WinFuture-Forum.de: Samsung Galaxy s2 über Lan verbinden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Samsung Galaxy s2 über Lan verbinden


#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.996
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 596
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. Oktober 2013 - 11:21

Gibt es eine Möglichkeit das Handy Samsung Galaxy s2 über Lan zu verbinden? Wlan ist nicht vorhanden. Es besteht nur die Möglichkeit über Kabel ins Internet zu kommen.

Sieht wohl schlecht aus, oder ?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Windows 8 User 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 10. August 09
  • Reputation: 240
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. Oktober 2013 - 11:25

http://www.handy-faq...ering_geht.html bzw. http://forum.xda-dev...d.php?t=1371345 :unsure:

Muss dann allerdings gerootet sein...
0

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.996
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 596
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. Oktober 2013 - 11:36

Oha. Das ist ja ein Aufwand. ;(
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.875
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 745
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 06. Oktober 2013 - 11:39

Wenns nicht geroutet werden soll würde sich bspw. sowas anbieten

http://www.jacob-com...nr-1347144.html

:wink:
0

#5 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Interessen:computer,musik,internet

geschrieben 06. Oktober 2013 - 12:36

Wo ist das problem, du kaufst dir einen Accesspoint von DLink für 33 Euro, stellst den einmal richtig auf die Betriebsart ein und kannst dich dann immer damit verbinden, egal an welches Kabelgebundenes Netzt du den Anschliesst. Das benutze ich schon seit 1/2 in dieser Form für mein Ipad, denn ich muss sehr häufig in Netzwerken die Router richtig einstellen und das geht so am besten, weil man benötigt eben dann keinen WLanschlüssen, weil man hat den eigenen Accesspoint dabei.
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.996
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 596
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. Oktober 2013 - 16:50

Also das Problem ist, dass das Betreiben eines Routers nicht erlaubt ist. Ist auch nicht für mich, sondern für einen Bekannten, der (wg. Ausbildung) in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnt. PC/Notebook darf über Lan rein. Das Handy müsste dann über den PC gehen.
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 06. Oktober 2013 - 17:24

Was ist denn das für eine Ansage? :unsure: Kann ja alles heißen. Oder gar nichts. :huh:

Hängt man eben nen Switch rein. Ist das dann gestattet? Oder nicht? :unsure:


Mag blöd klingen. Aber da hängt ne ganze Menge von ab. Immerhin könnte man ja einfach einen Access Point nehmen, wie oben erwähnt; das ist - als solches, und netzwerktechnisch -- KEIN Router, sondern ein Switch.


Das Beste wird aber sein, einfach eine WLAN-Karte zu kaufen und die an den Rechner anzuschließen. Dann kann man die ad-hoc verbinden, oder eins von beiden zum AP deklarieren und das andere Gerät dann dranhängen.


Schlage aber vor, vorher klarzustellen, was mit der "Kein Router" Geschichte erreicht werden soll. Nicht daß es da Streß gibt... immerhin könnte man ja durchaus das Telefon durch den PC routen, das wäre ja dann faktisch auch nicht gestattet.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#8 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.875
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 745
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 06. Oktober 2013 - 18:35

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 06. Oktober 2013 - 16:50)

Das Handy müsste dann über den PC gehen.


Ergänzend zu Ralph's Aussage:
Man kann das Handy auch per UMTS/LTE verwenden... ist halt mit zusätzlichen monatlichen Kosten verbunden
0

#9 Mitglied ist offline   slurp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.334
  • Beigetreten: 25. September 08
  • Reputation: 133
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 06. Oktober 2013 - 21:06

rein interessehalber: wer verbietet das und wieso?

Dieser Beitrag wurde von slurp bearbeitet: 06. Oktober 2013 - 21:06

0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.996
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 596
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 07. Oktober 2013 - 18:26

Beitrag anzeigenZitat (slurp: 06. Oktober 2013 - 21:06)

rein interessehalber: wer verbietet das und wieso?


Der Vermieter bzw. das steht so im Mietvertrag. Und verständlich ist das schon. Wenn mann sich vorstellt, dass jeder Student da einen eigenen Router/AP anschließt und das vielleicht auch noch ungesichert.

Und natürlich hat er über UMTS die Möglihkeit ins Netz zu gehen, nur das wird ab einem bestimmten Volumen gedrosselt. Deshalb will er möglichst auf herkömmlichen Weg ins Netz. Und deshalb auch die Überlegung, ob man nicht auf möglichst einfache Weise das Handy über das Notebook anschließt. Aber das scheint wie erwartet nicht so einfach zu gehen.
0

#11 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 07. Oktober 2013 - 22:54

Ja, irgendwie dachte ich mir schon sowas. Es geht nicht um Router - die wären ja fast blödsinnig -- sondern darum, daß nicht unkontrolliert jeder ins Netz kann (was ja mit APs der Fall wäre). Und weil an mehr oder weniger jedem handelsüblichen Router ein AP integriert ist und die überwiegende Mehrheit eh nicht unterscheidet(n kann) zwischen Router und AP... werden halt Router insgesamt untersagt. :huh:


Also Finger weg von dem Zusatz-AP. Das gibt nur Ärger - und klar könnte man dann schlautun und sagen, das ist doch gar kein Router :huh: und hätte technisch auch Recht. Aber während man damit dem Buchstaben des Gesetzes folgen würde... wäre der SINN des Ganzen komplett ad absurdum geführt und das Ergebnis davon wäre einfach nur, daß kurze Zeit später die Hausordnung geändert werden würde. <_<


Streng genommen würde daher auch eine WLAN-Karte im Laptop, die als AP eingerichtet wurde, der Hausordnung zuwiderlaufen. ... Was vermutlich solange gut geht, wie nix passiert; aber, Du kannst Dir sicher vorstellen was da abgehen wird, wenn sich da wer reinhackt - wie auch immer --- und das Hausnetz darunter leidet. Und wenn man dann den Übeltäter erstmal ausfindig gemacht hat mit seinem Laptop-als-AP... :huh:

Ist natürlich die Frage, wie bewandert die da sind und wie streng die Hausordnung ausgelegt wird. Denn es spricht ja schließlich nichts dagegen, eine WLAN-Karte im Laptop zu haben... oder diese im Ad-Hoc-Modus mit genau EINEM anderen Gerät zu koppeln (= dem Telefon). Das ist natürlich was gänzlich anderes als ein AP. Aber der Unterschied ist lediglich in der Konfiguration begründet, und das müßte man im Fall des Falles der Hausverwaltung auch erstmal klar machen (zB weil wer anders sich nicht an die Hausordnung hält und aber Dein Freund in die Mangel genommen wird (und der's aber gar nicht war)... bzw klar machen *können*. Ich mein, okay, Laptop+WLAN-Karte sieht nicht aus wie ein Router, also.... :rolleyes: aber, man weiß ja nie.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.887
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 524
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 08. Oktober 2013 - 04:47

Ich stelle mir gerade die Frage ob man es nicht darf oder es nicht geht. Ich kenne (kannte) es so dass man in solchen Unterkünften nur ein Gerät anmelden konnte da hier über die MAC die Anmeldung erfolgte. Letztlich ist es ja sowas von egal ob ich über den angemeldeten PC bullshit treibe oder über ein Telefon was über WiFi dran hängt. Meiner unwissenden Meinung nach müsste man nur die MAC vom Router zur Anmeldung nehmen und dann den Rest per WiFi verteilen.

greets
around the world
0

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.996
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 596
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 08. Oktober 2013 - 19:10

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 08. Oktober 2013 - 04:47)

Ich kenne (kannte) es so dass man in solchen Unterkünften nur ein Gerät anmelden konnte da hier über die MAC die Anmeldung erfolgte. Letztlich ist es ja sowas von egal ob ich über den angemeldeten PC bullshit treibe oder über ein Telefon was über WiFi dran hängt. Meiner unwissenden Meinung nach müsste man nur die MAC vom Router zur Anmeldung nehmen und dann den Rest per WiFi verteilen.

Ja, genau so funktionert die Anmeldung auch. Aber eine Router/AP-Lösung ist nicht erlaubt und das wollen wir auch nicht machen.
Eine einfache Lösung über Bluetooth oder USB müsste her, was aber wohl nicht so leicht geht. Das sollte sich da wirklich in Grenzen halten, ohne unverhätnismäßigen Aufwand betreiben zu müssen.
0

#14 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.803
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.121
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Zuhause
  • Interessen:Ja

geschrieben 08. Oktober 2013 - 19:45

In dem Fall: Kostenlosen Proxy. auf dem Laptop installieren und den dann in der Telefon-Konfiguration eintragen. Anhängen dann über BT, oder WLAN.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0