ist es deutlich komplizierter als bisher.


Weiß hier jemand einen Rat?

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 27. Mai 2016 - 11:07

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.870
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 506
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace

geschrieben 27. Mai 2016 - 12:35

Versuchs mal mit http://Vivaldi.net

Ist vom Opera Gründer und die bessere Alternative zum Opera 12.17
against green Khmer
0

#3 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 27. Mai 2016 - 17:43

Nochmal wechseln wollte ich jetzt nicht.
Ich hab mir mal die Bookmark-Datei angesehen - sie enthält eine seltsame Mischung aus Binärkram und lesbarem Text. Darunter auch die Lesezeichen. Weiß jemand ob man die einfach editieren kann ohne das Binärzeugs anzufassen?
0

#4 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.870
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 506
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace

geschrieben 27. Mai 2016 - 20:31

Ich weiß dass du es nicht unbedingt hören möchtest, weil du nicht noch einmal wechseln möchtest. Aber: wenn du einen aktuellen Browser haben möchtest der einen ähnlichen workflow hat wie Opera 12.17, kommst du an Vivaldi nicht vorbei. Diese ganzen "Features" (discover etc) in Opera 28 die kein Mensch braucht sind bei Vivaldi nicht drin. Die Zoomleiste wie in 12.17 findest du in Vivaldi an gewohnter Stelle.

Wie schon geschrieben: Vivaldi ist vom Opera-Gründer und genau so verhält es sich auch. Zumindest ist Vivaldi mehr Opera 12.17 als es Opera in der aktuellen Fassung jemals sein wird.
against green Khmer
0

#5 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 30. Mai 2016 - 14:49

Dazu Chip, wo ich grad mal nachschaue:

"Vivaldi ist ein schneller Browser auf Chromium-Basis, entwickelt vom Opera-Gründer John von Tetzchner.
Als Basis für Vivaldi, der in der Final-Version zum Download bereit steht, dient wie auch für Google Chrome das Open-Source-Projekt Chromium."

Damit sind wir wieder bei dem Chrome-Unterbau, der ja grad die diversen Veränderungen mit sich bringt.
Was soll da besser sein an der umständlichen Bedienung?

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 31. Mai 2016 - 10:57

0

#6 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.870
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 506
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace

geschrieben 30. Mai 2016 - 15:09

Und Opera basiert auf: Vorsicht Spoiler

Spoiler

against green Khmer
0

#7 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 944
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 103
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. Mai 2016 - 15:35

Ja, man würde eben gerne noch in irgendeinem Browser von Chromium verschont bleiben. Wenn schon nicht in Opera, dann wenigstens in Vivaldi. :unsure:
0

#8 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 498
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 23
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 30. Mai 2016 - 18:26

Warum bist du denn gerade auf Opera 28 umgestiegen und nicht auf die aktuellste Version (nämlich Opera 37)?

Ich nutze Opera etwa seit besagter Version 28 wieder nachdem ich eine zeitlang bei Firefox war.

Bei Opera 37 funktioniert das Umschalten der Tabs mit CTRL+Tab bei mir. Lesezeichen lassen sich über rechtsklick auch alphabetisch sortieren. Eine Lesezeichenleiste kannst du dir ebenfalls einblenden lassen, das geht ganz einfach indem du bei den Lesezeichen das Häkchen für die Leiste setzt. Ansonsten kommst du auch über das Schnellwahl-Icon mit zwei Klicks zu deinen Lesezeichen (oder du machst es über die Leiste und setzt dir dort ein Icon hin). Du kannst dir deine Lesezeichen auch selbst so sortieren und verschieben wie du willst. Anfangs werden sie chronologisch angelegt. Und Zoomen geht doch ganz einfach über das Mausrad: Mit gedrückter CTRL-Taste hoch und runterscrollen; genau so wie in den meisten anderen Programmen und Browsern unter Windows.

Ich habe Vivaldi auch getestet, bin dann aber bei Opera geblieben. Es ist schon richtig, dass Vivaldi viele Optionen des alten Operas (Version 12?) übernimmt und daher für den ein oder anderen der von dieser Version wechselt vielleicht die bessere Wahl ist. Auch mir hat der alte Opera eigentlich damals sehr gut gefallen. Da ich aber zwischendrin den Firefox nutzte ist mir der direkte Wechsel und die Umstellung zum Glück erspart geblieben. Ich bin also mit der aktuellen Opera Version sehr zufrieden und vermisse eigentlich nichts. Finde persönlich die Oberfläche auch eleganter als bei Vivaldi, insbesondere die Schnellwahl-Startseite gefällt mir sehr gut, die sich nach belieben anpassen lässt.

Hoffe ich konnte helfen ;)

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 30. Mai 2016 - 18:28

0

#9 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 31. Mai 2016 - 11:06

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 30. Mai 2016 - 15:09)

Und Opera basiert auf: Vorsicht Spoiler

Quatsch. Oben schreibst Du " workflow hat wie Opera 12.17" - das hab ich bisher benutzt. Und das war eben ohne Chrome und seine mir unverständliche Art der Bedienung.

Ich brech mir einen ab um zu meinen individuellen Lesezeichen zu kommen.
Meine Lesezeichenliste ist nun plötzlich unsortiert (weiß jemand, ob man die Textdatei editieren kann?).
Ich kann nicht mehr wie bisher mit CTRL TAB zwischen zwei geöffneten Web-Seiten hin- & herwechseln.



Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 30. Mai 2016 - 18:26)

Warum bist du denn gerade auf Opera 28 umgestiegen und nicht auf die aktuellste Version (nämlich Opera 37)?

Weil ich diese Version vor 1..2 Jahren ausprobiert hatte und seitdem wenig damit gemacht habe. Ich teste doch nicht alle Updates eines Programms, welches deutlich unhandlicher ist als die Version zuvor.
Und was hätte das für einen Einfluß auf die unhandliche (oder meinetwegen:) mir unverständliche Bedienung?

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 31. Mai 2016 - 11:07

0

#10 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.870
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 506
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace

geschrieben 31. Mai 2016 - 11:19

Opera hat seit Version 15 Chromium als Unterbau.

Es gibt quasi nur noch 3 engines. IE, Mozilla und Chrome(ium)/blink.

Ich habe nicht gesagt das Vivaldi die presto Engine verwendet sondern den Workflow von Opera 12.17.
against green Khmer
0

#11 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 498
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 23
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Mai 2016 - 17:45

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 31. Mai 2016 - 11:06)

Meine Lesezeichenliste ist nun plötzlich unsortiert (weiß jemand, ob man die Textdatei editieren kann?).
Ich kann nicht mehr wie bisher mit CTRL TAB zwischen zwei geöffneten Web-Seiten hin- & herwechseln.


Wie gesagt bei Opera 37 könntest du deine Lesezeichen alphabetisch sortieren. Falls du es anders sortieren willst musst du eigentlich auch nur innerhalb der Lesezeichen mit Drag&Drop die Links hin und herziehen wie du möchtest. Da kann eine Textdatei editieren kaum einfacher sein.
CTRL + TAB funktioniert in der aktuellen Version ebenso. Ansonsten oberflächlich hat sich seit Version 28 eigentlich kaum was verändert, daher würde ich eigentlich zu einem Update raten ;)
0

#12 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.870
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 506
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace

geschrieben 31. Mai 2016 - 18:08

Außerdem nutzt Opera 28 keine aktuelles chromium sondern ein ein Jahr altes. Inklusive der Bugs und Sicherheitslöcher aus der Zeit.
against green Khmer
0

#13 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 31. Mai 2016 - 18:23

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 30. Mai 2016 - 18:26)

Eine Lesezeichenleiste kannst du dir ebenfalls einblenden lassen, das geht ganz einfach indem du bei den Lesezeichen das Häkchen für die Leiste setzt. Ansonsten kommst du auch über das Schnellwahl-Icon mit zwei Klicks zu deinen Lesezeichen (oder du machst es über die Leiste und setzt dir dort ein Icon hin). Du kannst dir deine Lesezeichen auch selbst so sortieren und verschieben wie du willst. Anfangs werden sie chronologisch angelegt...

Bie mir sieht es so aus wie im Anhang. Den ganzen Kram links brauch ich nicht. -- aktuelle Sites -- enthält die Links, welche ich persönlich in Opera 12 eingepflegt habe. Auf die will ich auf möglichst kurzem Weg zugreifen. Und die brauch ich wie bisher alphabetisch geordnet
.Angehängtes Bild: Opera-28-2.png


Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 31. Mai 2016 - 17:45)

Wie gesagt bei Opera 37 könntest du deine Lesezeichen alphabetisch sortieren. Falls du es anders sortieren willst musst du eigentlich auch nur innerhalb der Lesezeichen mit Drag&Drop die Links hin und herziehen wie du möchtest.
Stimmt. Muß man erstmal drauf kommen :)

Zitat

Ansonsten oberflächlich hat sich seit Version 28 eigentlich kaum was verändert, daher würde ich eigentlich zu einem Update raten ;)
Wenn das jetzt ähnlicher zu V12 ist - ging die Bedienung da erstmal in eine andere Richtung und dann wieder zurück?

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 31. Mai 2016 - 18:35

0

#14 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 498
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 23
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 31. Mai 2016 - 19:23

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 31. Mai 2016 - 18:23)

Bie mir sieht es so aus wie im Anhang. Den ganzen Kram links brauch ich nicht. -- aktuelle Sites -- enthält die Links, welche ich persönlich in Opera 12 eingepflegt habe. Auf die will ich auf möglichst kurzem Weg zugreifen. Und die brauch ich wie bisher alphabetisch geordnet.



Ich zeig dir mal wie das bei mir aussieht:


Angehängtes Bild: Opera 1.jpg
Rechtsklick irgendwo in den Lesezeichen, gibt zum Beispiel die Option "alphabetisch sortieren"

Angehängtes Bild: Opera 2.jpg
Du kannst mit der Maus auch einfach Lesezeichen markieren und kopieren, oder ausschneiden und woanders wieder einfügen. Sowie was du nicht brauchst einfach in den Papierkorb löschen.

Angehängtes Bild: Opera 3.jpg
Auch die Leiste Links lässt sich sortieren, anpassen, Ordner löschen, Ordner erstellen, usw.

Angehängtes Bild: Opera 4.jpg
Oben kannst du zudem eine Lesezeichenleiste noch einrichten, falls du das möchtest. Per Drag and Drop kannst du einfach Lesezeichen oben anpinnen. Das Drag and Drop Prinzip funktioniert natürlich auch innerhalb der Lesezeichen um einen Link an eine andere Stelle zu verschieben.

Das heißt im Prinzip kannst du dir alles so anpassen wie du das gerne hättest. Was du nicht brauchst löscht du einfach. Und wenn du deine Lesezeichen aus dem Ordner "aktuelle Sites" mit weniger Klicks erreichen willst, ziehst du sie eben woanders hin.


Beitrag anzeigenZitat (joe13: 31. Mai 2016 - 18:23)

Wenn das jetzt ähnlicher zu V12 ist - ging die Bedienung da erstmal in eine andere Richtung und dann wieder zurück?


Nein ist nicht wirklich ähnlicher wie V12, sollte eigentlich noch fast gleich sein. Da ist Opera schon seiner neuen Linie treu geblieben im großen und Ganzen. Kann mich aber jetzt auch nicht mehr ganz genau daran erinnern wie Version 28 war. Kann sein, dass CTRL+TAB und paar Sachen nachträglich geändert wurden.
0

#15 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 48

geschrieben 01. Juni 2016 - 09:42

Nochmal zum Open-Source-Projekt Chromium:
Eine "offene Plattform" die auf Software des größten bekannten Datensammelunternehmens weltweit beruht? Soll das Vertrauen wecken? Warum nicht gleich einen NSA-Unterbau :(

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 02. Juni 2016 - 10:59

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0