WinFuture-Forum.de: ISDN auf IP-Telefonie umstellen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Internet
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

ISDN auf IP-Telefonie umstellen


#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.161
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 670
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2013 - 20:05

Die Telekom hat das Angebot gemacht, von ISDN auf IP-Telefonie umzustellen. Dadurch könnte man die derzeitigen ISDN-Gebühren sparen. Genutzt werden 3 Nummern auf derzeit 2 schnurlosen ISDN-Telefonen.
Fritz-Box 3370 ist im Einsatz. Die Dame von der Telekom kann natürlich viel erzählen, deshalb meine Fragen. Kann ich die beiden Telefone dann einfach so in die Box stöpseln? Nur ISDN-Telefone oder auch analoge Geräte? Die drei Nummern sind auf beide Telefone geschaltet. Geht das weiterhin dann auch so oder muss hedes einzelne Gerät angewiesen werden?
Hat das jemand von euch so umgestellt und kann mir erklären, ob es da Probleme gibt und wenn ja welche ?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.842
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 449
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2013 - 20:15

Ich habe (allerdings an der Fritzbox 7390) ein DECT-Telefon und auch das alte analoge Telefon. Das funktioniert alles problemlos wie vorher mit ISDN. Man muß natürlich die Apparate neu einrichten bzw. die Nummern den Apparaten zuordnen aber das ging auch ohne Probleme. Was nicht gleich funktioniert hatte, war das "angerufen werden können". Also selbst als das Raustelefonieren schon ging, klappten ankommende Anrufe noch nicht. Zunächst soll man wohl selbst raustelefonieren und mindestens ein 20 Sekunden-Gespräch führen, dass sich die Leitung irgendwie umstellt. Dann kann das aber trotzdem noch dauern. bei mir waren es zwei Stunden, manche haben wohl auch bis zum nächsten Tag gewartet.

Also wie gesagt, zu den Telefonen, wenn die Fritzbox als solches IP-Telefonie kann, dann kann man auch mit allen Telefonen telefonieren, die regulär an die Fritzbox anschließbar sind.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
1

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.124
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 10. Dezember 2013 - 20:16

Das größte Problem ist die Erreichbarkeit, wenn der Internetzugang mal ausfallen sollte. Kein Internet = kein Telefon und dann kannst Du auch nicht (mit diesem Telefon) den Kundendienst anrufen.

Würde persönlich bei "richtigem" Telefon bleiben, und zwar solange, wie es irgendwie möglich ist.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.161
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 670
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2013 - 20:56

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 10. Dezember 2013 - 20:16)

Würde persönlich bei "richtigem" Telefon bleiben, und zwar solange, wie es irgendwie möglich ist.


Ist auch mein Gefühl. Nunja, knapp 5 EUR im Monat sparen ist auch nicht die Welt. Zu Thema Ausfallsicherheit ist es ja so, dass es auch jede Menge Handys gibt. Aber irgendwie kann ich mir das Gefrickel schon vorstellen, so wie Holger das beschrieben hat. Und dann kommt irgendwann der Punkt: Hätte ich doch bloß .... :-)
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.842
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 449
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2013 - 21:21

Also als Gefrickel empfand ich es so gar nicht, zumindest nicht umständlicher als das normale Telefon einrichten.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.758
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 197
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Hätte schlimmer kommen können

geschrieben 10. Dezember 2013 - 21:58

Schließe mich RalphS an. Auch ist der Unterschied bei der Sprachqualität recht deutlich hörbar.

Ich würde sofort wieder zum echten Telefon wechseln wenn das bei meinem Anbieter möglich wäre.
Denn an manchen Tagen ist die Telefonqualität so mies, dass man sich an Funk erinnert fühlt. Immer brav abwechselnd sprechen, denn sonst hört keiner den anderen und man könnte meinen die Leitung sei tot. -.-

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 10. Dezember 2013 - 22:01

MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.842
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 449
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2013 - 22:05

Na die ist bei IP aber besser. Also ich hatte früher immer gedacht, die furchtbare Qualität die man von den Radioanrufern kennt, käme von der IP-Telefonie aber das scheint nur an irgendwelchen Blutooth-Headsets und ähnlichen Freisprecheinrichtungen zu liegen. Wenn ich telefoniere höre ich zwar keinen Unterschied aber mein Bruder meinte ich würde unglaublich klar und sauber klingen. Erreichbarkeit finde ich relativ. Dann bin ich eben mal nicht erreichbar. Vor der Wende hatten wir überhaupt kein Telefon im Haus.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#8 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 71
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Interessen:computer,musik,internet

geschrieben 10. Dezember 2013 - 22:31

Der Telekom Ip Anschluss hat einen riesigen Vorteil, gegenüber dem normalen Anschluss, er beinhaltet direkt das Sicherheitspaket Plus, das ohne Zusatzkosten, d.h. Man kann unbekannt Anrufer sperren.
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.926
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 44
  • Wohnort:Hennef bei Köln

geschrieben 10. Dezember 2013 - 23:11

Die Fritzbox 3370 hat doch gar keinen Telefon-Ausgang http://www.avm.de/de..._Box_WLAN_3370/ oO entweder musst du dann netzwerkfähige Telefone kaufen oder eine Box, die das kann. Und selbst da haben glaub ich haben die normalerweise nur 2 Leitungen, die man schalten kann.
0

#10 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.842
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 449
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 10. Dezember 2013 - 23:22

Darum schrieb ich ja auch extra "alle Telefone … die regulär an die Fritzbox anschließbar sind" weil ich die nicht kenne aber wenn da gar kein Telefon anschließbar ist, gehts zumindest mit den herkömmlichen Telefonen nicht.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#11 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.161
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 670
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Februar 2015 - 19:27

Nachdem auch das zweite ISDN-Telefon sich so langsam verabschiedet, soll nun doch so schnell wie möglich auf IP umgestellt werden.
Weil die FritzBox 3370 keine Telefonanlage hat, brauchen wir wohl IP-Telefone, oder? Kann uns da jemand welche empfehlen? Gibt es noch etwas besonderes zu beachten?
0

#12 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 71
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Interessen:computer,musik,internet

geschrieben 02. Februar 2015 - 19:53

Kauf dir lieber eine 7490 Fritzbox, dann hast du alle Möglichkeiten
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.161
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 670
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Februar 2015 - 19:55

Ich habe aber nun mal eine 3370. :wink:
0

#14 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 71
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Interessen:computer,musik,internet

geschrieben 02. Februar 2015 - 20:24

schau dir mal die Preise an, dann wirst du sehen, was besser ist, eine 7490 mit den Fritz Telefonen funktioniert super, sowie einbindung von Lan/IP Telefonen auch ( d.h. du bindest dein Smartphone ein, als Telefoniegerät )
Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.161
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 670
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 02. Februar 2015 - 20:39

Ja, diese Überlegung hatte ich auch schon. Aber die 3370 ist erst 1 1/2 Jahre alt. Und die 7490 kostet immerhin fast 200,- EUR.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0