WinFuture-Forum.de: Microsoft Windows - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Microsoft Windows und seine Jünger


#1 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.198
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 89
  • Geschlecht:unbekannt
  • Interessen:Ja

geschrieben 17. November 2012 - 04:19

Es geht mir nicht um Schmähungen oder schlechte Laune machen. Ich frage mich aber schon lange, wie es kommt, dass passieren kann was will: in Foren wie diesen stehen die oft enttäuschten Nutzer voll hinter dieser Firma. Ich konnte das verstehen, als es noch keine Alternativen gab. Die hatte man ja geschäftstüchtig platt gemacht (OS/2). Alternativen gibt es aber mittlerweile kostenlos, und sie sind nicht einmal sehr schwierig zu verstehen. Hat man das aber einmal getan, fällt der ganze teilweise offensichtlich unterdrückte Frust weg, denn UBUNTU zum Beispiel ist ein System, das es mir ermöglicht beinahe alles zu machen, was ich vorher mit Windows (3.1, 95, 98, XP, Vista, Windows 7) getan habe. Klar war eine gewisse Anhänglichkeit auch bei mir vorhanden, aber die hat sich nun mit dem Ausprobieren von Windows 8 endgültig verflüchtigt.
Mein Haupt-Computer sieht nun so aus. 3 Festplatten, eine mit XP, das wunderbar läuft, eine mit Windows 7 (noch) und UBUNTU. Aus der dritten Platte habe ich meine persönlichen Daten, wie ich das seit 20 Jahren schon habe. Dort auch installiere ich alle Programme. Ausnahmlos benutzen XP und Windows 7 dieselben Daten auf dem Laufwerk. Selbst das virtuelle XP, das ich unter UBUNTU laufen lassen kann, benutzt dieselben Programme. Und auch die Auslagerungdatei von Windows 7 und XP wird gemeinsam genutzt. Ein eventuell weiter "gepatchworktes" aufgeblähtes verfliestes Windows mit den alten Macken kommt bei mir nie mehr auf den Computer.
Signatur

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.664
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 381
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. November 2012 - 09:58

Naja gut, ich habe mein System auch aufgeteilt, nur nicht mit mehreren Festplatten in einem Rechner, sondern gleich mit mehreren Geräten. 1 PC Win7, 1 PC Debian, 1 PC Win XP, 1 Laptop Win 8, 1 NAS aber was ändert das daran, dass ich mit einem davon mal ein Problemchen haben könnte und dann hier im Forum eine Frage dazu stelle, ohne gleich Microsoft zu verdammen?
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.

#3 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 515
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 46

geschrieben 17. November 2012 - 11:47

Glückwunsch für dich...

0)Ich muss eines vorweg sagen, ich bin kein Spieler, benutze den PC nur für Internet, Office, Musik hören etc. Mein erster PC lief unter Windows 3.1, und bis auf ME (Und die MS Server OS wie z.B. 2000) habe ich bis jetzt jedes MS OS mitgemacht, OS/2 auch.

a)OS/2 plattgemacht? OS/2 wurde ja durchaus in der Industrie eingesetzt, nur dann da eben ohne diesen komischen Windowsaufsatz. Da durfte die Software dann aber auch was kosten. Ehemalige Windowsuser, die auf diesen Windowsaufsatz angewiesen waren, hatten dann natürlich ein Problem, als dieser nicht mehr aktualisiert wurde. Ob IBM generell Interesse an dem reinen Privatkunden hat, da habe ich so meine ernsten Zweifel. OS/2 ist nicht das einzige Produkt von IBM, auch für Privatkunden, von dem man dann nach einiger Zeit nichts mehr hört. Selbst bei diesem Deal mit Apple und PowerPCs CPUs, weis ich nicht, ob der von IBM wirklich so geliebt wurde.

b)Windows 8 Sicherlich hat das noch einiges an Verbesserungspotential. Was mich hier am meisten stört ist noch nicht mals diese Metro-Desktop Umschaltung, dass ist für mich eher Startmenü+Desktop Gadgets=Metro Startscreen, sondern eher die fehlende Mausunterstützung. Was wäre daran so schwer gewesen, diesen Metro Apps ein kleines "X" rechts oben zu spendieren? Dieses "runterwischen" mit der Maus, um eine App zu schließen, ist für einen Mausbenutzer nicht gerade logisch. Und wenn ich dann noch in der Hilfe lesen muss, "öffnen sie den Metro Startscreen oder öffnen sie die Charmsbar und geben sie in die Suche ABC ein". Sicher, es gibt hier wohl einige die haben Windows 7 mit der Startmenüsuche schon genauso bedient, nur wenn ich ein Programm, ohne irgendwelche Tricks und nur mit der Maus, nicht mehr deinstallieren kann, während ich meine ganzen OCDB 32 Bit Treiber ohne Probleme mit der Maus konfigurieren kann, weis ich nicht wer da gepennt hat. MS, die Betatester, das MS Team welches die Betaantorten liest, oder sonstwer, wenigstens ist diese fehlende Möglichkeit Programme zu deinstallieren, ein gutes Beispiel dafür, dass da doch einige Tücken im Detail liegen, bei Windows 8, und das die Summe dieser Kleinigkeiten viele Zweifeln lässt ob Windows 8 "gut" ist. Es macht für mich auf jeden Fall an vielen Stellen einen sehr unfertigen Eindruck, auch wenn mir einige der grundlegenden Änderungen gegenüber Win 7 durchaus gefallen.
Was bei dieser ganzen Diskussion über Windows 8 aber auch nicht vergessen werden sollte, sind folgende 2 Punkte:
1)Wer meckert eigentlich wo über Windows 8? Naturgemäß wird man z.B. im WF-Forum wenig Posts finden "Ich finde Windows 8 gut".
2)MS Office Ribbons. "Brauch ich nicht", "zu umständlich", "Was soll das?" usw. waren hier sehr viele Kommentare dazu. Wenn man jedoch den "normal User" vor beide Systeme setzt, wird er das Office mit Ribbons bevorzugen. Und auch sonst, wie sieht es mit dem Live Messenger u.ä. aus? Es ist nicht so, dass MS all diese Designs im stillen Kämmerlein ausbrütet, es wird durchaus im Vorfeld geprüft was die Allgemeinheit der User gerne hätten, das "alte Hasen" vielleicht nicht mit dieser "Allgemeinheit der User" übereinstimmen, wohl auch weil sie das alte so gewöhnt sind, ist das vielleicht einer der wahren Hauptgründe die gegen Windows 8 sprechen? Ich werde so langsam das Gefühl nicht los, dass dieses so ist. Wie aber will man die Gesamtheit aller Meinungen zu Windows 8 ermitteln, und nicht nur die der Kritiker? Ich könnte noch einiges mehr über Windows 8 und MS generell schreiben, was mir so einfällt, aber das würde hier zu viel. Ich habe/hatte aber keinerlei "Frust" mit allen Windows OS.

c)Linux...
Es ist ja nicht so, dass mich Linux nicht interessieren würde, nur für Sachen wie Server, Linux NAS System usw. habe ich einfach keine Verwendung, es bleibt also nur Linux als Desktop System. Und da teste ich durchaus, ich nehme mir durchaus die Zeit wenigstens einmal im Jahr die eine Linuxversionen von mindestens 2 Anbietern zu testen (tja, nein, ich teste nicht die 20 anderen Distributionen...) und dann so 1-2 Wochen nebenbei zu testen, während die Konfiguration/Installation mittlerweile eigentlich ganz gut klappt, erinnert mich das ganze leider immer noch sehr stark an Safari unter Windows, irgendwie. Ein paar Programme starten, verschiedene Oberflächen sehen, evtl. auch noch etwas seltsam zu konfigurieren. Sicher, wenn ich bei MS 10 MS Programme starte, habe ich wahrscheinlich auch 8 verschiedene GUIs, dieses "Windows Gefühl", ich kommen mit einem MS Programm zurecht, selbst wenn ich es das erste mal starte, stellt sich bei mir aber bei Linux irgendwie nicht ein. Teilweise sind mir das auch zu viele Möglichkeiten und Einstellungen. Das der "Massenmarkt" kein Linux haben möchte, daran ist für mich auf jeden Fall nicht nur Microsoft schuld. Ich muss hier auch einräumen, dass ich irgendwie das Gefühl auch nicht loswerde, dass der "Massenmarkt", bzw. eine große Steigerung der Nutzerzahlen,von vielen Linuxanhängern auch scheinbar gar nicht angestrebt wird.

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.664
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 381
  • Geschlecht:Männlich

geschrieben 17. November 2012 - 13:28

Beitrag anzeigenZitat (Lastwebpage: 17. November 2012 - 11:47)

Glückwunsch für dich...


Wer 'n jetz?
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.

#5 Mitglied ist offline   Urne 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 17.935
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 392
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:BL
  • Interessen:Computer

geschrieben 17. November 2012 - 13:47

Nicht für Dich, glaub ich. Das ist wohl eher der Alex Michel Gedächtnisthread. :ph34r:
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0