WinFuture-Forum.de: Android Berechtigungen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Android
Seite 1 von 1

Android Berechtigungen


#1 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.713
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 26. Juli 2013 - 15:39

whatsapp app berechtigungen <_<

http://artikel.softo...-berechtigungen



wollte es heute eigentlich wieder auf mein Smartphone drauf machen ,aber nachdem ich die Berechtigungen gelesen hatte ,hatte sich das erledigt
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.882
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 520
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Punxsutawney, 742 Evergreen Terrace
  • Interessen:Mein Schneckenhaus

geschrieben 26. Juli 2013 - 15:43

Welche Berechtigung macht dir denn bei WhatsApp sorgen?

greets
around the world
0

#3 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.713
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 26. Juli 2013 - 15:51

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 26. Juli 2013 - 15:43)

Welche Berechtigung macht dir denn bei WhatsApp sorgen?

greets


z.B

Kostenpflichtige Dienste: Damit kann die App kostenpflichtige SMS oder Anrufe tätigen, auch ohne dass Sie es bemerken. Bei Kommunikations-Apps wie WhatsApp macht es Sinn, bei anderen Programmen ist aber Vorsicht geboten. Hier besonders aufpassen!


und wenn ich dann den ersten Beitrag von meinem geposteten Link sehe (Marden )liege ich da wohl nicht so verkehrt,ist für mich fast genau sowas spionier massiges wie Facebook
0

#4 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 26. Juli 2013 - 16:47

Meimei, seit ihr alle ungerootet? (Open-)PDroid, Xprivacy und CM PrivacyGuard existieren.

Find's sehr merkwürdig, dass beim Telefon jeder wegen Berechtigungen rumspackt, obwohl man da relativ leicht was gegen machen kann, aber dass auf dem Desktop auch jedes Programm so ziemlich alles darf, darüber meckert keiner - jedenfalls glaub ich nicht, dass die, die hier meckern fähig sind, und ihren Desktop mit Policies, SELinux, AppArmor, MACs usw. nutzen und wenn doch, warum dann nicht auf dem Phone?
0

#5 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.759
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 427
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. Juli 2013 - 16:54

Aber diejenigen, die rummeckern sind doch die, die sich wenigstens noch Gedanken darüber machen, was die App dürfen soll und was nicht. Da geht die Sicherheit doch los.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#6 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 26. Juli 2013 - 18:21

Klar geht's da los, aber warum da aufhören? Man hat ja die Möglichkeit, was gegen zu tun und sich hier über die Permissions auszulassen ist doch nicht der richtige Ort.
0

#7 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.713
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 26. Juli 2013 - 18:37

Beitrag anzeigenZitat (ph030: 26. Juli 2013 - 16:47)

Meimei, seit ihr alle ungerootet? (Open-)PDroid, Xprivacy und CM PrivacyGuard existieren.


Meist Garantieverlust

http://www.chip.de/n...e_62681106.html


das ist für mich schon mal ein Grund nicht zu rooten
0

#8 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 26. Juli 2013 - 19:01

Dann sollte man Geräte von Herstellern kaufen, die das explizit erlauben bzw. denen es wurscht ist. Der von meinem derzeitigen Gerät, Oppo, erlaubt das explizit, hat keinen gelockten Bootloader und verweist sogar von seiner eigenen Website auf Community-ROMs.

Mal abgesehen davon, die Chance dass rooten allein was kaputt macht ist bestenfalls im Promille-Bereich. Bei Customs ist die Chance geringfügig größer, aber die sind in aller Regel schon von vielen auf Herz und Nieren getestet, bevor du als normaler Konsument überhaupt davon hörst, dass es die gibt. Es ist ja auch nicht so, dass die Devs bei z.B. XDA alles Millionäre wären, die machen das meistens mit ihren eigenen Geräten und sind entsprechend vorsichtig. Wenn man nicht gerade nen Kernel nimmt, der immer extremes OC betreibt, kann da kaum was passieren.

Ich würde jedenfalls nicht akzeptieren, nicht der eigene Herr über ein Gerät zu sein, dass mich ein Schweinegeld kostet und potentiell so invasiv für meine Privatsphäre ist, wie kein anderes.

Die gesetzliche Gewährleistung ist vom rooten übrigens nicht betroffen. Aber soll jeder machen, was er will, nur dann halt nicht meckern, wenn er sich zu eingeschränkt oder belästigt von irgendwelchen Apps fühlt - alternativ, Patches an Google schicken, die die Permissions endlich mal granularer machen.

Dieser Beitrag wurde von ph030 bearbeitet: 26. Juli 2013 - 19:03

1

#9 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. Juli 2013 - 19:55

Beitrag anzeigenZitat (nobody is perfect: 26. Juli 2013 - 18:37)


das ist für mich schon mal ein Grund nicht zu rooten


Geil, die Du darfst mit dem Gerät nur machen was Unroot will, Maschinerie läuft.

Irgendwann werden Administratorrechte genauso böse und nur für Freaks sein, wie heute das rooten.

Uhhhhh, ich hab soviel Geld für mein megahippes SP/Win Tablet/ Blöd-Markt PC ausgegeben, welches/r zwar grad weniger kann, (ich weine in den Kommentaren nach Updates) und z.T. lahmer ist, als mein billig erstandenes 2 Jahre altes, gerootetes SP aber dafür ich hab Garantieeeee!

Und irgendwann gibts fürs Volk nur noch Appgehampel auf allen Plattformen und alles scheint save.

@ ph030: Danke für den Oppo-Tipp!


Zum TE.

Gib die ersten Zeilen deines Textes mal in eine Suchmaschine ein.

Man nennt es HOAX

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 26. Juli 2013 - 20:10

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#10 Mitglied ist offline   nozz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 879
  • Beigetreten: 09. Oktober 06
  • Reputation: 13
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. Juli 2013 - 19:56

Beitrag anzeigenZitat (ph030: 26. Juli 2013 - 19:01)

alternativ, Patches an Google schicken, die die Permissions endlich mal granularer machen.


Android 4.3 hat ja schon eine Funktion, um Permissions zu verwalten, die nutze ich auch schon ausgiebig ;)

Dieser Beitrag wurde von nozz bearbeitet: 26. Juli 2013 - 19:57

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. Juli 2013 - 20:02

Beitrag anzeigenZitat (nozz: 26. Juli 2013 - 19:56)

Android 4.3 hat ja schon eine Funktion, um Permissions zu verwalten, die nutze ich auch schon ausgiebig ;)


Das konnte der Cyanogen vor Jahren schon. Rooten vorausgesetzt.


Und wie lange werden heutige Unroot-SP Käufer weinen, daß sie kein Update auf 4.3 erhalten?

Ist genauso wie das Update, Update, Update gepredige hier. immer soll alles aktuell sein Geschrei, welches man hier immerwieder liest. Erstmal alles Updaten.

Im Playstore z.B. gibts derzeit massiv Aktualisierungen die in den Kommentaren und wie ich auch finde mehr Downgrades und Usertests sind.

Mit einem gerootetem Gerät tangiert einen das glücklicherweise peripher.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 26. Juli 2013 - 20:27

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#12 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.759
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 427
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 26. Juli 2013 - 21:21

Na super, ab Beitrag 18 komme ich inhaltlich gar nicht mehr mit. Da hätte jetz auch alles in schwedisch stehen können.
Bauernregel: Regnets mächtig im April, passiert irgendwas, was sich auf April reimt.
0

#13 Mitglied ist offline   ph030 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.129
  • Beigetreten: 14. Juli 04
  • Reputation: 36
  • Geschlecht:unbekannt

geschrieben 26. Juli 2013 - 21:31

Beitrag anzeigenZitat (nozz: 26. Juli 2013 - 19:56)

Android 4.3 hat ja schon eine Funktion, um Permissions zu verwalten, die nutze ich auch schon ausgiebig ;)

Hab schon gelesen, dass es das gibt, ja. Haste zufällig irgendwo ein Review gesehen, was den dahinterliegenden Code begutachet bzw. ist der auch offengelegt(will jetzt nicht den ganzen Tree durchforsten)? Ich will Google da jetzt erstmal nix schlimmes unterstellen, es ist schön, dass sie endlich mal in die Pötte kommen, aber es wird wohl noch nen Grund haben, warum das nicht offen dargestellt wurde - oder es soll eigentlich ein "unsichtbarer Teil" von dem neuen Profiling-Zeug sein.

@Candlebox, gerne.
Ich bin mit meinem Find 5 (32gb, midnight) sehr zufrieden. Hersteller selbst macht alle zwei Wochen (beta-)Updates öffentlich, gibt offiziellen Support von PA(die unterstützen ja sonst wenig ausser Nexi), CM, etc. Rooten mit zwei Klicks, "dank" Java auch unter Linux, Batterie ist für mich ausreichen und schick und stabil isses auch. Hatte damals erst mit HTC One spekuliert, aber die Software-Features brauch ich nicht, jedenfalls net zu dem Preis. Einzig der Zubehörmarkt ist hierzulande limitiert, ich bräuchte noch ne Dockingstation, hab aber weder KK noch Paypal um bei DealExtreme zu ordern :/

In einem Punkt muss ich dir aber widersprechen, ich fänd's super, wenn den Leuten auch unter Windows endlich mal per Default die Admin-Rechte weggenommen würden, UAC gut und schön, aber das reicht bekanntlich nicht. Dies nur als Schutzmaßnahme für Doofis, für alle Interessierten muß es natürlich trotzdem einfach sein, die Rechte zu bekommen. Fehlt ja nur noch, dass mir einer die Garantie für mein Nobby wegnimmt, nur weil ich Linux drauf laufen lassen - dabei fällt mir ein, dass gab's schonmal, da hat vor Jahren irgendein Hersteller gesagt, Linux-Dateisysteme wären am tot der Platte verantwortlich.

@Holger_N, dafür ist das Thema jetzt wenigstens diskussionswürdig, vorher war's ja nur wieder DAU-Alarm. Kann vma ein Mod auch gerne absplitten.

Dieser Beitrag wurde von ph030 bearbeitet: 26. Juli 2013 - 21:32

0

#14 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.937
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 368
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 27. Juli 2013 - 04:18

Beitrag anzeigenZitat (ph030: 26. Juli 2013 - 21:31)


In einem Punkt muss ich dir aber widersprechen, ich fänd's super, wenn den Leuten auch unter Windows endlich mal per Default die Admin-Rechte weggenommen würden,


Ich auch, Und der Weg dahin läuft.

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 26. Juli 2013 - 19:55)

Geil, die Du darfst mit dem Gerät nur machen was Unroot will, Maschinerie läuft.


»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#15 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.698
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 90
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln Stadtbezirk 4
  • Interessen:ja

geschrieben 27. Juli 2013 - 17:46

Beitrag anzeigenZitat (nobody is perfect: 26. Juli 2013 - 15:51)

Kostenpflichtige Dienste: Damit kann die App kostenpflichtige SMS oder Anrufe tätigen, auch ohne dass Sie es bemerken. Bei Kommunikations-Apps wie WhatsApp macht es Sinn, bei anderen Programmen ist aber Vorsicht geboten. Hier besonders aufpassen!

Öhm ja, das sollte aber klar sein. Kostenlose SMS und Anrufe bietet mir WhatsApp nicht, also muss ich die bezahlen - von daher: no problem.
Ausserdem bezieht sich der verlinkte Artikel nicht auf WhatsApp sondern ist Allgemein gehalten. WhatsApp wird nur einmal erwähnt um zu sagen das dort die "kostenpflichtige Dienste" Sinn machen.
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0