WinFuture-Forum.de: XP startet nicht mehr - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

XP startet nicht mehr


#1 Mitglied ist offline   cantonsilver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 19. Februar 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Plothen bei Schleiz / ThСЊringen

geschrieben 27. Mai 2012 - 18:28

Hallo zusammen.

Der Computer von meinem Sohn hat ein schwerwiegendes Problem.

Er hatte vorgestern Nachmittag dran gesessen und sich mit den üblichen Sachen, wie schülervz und seinem Lieblingsspiel Landwirtschaftssimulator 2009 beschäfftigt. Er fuhr den Rechner ganz normal runter. Gegen 19 Uhr wollte er seine Mails checken, weil ihm sein Opa eine geschrieben hat. Da kam direkt nach der Ram-Überprüfung folgende Meldung:


Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
\WINXP\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM

Sie können versuchen, diese Datei zu reparieren, indem Sie Windows Setup unter Verwendung der Original-CD starten.
Wählen Sie in der ersten Bilschirmanzeige die Option 'R', um die Systemreparatur zu starten.


Genau das habe ich mal versucht. Ich bekomme die Anzeige "Wenn Sie von CD starten möchten, drücken Sie eine beliebige Taste...

Das mach ich und......lande bei obiger Fehlermeldung.
Also booten von CD auch nicht möglich. Ich habe überprüft, ob alle Kabel noch fest an den HDD's stecken. Das ist der Fall
Auch im BIOS werden beideFestplatten erkannt.
Ich weiß momentan nicht weiter. Ich vermute ja einen defekt der Boot-HDD, da der Rechner in letzter Zeit des öfteren eine Konsistenzprüfung der C-Platte wollte.


Danke für eure Hilfe schonmal im Voraus.

Gruß Andy
Les medecins choisissent www.viagrasansordonnancefr.com toxicose du medicament
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.899
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 27. Mai 2012 - 18:45

hast dumal versucht mit einem Hersteller Tool die Festplatte zu checken?

und wenn Möglich gib bitte noch ein paar Infos zu dem Computer.
0

#3 Mitglied ist offline   cantonsilver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 27
  • Beigetreten: 19. Februar 04
  • Reputation: 0
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Plothen bei Schleiz / ThСЊringen

geschrieben 27. Mai 2012 - 21:26

Funktionieren Herstellertools nicht meißt von Diskette aus? Floppy fehlt bei dem Rechner, genauso, wie die Möglichkeit von USB zu booten. Bleibt also nur die Möglichkeit ne bootbare CD.
Der Rechner gehört schon zum älteren Semester....P4 mit zahlreichen MHz, Nvidia GeForce 9200 LE, 1 GB RAM, Board weiß ich grad nicht aus dem Kopf.
Beide Festplatten sind von Maxtor. Eine mit 40GB und eine mit 120 GB. Der Rechner selbst ist BJ 93 (glaub ich). War zur damaligen Zeit ein Komplett-PC von Fujitsu-Siemens. Nachgerüstet wurde nur die GraKa und die zweite HDD. Als OS läuft WinXP Pro SP3.
Les medecins choisissent www.viagrasansordonnancefr.com toxicose du medicament
0

#4 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.899
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Köln

geschrieben 27. Mai 2012 - 21:40

was du versuchen kannst wäre mal die C Platte abklemmen und die zweite Platte als Master dann zu setzten und schauen ob du da XP drauf installieren kannst,kommt natürlich auch darauf an wieviel wichtige Daten darauf sind.
somit könnte man schon mal ein anderer Hardwarefehler ausgeschlossen werden.
Solltest das du so machen kannst du nach erfolgreicher XP Installation die alte C Platte ja als slave wieder einbauen und schauen ob sie noch angesprochen werden kann.
Bei dem Problem wie du es beschreibst gehe ich aber davon aus das die C Platte das Ende ihrer Dienste zeigt.
0

#5 Mitglied ist offline   starbug25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 40
  • Beigetreten: 12. Mai 12
  • Reputation: 1

geschrieben 27. Mai 2012 - 23:42

Ich würde erstmal versuchen mit einem Live Linux auf die Platten zuzugreifen und alles wichtige zu sichern. Danach mit UBCD die Festplatten prüfen und dann weiter schauen.
0

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.248
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 629
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Klosterneuburg/Österreich
  • Interessen:PC, Motorrad, Kino, Musik

geschrieben 28. Mai 2012 - 08:52

Beitrag anzeigenZitat (cantonsilver: 27. Mai 2012 - 21:26)

Funktionieren Herstellertools nicht meißt von Diskette aus? Floppy fehlt bei dem Rechner, genauso, wie die Möglichkeit von USB zu booten. Bleibt also nur die Möglichkeit ne bootbare CD.
Der Rechner gehört schon zum älteren Semester....P4 mit zahlreichen MHz, Nvidia GeForce 9200 LE, 1 GB RAM, Board weiß ich grad nicht aus dem Kopf.
Beide Festplatten sind von Maxtor. Eine mit 40GB und eine mit 120 GB. Der Rechner selbst ist BJ 93 (glaub ich). War zur damaligen Zeit ein Komplett-PC von Fujitsu-Siemens. Nachgerüstet wurde nur die GraKa und die zweite HDD. Als OS läuft WinXP Pro SP3.

Maxtor gehört seit Ende 2005 zu Seagate; das passende Diagnose-Tool ist "SeaTools". Brenne es auf CD (Image auf Disk brennen) und boote den Rechner von dieser CD.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win10 Test NB
0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 14.365
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 901
  • Geschlecht:Männlich
  • Wohnort:Dortmund NRW
  • Interessen:Alles wo irgendwie Strom durchfließt fasziniert mich einfach weswegen ich halt Elektroinstallateur geworden bin :)

geschrieben 29. Mai 2012 - 07:32

Vollgelaufene Systempartitionen sind eigentlich häufiger anzutreffen....

Sollte die Funktion der Schattenkopie/Systemwiederherstellung nicht fatalerweise deaktiviert worden sein so kannst du die files aus dem System_Volume_Information wiederholen (immer nur den ganzen Satz, einzeln werden die Files wg. Abhängigkeiten ehr Probleme haben)

http://support.micro...om/kb/307545/de

kannst du selbstredent auch grafisch von einem anderen gebooteten PE oder Linux aus machen.
0

#8 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.827
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 125

geschrieben 06. Juni 2012 - 17:31

Beitrag anzeigenZitat (cantonsilver: 27. Mai 2012 - 18:28)

Sie können versuchen, diese Datei zu reparieren, indem Sie Windows Setup unter Verwendung der Original-CD starten.
Wählen Sie in der ersten Bilschirmanzeige die Option 'R', um die Systemreparatur zu starten.[/b]

Genau das habe ich mal versucht. Ich bekomme die Anzeige "Wenn Sie von CD starten möchten, drücken Sie eine beliebige Taste...

Das mach ich und......lande bei obiger Fehlermeldung.
Also booten von CD auch nicht möglich. Ich habe überprüft, ob alle Kabel noch fest an den HDD's stecken.

Hast Du die Bootreiehnfolge im BIOS überprüft? Da sollte das CD-Laufwerk vor der Platte stehen.
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0